GUT oder NICHT ? Teil 2

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Pscipio » Di 11.12.07 17:30

lockenschneider hat geschrieben:aber es ist nicht fair diese Jagd hier.
Es ist keine Jagd, sondern begründete Skepsis jemandem gegenüber, der dutzende, wenn nicht hunderte Sammler mit bearbeiteten Münzen betrogen hat. Auch ich habe noch nicht bemerkt, dass du dich davon distanziert oder es auch nur bedauert hast. Im Übrigen bist du in der Bringschuld, nicht wir, und ich werde dir gewiss nicht beim Münzverkauf helfen. Wer vom Münzhandel leben will, der muss selber dafür arbeiten und nicht unser Forum für Münzen- und Wertbestimmungen missbrauchen.
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
4037lech
Beiträge: 286
Registriert: Do 15.04.04 15:06
Wohnort: München

Beitrag von 4037lech » Di 11.12.07 17:31

lockenschneider hat geschrieben:Hallo,

Ich wollte nur mal wissen, wenn Ihr was seht, was ich nicht sehen konnte, das Sie mir darauf hindeutet.
@Lockenschneider


genau das meine ich mit Test. Was erwarten Sie eigentlich hier. Ihre Talente sind doch schon ausreichend gewürdigt worden.

Benutzeravatar
lockenschneider
Beiträge: 75
Registriert: So 16.07.06 12:59
Wohnort: sirmium
Hat sich bedankt: 1 Mal

Beitrag von lockenschneider » Di 11.12.07 18:01

Pscipio,
Ich lebe nicht vom Münzen handeln und nutze nicht dieses Forum als Werbung. außerdem möchte ich die Meinungen austauschen in diesem Hobby. Der Mensch lernt bis zum Lebensende. Ich habe keinerlei Hilfen ersucht beim Münzenverkauf. Ich wollte nur mal zeigen das ich keine bearbeiteten Münzen mehr verkaufe. Und wenn das so wäre dann würde ich einem potenziellen Käufer darauf hinweisen.

4037lech,
Alles was mich nicht umbringt, macht mich stärker!!

Benutzeravatar
4037lech
Beiträge: 286
Registriert: Do 15.04.04 15:06
Wohnort: München

Beitrag von 4037lech » Di 11.12.07 18:21

lockenschneider hat geschrieben:
Alles was mich nicht umbringt, macht mich stärker!!
sagt Nietzsche.
Was aber das mit dem Thema zu tun hat kann ich nicht verstehen.

Wir in Bayern sagen dazu 'Hopfen und Malz verloren' . Übersetzung für unseren Lockenschneider: nicht lernfähig oder willens

Ich werde mich jetzt aus dieser Diskussion ausklinken.

Benutzeravatar
lockenschneider
Beiträge: 75
Registriert: So 16.07.06 12:59
Wohnort: sirmium
Hat sich bedankt: 1 Mal

Beitrag von lockenschneider » Di 11.12.07 18:25

4037lech,

Doch ich will, aber ihr macht mich ja feeeeeeeertttiggg hier. Man kann sich garnicht auf die Sachen dieses Forums konzentrieren.

Chippi
Beiträge: 4112
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig
Hat sich bedankt: 281 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Beitrag von Chippi » Di 11.12.07 19:39

Gar keine bearbeiteten Münzen mehr verkaufen. Fachmännisch gereinigte ja.
Um´s mal kurz zu fassen. Ein guter Händler ist ein ehrlicher Händler, freundlich und kulant.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)
Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.

pearl.harbour
Beiträge: 151
Registriert: Mi 08.09.04 20:36
Wohnort: 86633 Neuburg an der Donau
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von pearl.harbour » Di 11.12.07 19:45

Es ist keine Jagd, sondern begründete Skepsis jemandem gegenüber, der dutzende, wenn nicht hunderte Sammler mit bearbeiteten Münzen betrogen hat. Auch ich habe noch nicht bemerkt, dass du dich davon distanziert oder es auch nur bedauert hast.

Auch auf die Gefahr, dass ich mich unbeliebt mache, aber dem kann ich nicht zustimmen! Zum Einen ist niemand betrogen worden. die Käufer hatten schwarz auf weiß auf ihren Bildschirmen was Sie kaufen. Und wenn wir uns ehrlich sind, sind auch üble Machwerke über den Tisch gegangen, wenn ich mir dann aber die Bewertungskommentare angesehen habe, waren die doch durchweg positiv. Zum Anderen leben wir in einer Gesellschaft von mündigen Bürgern, wo jeder mit seinem Geld machen kann, was er will! Wenn ich hundert Euro in die Elbe werfe, muss ich mich auch niemanden gegenüber rechtfertigen. Im Umkehrschluß muss sich doch ein Verkäufer nicht rechtfertigen wenn er "Münzen" verkauft, die selbst ein Laie als nachgeschitzt erkennt und dafür Käufer findet. Hier von Betrug zu sprechen ist ganz dünnes Eis.

Viele Grüße
pearl.harbour
Lachst du, lacht die ganze Welt mit dir! Weinst du, weinst du alleine!

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Pscipio » Di 11.12.07 19:54

Und was ist mit den antiken Münzen, die zwecks Bereicherung des Anbieters durch Bearbeitung zerstört wurden? Im Übrigen haben auch notorische Fälschungsverkäufer oft 99 % positive Bewertungen, eben weil sich die Käufer nicht bewusst sind, dass die Münzen falsch waren. Dann ist das auch okay?
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Di 11.12.07 20:04

pearl.harbour hat geschrieben:... Im Umkehrschluß muss sich doch ein Verkäufer nicht rechtfertigen wenn er "Münzen" verkauft, die selbst ein Laie als nachgeschitzt erkennt und dafür Käufer findet. Hier von Betrug zu sprechen ist ganz dünnes Eis.

Viele Grüße
pearl.harbour
Ich glaube, da überschätzt Du diese Laien ganz gewaltig. Bearbeitung zu erkennen, dauert eine Weile, selbst die ganz offensichtliche.

pearl.harbour
Beiträge: 151
Registriert: Mi 08.09.04 20:36
Wohnort: 86633 Neuburg an der Donau
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von pearl.harbour » Di 11.12.07 20:07

Moment, dass hab ich so nicht gesagt, ich habe richtigerweise gesagt, dass echte antike Münzen als "üble Machwerke" verkauft wurden. Ich habe nirgends geschrieben, dass ich den Verkauf von gefälschten Münzen gut finde. Wie bereits in einem früheren Posting meinerseits mitgeteilt, hätte der, der sich mit der Materie eingehender befasst hätte, diese Münzen genauso wenig gekauft wie er keine offensichtlich falschen Münzen gekauft hätte. Ich finde es einfach nicht OK, wenn man den bösen Verkäufer ständig verteufelt, ohne ihm die Chance der Rehabilitierung zu geben.
Lachst du, lacht die ganze Welt mit dir! Weinst du, weinst du alleine!

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Beitrag von Pscipio » Di 11.12.07 20:14

Eine Rehabilitierung muss er sich in meinen Augen zuerst einmal verdienen. Mit seinen bisherigen Postings und seinen PN's an mich hat er das nicht.
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5011
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 374 Mal

Beitrag von Zwerg » Di 11.12.07 21:19

Abgesehen von Anbietern, bei denen ich ein uneingeschränktes Rückgaberecht bei erkannten Manipulationen habe (Auktion, Händler, Privat....) kaufe ich Bronzen nur noch, wenn ich diese im Hause begutachten konnte. Der Unterschied zwischen "geglättet" und "bearbeitet" ist fließend - Nachpatinierung läßt sich an Fotos schwierig erkennen.

Kein Problem bei kleinen Beträgen, da kann man auch einmal Lotto spielen. Ber im 3-stelligen Bereich hört der Spaß auf.

Die angebotenen Bronzen sind ohne Absicherung anhand des Fotos m.E. nicht kaufbar.

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Teil 4 für PSCIPIO
    von Salehma » So 29.03.20 16:16 » in Römer
    1 Antworten
    214 Zugriffe
    Letzter Beitrag von tilos
    So 29.03.20 17:01
  • Teil 3 für PSCIPIO
    von Salehma » So 29.03.20 16:14 » in Römer
    2 Antworten
    392 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Laurentius
    So 29.03.20 18:05
  • Teil 2 für PSCIPIO
    von Salehma » So 29.03.20 16:12 » in Römer
    1 Antworten
    266 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Laurentius
    So 29.03.20 17:45
  • 3 Stück von 30 antiken, Teil 2
    von Mugel » Mi 17.03.21 09:47 » in Griechen
    7 Antworten
    191 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Mi 17.03.21 11:21
  • 4 Stück von 30 antiken Teil 3
    von Mugel » Mi 17.03.21 12:24 » in Griechen
    3 Antworten
    157 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mugel
    Mi 17.03.21 12:51

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Amentia, Numis-Student und 1 Gast