PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5671
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von justus » Mi 29.04.20 11:35

Altamura2 hat geschrieben:
Mi 29.04.20 08:03
justus hat geschrieben:
Mi 29.04.20 06:12
... Wenn Rom das überlebt hat, sollten wir das auch. ...
Rom hat das schon überlebt, aber leider sehr sehr viele Römer nicht. Wikipedia spricht hier von 24-jährigem Massensterben: https://de.wikipedia.org/wiki/Antoninische_Pest

Ziemlich zynisch, diese Haltung, oder? Und wie die gegen Lagerkoller helfen soll, erschließt sich mir auch nicht :? .

Gruß

Altamura
Hast wohl den Text garnicht gelesen?
Edward Watts schreibt: The outbreak was far deadlier than COVID-19, but the empire survived
Lagerkoller? Mein Gott, das war satirisch gemeint ... :roll: ... aber nachdem du es ansprichst ... :lol:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Altamura2
Beiträge: 3143
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 89 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von Altamura2 » Mi 29.04.20 12:15

justus hat geschrieben:
Mi 29.04.20 11:35
Hast wohl den Text garnicht gelesen?

Edward Watts schreibt: The outbreak was far deadlier than COVID-19, but the empire survived
Doch, schon. Das ist aber dieselbe Haltung, nur auf Englisch :? .
justus hat geschrieben:
Mi 29.04.20 11:35
... Mein Gott, das war satirisch gemeint ... :roll: ...
Oder vielleicht sarkastisch :D . Ist bei Dir nicht immer so einfach zu erkennen :| .

Gruß

Altamura

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5671
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 87 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von justus » Mi 29.04.20 14:16

Altamura2 hat geschrieben:
Mi 29.04.20 12:15
Oder vielleicht sarkastisch :D . Ist bei Dir nicht immer so einfach zu erkennen :| .

Gruß

Altamura
Da hast du allerdings manchmal nicht ganz unrecht! :wink:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9782
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 29.04.20 15:24

Liebe Leute, ich möchte hier kurz etwas sagen. Das habe ich bei solchen Anlässen sicher schon mal gesagt, aber man sollte sich das immer mal in Erinnerung rufen:

Uns vereint hier unsere gemeinsame Vorliebe für Münzen, speziell antike Münzen. Darüber vergißt man manchmal, was wir für ein Haufen verschiedenster Individuen mit ganz verschiedenen Naturellen und Ansichten sind. Wenn wir das alles hier ausdiskutieren wollen, kommen wir nicht mehr zu den schönen Dingen des Lebens; und jemand anderen werden wir sowieso nicht von unseren Sichtweisen überzeugen können.

"Und um die Zusammenfassung der Zusammenfassung zusammenzufassen: Leute sind ein Problem."
(Douglas Adams, Per Anhalter durch die Galaxis, 2. Band)

Und noch eines: Lest vor dem Absenden Eure Beiträge noch mal laut vor, dann merkt Ihr, ob jemand anders das in den falschen Hals kriegen könnte (Stichwort Sarkasmus). Wenn ja, dann formuliert bitte entweder um oder macht mit irgendeinem Smiley klar, wie was gemeint ist. Denkt dran: Eure Mimik und Euren Tonfall sieht der Leser hier nicht!!

Viele Grüße,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Perinawa
Beiträge: 653
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 115 Mal
Danksagung erhalten: 177 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von Perinawa » Do 30.07.20 19:28

So ein Blödsinn seitens der Italiener hat jetzt echt noch gefehlt... :evil:


Schadensersatz für die Schiffe von Nemi

"[...]Schon seit langem wird die Version - auch auf offiziellen Plattformen - verbreitet, deutsche Soldaten hätten das Schiff mutwillig verbrannt. Dass die Komune Nemi nun von Deutschland Schadensersatz verlangt, überrascht daher nicht, noch weniger, dass dies nun gerade in der Corona-Krise geschieht, wo die Touristen ausbleiben, von denen das Dörfchen lebt. In der Antike gab es dort einen großen Dianatempel direkt am See (nahe dem Museum), der die Pilger anlockte, heute locken nur noch die Erdbeeren. Das genügt eben nicht.

Was die wahre Ursache des Brandes betrifft, so spricht manches dafür, dass es Zivilpersonen waren, die während der kritischen Monate in dem unbewachten Museum campierten und durch ein unachtsames Feuer die Katastrophe auslöste.[...]

https://www.goerres-gesellschaft-rom.de ... -nemi.html

Der Görres-Gesellschaft mein Complimenti für ihre Stellungnahme dazu.

Grüsse
Rainer

PS. Homer, schrei' nicht so! :wink:
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 4280
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal

Re: PRESSESPIEGEL - Nur für archäologische Nachrichten

Beitrag von Zwerg » Do 30.07.20 20:41

Architekt des Museo delle Navi Romane war Vittorio Ballio Morpurgo, Lieblingsarchitekt des Duce und noch heute dafür bekannt, daß seine Bauten nicht wasserdicht sind.
Das sagten mir die netten Museumsleute, weil seinerzeit überall Eimer herumstanden.

Im Übrigen kann ich nur die Gegend "Um Rom Herum" empfehlen - sowohl historisch als auch kulinarisch :D

Grüße
Klaus
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste