Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

stmst
Beiträge: 12
Registriert: Sa 14.09.19 22:22
Wohnort: Gliwice, Polen
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von stmst » Di 21.07.20 11:51

Es kommt darauf an - manchmal ist es ein sehr gutes Argument für Authentizität. Diesmal ist das Gegenteil der Fall, da diese Legionärsdenare für verschiedene Legionen mit demselben Stempel auf der Vorderseite gestempelt wurden.

Lg Martin

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 226
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von jschmit » Di 21.07.20 11:54

Okay, jetzt habe ich verstanden. Dann werde ich die mal von meiner Beobachtungsliste kicken.. ;)

Benutzeravatar
Xanthos
Beiträge: 1168
Registriert: Do 12.02.04 21:30
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Xanthos » Di 21.07.20 15:07

Von Lanz werden seit Monaten (oder Jahren?) diese gefälschten Legionsdenare in den Markt gepumpt. Er muss mittlerweile ein kleines Vermögen damit gemacht haben. Scheint aber niemanden bei ebay oder anderen Stellen zu interessieren.

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 632
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Laurentius » Di 21.07.20 18:55

Ja, am Wochenende ist auch eine ganze Ladung über die Theke gegangen. Alle stilistisch identisch, prägefrisch, zum Teil
stempelgleich aber von verschiedenen Legionen. So zwischen 200-500€ sind die weg.

vg Laurentius

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4266
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Zwerg » Di 21.07.20 20:52

Ich spiele mit dem Gedanken, einige Münzen im US Forum in der Fälschungsgalerie natürlich ohne ebay Link und Namensnennung einzustellen und den Verkäufer dann für die NFSL vorzuschlagen.
Ich bin da noch Legionär mit 12 Beiträgen

Mal sehen was dann passiert :D

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
Xanthos
Beiträge: 1168
Registriert: Do 12.02.04 21:30
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Xanthos » Mi 22.07.20 09:06

Zwerg hat geschrieben:
Di 21.07.20 20:52
Ich spiele mit dem Gedanken, einige Münzen im US Forum in der Fälschungsgalerie natürlich ohne ebay Link und Namensnennung einzustellen und den Verkäufer dann für die NFSL vorzuschlagen.
Gute Idee!

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4266
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Zwerg » Mi 22.07.20 11:44

Xanthos hat geschrieben:
Mi 22.07.20 09:06
Gute Idee!
Erledigt, mal sehen was passiert!
https://www.forumancientcoins.com/board ... c=122807.0
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

stmst
Beiträge: 12
Registriert: Sa 14.09.19 22:22
Wohnort: Gliwice, Polen
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von stmst » Mi 22.07.20 13:34

Es gibt auch Denare aus denselben Stempeln in der FAC-Datenbank für gefälschte Münzen - Beispiele:
https://www.forumancientcoins.com/fakes ... t=0&pos=27
https://www.forumancientcoins.com/fakes ... t=0&pos=54

https://www.forumancientcoins.com/fakes ... t=0&pos=40 - dies ist interessant, da es nicht nur mit den gleichen Vorder- und Rückstempeln wie das polnische Beispiel Nr. 6 hergestellt zu sein scheint, sondern auch genau die gleichen Positionen auf dem Flan hat (von sehr ähnlicher Form).

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 226
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von jschmit » Mi 22.07.20 15:26

Ich denke nach diesen Ereignissen und auch mit Blick auf die Bewertungen könnte man Lanz auch in die Fakeseller-Liste aufnehmen. Ich für meinen Teil bereue es bei ihm gekauft zu haben..

Lg Joel

hjk
Beiträge: 1074
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von hjk » Mi 22.07.20 15:51

jschmit hat geschrieben:
Mi 22.07.20 15:26
Ich denke nach diesen Ereignissen und auch mit Blick auf die Bewertungen könnte man Lanz auch in die Fakeseller-Liste aufnehmen ...
Mmmhhh - für jemand, der sich immerhin schon seit fast 6 Wochen mit römischen Münzen befasst eine ziemlich kühne Anregung. Finde ich zumindest ...
:mrgreen:

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 226
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von jschmit » Mi 22.07.20 15:55

hjk hat geschrieben:
Mi 22.07.20 15:51
jschmit hat geschrieben:
Mi 22.07.20 15:26
Ich denke nach diesen Ereignissen und auch mit Blick auf die Bewertungen könnte man Lanz auch in die Fakeseller-Liste aufnehmen ...
Mmmhhh - für jemand, der sich immerhin schon seit fast 6 Wochen mit römischen Münzen befasst eine ziemlich kühne Anregung. Finde ich zumindest ...
:mrgreen:
Falscher Text. Kann getrost gelöscht werden, falls diese Bitte nach nur 6 Wochen Erfahrung nicht zu weit geht ;)
Zuletzt geändert von jschmit am Mi 22.07.20 16:02, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 226
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von jschmit » Mi 22.07.20 16:00

was hat das jetzt mit meiner Erfahrung zu tun? Wenn jemand immer wieder Fälschungen verkauft und resistent gegenüber Hinweisen ist sollte er auf einer solchen Liste auftauchen. Muss ich 10 Jahre sammeln um mir sowas anzuschauen und aus den Ebay-Bewertungen herauszulesen, dass er genau weiß, dass er immer wieder auch Fälschungen verkauft? Wenn ja, dann entschuldigt mich, euer Gnaden. Ich werde dann in Zukunft solche Vorschläge unseren allheiligen Häuptlingen überlassen und mich nach mindestens 115 Jahren Erfahrung zurückmelden :mrgreen:

hjk
Beiträge: 1074
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von hjk » Mi 22.07.20 16:14

Oh jeh - jezz isser beleidigt. Das hatte ich aber sicher nicht im Sinn!

Ich meine halt nur, dass ein langjähriger (inzwischen mit Sicherheit höchst kritisierungswürdiger) Anbieter mal eben nicht so "rausgekickt" werden sollte. Mal ganz unabhängig davon, dass die Inkompetenz der inzwischen offenbar tätigen "Hilfskräfte" durchaus dazu beiträgt, das ein oder andere Schnäppchen zu machen (wenn man sich halt ein bisschen auskennt).

:? :cry: :roll:

Benutzeravatar
Xanthos
Beiträge: 1168
Registriert: Do 12.02.04 21:30
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Xanthos » Mi 22.07.20 16:16

jschmit hat geschrieben:
Mi 22.07.20 16:00
was hat das jetzt mit meiner Erfahrung zu tun? Wenn jemand immer wieder Fälschungen verkauft und resistent gegenüber Hinweisen ist sollte er auf einer solchen Liste auftauchen. Muss ich 10 Jahre sammeln um mir sowas anzuschauen und aus den Ebay-Bewertungen herauszulesen, dass er genau weiß, dass er immer wieder auch Fälschungen verkauft? Wenn ja, dann entschuldigt mich, euer Gnaden. Ich werde dann in Zukunft solche Vorschläge unseren allheiligen Häuptlingen überlassen und mich nach mindestens 115 Jahren Erfahrung zurückmelden :mrgreen:
Das war bestimmt nicht böse gemeint. Du musst verstehen, dass Lanz mal ein grosser Name in der Branche war. Die Betonung liegt aber auf war. Ich unterstütze die Aufnahme auf die NFSL auf jeden Fall auch.

Benutzeravatar
Xanthos
Beiträge: 1168
Registriert: Do 12.02.04 21:30
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Xanthos » Mi 22.07.20 16:18

hjk hat geschrieben:
Mi 22.07.20 16:14
Ich meine halt nur, dass ein langjähriger (inzwischen mit Sicherheit höchst kritisierungswürdiger) Anbieter mal eben nicht so "rausgekickt" werden sollte. Mal ganz unabhängig davon, dass die Inkompetenz der inzwischen offenbar tätigen "Hilfskräfte" durchaus dazu beiträgt, das ein oder andere Schnäppchen zu machen (wenn man sich halt ein bisschen auskennt).
Er hat sich selbst "rausgekickt" und zwar als er aus der IAPN ausstieg, um eine verkaufte Fälschung nicht zurücknehmen zu müssen. Seither verkauft er (ob das nun seine Hilfskräfte sind, spielt keine Rolle, schliesslich gibt er seinen Namen dafür her) im grossen Stil Fälschungen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste