Günstige Schönheiten (unter 25 Euro !)

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
nostronomo
Beiträge: 827
Registriert: Mo 01.11.10 20:04
Wohnort: Kolumbien

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von nostronomo » Di 02.07.13 12:46

ok. 100 Jahre = natürlich entstandene Oxydschicht = Sekundärpatina... lass ich gelten.
mike h hat geschrieben:Besonders gefällt mir, das mir die Sekundärpatina so gut gelungen ist...

Martin
Hats wohl kaum 100 Jahre dafür gebraucht oder?
Möge die Macht mit euch sein! [ externes Bild ]

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4704
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von mike h » Di 02.07.13 12:56

Hallo Nostromo

>>>>ok. 100 Jahre = natürlich entstandene Oxydschicht = Sekundärpatina... lass ich gelten.


Soso...... wenn es 100 Jahre dauert, um beispielsweise Cu²O zu erzeugen, dann lässt du es gelten....

Und wenn ich zur Erzeugung der gleichen Substanz nur mal angenommene 100 Stunden benötige, dann ist das inakzeptabel??

Es ist in meinen Augen vollkommen wurscht, wie lange der Vorgang gedauert hat, Hauptsache, das Ergebnis ist chemisch identisch.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Schwarzschaf
Beiträge: 1199
Registriert: So 26.02.06 19:50
Wohnort: Wien
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von Schwarzschaf » Di 02.07.13 13:39

:angel: Hier prallen Welten aufeinander!!! :evil:
Weil ich nicht alles weiß, bin ich neugierig

Benutzeravatar
Master-Jeffrey
Beiträge: 359
Registriert: Do 30.09.04 15:06
Wohnort: Rheinland

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von Master-Jeffrey » Di 02.07.13 15:43

Habe den unten abgebildeten Philippus für einen Euro (plus Versand) am Sonntag bei Ebay ergattert. Kein wirklich richtig schönes Stück, aber das ich der einzige Bieter war, hat mich sehr gefreut - Die Fotos waren auch recht unscharf, der Verkäufer hatte nicht 100% positive und bot kein Paypal an. Heute ist das Stück angekommen und ich habe mich mit Mikroskop und Skalpell einmal drangesetzt. Das ERgebnis gefällt mir durchaus schon. :)

mfg

Master-Jeffrey
Dateianhänge
$T2eC16N,!)UE9s3wBe5WBRy1SuqK2w~~60_57.JPG
Verkaufsbild
2013-07-02 15.32.00-1.jpg
AV nach Reinigung
2013-07-02 12.39.08.jpg
RV vor Reinigung
2013-07-02 15.32.19-1.jpg
RV nach Reinigung

Benutzeravatar
klunch
Beiträge: 1320
Registriert: Di 24.11.09 11:03
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von klunch » Di 02.07.13 17:50

Als einziger Bieter und dann für 1€ - das freut natürlich :-)

Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen!

Habe jetzt nicht im Kopf, welchen Silberanteil die Münzen dieser Zeit haben, aber so richtig weich wie bei hochlegiertem Silber wird die Oberfläche nicht mehr sein, wenn eine Reinigung mit dem Skalpell möglich war.

Wie verhinderst Du eigentlich das Abrutschen und "im Feld bremsen"?

Gruß klunch
Lernen, lernen und nochmals lernen.

Benutzeravatar
Master-Jeffrey
Beiträge: 359
Registriert: Do 30.09.04 15:06
Wohnort: Rheinland

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von Master-Jeffrey » Di 02.07.13 18:05

Ja, da habe ich mich gefreut :) - Vielen Dank für die Blumen.

Ich musste bei der Münze nicht mit viel Druck arbeiten aber die Oberfläche hat auch den ein oder anderen Fehler verziehen. Außerdem versuche ich, wenn möglich zu schaben - Leicht über die Oberfläche, so das fest sitzender Dreck abspringt. und immer ein Auge darauf, was zu Münze gehört und was nicht. Ich wollte einmal bei bei einer Serapi Comiti Rückseite des Postumus die Prora wegmachen, bis mir aufgefallen ist, das die da hin gehört. :oops:
Aber die Münze gibt immer den Weg vor und ich versuche ihn zu finden.

mfg

Master-Jeffrey

Ariminum
Beiträge: 197
Registriert: So 04.10.09 22:34
Wohnort: Italien

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von Ariminum » Di 02.07.13 18:22

Super Ergebnis
Das sind so die Fälle, die einem die einem das Sammlerleben versüssen.

MFG
Silvio

Benutzeravatar
Invictus
Beiträge: 1077
Registriert: Di 07.06.11 16:36
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von Invictus » Di 02.07.13 18:31

Für den Preis von nur 1,- Euro ist das ein absolutes Prachtstück!

Gruß
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3923
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von richard55-47 » Di 02.07.13 19:44

Na, wenn du jetzt seinen Reinigungsaufwand in Geld zum Kaufpreis hinzuaddierst, seinen Spaß an der Sache in Geld wieder abziehst, kommst du sicherlich auf mehr. Ich schätze, dass er da spielend bei 1,05 € landet. Ist das noch preiswert? :mrgreen:
do ut des.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4704
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von mike h » Di 02.07.13 20:38

Vorsicht!!

Wenn er noch mehr Spass an der Sache hat, könnte es sein, das er dafür Einkommensteuer nachzahlen muss....

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Master-Jeffrey
Beiträge: 359
Registriert: Do 30.09.04 15:06
Wohnort: Rheinland

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von Master-Jeffrey » Di 02.07.13 20:46

In diesem Sinne versuche ich stets wertneutral zu arbeiten. Immer nur so viel Spaß, wie der Reinigungsaufwand hergibt. Wenn ich zuviel Spaß empfinde, mache ich stets eine Pause. :D

mfg

Master-Jeffrey

Benutzeravatar
Master-Jeffrey
Beiträge: 359
Registriert: Do 30.09.04 15:06
Wohnort: Rheinland

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von Master-Jeffrey » Mo 29.07.13 18:19

Ich habe mich am Donnerstag einmal mit der Brachialreinigung einiger stark verkrusteten Bronzen versucht, die ich noch aus einem ziemlich alten Lot ungereinigter übrig hatte und die so "verbacken" waren, dass man darunter nichts erkennen konnte, geschweige denn, dass man mit Nadel oder Skalpell irgendetwas erreichen konnte. Für solche Münzen spare ich mir dann immer die Natriumhydroxid Methode auf. Münzen in die Lösung rein, zwei Tage warten (nicht immer) und dann brachial mit der Silberbürste drüber. Bei dreien war auch unter der Kruste nicht viel mehr zu machen (2x Liciunius mit Iovi Rückseite und eine, mhh ich glaube Provinzbronze.) Aber die vierte, ein Crispus kam raus, fast wie gemalt. Mit den Skalpell unter dem Mikrospok noch die die vorhandenen Auflagen entfernt (ein paar sind noch drauf) und fertig. Ich tanze immer noch wenn ich ihn mir anschaue. Und für ca 70 Cent nocht fast eine Ecke schöner als der obige Philipp.

mfg

Master-Jeffrey
Dateianhänge
crispus2.jpg
crispus1.jpg

Benutzeravatar
ischbierra
Beiträge: 3644
Registriert: Fr 11.12.09 00:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von ischbierra » Mo 29.07.13 18:30

Ein sehr schönes Ergebnis - hast Du auch noch ein Vorher-Bild?

Benutzeravatar
Hoja
Beiträge: 403
Registriert: Do 21.07.11 10:58
Wohnort: Wittenberg

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von Hoja » Mo 29.07.13 18:32

Ja da kann man sich freuen. Die ist hübsch.
Ist das Foto farbecht? Sieht bei mir recht silbrig aus.

Benutzeravatar
Master-Jeffrey
Beiträge: 359
Registriert: Do 30.09.04 15:06
Wohnort: Rheinland

Re: Günstige Schönheiten

Beitrag von Master-Jeffrey » Mo 29.07.13 20:00

Leider habe ich keine Vorher Bilder gemacht - Wie so häufig wenn ich mich über das Nachher freue, ärgere ich mich auch bei diesem Stück, kein Vorherbild gemacht zu haben. Habe einmal eine zweite Münze angehängt, die derzeit noch im Bad liegt (seit 2 Tagen). Da ist schon ein wenig was vom verkrusteten Rand abgegangen. So ungefähr, nur umfassender sah die andere Münze auch aus. Man konnte nicht im Ansatz erahnen, was darunter zum Vorschein kommen würde. Außer vielleicht, dass es sich um einen Spätrömer handeln musste.
Der Farbton der Münze ist ein glänzendes Schwarzbraun. Das glänzende vermutlich durch die Silberdrahtbürste.

mfg

Master-Jeffrey
Dateianhänge
crispusunger2.jpg
crispusunger.jpg

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 10,20,25 Euro Gedenkmünzsammlung
    von Franky85 » Mi 29.08.18 17:46 » in Nationale Gedenk- und Sondermünzen
    1 Antworten
    1879 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chillout
    Mo 11.03.19 11:59
  • Fehlprägung (?) 2 Euro
    von Austriafind » Sa 16.05.20 23:32 » in Euro-Münzen
    2 Antworten
    349 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pflock
    Mi 20.05.20 21:08
  • 2 Euro Fehlprägung ?
    von blackrulez » Sa 26.10.19 17:20 » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    1 Antworten
    308 Zugriffe
    Letzter Beitrag von olricus
    Sa 26.10.19 22:44
  • 5DM vis 10 Euro zum Nominalpreis
    von Locnar » So 28.04.19 18:44 » in Bundesrepublik Deutschland
    0 Antworten
    1136 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Locnar
    So 28.04.19 18:44
  • 1 Euro Fehlprägung?
    von Bogi » Mo 03.12.18 20:27 » in Fehlprägungen / Varianten / Fälschungen
    2 Antworten
    593 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Bogi
    Di 04.12.18 21:23

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste