Östliche Denare (Laodicea ad Mare?)

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Östliche Denare (Laodicea ad Mare?)

Beitrag von curtislclay » Do 08.08.13 05:01

Ich lese nicht IMPE II, sondern IMPE gefolgt von 2 Punkten, die die Lücke ausfüllen.

Der Typ ist in dieser IMP II-Ausgabe sehr selten. In meiner Gipssammlung nur noch zwei Exemplare, eines mit INVICTO IMPER und eines mit INVICTO [IMPER]?

Andere Rückseiten mit demselben Vs.Stempel: IOBI VICTO wie bei Wildwinds, LIBER AVG steht l., MART VICTOR schreitet r., VICTOR AVG schreitet l.

Benutzeravatar
aquensis
Beiträge: 953
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen
Hat sich bedankt: 340 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Östliche Denare (Laodicea ad Mare?)

Beitrag von aquensis » Do 08.08.13 13:03

Warum sollte der Stempelschneider da zwei Punkte setzen, bloß weil Platz ist :?: ?
Ich würde das, genau wie Rainer, als " IMPE II " lesen.

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6085
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 422 Mal

Re: Östliche Denare (Laodicea ad Mare?)

Beitrag von justus » Do 08.08.13 14:02

aquensis hat geschrieben:Warum sollte der Stempelschneider da zwei Punkte setzen, bloß weil Platz ist :?: ?
Ich würde das, genau wie Rainer, als " IMPE II " lesen.
Das erscheint mir auch logisch. Punkte anstelle von Ziffern da zu wenig Platz an dieser Stelle. :wink:
Zuletzt geändert von justus am Do 08.08.13 17:37, insgesamt 1-mal geändert.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Östliche Denare (Laodicea ad Mare?)

Beitrag von emieg1 » Do 08.08.13 16:34

Vielen Dank für die Referenzen Curtis.

Ich denke auch eher, dass man die Punkte als Wiederholung der imperatorischen Akklamation der Vorderseite sehen kann. Vielleicht darf man als Vergleich das gleiche Rev-Motiv im Emesa-style hinzuziehen? Dort wird in der Revers-Legende das COS II der Vorderseite wiederholt.

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Östliche Denare (Laodicea ad Mare?)

Beitrag von curtislclay » Do 08.08.13 18:17

Punkte, die eine Lücke ausfüllen, sind aber auf diesen syrischen Denaren keine Seltenheit!

II COS am Ende der Rs.Legende ist etwas ganz anders. Hier gehört nämlich IMPE zur Rs.Legende, und es wäre nur ein schlichtes II darangehängt.
Dateianhänge
SSevCOSIIBONASPEI..Rev.jpg
Zuletzt geändert von curtislclay am Fr 09.08.13 20:29, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Invictus
Beiträge: 1077
Registriert: Di 07.06.11 16:36
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Östliche Denare (Laodicea ad Mare?)

Beitrag von Invictus » Do 08.08.13 18:53

Den Typ scheint es wohl auch nur mit einem Punkt zu geben:
IMP .
Hat das eine Bedeutung, ob nur ein Punkt oder zwei? Da wäre ja auch noch Platz für zwei gewesen :wink:
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Östliche Denare (Laodicea ad Mare?)

Beitrag von emieg1 » Do 08.08.13 19:21

Die Punkte gibt's auch bei Julchen ... http://www.acsearch.info/record.html?id=124488
Von daher kann ich meine "Idee" mit der Akklamation gleich mal schnell vergessen. Doch die Erklärung als "Lückenbüsser" gefällt mir auch nicht so ganz, aber eine andere habe ich zur Zeit auch nicht.

Jedenfalls wieder etwas gelernt... ich sage "Danke" :)

Benutzeravatar
Invictus
Beiträge: 1077
Registriert: Di 07.06.11 16:36
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Östliche Denare (Laodicea ad Mare?)

Beitrag von Invictus » Fr 09.08.13 06:53

curtislclay hat geschrieben:Andere Rückseiten mit demselben Vs.Stempel: IOBI VICTO wie bei Wildwinds, LIBER AVG steht l., MART VICTOR schreitet r., VICTOR AVG schreitet l.
Was mich interessieren würde:
Haben diese 4 anderen Rückseitenstempel auch die beiden Punkte?

Falls ja, könnte man dann vielleicht die Punktierung als Beginn der "Officina"kennzeichnung ansehen?
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Östliche Denare (Laodicea ad Mare?)

Beitrag von curtislclay » Fr 09.08.13 07:20

Nein, die anderen Rückseiten haben die Punktierung nicht.

Benutzeravatar
Invictus
Beiträge: 1077
Registriert: Di 07.06.11 16:36
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Östliche Denare (Laodicea ad Mare?)

Beitrag von Invictus » Fr 09.08.13 09:04

Danke für deine schnelle Antwort.
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Östliche Denare (Laodicea ad Mare?)

Beitrag von emieg1 » Fr 30.05.14 13:29

Diese anscheinend gar nicht so häufige Minerva habe ich mir in die Sammlung gelegt...

Septimius Severus
Denar
Laodicea ad mare (?) - old style
ca. 196 - 197 n.Chr.
Av.: L.SEPT SEV PE-RT AVG IMP VIII - belorbeerte Büste n.r.
Rev.: MINER VICIRIC - Minerva steht n.l., hält Schild und Speer
2,95 Gramm, Stempelachse 12 h
RIC 483, C.328

Allerdings habe ich bisher kein weiteres Exemplar ausmachen können, weder bei ACSearch, wildwinds noch bei Barry P. Murphy.
Dateianhänge
miner_victric_av.jpg
miner_victric_rev.jpg

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3633
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 172 Mal
Danksagung erhalten: 645 Mal

Re: Östliche Denare (Laodicea ad Mare?)

Beitrag von shanxi » Fr 30.05.14 15:32

Er liest hier VICTRIC obwohl es auch nach VICIRIC aussieht:

http://www.forumancientcoins.com/galler ... pos=-72505

Bei der unterschiedlichern Erhaltung wohl nicht sicher zu sagen, aber evtl. stempelgleich.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Östliche Denare (Laodicea ad Mare?)

Beitrag von emieg1 » Fr 30.05.14 15:47

Ich sag' Danke für die Info, shanxi.

Und ja, die sind stempelgleich :)

PS. Was mich ein wenig verwundert ist die Angabe bei Forum Ancient Coins, dass die Münze in den Hauptwerken nicht verzeichnet sei. IMHO ist es aber eindeutig RIC 483 / C. 328 :roll:

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Östliche Denare (Laodicea ad Mare?)

Beitrag von areich » Fr 30.05.14 17:50

Man wird nicht rausgeschmissen, wenn man in seiner Galerie einen Fehler macht. :roll:

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Östliche Denare (Laodicea ad Mare?)

Beitrag von curtislclay » Fr 30.05.14 18:19

Ja, ein Versehen, wie wir sie ja alle immer wieder machen!

Cohen 328, nach einem Pariser Exemplar, soll in der Vs.Legende SEVER nicht SEV haben, gleicht daher nicht vollkommen deiner Münze.

Kannst du mir ein Bild deiner Münze schicken, Curtis at hjbltd.com? Die obigen Bilder kann ich aus irgend einem Grund nicht ausdrucken; aus dem Drucker kommt bloss ein leeres Blatt Papier!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Brandenburger Denare?
    von Slawe » Sa 25.01.20 17:43 » in Deutsches Mittelalter
    11 Antworten
    784 Zugriffe
    Letzter Beitrag von jot-ka
    Di 28.01.20 17:52
  • BAYERISCHE DENARE
    von bernima » Do 14.10.21 09:28 » in Deutsches Mittelalter
    7 Antworten
    571 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Fr 05.11.21 15:43
  • Republik Denare
    von Gorme » Mo 21.12.20 10:30 » in Römer
    6 Antworten
    473 Zugriffe
    Letzter Beitrag von andi89
    Mo 21.12.20 14:26
  • Bestimmung Denare/Pfennige
    von Michaelnight1981 » Mi 19.05.21 07:56 » in Mittelalter
    1 Antworten
    175 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Brakti1
    Fr 21.05.21 15:07
  • Bestimmung Denare/Pfennige
    von Michaelnight1981 » Mi 19.05.21 08:00 » in Mittelalter
    4 Antworten
    238 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Michaelnight1981
    Do 20.05.21 11:24

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: harald und 2 Gäste