Plattierter As

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Tinapatina
Beiträge: 357
Registriert: Mi 24.10.07 18:42

Beitrag von Tinapatina » Sa 14.06.08 14:01

Stelle mich sofort als Kontrolleur zu Verfügung. :onfire: :D
"Numismatik wäscht den Staub des
Alltags von der Seele."

Frei nach Pablo Picasso

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2406
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » Sa 14.06.08 14:17

@quisquam:
Natuerlich ist die Menge nur eine Schaetzung, aber ich bezweifle, dass sie um Faktor 10 daneben liegt, und selbst da waeren es riesige Mengen.

@Tinapatina:
Aber nix den armen Naiaden wegnehmen! Wobei ... nach 6 Jahren Euro waeren das bei 1.5 Milliarden 1-cent-Muenzen und 10%iger Verlustbeteiligung immerhin rund 10 Millionen Euro, die auf das Konto der Naiaden ging - und das steuerfrei.

valete
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10639
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Beitrag von beachcomber » Sa 14.06.08 14:28

ich finde pro jahr im schnitt 9000 münzen am strand!
zusammen mit meinen kollegen sind das sicher 40 000 münzen jedes jahr an einem strandabschnitt von vielleicht 8 km länge.
ich denke die zahlen der bundesbank werden schon stimmen.
und auch an antiken siedlungsplätzen ist die zahl der gefundenen münzen sehr hoch. allein an einer villa rustica hier in meiner nähe, wurden ca. 1000 münzen aus 4 jahrhunderten gefunden, und es waren keine hordfunde dabei!
grüsse
frank

loron
Beiträge: 199
Registriert: Di 30.11.04 20:39

Beitrag von loron » Sa 14.06.08 20:18

@beachcomber: bist du bei Baywatch?
----------------------------
Ich komme auch mit geringen Dosen guter Laune durch den Tag.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10639
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Beitrag von beachcomber » Sa 14.06.08 22:48

:)
aber ich habe eine suchgenehmigung für einen strandabschnitt der mit aus dem fluss gebaggerten sand verfüllt wurde.
da das meer dann immer wieder antike objekte aus diesem strand ausspült, gehe ich und meine kollegen mit detektoren suchen. dabei gibt's natürlich hauptsächlich neuzeit-münzen, aber immer wieder auch antikes.
ein paar unserer funde kannst du hier betrachten:
www.ipsiis.net
grüsse
frank

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13708
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1731 Mal
Danksagung erhalten: 513 Mal

Beitrag von Numis-Student » So 15.06.08 00:04

Hallo,
mit Metalldetektor ist ja unfair :lol: Ich habe hier in Wien bis heute (seit dem 1.1.2008) 17 Münzen gefunden, in besseren DM-Zeiten gab es bis zu 30 DM in Münzen pro Jahr (Fast nur Pfennig-Nominale).
Also diese Summen dürften schon stimmen, was heute alles verloren wird.
Schöne Grüße,
MR
Zuletzt geändert von Numis-Student am So 15.06.08 09:17, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2406
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » So 15.06.08 00:41

@beachcomber
Ein Schleuderblei! Was macht ihr mit den ganzen Teilen?

@Numis-Student
Wie und wo suchst du denn?
Falls dir die Blaetter der ÖNG in die Haende fallen lass doch die interessanten Sachen hier hoeren.

requiescatis in pace
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13708
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1731 Mal
Danksagung erhalten: 513 Mal

Beitrag von Numis-Student » So 15.06.08 09:16

Hallo,
ich "suche" nur rein optisch, und eigentlich nie an bestimmten Stellen. Das Geld liegt doch so auf der Straße, oder an Supermarktkassen etc.
Äh, welche Sachen aus der MÖNG meinst du jetzt ?
Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
cepasaccus
Beiträge: 2406
Registriert: Di 04.03.08 12:14
Wohnort: Nürnberg

Beitrag von cepasaccus » So 15.06.08 10:03

Den im Hammer referenzierten Artikel.
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » So 15.06.08 10:13

Besonders viel findet man IN Supermarktkassen. ;)

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10639
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal

Beitrag von beachcomber » So 15.06.08 10:31

Was macht ihr mit den ganzen Teilen?
der jeweilige finder bewahrt sein fundstück treuhänderisch auf, bis es für temporäre oder dauerausstellungen gebraucht wird, oder jemand etwas darüber publizieren möchte.
vor einem monat wurde endlich das örtliche museum eingeweiht, und einige der wichtigeren stücke sind dort jetzt permanent ausgestellt.
grüsse
frank

Lojoer
Beiträge: 167
Registriert: Fr 16.05.03 11:39
Wohnort: Darmstadt

Beitrag von Lojoer » Mi 16.07.08 01:43

Hallo zusammen,
ich möchte Euch hier mal ein subferrates As von mir vorstellen, welches außergewöhlich gut erhalten ist. Deutlich sind hier jedoch die Abweichungen in der Prägung im Vergleich mit den offiziellen Lugdunum Asse zu sehen.
Gruß Jörg
Dateianhänge
Lugdunum.jpg

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12350
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 512 Mal

Beitrag von Peter43 » Mi 16.07.08 02:13

Subferrates As? Was soll denn darunter sein?

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Lojoer
Beiträge: 167
Registriert: Fr 16.05.03 11:39
Wohnort: Darmstadt

Beitrag von Lojoer » Mi 16.07.08 02:22

Hallo Peter,
na Eisen natürlich. Die Kupferplattierung ist nur an einziger winzigen Stelle beschädigt. Unter dem Mikroskop ist deutlich die Plattierung zu erkennen.
Fundort ist übrigens Südhessen. Von der Stelle kam übrigens noch ein weiteres plattiertes Lugdunum As, aber in wesentlich schlechterem Zustand.
Gruß Jörg
Dateianhänge
subferrater As.jpg

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12350
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 512 Mal

Beitrag von Peter43 » Do 17.07.08 13:08

War Eisen denn damals nicht wertvoller als Aes?
Omnes vulnerant, ultima necat.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast