Auktion NGSA Auktion 5

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von nephrurus » Do 04.12.08 20:47

Ich frage mich : wer kauft sowas zu diesem Preis???
Museen geben doch nicht wirklich so viel Geld für eine Münze aus?
Privatsammler? - wohl kaum. Doch Spekulanten?

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10550
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Beitrag von beachcomber » Do 04.12.08 20:53

Privatsammler? - wohl kaum. Doch Spekulanten?
wo fängt der eine an, wo hört der andere auf?
jemand der sehr viel geld hat, und antike münzen liebt, warum sollte er nicht sein geld für so eine münze ausgeben?
und wenn er so viel geld hat, wird er es vielleicht auch für ein gutes investment halten, (und vielleicht so gar damit richtig liegen.)
grüsse
frank

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von nephrurus » Do 04.12.08 21:01

beachcomber hat geschrieben:
Privatsammler? - wohl kaum. Doch Spekulanten?
wo fängt der eine an, wo hört der andere auf?
jemand der sehr viel geld hat, und antike münzen liebt, warum sollte er nicht sein geld für so eine münze ausgeben?
und wenn er so viel geld hat, wird er es vielleicht auch für ein gutes investment halten, (und vielleicht so gar damit richtig liegen.)
grüsse
frank
...ein Spekulant ist doch aber jemand, der die Münze von vorn herein nur kauf, um sie später mit Gewinn wieder zu verkaufen? Bei 2000000€ zwar schwer vorstellbar - aber warum nicht...

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 20 Mal

Beitrag von curtislclay » Do 04.12.08 21:02

Die besten römischen Münzen in dieser Auktion hat angeblich ein deutscher Sammler aus der berühmten Familie Thyssen für sich ersteigert.

antoninus1
Beiträge: 3861
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Beitrag von antoninus1 » Do 04.12.08 21:29

Interessant, dann scheint wirklich jemand aus dieser Familie, für den Preise keine Rolle spielen, Gefallen an antiken Münzen gefunden zu haben.
Auch diese soll er gekauft haben, erzählte mir ein Händler:

http://www.sixbid.com/nav.php?p=viewlot&sid=27&lot=61

Ich war damals bei der Auktion dabei und erlebte, wie diese Münze schön langsam höherstieg, bis sie der Telefonbieter zugeschlagen bekam.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10550
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 44 Mal

Beitrag von beachcomber » Do 04.12.08 21:51

na, jedenfalls hat der käufer ausser geld auch geschmack! (oder einen guten berater :wink:)
grüsse
frank

kc
Beiträge: 3052
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von kc » Do 04.12.08 22:32

da macht das sammeln doch keinen spaß mehr,wenn man sich alles ohne weiteres kaufen kann.zunächst mag die freude groß sein,aber irgendwann stumpft das "prickelnde" gefühl ab (würde mir jedenfalls so gehen).
da habe ich lieber noch einige träume,die ich mir im laufe des lebens eventuell erfüllen kann.

grüße kc
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von nephrurus » Do 04.12.08 22:35

Ich denke, das wird nur eine vorübergehende Kauflaune sein - eine umfangreiche Sammlung wird das sicher nicht. Man stelle sich nur vor - 100 Münzen - und jede zu einem Preis zwischen 200000 und 2000000 - so viel Kohle hat er dann doch wieder nicht
:lol:

kc
Beiträge: 3052
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Beitrag von kc » Do 04.12.08 22:39

ja das konto muss mal wieder ein wenig leer werden..was mit der kohle anfangen?luxusyacht,villa und flugzeug hab ich schon...dann einfach mal ein paar münzen für 20mille kaufen...

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Do 04.12.08 22:41

Was hat das mit Geschmack zu tun, man sucht sich einfach aus den teuersten Münzen welche raus, häßlich ist wohl keine davon. Natürlich kann der Käufer trotzdem Geschmack haben, muß er aber nicht.

antoninus1
Beiträge: 3861
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Beitrag von antoninus1 » Do 04.12.08 23:02

nephrurus hat geschrieben:Ich denke, das wird nur eine vorübergehende Kauflaune sein - eine umfangreiche Sammlung wird das sicher nicht. Man stelle sich nur vor - 100 Münzen - und jede zu einem Preis zwischen 200000 und 2000000 - so viel Kohle hat er dann doch wieder nicht
:lol:
Ab einer bestimmten Einkommensklasse spielen 2 000 000 € keine Rolle mehr.
Die Industrielle Susanne Klatten, die zur Zeit aus delikaten Gründen in der Presse steht, erhält jährlich ca. 200 Millionen Euro Ausschüttungen an Dividenden (BMW, Altana,...). Einfach so, weil geerbt.
Das reicht für 1000 Münzen á 200 000 €. Jährlich :roll:
Da kann über die Jahre eine doch umfangreiche Sammlung zusammen kommen (da geht aber eher das Angebot aus).

Wer weiß, welche Einnahmequelle der Sammler aus der Familie Thyssen hat?
Zuletzt geändert von antoninus1 am Do 04.12.08 23:06, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von nephrurus » Do 04.12.08 23:06

antoninus1 hat geschrieben:
nephrurus hat geschrieben:Ich denke, das wird nur eine vorübergehende Kauflaune sein - eine umfangreiche Sammlung wird das sicher nicht. Man stelle sich nur vor - 100 Münzen - und jede zu einem Preis zwischen 200000 und 2000000 - so viel Kohle hat er dann doch wieder nicht
:lol:
Die Industrielle Susanne Klatten, die zur Zeit aus delikaten Gründen in der Presse steht, erhält jährlich ca. 200 Millionen Euro Ausschüttungen an Dividenden (BMW, Altana,...). Einfach so, weil geerbt.
Das reicht für 1000 Münzen á 200 000 €, jährlich :roll:
Da kann über die Jahre eine doch umfabgreiche Sammlung zusammen kommen (da geht aber eher das Angebot aus).

Wer weiß, welche Einnahmequelle der Sammler aus der Familie Thyssen hat?
Wir sollten allerdings nicht so tun, als würden solchen Leute Ihr Geld nur für Münzen ausgeben - die haben noch reichlich andere Macken- von daher scheint mir dieses Szenario doch ein wenig unrealistisch.
Zuletzt geändert von nephrurus am Do 04.12.08 23:06, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
donolli
Beiträge: 1484
Registriert: Mi 24.03.04 12:12
Wohnort: Raetia

Beitrag von donolli » Do 04.12.08 23:06

...gönnen tue ich die stücke den neuen besitzern von herzen! verstehen kann ich solche preise dennoch nicht. sicher, der hadrian ist herrlich aber "die schönste römische münze, die jemals geprägt wurde"?? naja, naja... da fallen mir aber spontan einige schönere und v. a. interessantere ein (ist natürlich jetzt eine genauso subjektive beurteilung) ;)

grüße
olli
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)

antoninus1
Beiträge: 3861
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 58 Mal

Beitrag von antoninus1 » Do 04.12.08 23:11

Die Industrielle Susanne Klatten, die zur Zeit aus delikaten Gründen in der Presse steht, erhält jährlich ca. 200 Millionen Euro Ausschüttungen an Dividenden (BMW, Altana,...). Einfach so, weil geerbt.
Das reicht für 1000 Münzen á 200 000 €, jährlich :roll:
Da kann über die Jahre eine doch umfabgreiche Sammlung zusammen kommen (da geht aber eher das Angebot aus).

Wer weiß, welche Einnahmequelle der Sammler aus der Familie Thyssen hat?[/quote]

Wir sollten allerdings nicht so tun, als würden solchen Leute Ihr Geld nur für Münzen ausgeben - die haben noch reichlich andere Macken- von daher scheint mir dieses Szenario doch ein wenig unrealistisch.[/quote]




Klar, aber von so einem regelmäßig fließendem Einkommen kann man sich viele Macken leisten. Und da sind Münzen dieser Größenordnung nur Kleinigkeiten, die man vom Taschengeld bezahlt (im Gegensatz zu z.B. Gemälden)
Zuletzt geändert von antoninus1 am Do 04.12.08 23:13, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von nephrurus » Do 04.12.08 23:13

donolli hat geschrieben:...gönnen tue ich die stücke den neuen besitzern von herzen! verstehen kann ich solche preise dennoch nicht. ;)

grüße
olli
nö nö nö !!! ein Widerspruch in sich! Warum sollte ich denen solche Münzen gönnen??? Würde es solche grenzenlose Protze nicht geben, würden auch solche Preise nicht erzielt werden! Wo soll denn das noch hinführen?
Irgendwann machen die sich einen spaß daraus, eine komplette Auktion aufzukaufen ?

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Auktion bei Sincona
    von züglete » So 03.05.20 14:49 » in Auktionen
    2 Antworten
    293 Zugriffe
    Letzter Beitrag von züglete
    So 03.05.20 19:57
  • Wag online Auktion 85 vom 8. Apr. 2018
    von Hessen62 » Do 11.07.19 14:16 » in Auktionen
    1 Antworten
    747 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KaBa
    So 14.07.19 15:54
  • Auktion in der Bucht (Sasaniden)
    von ischbierra » Mo 20.01.20 23:33 » in Auktionen
    6 Antworten
    776 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kijach
    Do 23.01.20 07:52
  • Katalog Künker Auktion 301 und 327 Part 1
    von Muppetshow » So 29.12.19 20:04 » in Altdeutschland
    2 Antworten
    348 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pflock
    Di 31.12.19 12:15
  • Gorny + Mosch Auktion 09.03.2020
    von Heraklion » Di 10.03.20 13:54 » in Griechen
    7 Antworten
    411 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antisto
    Mi 18.03.20 09:49

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jschmit und 2 Gäste