Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Stefan_01
Beiträge: 319
Registriert: Sa 12.06.10 00:58
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Stefan_01 » Di 19.07.22 06:31

@Amentia

Was würden wir ohne dich machen.
Wie immer hervorragende Aufklärungsarbeit.

Danke.
Güsse werden ohnehin immer besser und gefährlicher.
MFG

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1402
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 500 Mal
Danksagung erhalten: 1588 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Di 19.07.22 10:52

Hier eine weiteres falsches Follis, gibt da ja unzählige Stempelverbindungen zwischen den verschiedenenen Herrschern, hier nur exemplarisch Stücke mit dem gleichen Rückseitenstempel! Ich möchte die Fälschung und dürfte die wohl mit meinem Gebot auch ersteigern, daher bitte nicht das Auktionshaus benachrichtigen!

Hier nur exemplarisch zwei Diocletian Aversstempel und ein Galerius Maximianus Avers mit dem gleiche Reversstempel.

Stempelgleich, über dem V und unter dem Z auf dem Revers gleicher Stempelfehler.

Aureo Calico Auktion 394 los 1287

https://www.biddr.com/auctions/aureocal ... &l=3082810
Dateianhänge
Aureo Calico Auktion 394 los 1287.jpg
2548151.jpg
Tietjen Auktion 127 los 476.jpg
6ant-54a_fake_zoom.jpg

Wacke
Beiträge: 43
Registriert: So 13.02.22 15:22
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Wacke » Di 19.07.22 12:41

Hallo Amentia,

erst einmal vielen Dank für die hervorragende Arbeit! Ich lese immer interessiert mit, kann aber mangels Fachwissen nicht wirklich viel zum Thema Fälschungen beitragen.
Zu den gezeigten Follis von Diocletian und Galerius Maximianus hätte ich aber eine Frage: Das Stück von Aureo & Calicio ist lt. RIC online in den Jahren 300-301 unter der Autorität von Diocletianus geprägt worden. Kann der Reversstempel nicht für Prägungen von beiden Herrschern verwendet worden sein? Zeitlich würde das doch passen. Oder machst Du die Fälschungen noch an anderen Punkten fest? Ich sehe da mal wieder nichts... :D


Viele Grüße

Wacke

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1402
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 500 Mal
Danksagung erhalten: 1588 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Di 19.07.22 14:31

Gibt da lustige Stempelverbindungen zu Jovian und zu einer Geta Tetradrachme usw.
Also Stempelverbindungen zwischen Diokletian, Jovian, Galerius und Geta und Prägestätten Alexandria, Antioch, Karthago.
Die "Patina" oder "Tönung" oder "Verkrustungen" sind modern, es gibt häufig Legendenfehler und unsaubere Buchstaben und verwaschene Detail, der Stil passt und viele haben Geisterlinien (womöglich stark umgeschnitte Transferstempel).
Dateianhänge
s-l160.jpg
Screenshot_2020-10-08 nummus bible(1).jpg
Rq47c9Ei6AkbWo2DHSf85nGHmQw3Z7.jpg
image00717.jpg
Diocletian Genio Popvli Romani Alexandria 301 (RIC VI Alexandria 32a) XX-I 28mm 10.4g - eBay fake.jpg
6ant-59b_fake_2.jpg

Wacke
Beiträge: 43
Registriert: So 13.02.22 15:22
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Wacke » Di 19.07.22 16:47

Ok, bei Stempelverbindungen zu Geta und Jovian wird die Argumentation auf der Zeitschiene dann etwas haarig :lol:

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1402
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 500 Mal
Danksagung erhalten: 1588 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Do 28.07.22 18:34

Ein falscher Justin II. Solidus bei CNG Ex David Vagi 2007

https://auctions.cngcoins.com/lots/view ... m-431-g-6h

Transferstempelfälschung publiziert in M. D. O´Hara, IAPN bulletin 62, dort Nummer 5
and in "Byzantine Coins and Their Values: David Sear". dort F18

Alles Transferstempelfälschungen, alle haben die gleichen Detials und bei allen fehlen die gleichen Details, auf dem Revers unten unter den Füßen fehlt immer der gleiche untere Teil vom Kreuz , und beim Teta (O mit Strich darin) nach dem AVCCC fehlt immer der obere Teil. Und der Buchstabe nach dem Teta lässt ich bei allen nicht mehr erkennen (nur noch, dass da ein Buchstabe war).
Dateianhänge
CNG Keystone Auction 8 Los 111.jpg
image00738.jpg
image00099.jpg
4221920.jpg
3833603.jpg
2923D.jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1402
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 500 Mal
Danksagung erhalten: 1588 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Do 28.07.22 18:47

Hier noch en Bild aus M. D. O´Hara, IAPN bulletin 62 Nummer 5+6

Dort ist wie in Sear die Transferstempelfälschung 5 (in Sear F18) und die umgeschnittene Version 6 (in Sear F19) drinnen.
Umgeschnitten wurde bei 6 unten ein Stern anstatt dem Kreuz und aus dem Teta und dem darauffolgenden Buchstabe wurde ein V.
In Sear ist die umgeschnittene Fälschung auch drinnen als F19, habe die aber oben nicht hinzugefügt um Verwirrung zu vermeiden.
Dateianhänge
DSC_6504.JPG

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1402
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 500 Mal
Danksagung erhalten: 1588 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Do 28.07.22 20:32

Habe vergessen die Bilder der bekannten Fälschungen aus "Byzantine Coins and Their Values: David Sear" hochzuladen.

Es geht um F18
F19 ist die umgeschnittene Version mit Stern und V
Dateianhänge
f18.jpg
f19..jpg

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 710
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Kiel
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Pinneberg » Do 28.07.22 22:52

Uff, das Stück wurde sogar in der Email von CNG zur Ankündigung der Auktion gezeigt...
Zum Glück haben wir Dich!
Grüße, Pinneberg

Benutzeravatar
Stefan_01
Beiträge: 319
Registriert: Sa 12.06.10 00:58
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 78 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Stefan_01 » Sa 30.07.22 05:48

https://www.biddr.com/auctions/teutobur ... &l=3083789

Hierbei handelt es sich höchstwahrscheinlich um einen Guß.
Mir sind Gußzwillinge bekannt.
MFG

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1402
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 500 Mal
Danksagung erhalten: 1588 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Di 02.08.22 14:14

Sind das moderne handgeschnittene Stempel ?
Der Stil ist ein bisschen komisch und ich konnte keine echten stempelgleichen Stücke finden.
Hat jemand schon stempelgliche Stücke gesehen?

Bilder sind gespiegelt, damit man die Stempel leichte mit relevanten Münzen verlgichen kann!!!

Empreinte - Collection Terry Hardaker - XXème siècle

Bild vom Verkäufer, da ich die noch nicht erhalten habe, da gerade erst bestellt.

https://www.ebay.de/itm/275407537914


https://www.ebay.de/itm/275407538411


https://www.ebay.de/itm/275407538783

https://www.ebay.de/itm/275409062421
Dateianhänge
d. klein.jpg
A. klein.jpg
B. klein.jpg
C. klein.jpg
Zuletzt geändert von Amentia am Di 02.08.22 18:12, insgesamt 2-mal geändert.

Didalis
Beiträge: 13
Registriert: So 24.10.21 11:08
Wohnort: Luxemburg
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Didalis » Di 02.08.22 14:34

In der Ebay-Annonce werden die Stempel in das 20. Jh. (XXème siècle) datiert. Es könnte sein, dass die Stempel von Terry Hardaker selbst angefertigt wurden, denn laut Google war er nicht nur an der Archäologie und indischen Münzen, sondern zudem an der Holzschnitzerei sehr interessiert. Vielleicht hat er sich im Rahmen dieses Hobbys auch mal mit der Gravur von Münzstempeln befasst. Ist aber nur eine Vermutung, handfeste Belege habe ich keine.

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1402
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 500 Mal
Danksagung erhalten: 1588 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Mi 03.08.22 21:17

Wir hatte ja kürzlich den ANNIUS VERUS hier und ich meinte, dass diese Fälschungen von modernen Stempeln stammen.
Wie es der Zufall will habe ich heute eine mit vielen weiteren Replikas von CoinAntix als Replikas gekauft, der bekommt die wohl direkt vom Künstler Petar Petrov.
Die sind alle absolut stempelfrisch ohne Patina.
Ich habe ja schon einige gehabt aber die haben ja häufig die Bröckelpatina oder ein künstlich Patina.

https://www.etsy.com/de/listing/1279471 ... ng_details
Dateianhänge
il_1588xN.4102774595_fidb.jpg
il_1588xN.4102771391_dtin.jpg
il_1588xN.4102768787_qjjt.jpg
il_1588xN.4055130764_73he.jpg
il_1588xN.4055126038_twf9.jpg
il_1588xN.4055124130_7zog.jpg
il_1588xN.4055123224_1xci.jpg
il_1588xN.4055120336_odsh.jpg
Zuletzt geändert von Amentia am Mi 03.08.22 21:29, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1402
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 500 Mal
Danksagung erhalten: 1588 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Mi 03.08.22 21:23

Noch welche, ich hoffe, dass das Beweis genug ist für moderne Stempel.
Also handgefertigt vom gekannten Künstler Petar Petrov, alle haben seinen unverwechselbaren Stil stammen aber von unterschiedelichen Herrschern, Zeiten und Prägestätten, alle absolut prägefrisch ohne Patina und von der Oberfläche her wohl eher gepresst als geprägt und dann als Replikas verkauft. Man beachte die perfekte ZENTRIERUNG.
Dateianhänge
il_1588xN.4102777485_k43v.jpg
il_1588xN.4102775575_sb3t.jpg

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1402
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 500 Mal
Danksagung erhalten: 1588 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » Sa 06.08.22 15:23

Da sind doch leider sehr viel Fälschungen und sehr verdächtige Stücke in der kommenden Hirsch Auktion.
Habe die mal angeschrieben, mache mir nicht die Mühe das nachmals .

Los 1260 ist eine Slavey Replika, habe die selbst 5 Mal

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=5955&lot=1260

Hier ein Link zu seinem Etsy Geschäft da verkaufte er (Slavey) stempelgleiche Stücke

https://www.etsy.com/de/listing/1228983 ... ng_details

https://www.etsy.com/de/listing/8107075 ... ng_details


B P Murphy hatte auch direkt von Slavey viele Replikas gekauft und auf ancients.info hochgeladen und von dort wurden seine Bilder auf forgerynetwork hochgeladen.

http://forgerynetwork.com/asset.aspx?id=akLXE5UNNQM=


Caligula Los 1298 ist ein Guss, die echte Mutter und ein Gusszwilling sind bekannt, gleiche Rohlingsform und Zentrierung und ganz wichtig auf dem Revers bei 1 Uhr gleicher Kantenriss

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=5955&lot=1298

echte Mutter

https://www.acsearch.info/search.html?id=282544

Gusszwilling

https://www.acsearch.info/search.html?id=1409837

Hadrian AE Probeabschlag los 1370 ist eine Replika von Petar Petrov, gibt es in Silber als QVINARIVS auf Ebay zu kaufen, dort als Repliak angeboten


https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=5955&lot=1370

Ebay stempelgliche Replika als Replika, nur zwei auf Lager

https://www.ebay.co.uk/itm/185517592519 ... V0nA%3D%3D

Augustus los 1280 ist ein Guss viele Guszwillinge bekannt, gleiche Randkerbe bei 11 Uhr Avers, gleiche Zentrierung und Rohlingsform etc.

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=5955&lot=1280


Gusszwillinge

https://www.acsearch.info/search.html?id=227263

https://www.acsearch.info/search.html?id=261029

https://www.acsearch.info/search.html?id=2574640

https://www.acsearch.info/search.html?id=4620179

Der Augustus Denar Los 1279 sieht auch nach Guss aus, gibt einen Zwilling mit gleicher Rohlingsform und Zentrieung, nur scheint bei Ihrem Stück die Oberfäche gealtert zu sein wodurch man manche Details nicht mehr so gut sieht und auf dem Avers die legende Augustus entweder in die Gussform oder nachträglich eingearbeitet worden zu sein. Gleiche Kratzer oder was das sein soll auf dem Avers hinter Umhang und beim P. Auf dem Revers scheint es beim S ein Kantenriss zu geben beim Zwilling nur kann ich nicht beurteilen, ob man diesen bei Ihrem Stück auch sehen kann und auf dem Avers über dem T von POT scheint ein Kratzer zu sein.


https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=5955&lot=1279

Zwilling

https://www.acsearch.info/search.html?id=5334970


Akragas ist wohl eine Transferstempelfälschung, da war ein stempelgleiches Stück bei Lanz auf Ebay, das auf einer späteren Hemidrachme von Byzantion überprägt und der Fälschungsverkäufer hat auch eine davon verkauft.
Die sizilische Münze soll vor der Zerstörung Akragas 406 v.Chr. geprägt sein, die Hemidrachmen von Byzantion werden generell (laut acsearch) in die Zeit nach 387 v.Chr. gelegt.

Die haben alle rechts neben dem Adlerkopf eine schräger Strich bei den Fälschungen.

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=5955&lot=1038

Fälschungsverkäufer aitnacoins

https://www.coryssa.org/361182/subcateg ... eriod/all/

Perseus Tetrobol, das Problem ist, keine echten Stücke von diesen Stempeln bekannt oder Stempelverbindungen zu echte Stücken.
Nur Stempelverbindungen zwischen den Fälschungen bekannt viele von denen wurden von Fälschungesverkäufern verkauft, habe 2 in meiner Fälschungssammlung


https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=5955&lot=1102

"I think these are all modern dies."
Barry Murphy

https://www.forumancientcoins.com/board ... #msg628193


Moderne Stempel CHERSONESOS Los 1067, die Stempel sind im ANS

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=5955&lot=1067

https://digitalhn.blogspot.com/2017/09/ ... -dies.html


Der Pontika Diobol ist publiziert, gleicher Aversstempel wie BOCS Vol 15 No.1 1990 Page 3

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=5955&lot=1063



IBSCC Bulletin on Counterfeits BOCS Vol 15 No.1 1990 Page 3

http://forgerynetwork.com/asset.aspx?id=8gYD94Ex9JQ=

Pontika Diobol ist auch publiziert, gleicher Reversstempel wie BOCS Vol 15 No.1 1990 Page 3

Von den beien Scheren gehen da seitlich Striche weg auf beiden Seiten bei diesem Stempel.


https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=5955&lot=1064

IBSCC Bulletin on Counterfeits BOCS Vol 15 No.1 1990 Page 3

http://forgerynetwork.com/asset.aspx?id=ltZCUjnslIk=

http://forgerynetwork.com/asset.aspx?id=u4jQ72g8WuM=

Die Pontika Drachme ist elider falsch, habe auch eine mit dem gleichen Reversstempel in meiner Fälschngssammlung habe insgesamt 5 von dieser Fälschungsserie.

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=5955&lot=1061

Apollonia Pontika Fakes The "New York" Hoard

https://www.forumancientcoins.com/numis ... rk%20hoard

Die beiden Istros Drachmen sind auch falsch, habe selber zwei, die durch Stempelverbindungen mit diesen verbunden sind.

Das Problem ist, keine echten Stücke von diesen Stempeln bekannt oder Stempelverbindungen zu echte Stücken.
Nur Stempelverbindungen zwischen den Fälschungen bekannt viele von denen wurden von Fälschungesverkäufern verkauft.


https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=5955&lot=1056


https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&s ... &lot=1056a


Die Tetronkion aus Himera ist auch falsch, wurde zuvor auf Ebay von Fälschungsverkäufer aitnacoins verkauft (private Verkäufe, der biete selber hoch und wechselt zwischen seinen vielen Aliasen hin und her) und später erneut unter seinem Alias selin-franc.

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=5955&lot=1041


https://www.coryssa.org/3216150/subcate ... eriod/all/

https://www.coryssa.org/2530246/subcate ... eriod/all/

Habe einen passenden Aversstempel, aber gekoppelt mit einem Revers von Motya.


Gibt leider noch viele weitere Stücke in der Auktion, bei denen ich große Bedenken bezüglich der Echtheit habe :(

Edit:

Noch eine

https://www.numisbids.com/n.php?p=lot&sid=5955&lot=1062

Apollonia Pontika Fakes The "New York" Hoard

https://www.forumancientcoins.com/numis ... rk%20hoard
Zuletzt geändert von Amentia am Sa 06.08.22 16:53, insgesamt 1-mal geändert.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste