Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 14442
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2759 Mal
Danksagung erhalten: 704 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Numis-Student » Sa 04.09.21 07:14

stmst hat geschrieben:
Fr 03.09.21 22:28
Es gibt eine sehr interessante Version des Lipanoff Nr.46 Trajan dupondius in der kommenden Roma-Auktion (E-Sale 88, Lot 880):
https://www.romanumismatics.com/250-lot ... tail&year=

Hier seht ihr das Exemplar im tadellosen Zustand:
https://www.forumancientcoins.com/fakes ... play_media

Ich habe gerade das Auktionshaus informiert.
Das ist übrigens ein Beispiel für eine Überprägung einer echten antiken Münze mit modernen Fälscherstempeln. Daher wird das Gewicht, der Rand und in gewissen Maße die Patina samt Fehlern unverdächtig sein.

Schöne Grüße
MR

stmst
Beiträge: 20
Registriert: Sa 14.09.19 22:22
Wohnort: Gliwice, Polen
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von stmst » Sa 04.09.21 12:16

antoninus1 hat geschrieben:
Fr 03.09.21 23:30
Dein Link funktioniert nicht. Ist es diese Münze?
https://www.forumancientcoins.com/fakes ... p?pid=4407
Ja. Dankeschön.

stmst
Beiträge: 20
Registriert: Sa 14.09.19 22:22
Wohnort: Gliwice, Polen
Hat sich bedankt: 138 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von stmst » Sa 04.09.21 12:20

Numis-Student hat geschrieben:
Sa 04.09.21 07:14
Das ist übrigens ein Beispiel für eine Überprägung einer echten antiken Münze mit modernen Fälscherstempeln. Daher wird das Gewicht, der Rand und in gewissen Maße die Patina samt Fehlern unverdächtig sein.

Schöne Grüße
MR
Aber die "die shift" ist modern, oder? Ich meine, dass die Untertypen, die wir auf der Vorder- und Rückseite sehen können, von den gleichen modernen Fälscherstempeln stammen (oder irre ich mich?)

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10481
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 356 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 04.09.21 13:07

Stimmt, die Vorderseite ist doppelt so falsch wie die Rückseite.
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1036
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 366 Mal
Danksagung erhalten: 624 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Mi 08.09.21 12:15

Dateianhänge
MDC Monaca Auktion 4 Los 113.jpg
80~1.jpg
e13581.jpg
NCD.jpg
nero_claudius_drusus_arch.jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1036
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 366 Mal
Danksagung erhalten: 624 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Sa 11.09.21 11:24

Dateianhänge
Probus Lanz.jpg
12464_g5209proba_c.jpg
normal_Probus_o2.jpg
c91b19d593fc4c63aa2af856ab8e31b9.jpg
probus-2.jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1036
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 366 Mal
Danksagung erhalten: 624 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Sa 11.09.21 13:18

Mal wieder eine dieser Anonymous Janus Quadriga Didrachmen Transferstempelfälschungen.

Myntauktioner i Sverige AB Auction 37 lot 716

https://www.numisbids.com/n.php?lot=716&p=lot&sid=5002

Das Naville Numismatics Ltd. Auction 60 los 331 Stück wurde zurückgezogen und leider auch das Bild und die Beschreibung gelöscht daher habe ich leider nur das Bild. Das Artemide Aste Auction XLVI lot 67 5,97g Stück wurde zurückgezogen aber als unverkauft gelistet.

Deren Probleme sind:

1. Geiterlinie auf Revers mit abgeschnittenen Blitzbündel von Zeus, da endete der Rohling der Mutter und man sieht noch die Rohlingform dort in Form von der Geisterlinie, ein Teil des Blitzbündels von Zeus lag beim Prägen der Mutter außerhalb des Rohlings und somit ist dieser Teil des Biltzbündels bei der Mutter abgeschnitten und folglich fehlt dieser Teil des Blitzbündels auch bei denTransferstempelfälschungen
2. Verwaschene und seifige Details und eine erhabene Linie links vom Hals des nach links schauenden Januskopfes (könnte Kratzer in Transferstempel sein).
3. Das Gewicht stimmt nicht, die haben alle unter 6 Gramm bis auf eine, die sollten aber laut Andrew ca 6.5 g haben.
Eine hat 6,99g Ex Auctiones sale 6, 1976, 373 und könnte womöglich die echte Mutter sein, wobei die mir auch nicht gefällt

"The weight is wrong for both pieces for didrachms of this style. This is considered an early style issue and all these have weights usually above 6.5 grams. Lighter quadrigati do exist but not in this style

The comment about the missing hand/thunderbolt outside the border circle is valid. The thunderbolt's are supposed to extend beyond the circle."

https://www.forumancientcoins.com/board ... #msg665726

4. Die 10 stammen alle vom gleichen Stempelzustand und haben den gleichen Erhaltungszustand , statistisch wäre das sehr ungewöhnlich, wenn auch nicht gänzlich unmöglich
Dateianhänge
Myntauktioner i Sverige AB Auction 37  lot 716 5,97.jpg
6292035 6,0g.jpg
5992456 5,92g.jpg
1716774 6,99g Ex Auctiones sale 6, 1976, 373.jpg
1588842 6,99g.jpg
867641  5.93g.jpg
408162 6,02g.jpg
91993 5,95g.jpg
Zuletzt geändert von Amentia am Sa 11.09.21 13:40, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1036
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 366 Mal
Danksagung erhalten: 624 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Sa 11.09.21 13:20

Der Rest, das zweite Bild von oben in diesem Beitrag ist meine
Dateianhänge
Naville Numismatics Ltd. Auction 60 los 331 withdrawn.jpg
merged.jpg
Artemide Aste Auction XLVI lot 67 5,97g withdrawn but listed unsold.jpg
7452036 5,92g.jpg

Mkx
Beiträge: 6
Registriert: Di 14.09.21 20:06

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Mkx » Mi 15.09.21 10:24

Hallo zusammen,

kann mir jmd sagen ob die Münze echt ist bzw. ob es sich um eine Römische Münze handelt?

Wäre super wenn mit jemand weiterhelfen kann.

Danke
Dateianhänge
FullSizeRender.jpg

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3452
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 490 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von shanxi » Mi 15.09.21 10:31

Das wäre ein Caligula Denar, eine von den Münzen die jeder haben möchte aber fast keiner hat, weil sie zu selten und teuer ist, und von der es dementsprechend unzählige Fälschungen gibt.
Für eine Beurteilung brauchen wir aber: Gewicht, Bild der Vorderseite, Bilder vom Rand, Herkunft.

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1036
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 366 Mal
Danksagung erhalten: 624 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Mi 15.09.21 11:18

Dateianhänge
Calugula.jpg
Calugula c.jpg
Caligula b.jpg
CALIGULA a.jpg

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3452
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 116 Mal
Danksagung erhalten: 490 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von shanxi » Mi 15.09.21 13:06

Bist du dir da sicher?

Guss hatte ich auch vermutet, aber ich sehe doch einige Unterschiede zu den Lipanoff Fälschungen.

- Die Haare reichen vorne am Kopf bei Lipanoff deutlich über die Stahlenkrone
- Ein Strahl des linken Sterns berührt bei Lipanoff eines der Bänder
- Die Haare unter dem Ohr sind deutlich anders
- Die Lipanoff Fälschungen haben rechts keinen Perlkreis

Es kann natürlich aus einer nachgearbeiteten Gussform sein :?

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1036
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 366 Mal
Danksagung erhalten: 624 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Mi 15.09.21 14:05

Ich war wohl etwas voreilig und muss mich entschuldigen, anhand der Bilder gibt es Unterschiede zur Lipanoff Fälschung und ich weiß nicht, ob sich diese durch Gussdefekte, Abnutzung der Mutter oder individuelle Detailveränderungen durchs Pägen der Mutter erklären lassen.
Daher würde ich gerne noch die andere Seite sehen und den Rand die Oberfäche sieht aber immer noch verdächtig nach Guss aus.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10481
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 356 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 15.09.21 15:52

Ich bin mir ziemlich sicher, daß das Stück gegossen ist, aber das kann schon ein Abguß einer echten Münze sein.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Mkx
Beiträge: 6
Registriert: Di 14.09.21 20:06

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Mkx » Mi 15.09.21 18:55

Hallo zusammen,

danke für eure schnellen Antworten. Nachfolgend weitere Bilder

Danke vorab
Dateianhänge
FullSizeRender.jpg
FullSizeRender (1).jpg
FullSizeRender (2).jpg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], didius und 0 Gäste