Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

kc
Beiträge: 2961
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von kc » Mo 15.03.10 14:39

Dieser Balbinus sieht mir nicht original aus:

http://www.sixbid.com/nav.php?p=viewlot ... 5&lot=1273

Grüße

kc
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von emieg1 » Mo 15.03.10 15:31

Anscheinend unterliege heute nicht nur ich der Schnitz- und Fälschungsparanoia...?! :lol: :roll: :wink:

Aber was lässt dich denn hier zweifeln?

Benutzeravatar
Submuntorium
Beiträge: 1073
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Submuntorium » Mo 15.03.10 16:07

Ein schwieriger Fall würde ich behaupten.Stutzig macht mich zum Beispiel die Patina,der Sand könnte angeklebt sein.Das Portrait ist auch recht ungewöhnlich für Balbinus,was aber nichts heißen muss.
viele grüße,
Submuntorium

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10464
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von beachcomber » Mo 15.03.10 16:51

für die patina würde ich meine hand auch nicht ins feuer legen, aber ansonsten hab' ich da keine probleme.(ausser dass das porträt mies ist :) )
grüsse
frank

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von emieg1 » Mo 15.03.10 17:12

Also ich habe bei Balbinus immer die pausbäckigen Portraits der meist vorzüglich erhaltenen Denare im Kopf. Vielleicht wirkt daher dieser Sesterz mit der abgeflachten Wangenpartie etwas ungewöhnlich?!

kc
Beiträge: 2961
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von kc » Di 16.03.10 00:03

Ihr habt eigentlich alles gesagt. Mich verunsicherten einmal Patina, aber noch mehr das Portrait. Sieht irgendwie alles komisch aus.

Grüße

kc
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von curtislclay » Mi 17.03.10 17:49

Auch die Buchstaben stimmen nicht. In meinen Augen sind die Stempel sicher modern!

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von emieg1 » Mi 17.03.10 17:59

Also wenn die jetzt wirklich modern sein sollte, werde ich niemals mehr eine kaiserzeitliche Bronze kaufen... niemals nicht... neinnein :cry: :? :cry:

Scherz beiseite:

Ich glaube aus folgendem Grunde nicht an eine neuzeitliche Fälschung: Der immense Aufwand würde doch in keiner Relation zum Ertrag stehen. Und wenn die Münze tatsächliche eine Fälschung sein sollte, kann man ersteren wohl sicherlich voraussetzen. IMHO müsste für eine Relation schon die "Produktion" mehrerer solcher Exemplare nötig sein, die sich dann zumindest im "Stil" vergleichen lassen würden?!

Ja doch?!?

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2406
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von cepasaccus » Mi 17.03.10 18:52

Von 1000 CHF lebt ein Bulgare sicher ein Monat lang sehr gut. Da kann der schon einiges an Aufwand fuer eine einzige Muenze reinstecken.
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von emieg1 » Mi 17.03.10 19:17

cepasaccus, das mag sein, aber glaubst du auch, er würde nach der "Herstellung" einer einzigen Münze den Stempel ad acta legen? Klar, jetzt kann man natürlich weiter spekulieren, ob denn in der Zukunft weitere Exemplare auftauchen werden ...

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2406
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von cepasaccus » Mi 17.03.10 20:27

Es gibt zum Beispiel einen exzellent gefaelschten fruehmittelalterlichen Hortfund, bei dem einige Stempel haeufiger verwendet wurden aber auch Stempel nur einmal. Bei dem hat man sich richtig Muehe gegeben und hervorragend recherchiert und so echt glaubwuerdige neue Muenzen kreiert, die wissenschaftlich eine Sensation gewesen waeren.

Aber wie du auch sagst kann er in Zukunft noch weitere Muenzen dezent an den Mann bringen. Oder vielleicht hat er es ja schon gemacht und die liegen ohne Auktion in Sammlungen?

Mit dieser theoretischen Diskussion moechte ich aber nicht kund tun, dass ich glaube, dass diese Muenze falsch ist. Ich habe dazu keine Meinung.

vale

PS: Und zu den Bulgaren moechte ich noch was positives sagen: Ich habe noch nie so lecker gegessen wie in Sofia. Alles hat dort gut geschmeckt, sogar die Pizza im Restaurant fuer 1 EUR.
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von emieg1 » Mi 17.03.10 20:44

cepasaccus hat geschrieben:
Mit dieser theoretischen Diskussion moechte ich aber nicht kund tun, dass ich glaube, dass diese Muenze falsch ist. Ich habe dazu keine Meinung.
Lach.. die allermeisten Diskussionen hier drehen sich doch um Theorien, wobei es in erster Linie darum geht, NEUE Inspirationen zu entdecken. In zweiter Linie wäre es natürlich himmlich, diese unwiderruflich zu untermauern, was aber nur in den wenigsten Fällen gelingen wird.

Bei Fälschungen ist dies natürlich immer eine Gratwanderung... und nicht zuletzt aus dem Grunde, dass man die Münze nicht in der Hand hält, kann die Meinung nur eine subjektive sein :wink:

PS. Kulinarisch erinnere ich mich nur verschwommen an Bulgarien... da gabs diesen leckeren Shopska-Salat mit Tomaten und Schafskäse :)

Benutzeravatar
Submuntorium
Beiträge: 1073
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Submuntorium » Do 18.03.10 14:19

Ich kann nur Curtisclay beipflichten:Dei Buchstaben sind eindeutig Modern und das Stück damit nicht echt.
viele grüße,
Submuntorium

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3949
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von richard55-47 » So 21.03.10 16:26

do ut des.

Tinapatina
Beiträge: 357
Registriert: Mi 24.10.07 18:42

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Tinapatina » So 21.03.10 23:15

Zweihundertdreiundzwanzig! :evil:

Beschreibung:TITUS
SESTERZ
77-78

Jetzt kommts:
"Garantie und Rücknahme werden nicht gestatten., ausser der Artikel weicht von der Artikelbeschreibung ab, dann nehme ich den Artikel zurück und Sie bekommen Ihre volle Summe zurückerstattet."

Nach meinen Informationen wurden die sehr seltenen Sesterzen des Titus mit "Iudaea capta" im Jahre 80 u.Z. geprägt.
Für den Geprellten: Ein Hintertürchen ist offen...... :D

Wenn man einmal davon absieht, dass der Kaiser Vespasian sein soll :D
"Numismatik wäscht den Staub des
Alltags von der Seele."

Frei nach Pablo Picasso

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: beachcomber und 3 Gäste