Augustus aureus 7,9g WERT?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von nephrurus » Fr 25.05.07 11:47

beachcomber hat geschrieben:ordentliche aurei für 1000$ ? wie soll das denn gehen? kiew und moskau sind ja nun nicht gerade berühmte fundgebiete römischer münzen. d.h. sie müssen ja irgenwo herkommen, wo es römer gab, und dort werden sie ja wohl kaum so günstig abgegeben, dass sie dann in russland für 1000$ auf den markt kommen können.
logischer schluss: wenn dir jemand in kiew oder moskau aurei für 1000$ anbietet, sind sie wahrscheinlich falsch!
grüsse
frank

...so entstehen Vorurteile !!!
Wenn Du Dir die Verbreitung der ehemaligen Sowietunion anschaust , wirst Du feststellen , dass dort die Römer durchaus recht aktiv waren . Und Numismatik gibt es dort auch nicht erst seit vorgestern .

rambo10
Beiträge: 23
Registriert: Do 24.05.07 04:21

Beitrag von rambo10 » Fr 25.05.07 14:30

nephrurus hat geschrieben:...ich möchte dem Anbieter aus Ungarn ja nicht auf den Schlips treten - aber vielleicht sollte er ja mit seinen preislichen Vorstellungen etwas auf dem Teppich bleiben - da orientiert sich jemand an den Preisen der ganz großen aus der westlichen Welt...
Der sollte mal nachdenken , was ein Durchschnittsverdiener in Ungarn so an Jahreseinkommen erzielt und dann vielleicht deutlich kleinere Brötchen backen . wer sich für so etwas interessiert , sollte dann lieber mal einen Ausflug nach Moskau oder Kiev machen , da kann man ordentliche Aurei ab ca. 1000 $ erwerben .

Da ist ja sowas von mal Entschuldige, Blödsinn was Du schreibst!
Ostblock ist nicht mehr so wie früher.
Es herrscht beim Münzenverkauf freie Marktwirtschaft,egal wieviel die Leute dort im Durschnitt verdienen.
Ich will die sache auch nicht breitreten,sag nur Spanien!
Die verdienen auch nicht unbedingt viel aber trotzdem haben sie die Preise angezogen wegen (gerade) deutsche Turis,stimmt oder hab ich recht?!
Die Händler in Ungarn oder egal wo die herkommen wollen am Höchstpreis vekaufen (wer wohl nicht?).
Das tuen sie hier und anderswo auch,unabhängig vom Lohn.
"Frank" hat recht in Russland ist wahscheinlich alles gefälscht was für den preis 1000 so "rumläuft".

Gruss

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von nephrurus » Fr 25.05.07 19:22

rambo10 hat geschrieben:
nephrurus hat geschrieben:...ich möchte dem Anbieter aus Ungarn ja nicht auf den Schlips treten - aber vielleicht sollte er ja mit seinen preislichen Vorstellungen etwas auf dem Teppich bleiben - da orientiert sich jemand an den Preisen der ganz großen aus der westlichen Welt...
Der sollte mal nachdenken , was ein Durchschnittsverdiener in Ungarn so an Jahreseinkommen erzielt und dann vielleicht deutlich kleinere Brötchen backen . wer sich für so etwas interessiert , sollte dann lieber mal einen Ausflug nach Moskau oder Kiev machen , da kann man ordentliche Aurei ab ca. 1000 $ erwerben .

Da ist ja sowas von mal Entschuldige, Blödsinn was Du schreibst!
Ostblock ist nicht mehr so wie früher.
Es herrscht beim Münzenverkauf freie Marktwirtschaft,egal wieviel die Leute dort im Durschnitt verdienen.
Ich will die sache auch nicht breitreten,sag nur Spanien!
Die verdienen auch nicht unbedingt viel aber trotzdem haben sie die Preise angezogen wegen (gerade) deutsche Turis,stimmt oder hab ich recht?!
Die Händler in Ungarn oder egal wo die herkommen wollen am Höchstpreis vekaufen (wer wohl nicht?).
Das tuen sie hier und anderswo auch,unabhängig vom Lohn.
"Frank" hat recht in Russland ist wahscheinlich alles gefälscht was für den preis 1000 so "rumläuft".

Gruss
ok , kauf Deine Münzen zu Wucherpreisen in Ungarn und in Russland sind alle Münzen gefälscht und in Ungarn echt - alles klar - weiter so !

Gast

Beitrag von Gast » Fr 25.05.07 19:28

So schnell hab' ich noch niemanden zum Experten werden sehen, Gratulation!

muenzenputzer06
Beiträge: 561
Registriert: Sa 02.09.06 18:00
Wohnort: zuhause

Beitrag von muenzenputzer06 » Fr 25.05.07 19:44

Hallo liebe Römerfreunde,

ich verfolge diese spannende Diskussion zwischenzeitlich nur noch mit äußerster Verwunderung.
Als Anfänger habe ich gelernt, die Aussagen der "alten Hasen" immer
genau zu lesen und auch zu beachten.
Das Fachwissen der Forumsmitglieder ist aus meiner Sicht unersetzbar.
Von daher frage ich mich mittlerweile nur, von wem oder von was lasst Ihr Euch hier treiben?

Gruß
müpu

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4098
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Beitrag von Zwerg » Fr 25.05.07 21:14

In Einem muß ich rambo allerdings Recht geben, die Zeiten, als der arme Osten auf den reichen Westen wartete, sind endgültig vorbei. Alle "besseren" Münzen aus den Gebieten des ehemaligen "Warscher Paktes" - von der Antike bis zur Gegenwart - sind im Preis explodiert.

Kleines Beispiel: Dieser etwas seltenere 10 Rubel hat 2005 bei Rauch 3.200 € erzielt, bei Grün soeben gute 12.000. Läßt sich problemlos fortsetzen. Zu einer der letzten Heritage Auktionen gab es angeblich Charter-Flugzeuge aus Moskau.

Beste Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
El Che
Beiträge: 481
Registriert: Mo 08.05.06 23:11
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von El Che » Fr 25.05.07 21:27

Ich denke, man sollte die Käufer in diesen Ländern nicht am Durchschnittsverdienst messen, sondern auf die steigende Zahl der Spitzenverdiener schauen.

Ich habe vor einigen Monaten einen Artikel darüber gelesen, dass der Kunstmarkt in Russland in einigen Sparten völlig abgegrast ist, weil sich viele Neureiche nun aus repräsentativen Gründen bis zum Abwinken mit Kulturgütern versorgen; der Artikel bezog sich v.a. auf Russisches aus dem 19. Jhdt. (s. auch der Rubel). Aber ich halte es nicht für allzu absurd, dass der Preis antiker Münzen als Seitensparte auch anzieht.
Ich habe allerdings keinerlei Erfahrung vor Ort.

Liebe Grüße,
Uli

rambo10
Beiträge: 23
Registriert: Do 24.05.07 04:21

Beitrag von rambo10 » Sa 26.05.07 00:02

Danke Jungs!


....nephrurus, ich sag nicht das in Ungarn alles Gold ist was Glänzt!

Du hast nur,wenn ich es richtig gedeutet hab einen paraller "gezogen" zwischen Löhne und Münzenverkauf in Osten.Das hat aber keinen zusammenhang.Egal.

Wie ich am anfang schon geschrieben hab,ich habe keine Ahnung deshalb frage/te ich Euch.

Es ist übrigens irgendwas faszienirendes an diese Münze oder an der name "Augustus Auerus" findet ihr nicht???!!
Ich hab gerade mal vor 2 Tage diese Theme reingeschrieben und guck an mehrere Hundert besucher! Faszinierend!!!

Ach,noch was für " muenzenputzer06" aus deinen Beitrag entnehme ich ein Hauch Arroganz und Besserwisserei!


Gruss

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9675
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Sa 26.05.07 00:11

Daß die Leute in Ungarn kein Geld hätten, um solche Münzen zu kaufen, ist natürlich Unsinn, war aber so auch, glaube ich, nicht gemeint.
ABER:
Wenn ich eine solche Münze in vatera.hu einstelle, mit Beschreibung in Ungarisch, kommen da normalerweise nur Leute hin, die Ungarisch können, also im Wesentlichen Ungarn. Das ist natürlich keine so große Klientel. Mit Ebay USA, zum Beispiel (oder auch Ebay Deutschland), erreiche ich viel mehr potentielle Käufer - und ein bißchen Englisch kann halt fast jeder.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
El Che
Beiträge: 481
Registriert: Mo 08.05.06 23:11
Wohnort: Wuppertal

Beitrag von El Che » Sa 26.05.07 00:11

Ach,noch was für " muenzenputzer06" aus deinen Beitrag entnehme ich ein Hauch Arroganz und Besserwisserei!
VERSUS
Als Anfänger habe ich gelernt, die Aussagen der "alten Hasen" immer
genau zu lesen und auch zu beachten.
Das Fachwissen der Forumsmitglieder ist aus meiner Sicht unersetzbar.
... tut mir leid, aber da kann ich dir absolut nicht folgen!

Wenn du etwas mehr im Forum rumlesen würdest, bevor du solche Geschütze gegen Einzelne auffährst, wäre das gerechter und besser für das Kommunikationsklima.

Liebe Grüße,
Uli

rambo10
Beiträge: 23
Registriert: Do 24.05.07 04:21

Beitrag von rambo10 » Sa 26.05.07 00:38

woooh.wooh.woooh...da habi ch vielleicht was gesagt!


El Che das wichtichte hast du nicht zitiert:

"Von daher frage ich mich mittlerweile nur, von wem oder von was lasst Ihr Euch hier treiben?"



Klingt das nicht ein bisschen Hochnäsig?!

Nach dem Motto was beschäftigt euch mit so ein Anfänger.

Gruss

rambo10
Beiträge: 23
Registriert: Do 24.05.07 04:21

Beitrag von rambo10 » Sa 26.05.07 00:46

Homer J. Simpson hat geschrieben:Daß die Leute in Ungarn kein Geld hätten, um solche Münzen zu kaufen, ist natürlich Unsinn, war aber so auch, glaube ich, nicht gemeint.
ABER:
Wenn ich eine solche Münze in vatera.hu einstelle, mit Beschreibung in Ungarisch, kommen da normalerweise nur Leute hin, die Ungarisch können, also im Wesentlichen Ungarn. Das ist natürlich keine so große Klientel. Mit Ebay USA, zum Beispiel (oder auch Ebay Deutschland), erreiche ich viel mehr potentielle Käufer - und ein bißchen Englisch kann halt fast jeder.

Homer

Nein,er meinte eigentlich das die Ungarn im durschnitt sehr wenig verdienen und dann sollte mann möglichst nicht soviel dafür verlangen.Weil bei so wenig Lohn müsste mann mit weniger auch zufrieden sein.

Aber das Thema ist auch schon durch.
Wir sind in die Politik gerutscht das sollte für anderen Treads lieber das thema sein.

Ps: Fall jemand hilfe braucht beim Kaufen etc. auf ungarisch kann ich jederzeit helfen.


Gruss

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Aureus Diadumenius
    von Hansa » Mi 18.09.19 22:45 » in Römer
    5 Antworten
    406 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
    So 06.10.19 19:37
  • Hilfe beim Erstkauf: Antoninus Pius, as Caesar, AV Aureus.
    von BlitzKraft » Fr 18.10.19 15:03 » in Römer
    17 Antworten
    1639 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Di 22.10.19 15:46
  • Divus Augustus
    von sarron » Mi 18.12.19 18:24 » in Römer
    1 Antworten
    130 Zugriffe
    Letzter Beitrag von alex456
    Mi 18.12.19 18:28
  • Augustus Denar
    von wotan » Sa 30.11.19 19:00 » in Römer
    2 Antworten
    189 Zugriffe
    Letzter Beitrag von wotan
    Sa 30.11.19 19:34
  • Augustus Dupondius mit Gegenstempel NG
    von HermannW » Di 19.02.19 12:17 » in Römer
    4 Antworten
    533 Zugriffe
    Letzter Beitrag von HermannW
    Mi 20.02.19 15:30

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste