GordianIII Fälschung???

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

McBrumm
Beiträge: 673
Registriert: Di 10.10.06 18:02

GordianIII Fälschung???

Beitrag von McBrumm » Mo 12.11.07 21:26

Meine Frau hat einen Silberantoninian bei Ebay verkauft.
Jetzt behauptet der Käufer, daß es sich um eine Fälschung handelt, und daß er das Geld zurückhaben wolle.
Er will die Münze erst dann zurückschicken, wenn das Geld auf seinem Konto eingelangt ist. Das klingt doch nach Beschiss??
Hier ist der Link zur Auktion, und hat wer bereits Erfahrung mit diesem Typen?
http://cgi.ebay.at/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... AQ:AT:1123

Bitte bestätigt mir nochmal, daß es sich um keine Fälschung handelt. Außerdem würde eine Fälschung in dieser Qualität doch sinnlos sein, oder?
Hier nochmal das Originalbild.
Dateianhänge
IM000990aa.JPG
Echte Männer essen keinen Honig, echte Männer kauen Bienen

McBrumm
Beiträge: 673
Registriert: Di 10.10.06 18:02

Beitrag von McBrumm » Mo 12.11.07 21:34

sein Brief,
Hallo mama_mcbrumm,

Liebe ,
auch wenn Sie als Privatperson keine Garantie
übernehmen: Der Verkäufer haftet für die Angaben die er macht (lt. eBay "der Verkäufer ist für die Angaben verantwortlich")
Ich bitte um Rücküberweisung des von mir Überwiesenen Betrags. Sollten Sie die Fälschung
zurückhaben wollen, weitere 3,50 Euro für unver-
sicherten Versand mit normalem Brief. (Wert der
Fälschung für Liebhaber ca. 3 Euro)
Guten Abend, Erich Sanwald


- orange37orange
Meine Antwort
Hallo orange37orange,

Sehr geehrter Hr. Sanwald
Daß die Münze eine Fälschung darstellt, schließe ich aus.
Für den Fall, daß Ihnen die Münze nicht gefällt, werde ich Ihnen den Gebotsbetrag (ohne Versandkosten) zurückerstatten, sobald die Münze wieder bei mir angelangt ist. Teilen Sie mir für diesen Zweck auch Ihren IBAN und BIC mit.
mfg


sorry für die Belästigungen, aber ich fühle mich teuflisch verar....
Zuletzt geändert von McBrumm am Mo 12.11.07 21:41, insgesamt 2-mal geändert.
Echte Männer essen keinen Honig, echte Männer kauen Bienen

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Mo 12.11.07 21:37

Der hat bei mir vor kurzem eine Münze gekauft, bezahlt aber noch nicht bewertet.
Ich vermute, das ist einfach die normale Fälschungsparanoia, die ab- und zu mal
zuschlägt. Wenn Du hier ein paar Meinungen von unseren Experten hast, schicke ihm einfach den Link.
Ich sehe keinen Anhaltspunkt für eine Fälschung.

Andreas

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10403
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 317 Mal

Beitrag von Homer J. Simpson » Mo 12.11.07 21:54

Für wieviel ist denn die weggegangen? Ich habe so in Erinnerung, daß das nicht viel war. Wer so viel Geld für Münzen auf Ebay ausgibt und dann so wenig Ahnung hat, daß er diesen netten harmlosen kleinen Gordi für falsch hält, verursacht mir ein gewisses Kopfschütteln. Die Münze nehme ich sofort!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von nephrurus » Mo 12.11.07 22:03

1. - die Münze ist echt !
2. - verweise ihn ruhig auf dieses Forum
3. - ist das Stück von Privat ohne Garantieansprüche verkauft worden
4. kann er gern auf seine Kosten ein Gutachten erstellen lassen - die Gebühren im Falle einer Fälschung übernimmst Du gern
5. - ist dieser user mir selbst schon dadurch aufgefallen , dass er bewusst auf Fälschungen geboten hat ! Ich erinnere mich an den Namen - ich hatte seinerzeit sogar noch darauf hingewiesen und habe eine ziemlich doofe und unfreundliche Antwort erhalten ...

Benutzeravatar
schnecki
Beiträge: 1012
Registriert: Di 25.07.06 18:37
Wohnort: Saxoniae / Bezirk AREGELIA
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von schnecki » Mo 12.11.07 22:24

@ alle


-da ich gordiane sammle , würde ich das stück sofort nehmen , ich denke auch , dass die münze echt ist !
- wenn der käufer das irgendwann in diesem forum lesen sollte , darf er mir die münze für 15,00 euro verkaufen .
-@McBrumm , falls er die münze zurücksendet , kannste mir die verkaufen ???


m.f.g alex :D
SI DEVS PRO NOBIS , QVIS CONTRA NOS ?

taurisker
Beiträge: 1683
Registriert: Mi 15.06.05 17:33

Beitrag von taurisker » Mo 12.11.07 23:37

... wenns mich ned täuscht, isses sogar ein Gordi aus Antiocheia? Die sind weit seltener als viele andere seiner Antoniniane, dazu noch das Rv. mit "Marsandacht", die Legenden sind gut lesbar, minimal dezentriert ... das ist eine schöne Erhaltung ... für 15 Euronen ein gutes Geschäft!? Was will der denn?
Salü
taurisker

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10672
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Beitrag von beachcomber » Di 13.11.07 00:19

ich habe dem käufer schon viele münzen verkauft, und ihn einmal auf der letzten börse in münchen persönlich getroffen.
ich bin mir sicher, dass es sich hier nicht um 'beschiss' handelt, und dass er wirklich der meinung ist, dass diese münze falsch ist.
wenn du ihn mit hinweis auf diesen thread nicht überzeugen kannst,überweise ihm halt den betrag plus versandkosten zurück und verkauf die münze an einen forums-kollegen!
grüsse
frank

alexander20
Beiträge: 882
Registriert: So 02.09.07 21:44
Wohnort: Nordrhein-Westfalen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von alexander20 » Di 13.11.07 06:24

Hallo McBrumm,

ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen. Die Münze ist echt.
Sie wurde in Antiochia geprägt und ist selten nach R.I.C.212.
Bei einem Preis von 15,--€ hat der Käufer sehr günstig erworben.
Wenn der Käufer immer noch der -nicht nachvollziehbaren- Meinung ist,die Münze sei falsch, dann soll er doch seine Meinung konkretisieren.

Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag

Alexander20

Benutzeravatar
pontifex72
Beiträge: 194
Registriert: Fr 29.10.04 20:24
Wohnort: Bayern

Beitrag von pontifex72 » Di 13.11.07 07:04

Hallo Mc Brumm,

habe diesem Käufer auch schon mal eine (relativ teure) Münze verkauft und er machte auf mich einen sehr seriösen und freundlichen Eindruck. Er ist auf EBay sehr aktiv und kauft ausgesprochen viel. Das scheint mir auch der Grund zu sein, dass er nicht immer gleich bewertet.

Ich bin mir auch sicher, dass es sich hier seitens des Käufers nicht um Beschiss handelt. Dieser Käufer hat dies sicherlich nicht nötig, schon gar nicht bei 15 Euro. Er liegt bzgl. der Echtheit der Münze m.E. ganz einfach falsch und will deshalb sein Geld zurück.

Grüße
pontifex72

McBrumm
Beiträge: 673
Registriert: Di 10.10.06 18:02

Beitrag von McBrumm » Di 13.11.07 07:21

Ich habe ihm das Angebot mit der Rücknahme gemacht(siehe Mailverkehr). Mal sehen, ob er die Münze zurückschickt oder sich nocheinmal bei mir meldet.

Die Aussage,
Sollten Sie die Fälschung
zurückhaben wollen, weitere 3,50 Euro für unver-
sicherten Versand mit normalem Brief. (Wert der
Fälschung für Liebhaber ca. 3 Euro)
, halte ich für Beschiss.

Ich soll das Geld rücküberweisen, und wenn ich die Münze wiederhaben will, sogar mit überhöhten Versandkosten ????!?
Danke, daß ihr mir die Echtheit dieser Münze bestätigt habt.

lg
McBrumm
Echte Männer essen keinen Honig, echte Männer kauen Bienen

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 3 Mal

Beitrag von nephrurus » Di 13.11.07 08:56

...würde ich nicht machen ! Er will die Münze zurückgeben - also soll er auchdafür sorgen , dass sie ankommt . Ich würde auch vorab kein Geld überweisen ...

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Di 13.11.07 09:25

Ich hätte jetzt gedacht, daß ein Einstellen in einem gängigen Forum
ausreicht, wenn das Urteil eindeutig ist. Ich würde weder das Geld vorab überweisen, noch irgendwelche Versandkosten übernehmen, hin oder zurück.
Ich nehme an, daß er mit den überhöhten Versandkosten für die Rücksendung seine Kosten wieder herausholen will.

Benutzeravatar
donolli
Beiträge: 1484
Registriert: Mi 24.03.04 12:12
Wohnort: Raetia
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von donolli » Di 13.11.07 09:38

damit ich auch noch meinen senf dazu gegeben hab ;) :

das stück halte ich narülich für echt. fehlt mir übrigens noch.
ich würde den käufer wiklich erstmal auf diesen thread verweisen, und dann mal schauen, wie er drauf reagiert. bzw. erstmal nachfragen, wie er denn drauf kommt, dass die münze falsch ist.
vorab rückerstatten würde ich in diesem fall erstmal gar nichts!

cheers donolli
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)

Benutzeravatar
schnecki
Beiträge: 1012
Registriert: Di 25.07.06 18:37
Wohnort: Saxoniae / Bezirk AREGELIA
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von schnecki » Di 13.11.07 09:40

@McBrumm

er soll den gordi zurücksenden , ich will ihn nun endgültig haben ! wenn sich etwas bezüglich der münze ergibt , lass es mich wissen !




m.f.g alex
SI DEVS PRO NOBIS , QVIS CONTRA NOS ?

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Fälschung?
    von 3Dukaten » Di 04.05.21 18:55 » in Römer
    3 Antworten
    241 Zugriffe
    Letzter Beitrag von 3Dukaten
    Mi 05.05.21 09:38
  • Fälschung?
    von newbie192 » Mo 28.09.20 13:51 » in Auktionen
    8 Antworten
    611 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kijach
    Mi 30.09.20 13:27
  • Bestimmungshilfe, Fälschung?
    von Lilienpfennigfuchser » Do 28.01.21 11:36 » in Römer
    12 Antworten
    639 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lilienpfennigfuchser
    So 31.01.21 16:35
  • Hilfe: Fälschung?
    von Cicero_Senilis » Do 23.01.20 19:30 » in Griechen
    2 Antworten
    578 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Cicero_Senilis
    Do 30.01.20 18:57
  • Attica Fälschung?
    von spiro » So 10.01.21 16:10 » in Griechen
    3 Antworten
    1008 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Mo 11.01.21 12:41

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Homer J. Simpson und 1 Gast