Schiffe auf römischen Münzen

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5551
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 190 Mal
Danksagung erhalten: 688 Mal

Re: Schiffe auf römischen Münzen

Beitrag von Zwerg » Do 03.10.13 16:53

Durch diesen Thread aufmerksam geworden, habe ich mir am Montag das Museum am Nemi See in Latium angesehen.
(Nebenbei ist die Landschaft südlich von Rom traumhaft schön und historisch äußerst interessant. Ich hatte nur einen Tag geplant, hat sich im Nachhinein als Fehler herausgestellt.)

Gebaut wurde das Museum von Ballio Mopurgo, einem der bedeutendsten italienischen Architekten der 30er Jahre, der u.A. auch das Museum der Ara Pacis gebaut hat. Es besteht primär aus zwei riesigen Hallen, die ursprünglich für die beiden Schiffe gedacht waren. Diese sind ja 1944 bis auf wenige Reste verbrannt. Jetzt sieht das Museum sehr verloren aus; zwei Nachbildungen der Originalfunde im Verhältnis 5:1 füllen eine Halle nur bedingt, auch ein Anker und rekunstruierte Aufbauten helfen nicht wirklich weiter. In der zweiten Riesenhalle stehen Vitrinen mit Funden aus dem Diana-Heiligtum in der Nähe und die neugefundene Statue, die ich mir allerdings imposanter vorgestellt hatte. Beeindruckend ist allerdings die Landschaft. Caligula hatte Geschmack, als er sich dort seine "Badewanne" bauen ließ.
nemi1.jpg
Halle mit verkleinerten Nachbildungen der Originalfunde
nemi3.jpg
Schiffsanker
nemi5.jpg
Neugefundene Statue
nemi4.jpg
Blick über den See
nemi2.jpg
Und dann haben wir uns noch einen Granatapfel ausgeliehen

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Roan
Beiträge: 38
Registriert: Sa 11.05.13 19:20

Re: Schiffe auf römischen Münzen

Beitrag von Roan » Fr 04.10.13 21:57

Diese ist mir heute zugelaufen :P

Kenne sie leider nicht, vielleicht könnt ihr mir helfen.
Dateianhänge
römer 02.jpg
Römer 02 (2).jpg

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12738
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 1456 Mal

Re: Schiffe auf römischen Münzen

Beitrag von Peter43 » Fr 04.10.13 23:38

Marcus Antonius, Galeerenserie, geprägt für die Seeschlacht von Actium. Schau mal rein bei Wildwinds.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Schiffe auf römischen Münzen

Beitrag von chinamul » Sa 05.10.13 10:53

Genaueres zu diesen interessanten Münzen kannst Du hier nachlesen:
http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... llt#p79559

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Roan
Beiträge: 38
Registriert: Sa 11.05.13 19:20

Re: Schiffe auf römischen Münzen

Beitrag von Roan » Mo 07.10.13 08:35

Danke für die Info, wenn man die Geschichte kennt macht es noch mehr freude.

MfG Roan

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1938
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 243 Mal

Re: Schiffe auf römischen Münzen

Beitrag von klausklage » Sa 21.12.13 16:43

AE 19, 218–222 in Tripolis, Phoenizien
Av: AYTOK KAICAP TRAIAN[OC ADPIANOC CEB]
Laur. bust r., dr. l. s.
Rev: TPIPOLEITON / HKI
Victory on galley walking l., holding wreath and palm.

6,18 g, 19 mm

Die Beschreibung stammt vom Verkäufer. Kann mir jemand noch mehr zu dieser Münze sagen? Insbesondere würde mich interessieren, ob man das Revers mit einem historischen Ereignis in Verbindung bringen kann. Meines Wissens gab es in dieser Zeit keine Seeschlachten im Mittelmeer. Vielleicht hat Hadrian die dort stationierte Flotte auf seiner Reise besichtigt?

Olaf
Dateianhänge
Hadrian Tripolis.jpg
squid pro quo

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Schiffe auf römischen Münzen

Beitrag von emieg1 » Sa 21.12.13 16:51

Leider kann ich dazu nur sagen: "Au ja, der ist schön... insbesondere mit seiner Sandpatina." ...wirklich beneidenswert.

Benutzeravatar
nostronomo
Beiträge: 827
Registriert: Mo 01.11.10 20:04
Wohnort: Kolumbien

Re: Schiffe auf römischen Münzen

Beitrag von nostronomo » Sa 21.12.13 17:39

Ich glaube den Constans hatten wir hier noch nicht,
hier eine klassische FEL TEMP REPARATIO Rückseite von ihm.
Sieht eher nach einem Bot aus, ist aber sehr schön ausgeschmückt.
IMG_4768.jpg
Grüsse
Juan
Möge die Macht mit euch sein! [ externes Bild ]

Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
Beiträge: 1805
Registriert: Mi 10.09.08 18:42
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Schiffe auf römischen Münzen

Beitrag von Julianus v. Pannonien » Sa 21.12.13 18:06

klausklage hat geschrieben:AE 19, 218–222 in Tripolis, Phoenizien
Av: AYTOK KAICAP TRAIAN[OC ADPIANOC CEB]
Laur. bust r., dr. l. s.
Rev: TPIPOLEITON / HKI
Victory on galley walking l., holding wreath and palm.

6,18 g, 19 mm

Die Beschreibung stammt vom Verkäufer. Kann mir jemand noch mehr zu dieser Münze sagen? Insbesondere würde mich interessieren, ob man das Revers mit einem historischen Ereignis in Verbindung bringen kann. Meines Wissens gab es in dieser Zeit keine Seeschlachten im Mittelmeer. Vielleicht hat Hadrian die dort stationierte Flotte auf seiner Reise besichtigt?

Olaf
Eine wirklich tolle darstellung!
"VICTORIOSO SEMPER"

Benutzeravatar
Invictus
Beiträge: 1077
Registriert: Di 07.06.11 16:36
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Schiffe auf römischen Münzen

Beitrag von Invictus » Sa 21.12.13 18:30

klausklage hat geschrieben:AE 19, 218–222 in Tripolis, Phoenizien
Av: AYTOK KAICAP TRAIAN[OC ADPIANOC CEB]
Ich wusste gar nicht, dass Hadrian über 100 Jahre regiert hat :wink:
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1938
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 243 Mal

Re: Schiffe auf römischen Münzen

Beitrag von klausklage » Sa 21.12.13 18:38

Oops, das war copy und paste, wieder mal nicht aufgepasst. Zieh einfach 100 Jahre ab. :-)
squid pro quo

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2939
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Schiffe auf römischen Münzen

Beitrag von drakenumi1 » Sa 21.12.13 18:42

Nu eben, aber dann war's immer noch viel zu kurz. Wer weiß, was gewesen wäre, wenn ......
drake
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
Invictus
Beiträge: 1077
Registriert: Di 07.06.11 16:36
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Schiffe auf römischen Münzen

Beitrag von Invictus » Sa 21.12.13 19:27

Das sehr schön auf deiner Münze erkennbare Jahr HKY (8 - 20 - 400) = 428 ist die lokale Jahreszählung nach der seleukidischen Ära.
Diese begann m.W. am 7.Okt. 312 v.Chr., 428 entspräche damit 7.10.116-6.10.117 n.Chr.
Trajan starb am 8.8.117 n.Chr., Hadrian soll erst am 11.8. von seiner Adoption erfahren haben (die syrischen Truppen begingen diesen Tag fortan als Feiertag - K. Strobel, Kaiser Trajan).
Ich glaube, die Averslegende endet mit AΔPIANOC ohne CEB, für eine Referenz siehe http://www.cngcoins.com/Coin.aspx?CoinID=89628
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)

Benutzeravatar
klausklage
Beiträge: 1938
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 243 Mal

Re: Schiffe auf römischen Münzen

Beitrag von klausklage » Sa 21.12.13 20:05

Danke für die Bestimmung! Dann muss die Prägung ja in einem ziemlich knappen Zeitrahmen gleich nach Regierungsantritt erfolgt sein. Was Provinzmünzen angeht, bin ich bei diesen Sachen hilflos wie eine Schildkröte auf dem Rücken.

Olaf
squid pro quo

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Schiffe auf römischen Münzen

Beitrag von emieg1 » So 22.12.13 10:42

Ein Schiffchen hab' ich noch :mrgreen:

Horst hatte bereits auf Seite 1 dieses freds den wunderschönen Denar des gens Fonteia mit dem Janus-Kopf vorgestellt. Hier mal eine weitere Version mit dem Dioskuren-Avers. Die Familie Fonteia stammt übrigens aus Tusculum; der Ort im Latium als Hauptzentrum des Dioskurenkultes (Quelle: Kurt Latte - Römische Religionsgeschichte).
fonteia_av.jpg
fonteia_rev.jpg
Denar
108/107 v. Chr.
Rom
Mn. Fonteius
Köpfe der Dioskuren r., drei Sterne
Rev.: Galeere, im Abschnitt zwei (evtl. auch drei) Punkte
3,80 Gramm

Leider habe ich meinen "Sydenham" vor Jahren verkauft, daher bitte ich die 'Republikaner' um ein genaues Literaturzitat.

Als Freund der ewigen Stadt ist es immer wieder ein erhabenes Gefühl, die Freitreppe zum Kapitol hochzulatschen; gerade in der Abenddämmerung wirken die beiden Herren dann besonders mystisch :D
kapitol_XII.jpg

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Atalaya und 0 Gäste