Sachen zum Lachen !

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

antoninus1
Beiträge: 3870
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Sachen zum Lachen !

Beitrag von antoninus1 » Di 30.03.10 08:34

Justusmagnus wird schon etwas geahnt haben, er schrieb ja "Ein Beispiel für magelhafte Englischkenntnisse..." :wink:
Erinnert mich an Krösus, der ein großes Reich zerstören sollte, wenn er den Halys überschreitet.
War halt leider sein eigenes :roll:
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5676
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Sachen zum Lachen !

Beitrag von justus » Di 30.03.10 09:24

Jetzt ist wirklich was zum Lachen daraus geworden, areich! Ich will mir zwar als „Germanist“ nicht anmaßen, ein Kenner der englischen Sprache des 20. Jahrhunderts zu sein, aber was für die germanistische Sprachwissenschaft gilt, hat eben auch in der Anglistik seine Entsprechung. Das sagt mir zumindest meine Erfahrung.

Unzweifelhaft steckt auch in mir ein Gutteil „Wertkonservatismus“, sonst würde ich mich wohl nicht für antike Münzen begeistern können. Und ... was noch schlimmer ist ... auch ich pflege mich beim Ankauf neuer Münzen nach den Seltenheitsgraden von RIC (BMC, RSC usw.) zu richten, obwohl diese zum Großteil aus den 30iger Jahren des letzten Jahrhunderts stammen und damit bekanntermaßen völlig veraltet bzw. durch die Zeit überholt sind. Aber das macht diese Angaben, auch wenn sie allseits zitiert werden und es nichts Besseres gibt, nicht richtiger.

Sprache ist lebendig und verändert sich ständig. Wer von uns denkt schon darüber nach, dass „damelich“ im Mittelhochdeutschen eine ganz andere Bedeutung besaß, als das heutige nhd. „dämlich“, während seine Entsprechung bei den Herren der Schöpfung mit „herrlich“ sogar noch eine gewisse Steigerung erfuhr.

Nur weil etwas „alt und überliefert“ ist, muss es nicht richtig und vor allem „zeitgemäß“ sein.
Homer J. Simpson hat geschrieben:"Rape" ist natürlich etymologisch verwandt mit "Raub" und hat wohl ursprünglich eine ähnliche Bedeutung, die dann aber in neuerer Zeit weitgehend von der Spezialbedeutung "Vergewaltigung" verdrängt wurde.
Homer hat die Bedeutungsveränderung von „rape“ richtig erkannt, allerdings nicht den Schluss daraus gezogen, dass folglich auch der verwendete englische Begriff der modernen Zeit und Kultur, mit anderen moralischen Vorstellungen, anzupassen wäre. Im übrigen fand ich die Witze mit der „Briefmarkensammlung“ wirklich nicht gut. Aber wenn ein paar Herren zusammen sind, dürfen wohl die entsprechenden „Herrenwitze“ nicht fehlen.

Übrigens beschreiben R. Gebhardt/N. J. Backes in „Münzkatalog. Römische Republik. Von 290 v. Chr. bis Marcus Antonius, Augsburg 1998“ unter Nr. 725 diese Münze mit folgenden Worten, die den Kern der Sache „zeitgemäß“ wiedergeben und denen ich mich uneingeschränkt anschließen kann:

„AR Denar, (für L. Titurius L.f. Sabinus, 89) Av. Kopf des Tatius r., SABIN dahinter, TA davor, Rv. zwei römische Soldaten, jeder trägt Frau in den Armen, Crw. 344/1a, Syd. 698.“
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: Sachen zum Lachen !

Beitrag von areich » Di 30.03.10 09:29

Du kannst auch einfach keine Fehler zugeben oder? :D Stattdessen gibt es einen geradezu chandraesken Vortrag, warum alle anderen Unrecht haben. :B-fly:

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5676
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

Re: Sachen zum Lachen !

Beitrag von justus » Di 30.03.10 09:39

Contenance bewahren ! Wir wollen doch hier keine Stammtischdiskussion führen oder ? Wie ich sehe, hast du das, wofür ich oben eine "Lanze brechen" will, wohl nicht verstanden. Anders kann ich mir deine etwas ruppige Antwort nicht erklären. Eigentlich schade, areich !
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

antoninus1
Beiträge: 3870
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Sachen zum Lachen !

Beitrag von antoninus1 » Di 30.03.10 09:47

justusmagnus hat geschrieben:Übrigens beschreiben R. Gebhardt/N. J. Backes in „Münzkatalog. Römische Republik. Von 290 v. Chr. bis Marcus Antonius, Augsburg 1998“ unter Nr. 725 diese Münze mit folgenden Worten, die den Kern der Sache „zeitgemäß“ wiedergeben und denen ich mich uneingeschränkt anschließen kann:

„AR Denar, (für L. Titurius L.f. Sabinus, 89) Av. Kopf des Tatius r., SABIN dahinter, TA davor, Rv. zwei römische Soldaten, jeder trägt Frau in den Armen, Crw. 344/1a, Syd. 698.“
Inwiefern gibt diese Beschreibung den Kern der Sache wider? Sie zeigt nur, was man sieht, aber nicht, was die Szene bedeutet.
Tragen die Soldaten die Frauen spazieren oder rauben sie sie?
Was bringt so eine Beschreibung jemandem, der die Geschichte nicht kennt?
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2406
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Re: Sachen zum Lachen !

Beitrag von cepasaccus » Di 30.03.10 10:35

justusmagnus hat geschrieben:Begriff der modernen Zeit und Kultur, mit anderen moralischen Vorstellungen, anzupassen wäre. Im übrigen fand ich die Witze mit der „Briefmarkensammlung“ wirklich nicht gut. Aber wenn ein paar Herren zusammen sind, dürfen wohl die entsprechenden „Herrenwitze“ nicht fehlen.
Der Hintergrund meines "Herrenwitzes" war, dass ich die Bezeichnung "rape" auch im Sinne von "Vergewaltigung" fuer durchaus treffend halte. Die haben eben nicht die Aes-Grave-Sammlung gezeigt sondern die Sabinerinnen ganz klar mit der Absicht geraubt um mit Gewalt Kinder zu zeugen. Insofern halte ich sowas wie "robbery" fuer eine Verharmlosung.

vale
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Sachen zum Lachen !

Beitrag von Pscipio » Di 30.03.10 10:37

Also ich habe über den Briefmarkenwitz herzlich gelacht: man muss ja nicht jeden Humor gleich abwürgen. Ausserdem trifft der Witz hier den eigentlichen Kern der Geschichte durchaus, selbst wenn das ganze dann noch ein wenig beschönigt wird, indem man erzählt, die Sabinerinnen seien nach dem Raub freiwillig bei den Römern geblieben. Und dem Einwand von antoninus1 stimme ebenfalls ich zu, die Beschreibung "jeder trägt Frau in den Armen" mag anatomisch richtig sein, doch sagt sie eben nichts über den Hintergrund der Szene. Es würde ja auch niemandem einfallen, das Abendmahl von Leonardo Da Vinci als "13 Menschen an Esstisch sitzend" zu beschreiben.

Übrigens: die griechische und römische Mythologie nach modernen Vorstellungen "jugendfrei" zu machen, das dürfte schwierig werden! :)
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: Sachen zum Lachen !

Beitrag von areich » Di 30.03.10 10:49

Besonders wo die Götter doch so gern ihre 'Briefmarken gezeigt' haben.
Es gab damals sicher nicht viele junge Frauen, die Zeus' Sammlung nicht gesehen hatten.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9885
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Sachen zum Lachen !

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 30.03.10 10:50

Das erinnert mich an die berühmten Münzen von Thasos, auf denen ein Satyr im Knielauf eine Nymphe mit erhobenen Armen trägt; also die Nymphe hat die Arme erhoben, der Satyr muß ja die Nymphe tragen - wenn er auch die Arme erhoben hätte, müßte er sie ja stemmen. Die traditionelle Bezeichnung ist: Satyr entführt sich wehrende Nymphe. Jetzt habe ich gelesen (wo, weiß ich nicht mehr), daß die Nymphe sich mitnichten wehrt, sondern mit ihren erhobenen Armen das Bewegungsmuster des knielaufenden Satyrs aufgrift und fortsetzt, d.h. sie versucht ihn mit zu unterstützen oder anzufeuern. Der Gesichtsausdruck der Nymphe - archaisch lächelnd - spricht zumindest nicht dagegen.

Die Diskussion zeigt, wie verschieden wir doch in der Mentalität und im Temperament sind, obwohl uns die Klammer "antike Münzen" eint. Wir müssen aufpassen, daß uns diese Vielfalt bereichert und nicht spaltet, und dazu ist vor allem notwendig, daß wir uns dessen bewußt sind, wie anders der andere Sammler doch manchmal tickt im Vergleich zu uns selber.

Ich glaube von mir, daß ich recht gut des Englischen mächtig bin, aber sehr oft komme ich auch an meine Grenzen, wenn mir das gerade gesuchte Wort nicht einfallen will oder ich mir eines Idioms nicht sicher bin (Merkt Ihr meine verzweifelten Versuche der Genitivpflege? Ja, ich habe meinen Sick gelesen!). In diesen Fällen hilft mir meist die Website http://www.dict.cc sehr gut weiter, die in beide Richtungen funktioniert und eine sehr breite Wissensbasis bietet. Für ein einzelnes Wort werden meist viele Vorschläge gemacht, aus denen man sich den passendsten aussuchen kann - insofern hat diese Website wie alle solchen Seiten nur einen Sinn, wenn man eine Ahnung von der Sprache hat.

Justus, Dein Vorschlag einer politisch korrekten, neutralen Schilderung der Münzszene ist sehr ehrenwert, aber im Endeffekt gibt es dann folgende Möglichkeiten:
1. Man geht rein deskriptiv vor und läßt den Nichtkenner der römischen Geschichte im Regen stehen ("Zwei römische Soldaten, zur Mitte hin gehend, jeweils eine strampelnde Frau unter dem Arm tragend")
2. Man ersetzt den bekannten Begriff durch einen neuen in heutiger Sprache ("Demographische Korrekturen in der römischen Frühgeschichte in Form der Entführung sabinischer Frauen durch römische Soldaten bei Mangel an weiblicher Bevölkerung", ich weiß, das ist jetzt übertrieben), oder
3. man kombiniert beides.

Da man in einem Katalog die Information/Gelaber-Ratio möglichst hoch halten will, schon aus Platzgründen, wird man dann doch meistens schreiben "Der Raub der Sabinerinnen" und das Ganze mit einem Bild illustrieren. "Entführung sabinischer Frauen durch römische Soldaten" wird man auch deswegen nicht schreiben, weil es einfach holperig klingt - da hat sich ein feststehender Begriff eingebürgert, im Deutschen wie im Englischen. Der ist vertraut und wird im Gehirn durchgewunken, obwohl im Englischen "rape" heute meist Vergewaltigung und nicht Menschenraub heißt, wie auch im Deutschen eigentlich heute Sachen geraubt und Menschen entführt werden. EDIT: Um Pscipios Beispiel aufzugreifen: Ich schreibe auch "Das letzte Abendmahl" und nicht "Das letzte Abendessen", obwohl ich mir heute unter einem Mahl etwas Aufwendigeres vorstelle als trockenes Brot und Wein. Genauso würde dem Engländer "The abduction of the Sabine women" komisch vorkommen.

Bitte kriegt Euch deswegen jetzt nicht in die Haare, das lohnt sich wirklich nicht. Wenn Ihr wollt, kann ich auch die letzte Seite der Diskussion löschen, dann bitte PN an mich.

Viele Grüße,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

antoninus1
Beiträge: 3870
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

Re: Sachen zum Lachen !

Beitrag von antoninus1 » Di 30.03.10 10:52

Pscipio hat geschrieben:...Es würde ja auch niemandem einfallen, das Abendmahl von Leonardo Da Vinci als "13 Menschen an Esstisch sitzend" zu beschreiben...
Nach so einem schönen Vergleich habe ich in meinem Hirnkastl gesucht, fand aber leider keinen :oops:
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: Sachen zum Lachen !

Beitrag von areich » Di 30.03.10 10:56

'Frau guckt so ein bißchen komisch'

Wer weiß es?

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Re: Sachen zum Lachen !

Beitrag von emieg1 » Di 30.03.10 11:04

Wer war Mona Lisa? 8)

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: Sachen zum Lachen !

Beitrag von areich » Di 30.03.10 11:10

Richtig!

Benutzeravatar
pixxer
Beiträge: 877
Registriert: So 30.12.07 14:39
Wohnort: pannonia superior

Re: Sachen zum Lachen !

Beitrag von pixxer » Di 30.03.10 11:42

Gerade in einem Thread der "Sachen zum Lachen" heißt, finde ich so Witze wie den der Briefmarkensammlung überaus angebracht! :D Habe auf jeden Fall heftig schmunzeln müssen. Auch dass wohl nicht viele Frauen in der Antike Zeus' Briefmarkensammlung nicht gesehen hätten fand ich spitze! :roll:

Jedes Wort auf die Goldwaage der Political Correctness zu legen finde ich ehrlich gesagt schön langsam ziemlich... naja.

Ach ja: Mann mit Glupschaugen, Zauselbart und Gemüse am Kopf ist wer...? :drinking:

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: Sachen zum Lachen !

Beitrag von areich » Di 30.03.10 12:19

Diese Gemüse-Bilder gruseln mich.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Sachen Groschen
    von Jemand Anders » So 23.02.20 11:29 » in Deutsches Mittelalter
    2 Antworten
    338 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Jemand Anders
    So 23.02.20 14:45
  • Anfänger in Sachen Münzen
    von TraudelWeisel » Do 27.12.18 09:33 » in Sonstiges
    10 Antworten
    1461 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    So 24.02.19 18:17

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste