Nero AS E.....

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4043
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 37 Mal

Beitrag von richard55-47 » Di 26.05.09 07:41

indiacoins hat geschrieben:Wieso gewerblich??? er handelt doch als Privatverkäufer. Muß man doch bei so vielen Auktionen, weil man sonst bei Ebay Einstellgebühren zahlt. Alles Sammlungsauflösung.
Er nennt sich Privatverkäufer, das heißt aber nicht, dass er einer ist. Wer seinen Opel Mercedes nennt, hat immer noch keinen Mercedes und umgekehrt. Bei der feststellbaren Anzahl von Bewertungen (die nicht bewerteten Verkaufsfälle gar nicht mitgerechnet), kann er ohne weiteres als Gewerbetreibender angesehen werden und wird sicherlich juristisch entsprechend bewertet.
do ut des.

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von nephrurus » Di 26.05.09 08:38

richard55-47 hat geschrieben:
indiacoins hat geschrieben:Wieso gewerblich??? er handelt doch als Privatverkäufer. Muß man doch bei so vielen Auktionen, weil man sonst bei Ebay Einstellgebühren zahlt. Alles Sammlungsauflösung.
Er nennt sich Privatverkäufer, das heißt aber nicht, dass er einer ist. Wer seinen Opel Mercedes nennt, hat immer noch keinen Mercedes und umgekehrt. Bei der feststellbaren Anzahl von Bewertungen (die nicht bewerteten Verkaufsfälle gar nicht mitgerechnet), kann er ohne weiteres als Gewerbetreibender angesehen werden und wird sicherlich juristisch entsprechend bewertet.
klar ist der Typ Gewerbetreibender - über den haben wir doch schon gesprochen hier im Forum. Der hat selbst in Deutschland Firmen gegründet, nur um seine Geschäfte / Scheingeschäfte zu verschleiern. Seine ungereinigten (garantiert undruchsuchten)Münzen stellt er dann mit der Rechnung einer Firma ein, deren Eigentümer er selbst ist. Das geht so lange gut, bis mal wieder ein wild gewordener Kommissar Krieg spielt - dann ist er seinen ganzen Ramsch los.

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5674
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Beitrag von justus » Di 26.05.09 08:43

Ich hab' mal vor Jahren ... Vor einigen Wochen erhielt ich nun eine Email, dass er wegen "Sammlungsauflösung/Geschäftsaufgabe" seine gesamte Sammlung im Wert von 200.000 bis 300.000 EUR auflöst. Wenn ich Interesse hätte, solle ich ihm eine Email mit meinen Präferenzen schicken und einen Termin ausmachen, zu dem er mir dann einen Hausbesuch abstatten würde.

mfg Justus
Zuletzt geändert von justus am Di 26.05.09 11:15, insgesamt 1-mal geändert.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitrag von areich » Di 26.05.09 08:58

Du weißt sicherlich, was passiert, wenn man einen Vampir zu sich einlädt?
Das hier scheint mir ganz ähnlich zu sein.

Benutzeravatar
nephrurus
Beiträge: 4927
Registriert: Do 24.03.05 20:20
Wohnort: Leipzig
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von nephrurus » Di 26.05.09 09:08

justusmagnus hat geschrieben:Ich hab' mal vor Jahren ein paar Spätrömer bei ihm gekauft. Vor einigen Wochen erhielt ich nun eine Email, dass er wegen "Sammlungsauflösung/Geschäftsaufgabe" seine gesamte Sammlung im Wert von 200.000 bis 300.000 EUR auflöst. Wenn ich Interesse hätte, solle ich ihm eine Email mit meinen Präferenzen schicken und einen Termin ausmachen, zu dem er mir dann einen Hausbesuch abstatten würde.

mfg Justus
wenn das eine ähnliche Qualität ist wie die Münzen, die er regelmäßig anbietet, dann kann ich mir schon vorstellen, dass diese Summe uferlos überzogen ist...

indiacoins
Beiträge: 1162
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von indiacoins » Di 26.05.09 09:09

Moin. Das er nicht Privatverkäufer ist, das war mir schon klar - Muß man immer IRONIE AN dazuschreiben ;-)

justusmagnus. Schneller und sicherer kann man frisch gekaufte Raubgrabungsobjekte gar nicht gewinnbringend loswerden, als sie jemanden direkt als Lot anzubieten.
Das nennt man : schnellen Umsatz machen und Ebaygebühren sparen.
Nehme doch einfach den Termin wahr und lade zusätzlich die Kripo ein.
Das wäre dann mal eine sinnvolle Auktion. Andere werden wegen 4 Münzen verhaftet, obwohl sie eine Ebayauktionsabrechnung darüber haben.

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Beitrag von Pscipio » Di 26.05.09 09:10

Die Taktik mit der angeblichen Sammlungs- und Geschäftsauflösung hat er, so viel ich weiss, schon mehrfach benutzt.
Nata vimpi curmi da.

indiacoins
Beiträge: 1162
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von indiacoins » Di 26.05.09 09:33

Oh, das ist ja.. aus .......,alias .... Neuer Geschäftspartner ein gewisser ......( gewerblicher Account).
Der ließt hier öfter im Forum mit.
Der Namen ist auf Wunsch des Namensinhabers von mir gelöscht worden. Locnar

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5674
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Beitrag von justus » Di 26.05.09 09:42

areich hat geschrieben:Du weißt sicherlich, was passiert, wenn man einen Vampir zu sich einlädt? Das hier scheint mir ganz ähnlich zu sein.
Ne, ne, lieber nicht! Das fände ich garnicht so "endgeil"! Schließlich hab' ich meine "nachpubertäre Phase" auch schon 'ne Weile abgeschlossen!

mfg Justus
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Chandragupta
Beiträge: 1534
Registriert: Mi 12.12.07 16:39
Wohnort: BRD
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Beitrag von Chandragupta » Di 26.05.09 09:58

nummis durensis hat geschrieben:
richard55-47 hat geschrieben: Unklar ist mir, warum der allseits bekannte KHK aus Hessen-Süd gegen harmlose Münzsammler losgeht, aber gegen jedem Tuppes (= Blödmann) erkennbare Fälscher antiker Münzen nichts unternimmt.
Im Gegenteil, dieser freut sich doch darüber. Je mehr fakes den Markt überschwemmen, desto zurückhaltender wird der Sammler beim Kauf im Internet...
Hmmm, gutes Argument. Aber wenn der KHK dann nix mehr zu tun hat, dann könnte er ja mal auf die ungewöhnliche Idee kommen, seinen faulen Popo ein wenig zu bewegen und eine x-beliebige Numismata etc. zu besuchen (ob er sovieeeeel Bewegung auf einen Schlag überhaupt überlebt ;) ?).

Also, ich weiß nicht, ob ich das wirklich gut fände! Denn dort gibt's in der Tat jede Menge Artefakte. Okay, einige aus Hobby-Werkstätten in Neothrakien, klar ... aber auch welche, die dort (also in Neothrakien) schon wirklich Jahrtausende in der Erde lagen, also nicht mehr wirklich "neo" sind. Gleich haufenweise. Zu lächerlich geringen Preisen. Manchen Sachen sieht man sogar die gemeinsame Herkunft aus ein und demselben Fundzusammenhang an.

Okay, ein weites Feld für ECHTE Archäologen-Fundis ... aber wenn die nix "passendes" finden: Gleich "nebenan" gibt's doch die vielen schönen Münzen. Geputze und schon wieder mit jahrzehntealter "Schrankpatina" angelaufene Uraltware zumeist, die schon Ende des 19. Jh. in einer Privatsammlung ruhte (noch mit altem Bestimmungs- und Herkunfstzettel in Sütterlin-Schrift darunter: "erworben den 12. Mai 1865 bey Großmann für 3 Thaler") ... ja, da kann/wird er[tm] dann zu nie geahnter Höchstform aufLAUFE(R)n und "Raubgrabungen" sowie "Hehlerei" wittern... :evil:
Numismatische Grüße,

Euer Chandra

indiacoins
Beiträge: 1162
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von indiacoins » Di 26.05.09 10:38

Namenslöschung gewünscht. Das ging schnell, aber hier mal zum Thema äussern, das geht wohl nicht?

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Beitrag von Pscipio » Di 26.05.09 10:41

Auch das ist keine neue Taktik.
Nata vimpi curmi da.

Benutzeravatar
Locnar
Administrator
Beiträge: 4475
Registriert: Do 25.04.02 17:10
Wohnort: Halle/Westfalen
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Locnar » Di 26.05.09 20:59

Grinns,

Leider musste ich den Beitrag teilen und aus dem öffentlichen nehmen.
Gruß
Locnar

Benutzeravatar
Pscipio
Beiträge: 8228
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Beitrag von Pscipio » Di 26.05.09 21:03

Wenn ich ständig Münzen schmuggeln und Fälschungen verkaufen würde, hätte ich auf diesen Thread auch allergisch reagiert *ebenfallsgrins*
Nata vimpi curmi da.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47

Beitrag von emieg1 » Di 26.05.09 21:24

Lach.. womit droht er denn? Mit der Abmahnung eines Winkeladvokaten oder mit dem feierlichen Gelübde, demnächst nur noch Fälschungen anzubieten. Jungejunge, in manch anderen Foren, die ich kenne, wurden solcherlei Elemente schon früh morgens zum Frühstück verspeist nach dem Motto: "Ich scheiss' grössere Haufen als du..." ;-)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Nero Quadrans
    von bajor69 » Mi 13.02.19 16:03 » in Römer
    7 Antworten
    654 Zugriffe
    Letzter Beitrag von bajor69
    Do 14.02.19 08:39
  • Nero Münze ?
    von Walterchen » Sa 09.11.19 17:07 » in Römer
    6 Antworten
    540 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Do 14.11.19 21:26
  • Seltsamer Nero
    von kijach » Sa 10.08.19 14:31 » in Römer
    4 Antworten
    346 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kijach
    So 11.08.19 14:42
  • Mysteriöser Nero-Sesterz
    von GiulioGermanico » Mi 26.06.19 08:45 » in Römer
    3 Antworten
    390 Zugriffe
    Letzter Beitrag von GiulioGermanico
    Mi 26.06.19 10:57
  • Unknown Denarius Nero ??
    von pinpoint » Fr 26.10.18 21:49 » in Römer
    3 Antworten
    411 Zugriffe
    Letzter Beitrag von rosmoe
    Sa 27.10.18 13:20

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast