Das "verbitterte Portrait"

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2922
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg

Beitrag von drakenumi1 » Mo 04.05.09 21:48

:lol: Ich wollte Euch wirklich nicht auf's Glatteis führen, aber nach all dem hier über Trajan Gesagten habe ich mal chronologisch in meiner Sammlung recherchiert, von welchem Kaiser man wohl sagen könnte: "der fröhliche Kaiser". Und was passiert? Das erste Mal "Stop" ruft es bei Trajan, und das zweite und dritte Mal ebenfalls! Wenn man die Fröhlichkeit an den entspannten Gesichtszügen festmachen könnte, sollten Verbitterung und Fröhlichkeit zu gleichen Teilen in des Kaisers Seele gewohnt haben ....
Aber seien wir gerecht: Tra Dec war ja nicht erfolglos, wenigstens zum Teil. Und setzt man die schmunzelnden Portraits in die Kontextur mit ihren Rückseiten, dann gab es schon auch Gründe zur Freude: die Victoria für den letzten Sieg, der Genius seiner kampfstarken Illyrer oder die zeitweise Stabilisierung der Grenze in Dacien. Und die Graveure waren fair genug, dies nicht mit einer zerknirschten, sondern erfreuten Physiognomie zu lohnen ....

Grüße von

drakenumi1
Dateianhänge
img23912.jpg
img23911.jpg
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Mo 04.05.09 21:56

Homer J. Simpson, auch Hallöchen, und ganz vielen Dank für die Richtigstellung. Ich vertraue bei der Geschichte immer noch der Beck'schen Bibliothek ("Die römischen Kaiser"; herausgeben von Manfred Clauss)

Zwotens: Dieser Antonian mit der aussergewöhnlichen Av-Legende ist mehr als bemerkenswert! Aber deine Theorie vom Erheischungsgewohle des Decius ob des himmlischen Beistandes des grössten Feldherrens unter Roms Kaisern unterschreibe ich nie und nimmer ;-)

Benutzeravatar
donolli
Beiträge: 1484
Registriert: Mi 24.03.04 12:12
Wohnort: Raetia

Beitrag von donolli » Mi 06.05.09 10:24

ich möchte euch passend zu dem thema meinen (an anderer stelle glaub ich schon mal vorgestellten) lieblings-decius zeigen. blick und mimik des kaisers ist für mich hier "kraftvoll entschlossen"

grüße
olli
Dateianhänge
ric-12b.jpg
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10361
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Beitrag von beachcomber » Mi 06.05.09 14:02

na ja, ein bisschen melancholie ist schon auch noch drin.
grüsse
frank

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2922
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg

Beitrag von drakenumi1 » Mi 06.05.09 14:06

Und das Fazit?
Je mehr Münzen eines Herrschers man untersucht in Hinsicht auf die Widerspiegelung seiner bekannten Charaktermerkmale auf seinen Portraits, desto vielschichtiger und manchmal auch gespaltener stellt sich seine Persönlichkeit uns heute dar.
Interessant scheint mir die Erkenntnis zu sein, daß es für die Stempelschneider eher wenig bis kaum Vorgaben gegeben hat, das kaiserliche Portrait im Sinne einer vorteilhaften Darstellung seines Gesamtbildes zu schönen oder in irgend einer gewünschten politischen Richtung zu beeinflussen. Die Münzbilder scheinen Momentaufnahmen einer im jeweiligen Moment vorherrschenden kaiserlichen Gemütslage oder politischen Großwetterlage zu sein, wie sie in der Prägestätte empfunden wurde und wie man glaubte, daß man sie vor dem Imperator vertreten konnte, wobei es schon auch Einzelfälle gab, die an Majestätsbeleidigung grenzen konnten. Summa summarum doch ein recht freizügiges System in einer Zeit, wo schnell mal ein paar Köpfe rollten. Und wenn man unsicher war, wie die Majestät am Unverfänglichsten abgebildet werden sollte, wählte man allermeist den unverfänglichen und indifferenten (beinahe hätte ichgesagt charakterlosen) Weg einer 08-15 Miene (wie der Lateiner sagt: safety first), denkt

drakenumi1
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2922
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg

Beitrag von drakenumi1 » Mi 06.05.09 14:10

ps:
Unter 08-15 - Miene würde ich bei unserem Tra Dec so etwas verstehen:

Danke!

drakenumi1
Dateianhänge
img23916.jpg
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
mias
Beiträge: 580
Registriert: Fr 27.06.03 21:45

Re: Das "verbitterte Portrait"

Beitrag von mias » Mi 31.03.10 15:46

Hallo zusammen,

Ich habe den Thread hier nochmal ausgegraben, weil ich eben beim Durchstoebern der aktuellen
CNG Auktion auf dieses traumhafte Decius Potrait gestossen bin. 8O

Ist wirklich ganz beeindruckend, wie ausdruecksvoll der Stempelschneider das hingekriegt hat.
Die Muenze ist wirklich ein Beweis dafuer, wie stilistisch hochwertig Muenzen aus dem dritten Jahrhundert
sein koennen.

Gruss,

Mias
Dateianhänge
Trajanus Decius © CNGCoins.jpg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Lucius Aelius, Perinawa und 1 Gast