Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1606
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 575 Mal
Danksagung erhalten: 1816 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » So 27.11.22 12:53

Der Pupienus Denar der Sammlung der Universität Glasgow scheint stempelgleich mit einer St. Urbain Fälschung Nummer 5 (Stempel sind im Münzkabinett in Wien). Bild der Fälschung Nummer 5 ist aus Bildtafel aus dem Buch " The Numismatic Chronicle and Journal of the Royal Numismatic Society Fifth Series, Vol. 13, No. 51 (1933), pp. 203-219"

http://collections.gla.ac.uk/#/details/ecatalogue/89047

" The Numismatic Chronicle and Journal of the Royal Numismatic Society Fifth Series, Vol. 13, No. 51 (1933), pp. 203-219"

https://www.jstor.org/stable/42678522
Dateianhänge
29499 Hunterian museum in Glasgow a.jpg
5.jpg
Zuletzt geändert von Amentia am So 27.11.22 13:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1606
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 575 Mal
Danksagung erhalten: 1816 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » So 27.11.22 13:09

Der Didius Julianus Denar der Sammlung der Universität Glasgow könnte stempelgleich sein mit mit einer St. Urbain Fälschung Nummer 14 (Stempel sind im Münzkabinett in Wien). Bild der Fälschung Nummer 14 ist aus Bildtafel aus dem Buch " The Numismatic Chronicle and Journal of the Royal Numismatic Society Fifth Series, Vol. 13, No. 51 (1933), pp. 203-219"

http://collections.gla.ac.uk/#/details/ecatalogue/87660

" The Numismatic Chronicle and Journal of the Royal Numismatic Society Fifth Series, Vol. 13, No. 51 (1933), pp. 203-219"

https://www.jstor.org/stable/42678522
Dateianhänge
28186 Hunterian museum in Glasgow a.jpg
14.jpg
Zuletzt geändert von Amentia am So 27.11.22 14:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1606
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 575 Mal
Danksagung erhalten: 1816 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Amentia » So 27.11.22 13:58

Der Commodus Denar der Sammlung der Universität Glasgow könnte stempelgleich sein mit mit einer St. Urbain Fälschung Nummer 11 (Stempel sind im Münzkabinett in Wien). Bild der Fälschung Nummer 11 ist aus Bildtafel aus dem Buch " The Numismatic Chronicle and Journal of the Royal Numismatic Society Fifth Series, Vol. 13, No. 51 (1933), pp. 203-219"

Ob es diesen Typ in Silber als Denarius gab ist wohl nicht sicher zumindest schrieb K. Pink "The genuine piece is only known in Gold".

http://collections.gla.ac.uk/#/details/ecatalogue/87420

" The Numismatic Chronicle and Journal of the Royal Numismatic Society Fifth Series, Vol. 13, No. 51 (1933), pp. 203-219"

https://www.jstor.org/stable/42678522

Edit: Commodus
Dateianhänge
27946 a.jpg
11.jpg
Zuletzt geändert von Amentia am Mo 28.11.22 18:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17538
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 6316 Mal
Danksagung erhalten: 1935 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Numis-Student » Mo 28.11.22 06:17

Amentia hat geschrieben:
So 27.11.22 13:58
Der Pertinax Denar der Sammlung der Universität Glasgow könnte stempelgleich sein mit mit einer St. Urbain Fälschung Nummer
Gut, der falsche Pertinax ist sehr einfach zu erkennen, dasteht ja COMMODVS drauf :wink:

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1488
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 865 Mal
Danksagung erhalten: 550 Mal

--- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von jschmit » Mo 28.11.22 14:45

Ein weiteres Münzlein kam heute aus Osnabrück angeflogen.

Ein Tiberius Denar, mit der üblichen Livia Rückseite. Das Kuenkerfoto war derart schlecht (Service immer super, aber die Fotos sind mittlerweile oft grausig), dass die Gebote sich in Grenzen gehalten haben und ich mit 360€ gut weggekommen bin. Ich würde es schon fast als Schnapper bezeichnen, mittlerweile :-) Die Oberfläche ist natürlich leicht angerauht und es ist mit 3,14g kein Schwergewicht, aber die immer noch schönen Details und natürlich die kompletten Legenden machen das Stück für mich doch sehr ansehnlich.
Wie immer ist mein Fotografietalent noch nicht von mir entdeckt worden..

19mm, 3,14g

Oben Küenker, unten meins.
Dateianhänge
446809_0_original_copy_1483x738.jpg
Picsart_22-11-28_14-32-31-761_copy_800x413.jpg
Grüße,

Joel

kc
Beiträge: 3552
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 299 Mal
Danksagung erhalten: 379 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von kc » Mo 28.11.22 15:07

Schönes Stück, nicht leicht voll ausgeprägt zu günstigem Preis zu finden

VG
kc

stilgard
Beiträge: 712
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 187 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von stilgard » Mo 28.11.22 15:34

ich möchte jetzt nicht der Spielverderber sein, aber ich befürchte, dass dieser Tiberius falsch ist. Schau mal im nachfolgenden link, da hatte ich mal meinen Tiberius eingestellt, er hat sich dann als wahrscheinliche Transferstempelfälschung rausgestellt, die Merkmale zu deinem sind verdammt ähnlich, die kleinen Schrammen am Hals, die linke Ausbuchtung am Schrötling etc.... ich hoffe, ich täusche mich, befürchte aber nichts Gutes..... :? :(

viewtopic.php?f=6&t=35131&hilit=tiberiu ... 75#p495221

Grüße
Alex

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1488
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 865 Mal
Danksagung erhalten: 550 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von jschmit » Mo 28.11.22 15:46

@Stilgard, ich würde lügen wenn ich sagen würde, dass das gut aussieht :-D die dürften identisch sein, mir geht's also wie dir damals mit dem "Kein Glück" :-)
Ich kontaktiere Kuenker mal, das sollte kein Problem darstellen! Danke dir für den Hinweis! Die sind aber tatsächlich nicht schlecht gemacht. Einzig das Gewicht hat mich bei der Erhaltung leicht gewundert.
Grüße,

Joel

stilgard
Beiträge: 712
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 187 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von stilgard » Mo 28.11.22 15:54

tut mir leid für dich, Joel, ich hätte dich gerne zu einem echten Tiberius beglückwünscht, aber diese Fälschung mit den markanten Merkmalen habe ich mir aus eigener Erfahrung eingeprägt. Beim nächsten mal klappt es bestimmt mit einem schönen Original, ich habe für meinen drei Anläufe gebraucht :D

Grüße
Alex
Dateianhänge
Tib.jpg

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1488
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 865 Mal
Danksagung erhalten: 550 Mal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitrag von jschmit » Mo 28.11.22 15:56

Den hätte ich auch genommen, Glückwunsch!
Ich hoffe es bleibt am Ende bei zwei Versuchen :-P aber super, dass du dir das gemerkt hast, das erspart einem die Scham nach Jahren. Man fühlt sich dann immer so schwer betrogen :-D

Wenn die Moderatoren bitte so nett wären und das Scheibchen als Mahnung in die Fälschungsgalerie zu verschieben, danke! :-)
Grüße,

Joel

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 17538
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 6316 Mal
Danksagung erhalten: 1935 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Numis-Student » Mo 28.11.22 16:14

Schade, Joel, auf den wäre ich auch reingefallen :-(
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

stilgard
Beiträge: 712
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 187 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von stilgard » Mo 28.11.22 16:31

zum Glück sind die Fälschungsmerkmale sehr markant, da fällt man nur einmal drauf rein, trotzdem ist es sehr ärgerlich! Beim nächsten mal klappt es bestimmt :D Die Rückgabe bei Künker sollte wohl mehr wie problemlos laufen, ist ja auch ein hochseriöser Händler!
Mein Tiberius stammte ursprünglich u.a. auch von Künker, hab ihn dann bei B Peus gekauft, zum Glück vor der Coronazeit, heute würde ich wohl mehr bezahlen wie 470€.....Im Übrigen fällt der Kratzer auf der Rückseite im Original kaum auf, je nach Lichteinfall.

Grüße
Alex

Steffl0815
Beiträge: 334
Registriert: Sa 18.09.21 16:41
Hat sich bedankt: 723 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von Steffl0815 » Mo 28.11.22 16:39

Mal ne Anfängerfrage zur Rückgabe von Fälschungen.
Wie verhält sich das jetzt mit dem Einsender der Münze. Hat dieser jetzt die Münze zurückzunehmen, oder bleibt Künker drauf sitzen?

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1488
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 865 Mal
Danksagung erhalten: 550 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von jschmit » Mo 28.11.22 16:56

Die ist echt nicht schlecht, Malte. Der Rand ist soweit recht gut gemacht, der Stil und die Details sind super. Einzig die Oberfläche hätte man etwas glatter machen und ein wenig Gewicht draufpacken können :-P und den Schrötling hätte man anders machen müssen, dann wär's vielleicht nie wirklich aufgefallen. Aber jut, lieber so als das Teil ewig in der Sammlung zu haben um dann nach 10 Jahren zu erfahren, dass man so lange eine Fälschung angeschaut hat :-)
Grüße,

Joel

stilgard
Beiträge: 712
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 113 Mal
Danksagung erhalten: 187 Mal

Re: Fälschungsgalerie

Beitrag von stilgard » Mo 28.11.22 17:00

sind bei deinem Rand auch ganz feine Schleifspuren zu sehen? Bei meiner Fälschung konnte man diese, je nach Lichteinfall, erkennen, dies hatte mich als erstes stutzig gemacht....

Grüße
Alex

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jschmit und 1 Gast