Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von areich » Mi 05.01.11 09:52

Selbst wenn man den Stil nicht beurteilen kann sind die Oberflächen überhaupt nicht übrzeugend, da reicht sogar dieses schlechte Bild. Aus der Werkstatt bzw. mit der Methode hergestellt sieht man viele.

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von chinamul » Mi 05.01.11 11:49

Arminius hat geschrieben:Falsch! Die Masche "den Guß soweit bearbeiten und beschädigen, bis alle Spuren verwischt sind und das Ding echter und abgenutzt aussieht".
Und dann so fotografieren, daß auch noch der letzte Rest an Klarheit vernebelt wird. Solche unkeuschen Angebote fallen bei mir bereits beim ersten flüchtigen Anblick durch.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Mithras
Beiträge: 1275
Registriert: Sa 11.12.10 12:33

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Mithras » Mi 05.01.11 12:33

Dachte ich´s mir doch fast - habe das Stück in der Bucht in der letzten Minute entdeckt und hatte keine Zeit mehr, das winzige Artikelbild zu vergrößern - in klein fiel das nicht so auf - man ahnte da eine abgenutzte aber schöne Erhaltung - als ich das Bild dann speicherte und vergrößerte, kam schon das erste böse Erwachen beim Anblick der Punkte auf der Oberfläche - mit Absicht bearbeitete Fälschungen, um die Fälschung zu vertuschen - das ist wirklich Masche mit Vorsatz der Täuschung ...boah, da bekommt man doch echt die Wut!

Ich danke euch für die schnelle Hilfe und dadurch Schadensbegrenzung! :-)

LG
Mithras
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Benutzeravatar
antinovs
Beiträge: 974
Registriert: So 21.03.10 21:46
Wohnort: berlin

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von antinovs » Mi 05.01.11 16:03

hi Mithras,

bei dieser münze handelt es sich um einen guss einer Slavey reproduktion.

gruesse udo
LXVIII

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von ga77 » Mi 05.01.11 18:23


Benutzeravatar
antinovs
Beiträge: 974
Registriert: So 21.03.10 21:46
Wohnort: berlin

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von antinovs » Mi 05.01.11 19:29

ga77 hat geschrieben:http://cgi.ebay.fr/DENIER-DOMITIA-LONGI ... 27b7b1a738

Valete
Gabriel
wunderbar runder schrötling, "gemeidiges" haar. klarer kauf, Gabriel :D :D *

udo

*this is a joke because fake!
LXVIII

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von emieg1 » Mi 05.01.11 21:22

Mithras hat geschrieben:Hallo, eine Meinung zu folgendem Stück wird erbeten:
scheinbar ein Denar des
Diadumenian - wohl RIC IV 104
PRINC IVVENTVTIS
Wenn ich den mit forgerynetwork vergleiche, scheint mir das Stück fast stempelgleich, nur etwas flacher, abgenutzter - und mit Schrammen und Dellen evtl. auf alt getrimmt. Das ist doch diese Gussfälschung, oder gibt es den auch mit diesem Stempel im Original (welches eine Vorlage für die Gussfälschung war?)?
http://www.forgerynetwork.com/asset.asp ... KoP2peIiU=
LG
und danke wie auch allen ein fake-freies neues Jahr,
Mithras
Der Verkäufer ist nicht ganz zufällig alibali_445 ? Der verkauft mit Vorliebe diesen Schmu...

http://cgi.ebay.co.uk/UNKNOWN-ROMAN-AR- ... 230d19f3dd

Benutzeravatar
Mithras
Beiträge: 1275
Registriert: Sa 11.12.10 12:33

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Mithras » Mi 05.01.11 22:42

bingo! @nummis
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Herostratos
Beiträge: 92
Registriert: Di 25.11.08 00:18

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Herostratos » Mi 05.01.11 22:45

antinovs hat geschrieben:
ga77 hat geschrieben:http://cgi.ebay.fr/DENIER-DOMITIA-LONGI ... 27b7b1a738

Valete
Gabriel
wunderbar runder schrötling, "gemeidiges" haar. klarer kauf, Gabriel :D :D *

udo

*this is a joke because fake!
In Spanien scheint z.Z. ein ganzes Nest davon zu sein. Wenigstens schreibt er es noch ins Angebot
la monnaie est vendu comme une copie d'une pièce de monnaie romaine dont l'authenticité n'est pas garantie

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9733
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Homer J. Simpson » So 09.01.11 17:25

Schaut mal:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0304718447
Diese Münze hat ihr Dasein sicher nicht als Gordian-II.-Sesterz begonnen. War das ein Gordian III. oder ein Traianus Decius?

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12252
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Numis-Student » So 09.01.11 19:18

Ich denke, der wurde schon als Gordi II aus seiner Gussform entnommen...
Schöne Grüße,
MR

kc
Beiträge: 2960
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von kc » So 09.01.11 19:26

Hallo Numis-Stukadent,

das glaube ich nicht. Das Portrait hat wohl durch das Schnitzen an Breite verloren. Die vordere Hälfte passt so gar nicht zum Hinterkopf. Das Portrait Gordian III. ist an und für sich ziemlich breit und "comicartig". Könnte das ursprüngliche Antlitz nicht den kleinen Schatten vor dem jetzigen Portrait ausgefüllt haben (von Nase bis Haaransatz)?

Grüße

kc
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 2833
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von tilos » So 09.01.11 23:17

Ist es nicht wunderbar, wenn man bei diesem (bekannten) fakeseller nur noch darüber fachsimpeln muss, ob es sich um eine Gussfälschung oder ein umgeschitztes Betrugsobjekt handelt? Ich persönlich tendiere zu letzterem. Aber vielleicht liegen ja auch beide Vorredner nicht ganz falsch, und es handelt sich um den Abguss eines Schnitzwerkes? 8)
Wenn ich mich recht erinnere, hat uns der "Kollege" ja mindestens in einem Falle schon zwei Exemplare einunddesselben fakes "vorgelegt" (Augustus/Livia-Tessera). :bad-words:

Gruß
Tilos

: d... macht ja ein Schweinegeschäft mit Fälschungen. Die bringen meistens zwischen mehreren hundert bis zu eintausend Euro/Stück!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12252
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 182 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Numis-Student » So 09.01.11 23:41

So, nochmal den ganzen Kram :evil:

Also, für mich sprechen folgende Anzeichen für einen Guss: Flaue Buchstaben in ROM, die nicht durchgehenden Schrötlingsrisse bei 6 und 1 Uhr, das unruhige Feld bei 1-2 Uhr und die vielen Poren um die sitzende Figur.

Den Schatten würde ich mit der künstlichen Patina erkären: entweder konnte die Chemie dort länger wirken, weil es geschützt ist (ebenso wie bei den Buchstaben), oder weil beim Einreiben mehr Chemie haften blieb.

Was ist ein Numis-Stukadent :?:

Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von nephrurus » Mo 10.01.11 10:16

http://cgi.ebay.de/MARCIANA-Denar-Sehr- ... 19c2504854
und wieder eine garantiert echte Münze unseres geschätzten Forumsmitgliedes zaharij, der sich hier gern mal seine Münzen bestimmen lässt...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast