Östliche Denare im alten Stil (Emesa?)

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
ga77
Beiträge: 2057
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: Östliche Denare im alten Stil (Emesa?)

Beitrag von ga77 » Sa 14.05.11 19:40

Sehr schöne Stücke nummis, besonders die Boxernase beim zweiten Portrait gefällt mir sehr gut.

Vale
Gabriel

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Östliche Denare im alten Stil (Emesa?)

Beitrag von emieg1 » Sa 14.05.11 21:21

Dankeschön, Gabriel.

Für diesen Vs-Typen mit der Legende "PEPT" habe ich auch noch keine Referenz ausmachen können. Es ist zwar nur eine klitzekleine, unbedeutende Abart, wenn man die vielfältigen Fehler der Emesa-Prägungen berücksichtigt, aber einen Freak der östlichen Severer wie mich erfreut so was :D

Übrigens... die "Boxernase" ist einer meiner Lieblingsportraits von Septimius. Verglichen mit vielen anderen Münzen und Abbildungen in Stein und Marmor hatte er eine verhältnismässig kleine Nase; keck und spitz zulaufend, die zu seiner Politik und seinem Wesen passte :wink: :)
Dateianhänge
P1000971.jpg

Benutzeravatar
aquensis
Beiträge: 950
Registriert: Mi 21.04.10 11:36
Wohnort: Städteregion Aachen
Hat sich bedankt: 291 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Östliche Denare im alten Stil (Emesa?)

Beitrag von aquensis » Fr 27.05.11 19:05

Hallo,

dieser Denar des Sept. Severus ist nach Angaben des Verkäufers in Emesa geprägt. Wie ist eure Meinung ?
Ein Literaturzitat wäre nicht schlecht.

RIC 417 ?

VS.: IMP CAE L SEP SEV PERT AVG COS II
RS.: SAECVL FELICIT

Gew.: 2,555 gr; Dm.: 16,5 - 18 mm

Grüsse Franz
Dateianhänge
sept_sev_emesa_rv.jpg
sept_sev_emesa_av.jpg

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Östliche Denare im alten Stil (Emesa?)

Beitrag von emieg1 » Fr 27.05.11 19:51

Welch' eine östliche Schönheit...

schau' ma' hier: http://bpmurphy.ancients.info/severan/ssemesa10.htm

Benutzeravatar
PeterI
Beiträge: 410
Registriert: Mo 06.07.09 20:01

Re: Östliche Denare im alten Stil (Emesa?)

Beitrag von PeterI » Fr 27.05.11 21:29

Die Plastik des Septimius ist wunderschön, die Augen erinnern mich irgendwie an Marc Aurel. :)
Ist sie aus dem Louvre?
Denke nicht so oft an das, was dir fehlt, sondern an das, was du hast. Marc Aurel

Benutzeravatar
AlexDu
Beiträge: 89
Registriert: Mi 16.02.11 10:06
Wohnort: Neustadt in Sachsen

Re: Östliche Denare im alten Stil (Emesa?)

Beitrag von AlexDu » Fr 27.05.11 23:25

Hier passt ja mein ungeklärter Fall gut rein.

Septimius Severus denarius
IMP CAE L SEP SEV PERT AVG COS II
Laureate head right
INVICT IMP
Trophy with captured arms below
Minted in Emesa, A.D. 194 – 195
RIC 389 ohne das O bei INVICTO
61.jpg
Nachdem hier gelesen habe das fehlende Buchstaben in Emesa wohl nichts besonderes sind, hab ich ihn wohl richtig bestimmt.

Gruß Alex

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Östliche Denare im alten Stil (Emesa?)

Beitrag von emieg1 » So 29.05.11 14:08

Hallo Alex,

Schreibfehler bzw. fehlende Buchstaben sind zwar nicht gerade eine Rarität bei den Emesa-Denaren, aber als Spezialsammler freut einen eine solche Abart natürlich sehr.

Deine Variante scheint nicht häufig zu sein... nicht im RIC und nicht bei Barry P. Murphy, aber bei acsearch habe ich ein offensichtlich beidseitig stempelgleiches Exemplar ausmachen können:

http://www.acsearch.info/record.html?id=224510

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Östliche Denare im alten Stil (Emesa?)

Beitrag von emieg1 » Fr 17.06.11 20:52

Ich dummdämlicher Idiot habe doch gerade diese Auktion verpennt... das hat man dann, wenn man sich von "facebook" ablenken lässt :evil:

hoffentlich hat sie einer von euch bekommen...http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... K:MEWAX:IT

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 13771
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 1785 Mal
Danksagung erhalten: 522 Mal

Re: Östliche Denare im alten Stil (Emesa?)

Beitrag von Numis-Student » Fr 17.06.11 20:58

ärgerlich. so eine schöne Domna für unter 20 Euro :(
ich habe sie natürlich nicht gekauft, ebay würde mir nur zuviel Geld aus der Tasche ziehen, daher schaue ich fast nie...

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Östliche Denare im alten Stil (Emesa?)

Beitrag von emieg1 » Fr 17.06.11 21:02

Und das nur, weil ich auf facebook geflirtet hab.... grrrrrrrrrrrrrrr

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Östliche Denare im alten Stil (Emesa?)

Beitrag von curtislclay » Fr 17.06.11 21:09

Scheint mir aber stadtrömisch zu sein, und ohne Schreibfehler. Warum wolltest du das Stück?

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Östliche Denare im alten Stil (Emesa?)

Beitrag von emieg1 » Fr 17.06.11 21:23

Der scheint mir zwar ohne Schreibfehler, aber nicht stadtrömisch, sondern aus Emesa.

Und selbst wenn wider Erwarten nicht: Für den netten Hintern hätte ich gerne ein paar Euro mehr geboten.

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Östliche Denare im alten Stil (Emesa?)

Beitrag von curtislclay » Fr 17.06.11 21:51

Sicher stadtrömisch in meinen Augen. Frag mal Barry Murphy, wenn du eine Bestätigung brauchst!

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Östliche Denare im alten Stil (Emesa?)

Beitrag von emieg1 » Sa 18.06.11 18:37

Ich habe nochmals intensiv verglichen, und natürlich hast du recht, Curtis.

Wieder ein Grund mehr, den Lanz'schen Beschreibungen nicht über den Weg zu trauen.

emieg1
Beiträge: 5614
Registriert: Do 18.12.08 19:47
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Östliche Denare im alten Stil (Emesa?)

Beitrag von emieg1 » Sa 06.08.11 10:24

Nach längerer Zeit ist mir doch noch mal ein recht seltener östlicher Septimius über den Weg gelaufen...

Septimius Severus
Denar
194 n. Chr.
Emesa(?)
Av.: IMP CAE L SEP SE - V PERT AVG II C - Belorbeerte Büste nach rechts
Rev.: BONI EVENTVS - Bonus steht n.l., hält Fruchtkorb und Kornähre
2,93 Gr., 17 mm, Stempel 12 h
RIC 369 var. (dort mit anderer Vs-Legende)
nicht bei Doug Smith; nicht in der Barry P. Murphy - Collection
(ich entdecke auch keine Stempelgleichheit mit einem der dort vorgestellten Exemplaren)

Anm. In der Fußnote zu RIC 369 sind verschiedene Varianten aufgeführt; diese scheint bisher anscheinend unbekannt.

Mit der Reinigung bzw. Entfernung der partiell dicken Auflagen werde ich mich dann im Herbst beschäftigen :D
Dateianhänge
sev_IIC_av.jpg
sev_IIC_rev.jpg
Zuletzt geändert von emieg1 am Mo 22.09.14 17:57, insgesamt 2-mal geändert.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Domna aus Emesa als Gewicht?
    von antoninus1 » So 05.07.20 15:44 » in Römer
    5 Antworten
    323 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    Mo 06.07.20 23:02
  • Münzbestimmung einer alten Münze
    von Xenor » Sa 16.05.20 18:57 » in Medaillen und Plaketten
    6 Antworten
    496 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Sa 16.05.20 23:09
  • Brandenburger Denare?
    von Slawe » Sa 25.01.20 17:43 » in Deutsches Mittelalter
    11 Antworten
    642 Zugriffe
    Letzter Beitrag von jot-ka
    Di 28.01.20 17:52
  • Republik Denare
    von Gorme » Mo 21.12.20 10:30 » in Römer
    6 Antworten
    341 Zugriffe
    Letzter Beitrag von andi89
    Mo 21.12.20 14:26
  • Frage zum Silbergehalt bayerischer Denare
    von mjbn1977 » Sa 13.02.21 17:57 » in Deutsches Mittelalter
    1 Antworten
    137 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Andechser
    Sa 13.02.21 18:49

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yandex [Bot] und 0 Gäste