Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10655
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von beachcomber » Do 30.11.17 23:54

ich habe keinen zweifel an beiden, da passt alles, und ausserdem kenne ich den einlieferer der absolut vertrauenswürdig ist! :)
grüsse
frank

Benutzeravatar
Mithras
Beiträge: 1276
Registriert: Sa 11.12.10 12:33

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Mithras » So 10.12.17 11:51

Mein Junior hat in diesem Jahr ein Architekturstudium begonnen, dazu passend fand ich als Weihnachtsgeschenk Münzen mit Architekturmotiven.
Mit diesem Geschenk hätte ich dann wohl nicht viel Freude gemacht:
Fakeverdacht.jpg
Auf dem Gesamtbild waren sie für mich noch relativ unauffällig. Lediglich den Severus oben mit seiner Rückseite und den Gordian unten mit seiner Vorderseite empfand ich vom Stil her nach meinem Empfinden etwas arg daneben , wobei ich bei den Provinzlern da nicht sattelfest bin und auch manches Ungewöhnliche für möglich halte.

In der Hand dann sofort ein Bauchgefühl dafür, dass die Teile nicht echt sind: die "Patina" bei allen gleichfarbig, die Münzen wirken auf den ebenen Flächen wie schlecht geglättet, silbriges Metall glänzt auf erhabenen Stellen durch, beim Caracalla auf dem Portrait "Pickel", wohl Gusslunker.

Was meint ihr? Liege ich richtig? Sind die Fälschungen vielleicht schon bekannt?

Severus Alexander Nicomedia - Fantasieprägung - Vorbild - sitzende Tyche hält Tempel auf jeder Hand / 26 mm 9,15g
Fakeverdacht 1.jpg
Caracalla Marcianopolis - 26 mm 9,85 g, vergleiche: https://www.acsearch.info/search.html?id=279495
Fakeverdacht3.jpg
Gordianus III Nicopolis ad Istrum - 27 mm 8,65 g, vergleiche: https://www.acsearch.info/search.html?id=4337728
Fakeverdacht2.jpg
Ich hatte erst überlegt, sie mal in Aceton zu tauchen, aber das lasse ich wegen der Rückgabe wieder. Mir reicht das, was ich eh schon sehe, als Argument glaube aus.

Liebe Grüße
Mithras
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10286
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 269 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Homer J. Simpson » So 10.12.17 12:15

Von den Bildern sehe ich eigentlich nichts Verdächtiges. Mal schauen, was unsere Provinzrömerexperten sagen.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 2021
Registriert: So 02.01.11 12:11
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 124 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von kijach » So 10.12.17 14:01

Da ist nix falsches dran
Jetzt auch Griechen-Sammler!

Benutzeravatar
Mithras
Beiträge: 1276
Registriert: Sa 11.12.10 12:33

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Mithras » So 10.12.17 14:03

Die Münzen sind auf Fotos von der Farbe her gefährlich echt wirkend, da wohl mehrfarbig graubraun und grün grundiert wurde und dann noch Dreck aufgebracht. So glaube ich das in der Hand zu sehen.
Hier noch mal Bilder jetzt unter Tageslicht. Aber ich meine auch, dass auf diesen Bildern bei den Portraits jetzt der rundgelutschte buckelige Guss besser zu erahnen ist, oder?!
20171210_134825-673x673.jpg
20171210_134751-637x637.jpg
20171210_134239-735x735.jpg
20171210_134321-685x685.jpg
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Benutzeravatar
Mithras
Beiträge: 1276
Registriert: Sa 11.12.10 12:33

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Mithras » So 10.12.17 14:05

Und jene noch:
20171210_134620-693x693.jpg
20171210_134714-659x659.jpg
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10286
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 269 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Homer J. Simpson » So 10.12.17 14:17

Sieht mir nicht gegossen aus, aber wohl geglättet. Die erste Münze ist aus Nikopolis, und da ist Peter43 absoluter Experte, der kennt den Typ bestimmt und weiß, ob es da Fälschungen gibt und was es mit der Münze auf sich hat.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Mithras
Beiträge: 1276
Registriert: Sa 11.12.10 12:33

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Mithras » So 10.12.17 14:18

Wirklich verblüffend, dass die Teile jetzt auf den neuen Fotos selbst mich fast wieder überzeugen würden ...hätte ich sie nicht in der Hand und sehe auch den Unterschied!
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Benutzeravatar
Mithras
Beiträge: 1276
Registriert: Sa 11.12.10 12:33

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Mithras » So 10.12.17 15:52

Tadaaa, die Kamera vom Handy kann am besten abbilden, was meine Augen auch sehen und mir die Münzen suspekt erscheinen ließen: all die hellen Flecken glänzen silbern!
Gusslunker?
Warum auch immer, mit der hochwertigen Kamera konnte ich das nicht abbilden.
Sind meine Bedenken nun nachvollziehbarer?
Wem soll ich mehr trauen? Der teuren Kamera und deren perfekten Bildern, die allein auch mich beruhigen würden? Meinen Augen und den Handybildern, auch wenn die letzten Bilder gruselig sind?
Verrückt! :drinking:
Schmunzel. Ich hatte schon an mir selber gezweifelt.
20171210_152821-620x536.jpg
20171210_152936-641x640.jpg
20171210_153050-612x523.jpg
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Benutzeravatar
tilos
Beiträge: 2911
Registriert: Di 21.08.07 17:47
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von tilos » So 10.12.17 17:57

Von den Fotos her sehe ich nichts, was auf Fälschungen hinweist. Möglicherweise wurde die Münze mit Olivenöl behandelt (eine schädliche Unsitte, in Laienkreisen weit verbreitet), die zu dem etwas schwammig-flauen und schmutzigen Erscheinungsbild führt. Gusslunker an der Oberfläche wären maximal als eingesunkene Partien oder Löcher erkennbar, niemals als erhabene Stellen.

Gruß
Tilos

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Pscipio » So 10.12.17 19:18

Ich kann sehen, was dich an den Münzen stört - das Erscheinungsbild der Patina ist sehr einheitlich und die Konturen sind zum Teil etwas schwammig. In den letzten Jahren sind auch genug Fälschungen von Provinzbronzen auf den Markt gekommen, manche davon sind ausserordentlich gut gelungen. Es ist schon verdächtig, wenn beispielsweise der Schrötlingsriss beim Severus Alexander aus Nikomedia nicht durch den Schrötling durchzugehen scheint (oder aber er ist auf der Rückseite bloss durch die falsche Patina überdeckt).

Ohne die Stücke in der Hand gesehen zu haben, würde ich jedoch wie meine Vorredner vermuten, dass das Erscheinungsbild eher auf eine unsachgemässe Behandlung zurückgeht. Die Patina ist so sicher nicht echt, ausserdem sind sowohl der Severus Alexander wie auch der Gordian III. stark geglättet und in Teilen geschnitzt. Ich würde daher sicher davon abraten, aus dieser Quelle weitere Münzen zu erwerben.

Lars
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
Mithras
Beiträge: 1276
Registriert: Sa 11.12.10 12:33

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Mithras » So 10.12.17 22:35

Pscipio hat geschrieben:... Ich würde daher sicher davon abraten, aus dieser Quelle weitere Münzen zu erwerben.

Lars
Ich danke euch für die Rückmeldungen/Meinungen und sehe es wie Lars.

Liebe Grüße
Mithras
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

antoninus1
Beiträge: 4090
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von antoninus1 » Di 30.01.18 17:57

Was kosten die in der Türkei? Zwei, drei Euro?

https://www.sixbid.com/browse.html?auct ... ot=3747792
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5268
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 247 Mal
Danksagung erhalten: 375 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von mike h » Di 30.01.18 18:05

Er sollte sich was schämen!
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10286
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 269 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 30.01.18 21:01

"Im Stile des Giovanni Cavino". Nö. Genau das eben nicht. Wer das als den Stil des Cavino beschreibt, sollte das Münzensammeln aufgeben und sich für das gesparte Geld einen Blindenhund zulegen.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste