Wichtig-Threads

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Do 12.02.09 00:03

Aber die Diskussion hatten wir doch gerade vor Kurzem.
Dmals haben viele mitgelesen, warum sollte das plötzlich anders sein?

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12247
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Danksagung erhalten: 34 Mal

Beitrag von Peter43 » Do 12.02.09 01:26

Also ich gestehe, daß hjk mein Problem erkannt und richtig dargestellt hat. Ich danke ihm dafür. Ich sehe aber auch ein, daß die Machbarkeit Grenzen hat und daß dies Forum übersichtlich bleiben muß. Und damit finde ich mich selbstverständlich ab. Ich finde es nur schade, daß jemand, der mal kurz ins Forum hineinschaut, eben auch ein potentielles neues Mitglied, die Wichtigthreads nicht auf einen Blick sieht, weil sie in einem anderen Thread 'versteckt' sind. Aber ich will jetzt nicht weiter argumentieren, weil ich nicht als Querulant dastehen möchte! :D

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 6 Mal

Beitrag von chinamul » Do 12.02.09 10:04

Hallo Peter43!

Mir geht es da ähnlich wie Dir. Manchmal beschleicht mich bei ausbleibenden Reaktionen auf meine Ausführungen das Gefühl, daß ich damit den anderen Forumsmitgliedern nur auf die Nerven gehe.
Jeder, der etwas schriftlich äußert, ist aber aus mehrerlei Gründen auf ein Echo der Leserschaft angewiesen, und sei es nur, um zu erfahren, ob das betreffende Thema überhaupt von allgemeinem Interesse ist. Es ist zwar so, daß ich auch schreibe, um meine Gedanken zu ordnen und beim Formulieren meine eigenen Argumente noch einmal mit kritischem Blick Revue passieren zu lassen. Dennoch tut es gut und spornt zu weiteren aufwendig recherchierten und ausgearbeiteten Postings an, wenn man merkt, daß man überhaupt zur Kenntnis genommen wird.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
donolli
Beiträge: 1484
Registriert: Mi 24.03.04 12:12
Wohnort: Raetia

Beitrag von donolli » Do 12.02.09 10:15

@chinamul:

ich denke, dass das manchmal fehlende feedback auf eure beiträge weniger mit desinteresse als vielmehr damit zu tun hat, dass eure beiträge dermaßen fundiert sind, dass dem interessierten leser oft schlichtweg das nötige fachwissen auf dem gebiet fehlt, um mehr als ein "sehr interessant, hab ich so noch nicht gewußt" hinzuzufügen (si tacuisses....)
jedenfalls geht es mir so. ich finde eure beiträge klasse und informativ, kann aber leider in den wenigsten fällen noch etwas darüber hinaus gehendes dazu beitragen.

grüße
olli
Zuletzt geändert von donolli am Do 12.02.09 14:00, insgesamt 1-mal geändert.
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Do 12.02.09 10:26

gelöscht

:roll:

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2922
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg

Beitrag von drakenumi1 » Do 12.02.09 11:05

chinamul hat geschrieben:
Manchmal beschleicht mich bei ausbleibenden Reaktionen auf meine Ausführungen das Gefühl, daß ich damit den anderen Forumsmitgliedern nur auf die Nerven gehe.
Jeder, der etwas schriftlich äußert, ist aber aus mehrerlei Gründen auf ein Echo der Leserschaft angewiesen, und sei es nur, um zu erfahren, ob das betreffende Thema überhaupt von allgemeinem Interesse ist. Es ist zwar so, daß ich auch schreibe, um meine Gedanken zu ordnen und beim Formulieren meine eigenen Argumente noch einmal mit kritischem Blick Revue passieren zu lassen. Dennoch tut es gut und spornt zu weiteren aufwendig recherchierten und ausgearbeiteten Postings an, wenn man merkt, daß man überhaupt zur Kenntnis genommen wird.
Hiermit hast Du mir mehr, als nur aus dem Herzen gesprochen. Und im Ergebnis solcher im Verlaufe etwa eines Jahres gemachten Erfahrungen wird man nachdenklich und denkt über Konsequenzen nach, deren Endpunkte zwischen "alles hinschmeißen" bis zu "jetzt erst recht" reichen. Und ich will es nicht verschweigen: Auch solche Vorstellungen greifen Raum, die an eine abgesprochene Aktion des Ignorierens denken lassen.
Soweit ein kleines "outing" über zeitweilige Seelenzustände, zu denen es kommen kann, wenn über lange Zeiten Reaktionen zu postings völlig ausbleiben. Man wird dünnhäutig und hört möglicherweise das Gras wachsen in der Wüste.
Nun liegt natürlich viel an der Art, wie ein posting abgefaßt ist, ob es Raum läßt oder geradezu auffordert, zu antworten. Eine sinngemäß vorweggenommene Antwort läßt auf eine künstlich konstruierte Frage schließen. Und postings, die lediglich einen Tatbestand beschreiben, animieren ebenfalls nicht, zu antworten. Soviel zu Denkanstößen, wie Meinungsaustausche in Gang gesetzt werden können bzw. wie nachfolgende Funkstille vermieden werden sollte.
Ich will damit hier keinesfalls ein Fürsprecher für die manchmal unangenehm aufstoßenden Serien von Lobeserhebungen schöner Münzen sein. Dies halte ich für die falsche und vom Autor wohl auch ernsthaft nicht gewollte Reaktion bzw. feedback. Hier gilt wohl "weniger ist mehr". Und dieses "mehr" bitte von aussagekräftigem Inhalt,

denkt

drakenumi1
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Do 12.02.09 11:36

donolli, ich kann deine Worte nur unterschreiben.

Gerade mir als Newcomer bleibt bei vielen fundierten, hochinteressanten und lehrreichen Beiträgen ausser einem aus dem Staunen nicht mehr herauskommenden "Einfach nur klasse..." auch nicht mehr zu sagen.

Ich lese sie, wie die meisten hier auch, mit grösstem Interesse.

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 6 Mal

Beitrag von chinamul » Do 12.02.09 11:42

drakenumi1 hat geschrieben:Und im Ergebnis solcher im Verlaufe etwa eines Jahres gemachten Erfahrungen wird man nachdenklich und denkt über Konsequenzen nach, deren Endpunkte zwischen "alles hinschmeißen" bis zu "jetzt erst recht" reichen. Und ich will es nicht verschweigen: Auch solche Vorstellungen greifen Raum, die an eine abgesprochene Aktion des Ignorierens denken lassen.
Hinschmeißen kommt für mich überhaupt nicht in Frage! Und auch an eine "abgesprochene Aktion des Ignorierens" glaube ich nicht. Es ist schon so, daß man eben nicht zu allem etwas beizusteuern hat, ohne daß man daraus schon auf ein Desinteresse schließen darf.
Ich schmeichle mir, daß wir unsere Auszeichnung als Forum in erster Linie den fundierten Beiträgen in den Antikenthreads zu verdanken haben. Wie ich damals schon schrieb, betrachte ich das als Verpflichtung, auch weiterhin nach bestem Vermögen numismatisch möglichst Relevantes und Interessantes zu posten, wohl wissend, daß ich nur ein eher unbedarfter, wenn auch interessierter Laie bin.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Do 12.02.09 12:39

Warum sollte jemand von euch aus irgendwelchen Gründen ignoriert werden?
Ich habe oft nichts beizutragen, viele Themen sind für mich aber wirklich einfach nicht interessant. Warum sollte ich dann so tun, als wären sie es?

taurisker
Beiträge: 1683
Registriert: Mi 15.06.05 17:33

Beitrag von taurisker » Do 12.02.09 13:14

... wenn Ihr nicht wüsstet, dass sich dafür noch jemand interessiert? Ich würde meine Page dann sicher nicht mehr weiterentwickeln!
Liebe Freunde der antiken Numismatik :-)

Erstmal finde ich die Zusammenfassung der Wichtig-Themen sehr gut und durch die Verlinkung jederzeit aufrufbar, die Lösung ist sehr gut und lässt keinesfalls ein Thema in den "orcus" entschwinden.

Zweitens ;-) bezüglich des Zitates siehe oben, meine Meinung über das Forum und über die grundsätzliche Einstellung die man als Benutzer dessen in Betracht ziehen sollte:

Angefangen hat mein Interesse für antike Prägungen vor Jahren durch die Beschäftigung mit antiker Historie; als ich dann eines Tages auch entdeckte, dass antike Münzen auch für "Normalsterbliche" zu haben sind und dass das ein faszinierendes Hobby oder vielmehr eine faszinierende Wissenschaft ist, ja ab dem Zeitpunkt war ich mit dabei :-) nach einigen Anfangsschwierigkeiten, die ich ebenso wie alle anderen Neueinsteiger in diese Materie hatte, bin ich dankenswerter Weise auf dieses Forum gestoßen. Zwei Drittel meines Wissens bisher habe ich durch das Forum bezogen.

Zum Mitmachen hat mich bewogen, weil mich das Prinzip vom Teilen des Wissens beeindruckt hat, von dem jeder hier profitieren kann ... der größte Profit besteht jedoch für jeden Einzelnen der hier als Autor mitwirkt darin, dass er durch seine Kenntnisse die er weitergibt dazu beiträgt diese Plattform umfassender zu machen und dadurch für sich selbst mehr Wissen und Erfahrung zu erarbeiten.

Also ich lerne auch für mich selbst hier wenn ich fachlich fundierte Artikel verfasse, dazu recherchiere und versuche dann die gewonnenen Erkenntnisse zu publizieren. In erster Linie dient die intensive Mitarbeit in einem Fachforum auch dazu seinen eigenen Horizont wesentlich zu erweitern. Wer will da aufrechnen, anhand von zB. Zugriffen, wie intensiv sich dafür jemand interessiert??

Dazu muss ich unbedingt anmerken: die Mühe die sich einige Kollegen hier mit ihren Beiträgen machen bleibt sicher nicht unbeachtet, an dieser Stelle wieder mal ein herzliches Danke!

Ich bin mir sicher, viele schätzen auch als passive Benutzer die fachlich fundierten Beiträge der vielen Spezialisten hier im Forum und ich bin mir auch ziemlich sicher, dass es eine Menge Personen sind die unbedingtes Interesse an dieser Plattform haben.

Gruß
taurisker

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Fr 13.02.09 08:00

Nochmal zur Anzahl der Aufrufe, wenn man in der Suche 'mythologisch interessante Münzen' eingibt, kann man in den Suchresultaten neben dem Titel des Threads auch die Anzahl der Aufrufe und Antworten sehen.
Komischerweise ist der gleichnamige Thread bei weitem nicht der erste Treffer.

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5601
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Beitrag von justus » Fr 13.02.09 10:07

donolli hat geschrieben:ich denke, dass das manchmal fehlende feedback auf eure beiträge weniger mit desinteresse als vielmehr damit zu tun hat, dass eure beiträge dermaßen fundiert sind, dass dem interessierten leser oft schlichtweg das nötige fachwissen auf dem gebiet fehlt, um mehr als ein "sehr interessant, hab ich so noch nicht gewußt" hinzuzufügen (si tacuisses....)
Genau aus diesem Grund hab' ich "Si tacuisses, philosophus mansisses!" zu meinem Wahlspruch erklärt. Ich lese eure Beiträge oft mit Erstaunen und (Be-)Verwunderung, aber verfüge einfach nicht immer über das notwendige Fachwissen, um mich dazu zu äußern.

mfg Justus
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11813
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Wichtig-Threads

Beitrag von Numis-Student » Mo 14.03.11 14:54

Hallo,
ich hätte einen Wunsch an die Moderatoren: In der Liste der wichtigen Artikel gibt es bereits einige verlinkte Artikel zu den Antiken Fälschungen, untergeordnet im Block "thematische Schwerpunkte".

Könnte man nun vielleicht einen neuen Block eröffnen "irreguläre Münzen" ? Dort wären dann die bisher schon verlinkten Artikel zu den Gussdenaren, Limesfalsa, subaeraten Münzen sowie die neu hinzuzufügenden Artikel Imitationen aus Silber, Imitationen spätrömischer Münzen und Imitationen von Tetricus & Co sehr gut zusammengefasst.

Ich glaube, damit hätten wir alle antiken "Fälschungen" gut abgehandelt...

Schöne Grüße,
MR

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5601
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Wichtig-Threads

Beitrag von justus » Mo 14.03.11 23:32

Finde ich eine sehr gute Idee, Malte! Vielleicht können unsere beiden Mods das ja irgendwie umsetzen? :angel:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5601
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Wichtig-Threads

Beitrag von justus » Mi 16.03.11 18:46

Numis-Student hat geschrieben:Hallo,
ich hätte einen Wunsch an die Moderatoren: In der Liste der wichtigen Artikel gibt es bereits einige verlinkte Artikel zu den Antiken Fälschungen, untergeordnet im Block "thematische Schwerpunkte".
Könnte man nun vielleicht einen neuen Block eröffnen "irreguläre Münzen" ? Dort wären dann die bisher schon verlinkten Artikel zu den Gussdenaren, Limesfalsa, subaeraten Münzen sowie die neu hinzuzufügenden Artikel Imitationen aus Silber, Imitationen spätrömischer Münzen und Imitationen von Tetricus & Co sehr gut zusammengefasst.
Ich glaube, damit hätten wir alle antiken "Fälschungen" gut abgehandelt...

Schöne Grüße,
MR
justusmagnus hat geschrieben:Finde ich eine sehr gute Idee, Malte! Vielleicht können unsere beiden Mods das ja irgendwie umsetzen? :angel:
Das wäre wirklich nett von Euch, Rupert & Horst ! :P
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ischbierra, Laurentius, Numis-Student, Perinawa und 4 Gäste