wer ist das?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10421
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 20 Mal

wer ist das?

Beitrag von beachcomber » So 12.02.06 14:31

hallo,
da ich leider kein griechisch kann, muss ich mir die legenden immer zusammenraten , und mit hilfe der porträts komme ich meistens drauf um wen sich's handelt.
in diesem fall schaff' ich's irgendwie nicht, die legende macht für mich keinen sinn, und die porträts aus der zeit sind auch nicht gerade so, dass man sofort sagen kann wer's sein soll.
deshalb an die griechen unter euch, wer ist's?
ps meine vermutung geht so in richtung aurelian
Dateianhänge
512CELG.jpg

Chippi
Beiträge: 3941
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Chippi » So 12.02.06 14:52

Mein Tipp: Diocletian

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8222
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Beitrag von Pscipio » So 12.02.06 14:54

A K Γ OYAΛ ΔIOKΛHTIANOC CEB = Autokrator Kaisar Gaius (?) Valerius Diocletianus Sebastos.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 6 Mal

Beitrag von chinamul » So 12.02.06 17:21

Ganz korrekt lautet die Legende A K Γ OYA ΔIOKΛHTIANOC CEB. Es handelt sich hier um eine sehr schöne Tetradrachme aus Alexandria. Jahr 6 = 289/290. Unübliche Reihenfolge der Jahreszahl (hier SL statt LS). Rv. Eirene mit Ölzweig und Zepter.
Slg. Köln 3248; Slg. Frankf. 1277; Dattari 5660; Milne 4928

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10421
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von beachcomber » So 12.02.06 17:33

na, das ging ja wieder wie's brezelbacken, (ich hatte es auch nicht anders erwartet) :)
da lag ich ja wohl etwas daneben mit meiner aurelian-vermutung, aber ich wusste gar nicht, dass zur zeit der tetrarchen noch tetradrachmen geprägt wurden.
grüsse
frank

Benutzeravatar
donolli
Beiträge: 1484
Registriert: Mi 24.03.04 12:12
Wohnort: Raetia

Beitrag von donolli » So 12.02.06 18:04

soweit ich informiert bin, endete die ausmünzung von tetradrachmen und auch aller anderen provinzialausgaben erst mit der diocletianischen münzreform 293 n. chr. . für die ersten regierungsjahre der tetrarchen gibt es also noch solche stücke.

cheers donolli

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste