Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 421
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 181 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Fr 03.07.20 11:52

Zwerghamster hat geschrieben:
Fr 03.07.20 09:57
Ich finde, die eingestellten Bilder haben eine sehr gute Qualität.

Das Gewicht von 2,202 scheint mir niedriger zu sein als das Gewicht anderer Argenteus von Diocletian, auch wenn diese gegenüber dem Sollgewicht von 3,41 gr. wohl meist untergewichtig waren (unter 3 gr.)

Die unscharfen Konturen und und die blasige Oberfläche würden bei mir Zweifel an der Echtheit wecken, auch wenn Korrosion oder sehr scharfe Reinigung der Oberfläche auch zusetzen kann.

Wenn die Münze von Dr. Busso Peus stammen sollte, dann sollte der Verkäufer eine Referenznummer haben, über die es sich nachprüfen lässt.

Viele Grüße
Das Gewicht muss in Relation zur Abnutzung und Korrosion usw gesehen werden und dann sind die 2,2 Gramm durchaus möglich.

Das Stück hier hat z.B. 2.2 Gramm und ist deutlich besser erhalten

https://www.acsearch.info/search.html?id=2371544

1.81 Gramm

https://www.acsearch.info/search.html?id=3577289

2,51 Gramm

https://www.acsearch.info/search.html?id=2797290

2,46 Gramm

https://www.acsearch.info/search.html?id=3247163

2,49 Gramm

Es gibt relativ viele untergewichtige echte Argenti..., auch von dieser Serie mit Gamma auf Rückseite

2.29 Gramm

https://www.acsearch.info/search.html?id=4854791

2.1 Gramm

https://www.acsearch.info/search.html?id=203343

Oder hier mit 3.6 gramm

https://www.acsearch.info/search.html?id=5065917

Außerdem weiß ich nicht wie sehr zu dieser Zeit und besonders bei dieser Emission das Sollgewicht (Gewichtsstandard) eingehalten wurde und da gab es immer Abweichungen nach unten und oben !!!!!!!!
Gewichtsstandard = Duchschnittsgewicht von möglichst vielen Stücken einer Prägeserie, man nimmt entweder nur prägefrische Stücke oder errechnet das Ursprungsgewicht bei nicht stempelfrischen Stücken, der Gewichtsverlust durch Abnutzung, Korrosion wird berechnet und dann dem Gewicht hinzugefügt um das Ursprungsgewicht zu erhalten.
Es würde sehr helfen, wenn wir wüssten, wie hoch das Gewicht ist bei anderen stempelgleichen Stücken oder Stücken die durch Stempelverbindungen mit diesem verbunden sind oder Stücken desselben Künstlers oder zumindest von Stücken dieser Prägeserie and dieser Prägestätte um zu schauen welche Abweichungen da normal sind vom Gewichtsstandard. Und dann muss zwingend berücksichtigt werden, dass das STÜCK wegen Korrosion und Abnutzung und Reinigung an Gewicht verloren hat und man dann das ursprüngliche Gewicht berechnet welches die Münze nach dem Prägen hatte.
Und dann schauen ob das Ursprungsgewicht der Münze innerhalb der Gewichtstoleranz echter Stücke dieser Prägeserie lag.

Bei Severus Alexander gab es auch eine sehr große Schwankung, habe da stempelgleiche absolut prägefrische Stücke wo die Gewichtsdifferenz über ein Gramm beträgt. Da scheint man nicht besinders viel Wert auf das Gewicht gelegt zu haben bzw. die Gewichtstoleranz war sehr groß.

Die Bilder vom Rand sind sehr unscharf und verwaschen absolut ungenügend für eine verlässliche Echtheitsbewertung (für Echtheitsprüfung müssen sehr scharfe, klare Bilder mit hoher Auflösung und gutem Kontrast vorhanden sein).
Und selbst mit guten Bildern ist eine verlässliche Echtheitseinschätzung anhand von Bildern leider nicht immer möglich, aber in der Regel schon.
Wobei ich am Rand keine Spuren einer Gussnaht sehen kann und von den Bildern her auf eine echte aber misshandelte Münze tippe, ist aber ohne Gewähr, da eine verlässliche Aussage anhand der Bilder nicht möglich ist und reine Spekulation.

Bilder müssen scharf, kontrastreich und eine hohe Auflösung haben.

Hier aber 641x466 Pixel Rand Bilder +verwaschen und unscharf

Ander Bilder 250x 246 Pixel usw, das ist nicht genug

Dass es schwierig ist gute Bilder zu machen welche nur 150 kb groß sind oder diese auf 150 kb herunterzukomprimieren ohne zu viele Details zu verlieren ist mir bewusst, und gute Bilder machen ist auch seher schwer. Ich kann z.B. auch keine guten Bilder machen, liegt aber auch an meiner Handykamera.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4784
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von mike h » Sa 04.07.20 12:32

Hier noch ein echtes Schnäppchen aus dem Münzhandel:

https://www.ebay.de/itm/romische-Silber ... 3613628749
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1747
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von kijach » Sa 04.07.20 12:54

Ja der ist seit einigen Wochen auch neu im ebay Fälschungsgeschäft. Scheint lukrativ zu sein...
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie bis Claudius Gothicus
Neuester Kopf: Manlia Scantilla

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4277
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Zwerg » Sa 04.07.20 13:27

Seit April hat er für 3.200 Euro verkauft - 98 Verkäufe

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10507
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von beachcomber » Sa 04.07.20 14:11

https://www.ebay.de/sch/tumbale_0/m.htm ... 7675.l2562
unglaublich gefährliche nachprägungen!
grüsse
frank

antoninus1
Beiträge: 3808
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von antoninus1 » Sa 04.07.20 14:35

Stimmt, da sind einige stilistisch sehr gut gelungen 8O
Wenn man da die Oberflächen künstlich verschlechtert...
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4277
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Zwerg » Sa 04.07.20 15:26

Gerade stilistisch finde ich die völlig daneben.
Technisch sind sie allerdings, da einzeln geprägt, erste Sahne
Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

antoninus1
Beiträge: 3808
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von antoninus1 » Sa 04.07.20 16:06

Ich finde die Neros eigentlich ganz gelungen.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10507
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von beachcomber » Sa 04.07.20 16:23

Zwerg hat geschrieben:
Sa 04.07.20 15:26
Gerade stilistisch finde ich die völlig daneben.
Technisch sind sie allerdings, da einzeln geprägt, erste Sahne
Grüße
Zwerg
Völlig daneben?? Bin ich so blind? :)
https://www.ebay.de/itm/CLAUDIUS-Denari ... nav=SEARCH
Grüsse
Frank

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4277
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Zwerg » Sa 04.07.20 17:52

beachcomber hat geschrieben:
Sa 04.07.20 16:23
Völlig daneben?? Bin ich so blind?
Bei der nächste Börse gebe ich ein Bier aus - aber JA
Die sind nicht schlecht - aber da fehlen immer so 2.000 Jahre.

Man müßte wirklich einmal eine gemeinsame " Blindverkostung" machen - das wäre ein richtiger Spaß!

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10507
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von beachcomber » Sa 04.07.20 19:31

Wenn' s denn mal wieder 'ne börse gibt.... :(
Grüsse
Frank

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 600
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Pinneberg » So 05.07.20 00:34

Grüße, Pinneberg

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4277
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Zwerg » So 05.07.20 08:36

Ich würde ihn schon aus diesem Grund auf keinen Fall kaufen
Artikelstandort:Siret, Rumänien
Aber irgendeine Meinung gebe ich im Moment noch nicht ab :evil:

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3981
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von richard55-47 » So 05.07.20 09:24

Zu den als Nachprägung angebotenen Prägungen:
Da bin ich mal gespannt, ob und wann die bei ebay ohne diesen Hinweis auftauchen.

Zum Augustus:
Wenn noch nicht mal Zwerg sich festlegen will, enthalte ich mich jeglicher Äußerung. Nur eins: Mit nötigem Kleingeld in der Tasche und einem bekanntermaßen seriösen Anbieter wäre ich versucht zu bieten.

Was mich wundert, dass er andere Münzen mit geringem Startpreis, wiederum andere mit (teils sehr) hohem Startpreis im Angebot hat. Eine Politik kann ich dahinter nicht erkennen. Entweder biete ich (alle) Ringeltäubchem zum Ramschpreis an oder setze ein mir genehmes Mindestgebot fest. Aber mal so, mal so, das ist für mich ein Indiz, dass zumindest die kleinpreisigen Münzen nicht echt sind.
do ut des.

Benutzeravatar
alex456
Beiträge: 1446
Registriert: Do 29.04.10 21:20
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von alex456 » So 05.07.20 09:31

Pinneberg hat geschrieben:
So 05.07.20 00:34
https://www.ebay.de/itm/Imperial-Rome-S ... SwLdRfAMm9

hot or not?
Ich halte den durchaus für echt, auch wenn Rumänien als Standort nicht am vertrauenswürdigsten erscheint (sch... Vorurteile)

Gruß
Alex

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste