Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 351
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Sa 23.05.20 15:05

Dateianhänge
il_1140xN.576333010_83ch.jpg

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9675
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 23.05.20 15:50

Der Verkäufer steht auch in der NFSL des US-Forums.
http://www.forumancientcoins.com/board/ ... opic=18502

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 351
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Sa 23.05.20 16:28

Homer J. Simpson hat geschrieben:
Sa 23.05.20 15:50
Der Verkäufer steht auch in der NFSL des US-Forums.
http://www.forumancientcoins.com/board/ ... opic=18502

Homer
Kann das Auktionshaus "Dix Noonan Webb" nicht in der NFSL Liste finden.
Das Auktionshaus "Dix Noonan Webb" verkauft, wohl ungewollt und unwissentlich stempelgleiche Fälschungen von moderne handgeschnittene Stempel wie der Etsy Replika Händler.
Nur haben die falschen Stücke, welche das Auktionshaus anbietet künstliche Abnutzung und Patina.
Wegen Urheberrecht kann ich die Bilder vom Auktionshaus nicht hochladen, da ist die Chance, dass die was dagegen habe viel größer ist als bei Replika oder Fälschungsverkäufern bei Ebay oder Etsy.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9675
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 23.05.20 16:37

Ah, sorry, die nicht; ich hatte mich hier auf einen anderen Beitrag bezogen, da ging es um diesen Sesterzen:
https://www.ebay.de/itm/FANTASTIC-EXTRE ... 4595684450
Tut mir leid, da hatte ich mich falsch ausgedrückt.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4098
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Zwerg » Sa 23.05.20 16:54

Ich habe einmal Tim Wilkes von DNW angeschrieben

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 351
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Sa 23.05.20 16:54

Homer J. Simpson hat geschrieben:
Sa 23.05.20 16:37
Ah, sorry, die nicht; ich hatte mich hier auf einen anderen Beitrag bezogen, da ging es um diesen Sesterzen:
https://www.ebay.de/itm/FANTASTIC-EXTRE ... 4595684450
Tut mir leid, da hatte ich mich falsch ausgedrückt.

Homer
Mein Fehler, so macht das Sinn, da hätte ich auch selbst drauf kommen können :(

Benutzeravatar
chevalier
Beiträge: 413
Registriert: Fr 11.07.08 04:22
Wohnort: Westliches Westfalen
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von chevalier » Sa 23.05.20 19:27

richard55-47 hat geschrieben:
Sa 23.05.20 12:46
chevalier hat geschrieben:
Fr 22.05.20 12:42
Ich frage mich dann allerdings, was sind das für Verrückte, die offenbar ohne jegliche Ahnung von antiken Münzen zu haben EUR 284,68 bieten! Sind das die ersten Auswirkungen der kommenden Inflationsangst? :wink:
Nein. Corona war es. Das Virus greift u. a. das Gehirn an.
der war gut :mrgreen:
mfg Thomas

„Und so sehen wir betroffen - den Vorhang zu und alle Fragen offen“ (Reich-Ranicki)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12146
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 155 Mal
Danksagung erhalten: 157 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Numis-Student » Sa 23.05.20 20:07

Amentia hat geschrieben:
Sa 23.05.20 15:05
Der Trajan ist auch falsch

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=3895&lot=268

Stempelgleich als Replika

https://www.etsy.com/de/listing/1826374 ... s_search_1
Der und die vorherigen Stücke von Dix Noonan Webb zeigen aber wieder gut, wie stark der Unterschied zwischen den schreiend falschen Stücken in vz-prägefrisch und den "fast echten" mit Abnutzung, Patina etc ist.

Daher bin ich auch sehr dankbar für diese Warnungen...

Schöne Grüße
MR

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9675
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 23.05.20 21:42

Hier mal 'ne ganz andere Frage:
Heute wurde dieses Lot von einem Verkäufer, dem ich nicht traue, versteigert. Weil - ungewöhnlich für ein Lot - ein Vespasian-Sesterz drin war, habe ich mir das Lot doch mal gemerkt. Erst nach der Auktion ( ich habe die Münzen nicht ersteigert) fiel mir auf, daß es auf der Rückseite des Vespasian-Sesterzen unten ein paar reichlich komische Linien gibt, die mir den Verdacht erwecken, es könnte sich um eine Transferstempel-Fälschung handeln. Dazu würden auch die Prägeschwächen passen - Transferstempel sind ja meist aus nicht so hartem Material, und Prägeschwächen für Flavier-Sesterzen nicht typisch. Was meint Ihr dazu?

Homer
Dateianhänge
lot4münzen-26,50€.jpg
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 351
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 140 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Sa 23.05.20 22:33

Ich mag den Vespasian auch nicht, gibt auf Avers 5 Uhr und Revers 5-6 Uhr eine komische Linie (durch Höhenunterschied, da ist der Rohling am Rand tiefer) welche das Rohlingsende einer Münze darstellen könnte. Der Prägevorgang ist wohl auch nicht optimal verlaufen, siehe das Auge von Vespasian (Doppelschlag?) welches doppelt übereinander vorhanden zu sein schein.

Stempelgleiche Stücke wären hilfreich um zu rekonstruieren was in den echten Stempeln war und was nicht und vielleicht weißt ja eines der Stücke genau die Rohlingsform auf welche der Linie entspricht.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9675
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 23.05.20 22:56

Die Linie auf der Vs. bei 5 Uhr ist m.E. nur der Strich über der III; aber die auf der Rs. ist genau das, was ich meine, und die Bildbegrenzung (eigentlich ein Perlkreis, was hier gar nicht so rauskommt) weiter innen ist auch komisch.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1693
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von kijach » Sa 23.05.20 23:18

Den hab ich auch beobachtet und hatte überlegt mitzubieten. Habe ich aber nicht wegen diesen Linien auf der RS. Denke mal der ist nicht echt und soll anlocken
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie (bis 300 n.Chr.) 105/120
Neuester Kopf: Didia Clara

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9675
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 23.05.20 23:59

Also Leute - worauf die Leute alles bieten...
Dieser Aureus des Nero hat 560 Pfund gebracht und ist falscher als ein Lächeln von Heidi Klum:
https://www.ebay.fr/itm/NERO-Gold-coin- ... 3931276125
Und diese "Athener Eule" hätte ein Lehrling in der Münzstätte Athen an den Kopf geschmissen gekriegt, und sie steht schon bei 183 Euro:
https://www.ebay.fr/itm/GRECE-ATHENES-A ... 4365555742
Was so schlechte Fälschungen für Geld bringen, erschüttert mich immer wieder. Ich weiß schon, das sollte es nicht, die Blödheit ist grenzenlos, aber trotzdem.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Heraklion
Beiträge: 58
Registriert: Fr 06.02.15 21:02
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Heraklion » So 24.05.20 14:49

Mal abgesehen davon ,das Athene guckt als ob sie Verstopfungen hat. ;-)

Aber wie es scheint ,kann man mit Fälschungen verkaufen nen flotten Euro machen.
Also Boktorka und Konsorten ergaunern sich mehr Geld als ich mit ehrlicher Arbeit.

LG

Benutzeravatar
chevalier
Beiträge: 413
Registriert: Fr 11.07.08 04:22
Wohnort: Westliches Westfalen
Hat sich bedankt: 160 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von chevalier » So 24.05.20 16:54

Amentia hat geschrieben:
So 23.02.20 18:00
Numismatik Naumann, hat kürzlich eine dieser Fälschungen aus seiner Auktion zurückgezogen.

https://www.biddr.ch/auctions/numismati ... &l=1013599

Metallfluss nicht vorhanden (keine Fließlinien und kein Prägeglanz) nur eine leblose schmierige Oberfläche und manchen haben zu starke Kantenrisse wie bei Pressfälschungen und komische Rohlinge. Habe mein Exemplar, (Fälschung gleiche Fälscherwerkstatt) ja hier schon gezeigt (natürlich von Fälschungsverkäufer verkauft, welcher viele dieser Legionary Denar im Angebot hatte), habe es hier aber nochmals angehängt. Habe auch ein echtes Stück und wenn man die nebeneinander legt, dann sind die Unterschiede offensichtlich und klar zu sehen.
Wie gesagt, diese Stücke wurden schon vor einiger Zeit bei Ebay bei Fälschungsverkäufern aus Bulgarien angeboten die 100% nur Fälschungen hatten.

Es ist in unser aller Interesse, dass so wenige Fälschungen wie möglich auf dem Markt sind.

Ich bin mir sicher, dass Lanz und seine Mitarbeiter diese Fälschungen nicht wissentlich sondern mit bestem Wissen und Gewissen anbieten, da sie meinen, dass diese echt sind und auch andere haben sich schon mit diesen Denaren verbrannt .

Lanz muss ja Ebay und Paypal Gebühren auch zahlen und daher dürfte sein Gewinn pro Münze besonders bei den sehr günstigen sehr gering sein, dass man da nicht viel Zeit für eine Echtheitsprüfung aufwenden kann und mal ein paar Fälschungen dabei sind ist verständlich. besonders, da viele Stücke ja doch eher mäßig erhalten und günstig sind , was eine Echtheitsprüfung erschwert. Natürlich sind da immer wieder auch gute und manchmal auch sehr Stücke dabei.
Nur leider sind gerade viele Fälschungen bei ihm im Angebot auch wenn man es mit der Vergangenheit vergleicht, was sehr traurig ist.
Und standard Fälschungen erkennen lässt sich eigentlich recht gut und schnell erlernen, hoffe daher, dass seine Mitarbeiter das mit den Fälschungen recht zügig in den Griff bekommen.
Edit: ein paar Orthographie-Fehler korrigiert, blöd, wenn man zitiert wird und da waren Fehler im Satz ^^.
Einfach nur klasse, deine Beiträge zu Fälschungen. Danke.
mfg Thomas

„Und so sehen wir betroffen - den Vorhang zu und alle Fragen offen“ (Reich-Ranicki)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast