Frontalportrait

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12366
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 573 Mal

Beitrag von Peter43 » So 16.11.08 15:34

Diese Portaits sind keine Frontalansichten, siondern, da der Kopf etwas n. r. gedreht ist, sog. 3/4-Portaits. Sie waren typisch für das Späte Reich, insbesondere die Solidi.

Mit freundlichem Gruß
Zuletzt geändert von Peter43 am Mo 17.11.08 09:49, insgesamt 1-mal geändert.
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1801
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Beitrag von Julianus v. Pannonien » So 16.11.08 15:47

@ Peter

Der Körper ist Leicht Abgedreht, denn die Nase schaut in richtung des Betrachters, also ist somit doch das Gesciht Frontal gezeigt oder ?
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
Flavius Valens
Beiträge: 50
Registriert: Do 09.10.08 15:06

Beitrag von Flavius Valens » So 16.11.08 15:54

ich glaube ich erkenne ein N,H oder A

Benutzeravatar
Flavius Valens
Beiträge: 50
Registriert: Do 09.10.08 15:06

Beitrag von Flavius Valens » So 16.11.08 16:23

isr meine münze verrostet und wenn ja kann man diesen mit Rostenferner entfernen ??

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5931
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 323 Mal

Beitrag von justus » Mo 17.11.08 08:03

Das ist aber keine "reinrassige" Frontalansicht, sondern die weniger seltene 3/4 Ansicht nach rechts.

mfg Justus

P.S. Peter entschuldige bitte, aber ich habe gerade erst bemerkt, dass du das schon festgestellt hattest. Hab' nur die 1. Seite durchgelesen. Sorry!"

Übrigens kann man das mit "nach rechts oder links" sowohl intrinsisch, als auch deiktisch sehen. Ich bevorzuge die "deiktische Betrachtungsweise". Also 3/4-Ansicht nach rechts. Soweit ich mich erinnern kann, war ich noch nie eine Münze. Aber was noch nicht ist, kann ja noch werden. Ich streng' mich an!
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12366
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 573 Mal

Beitrag von Peter43 » Mo 17.11.08 09:54

Bei dem 're. oder li.' bin ich auch Deiner Ansicht. Ich hatte oben einen Fehler gemacht (bereits verbessert!), verständlich, da ich als Arzt die Seitenbezeichnung immer vom Patienten aus sehe.

Bei Beschreibungen von Münzen halte ich es so, daß ich die Sicht des Betrachters einnehme, aber wenn ich von Körperteilen spreche, die Sicht der dargestellten Figur, so z.B. sein li Arm.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von areich » Mo 17.11.08 10:14

Anders habe ich das auch noch nie gesehen, deshalb mache ich das auch so.
'Nach rechts' bzw. 'nach links' macht ja aus Sicht des Dargestellten auch gar keinen Sinn, der geht ja immer geradeaus. ;)

Benutzeravatar
Flavius Valens
Beiträge: 50
Registriert: Do 09.10.08 15:06

Beitrag von Flavius Valens » Di 25.11.08 17:18

Hallo ,

ich habe meine Münze jetzt gereinigt.
Ich erkenne jetzt ziemlich deutlich NS T??

Welcher Kaiser könnte es dann sein ??
Konstantin I
Constantius I; II ??

Viele Dank,

Flavius Valens

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 1031
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Beitrag von didius » Do 11.12.08 19:47

Zum Thema Frontalportrait habe ich noch ein "reinrassiges" gefunden und mich dabei an diesen Thread erinnert:

Licinius II

http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 39&Lot=909

didius

Benutzeravatar
4037lech
Beiträge: 286
Registriert: Do 15.04.04 15:06
Wohnort: München

Beitrag von 4037lech » Do 11.12.08 20:09

Da hab ich auch noch eine
Nicht ganz so "reinrassig" aber ...

http://www.staatliche-muenzsammlung.de/ ... ts_04.html

Benutzeravatar
helcaraxe
Beiträge: 3331
Registriert: So 16.07.06 10:33
Wohnort: Nürnberg und Heidelberg

Beitrag von helcaraxe » Do 11.12.08 20:29

... phantastisch!

Danke fürs Zeigen!
Viele Grüße
helcaraxe
________________

[i]Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag zwar nichts drin sein, aber sie mildert die Stöße des Lebens.[/i] -- Arthur Schopenhauer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Laurentius und 5 Gäste