Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4552
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von quisquam » Fr 16.11.12 23:02

areich hat geschrieben:Gelanzt?

http://www.ebay.de/itm/300817340256
Ich denke ja, es sieht sehr danach aus als wären Frisurstrukturen und Signatur hinzugelanzt.
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
Antoninus Pius
Beiträge: 408
Registriert: Mo 27.02.12 20:30

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Antoninus Pius » Sa 17.11.12 20:37

Nur um meinen Fälschungsblick zu schulen. Bei der grummelt mein Magen (sicher nicht vor Hunger):
http://www.ebay.de/itm/Diadumenian-Anto ... 0814487010
Was meint ihr?

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1321
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von klunch » Sa 17.11.12 22:48

Sie wird ja als Falsum verkauft. Sonst hätte ich wegen der recht körnigen Oberfläche, der durchgehenden Prägeschwäche und wegen des Untergewichts auch grausliges Magenstechen. :)

Zur "gelanzten" Münze: Ob Lanz die so eingekauft hat bzw. einfach so weiterverkauft, oder einen Bearbeiter hat, der da selbst Hand angelegt hat - das frage ich mich. Ich kann mir nicht vorstellen, daß die da so dreist sind und selbst Hand anlegen, wenn das rauskommt, ist er seinen guten Ruf los. Zumindest in Fachkreisen. Es kann aber durchaus sein, daß da ein Sachbearbeiter auf seine Art ein bisschen nachhelfen will, ich denke da nur an den Bankangestellten Kerviel, der 4,9 Milliarden Euro verzockt hat, bevor es die Bank bemerkt hat.

Bisher habe auch ich mit einem gewissen Vertrauen bei Lanz halbwegs oft gekauft - dieses gute Gefühl wird durch solche Ereignisse gemindert und durch latentes Mißtrauen ersetzt, was prinzipiell schade ist.

Grüße klunch
Lernen, lernen und nochmals lernen.

Benutzeravatar
Antoninus Pius
Beiträge: 408
Registriert: Mo 27.02.12 20:30

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Antoninus Pius » So 18.11.12 00:04

:oops: Sorry hab ich überlesen (gleich dreimal!!! :drinking: ). Wenigstens habe ich erkannt, dass es ein Guss ist :? .
Gute Nacht A.P.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10398
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 314 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Homer J. Simpson » So 18.11.12 00:25

Die Frage ist durchaus nicht dumm! Nämlich, ob es sich um eine antike oder moderne Fälschung handelt. Solche "Weißmetall-Gußfälschungen" können nämlich auch modern sein - zum Beispiel gibt es da eine Serie von Macrinus-Denaren. Anbei mein Exemplar.

Homer
Dateianhänge
713a.JPG
713b.JPG
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1321
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von klunch » So 18.11.12 00:34

Ging mir grad heute genauso, als ich bei einem anderen Objekt auf ebay dieses fast geschossen hätte, bis ich auf einmal einen kleinen Riß im Objekt bemerkt habe und erst danach gesehen habe, daß der Verkäufer auf einen kleinen Riß hinweist :oops: Manchmal sieht man den Wald vor Bäumen nicht :mrgreen:

Gute Nacht,
klunch
Lernen, lernen und nochmals lernen.

Benutzeravatar
Marcus Aurelius
Beiträge: 913
Registriert: So 07.10.12 11:16
Wohnort: Region Stuttgart, Portus Cale

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Marcus Aurelius » So 18.11.12 10:23

Ich weiß nicht wieso, aber irgendwie ist dieser Diocletian "komisch" , das gesamte Erscheinungsbild stört meine Sinne in versch. Hinsicht. Der Legendenstil, der detailarme Körper des Genius, die leicht porös wirkende Oberflächenbeschaffenheit, die einerseits etwas poröse und alt aussehende, jedoch zu perfekt verlaufende Linienführung des Randes und zu guter letzt diese künstlich anmutende Stempelverschmutzung auf der Reversseite auf 15:00 Uhr. Zugegeben alles sehr subtil aber vorhanden. Unterliege ich da etwa einer Fehlinterpretation meines, zugegeben noch recht überschaulichen, Wissens über antike Gußfälschungen ?


Viele Grüße und einen schönen Sonntag


Marcus Aurelius
De gustibus non est disputandum.
Dives qui sapiens est ! (Horaz)

Benutzeravatar
Marcus Aurelius
Beiträge: 913
Registriert: So 07.10.12 11:16
Wohnort: Region Stuttgart, Portus Cale

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Marcus Aurelius » So 18.11.12 10:23

De gustibus non est disputandum.
Dives qui sapiens est ! (Horaz)

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10398
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 314 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Homer J. Simpson » So 18.11.12 11:15

Legendenstil und Genius sind typisch für die Münzstätte Alexandria. Ich sehe da nichts Verdächtiges.

Viele Grüße,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Marcus Aurelius
Beiträge: 913
Registriert: So 07.10.12 11:16
Wohnort: Region Stuttgart, Portus Cale

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Marcus Aurelius » So 18.11.12 11:26

Ok, mit Münzen aus Alexandria habe ich noch keine Erfahrungen, sie ist mir halt förmlich " ins Auge gesprungen" da sie sich meines Erachtens doch sehr von den Münzen unterscheidet, die ich bis jetzt mein eigen nennen darf. Danke Homer !

Grüße

Marcus
De gustibus non est disputandum.
Dives qui sapiens est ! (Horaz)

Benutzeravatar
Marcus Aurelius
Beiträge: 913
Registriert: So 07.10.12 11:16
Wohnort: Region Stuttgart, Portus Cale

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Marcus Aurelius » So 18.11.12 19:24

http://www.ebay.de/itm/JULIA-DOMNA-Dena ... 4abe5e9e43

Moderne Gußfälschung ? Ein paar andere Denare desselben Anbieters weisen exakt die gleiche Oberflächenstruktur auf.

Gruß

Marcus Aurelius
De gustibus non est disputandum.
Dives qui sapiens est ! (Horaz)

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von ga77 » So 18.11.12 20:01

Würde ich auch sagen, ja.

Vale
Gabriel

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von areich » So 18.11.12 20:03

Das ist auch ein bekannter Fälschungsverkäufer. Warum sollte man sich auch mit echten rumärgern? Die sind im Einkauf oft so teuer.

Benutzeravatar
Marcus Aurelius
Beiträge: 913
Registriert: So 07.10.12 11:16
Wohnort: Region Stuttgart, Portus Cale

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Marcus Aurelius » So 18.11.12 20:16

Ich verstehe nicht weshalb solche Anbieter, falls er tatsächlich häufiger Fälschungen verkauft die explizit als echt ausgewiesen sind, keine negativen Bewertungen bekommen oder gar von ebay gesperrt werden . :?

Gruß

Marcus
De gustibus non est disputandum.
Dives qui sapiens est ! (Horaz)

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10398
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 314 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Homer J. Simpson » So 18.11.12 22:32

Ach komm, das ist doch der älteste aller Hüte.

Betr.: Bewertungen
Du siehst, daß die Münze falsch ist. Also kaufst Du sie nicht, also kannst Du keine negative Bewertung abgeben. Einer der die Münze kauft, sieht nicht, daß sie falsch ist, und bewertet positiv. Einer, der die Münze kauft und dann sieht, daß sie falsch ist, schreibt dem Verkäufer, der sagt, oh Pardon, die muß mir durchgerutscht sein, zahlt das Geld zurück, der Käufer ist erleichtert und bewertet auch positiv.

Betr.: Sperrung durch Ebay
Jaja, Ebay hat was gegen Fälschungen! Aber nur gegen Fälschungen von Rolex-Uhren und Gucci-Taschen, wo ihnen deren Firmenjuristen im Nacken sitzen. Fälschungen von alten Münzen sind ihnen schnurz-piep-egal, oder nicht mal das: Sie verdienen ja Geld damit. Vergiß es, auf irgendwelche Hilfe von Ebay zu hoffen!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste