Ebay, Lehrgeld und Erfahrungswerte.

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: Ebay, Lehrgeld und Erfahrungswerte.

Beitrag von areich » Do 15.09.11 22:34

Deshalb sollte man den Zoll, so wie eigentlich jedes Amt und jede Behörde, möglichst außen vor lassen. Hier ist es eine Art Gnadenhof für ausgediente Beamte.

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 3887
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Ebay, Lehrgeld und Erfahrungswerte.

Beitrag von richard55-47 » Fr 16.09.11 10:43

Das tut auch mir aus Gründen der Solidarität weh. :mrgreen:
do ut des.

Benutzeravatar
M. V. Celerinus
Beiträge: 220
Registriert: Mo 01.08.11 18:44
Wohnort: 21271 Hanstedt

Re: Ebay, Lehrgeld und Erfahrungswerte.

Beitrag von M. V. Celerinus » Fr 23.09.11 17:51

Guten Abend....

Heute wurde ich 5 mal Rot Bewertet bei Ebay weil ich dem Herrn aus Brasilien eben nicht die Zahlungskombination Kreditkarte/PayPal genehmigte...:

HELLO FRIEND.

YOU WORKED WITH ME WRONG!
FIRST COPPER AND ASKED ME TO SEND U.S. TO YOUR PAY PAL DINHIEIRO.
Then changed his mind without giving further explanation.
BUT NOW I KNOW THE ANSWER!
YOU WORK WITH THE SELLER THIEF: ***********
He robbed me 470 Euros.
COINS AND BOUGHT IT 3 2 shark teeth.
HE SENT 2 shark teeth, but does not send COINS ..
HE SAID THAT WAS SENT AFTER THE COIN, BUT NEVER SHOWED ME THE PROOF.
IF YOU WANT TO SUPPORT THE THIEVES, HIS PROBLEM!
BUT IF YOU ARE AN HONEST PERSON, DO NOT RELY ON THIEVES ...
I will never stop until you get 470 COINS OR EUROS ...
I HAVE MANY FRIENDS IN GERMANY, AUSTRIA AND FRANCE, AND ALL WILL HELP ME FIGHT THE THIEVES ..

YOU BETRAYED ME AND I WILL MAKE A COMPLAINT YOU TO EBAY ...
GOOD SALES!



Ich bin nun etwas Konfus...der normalen PayPal Zahlung hatte ich ja noch zugestimmt, aber dann per Kreditkarte nun wirklich nicht. Und nun das...wie sollte ich vorgehen um die Rotpunkte entfernen zu lassen?

viele Grüße,

Stephan
Zuletzt geändert von M. V. Celerinus am Fr 23.09.11 18:50, insgesamt 1-mal geändert.
"Die Aufgabe des Lebens besteht nicht darin, auf der Seite einer Mehrzahl zu stehen, sondern dem inneren Gesetz gemäß zu leben." - Marc Aurel

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10361
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Ebay, Lehrgeld und Erfahrungswerte.

Beitrag von beachcomber » Fr 23.09.11 18:07

stefan,
wer misstrauisch ist sollte seine finger von ebay lassen! wo ist das problem, wenn paypal seine kreditkarte belastet? ich habe mehr als 1000 deals (mehr kauf als verkauf) über ebay abgewickelt, und bin 1 mal reingefallen, (weil ich eine münze schon abgesandt hatte bevor die zahlung eintraf ,und die traf halt nie ein!).
das war das einzige mal wo ich ein problemchen mit münz-käufern hatte. ansonsten ist alles immer problemlos über die bühne gegangen.
ein bisschen mehr vertrauen, und dann klappt das auch ohne negative bewertungen! :wink:
grüsse
frank

Benutzeravatar
M. V. Celerinus
Beiträge: 220
Registriert: Mo 01.08.11 18:44
Wohnort: 21271 Hanstedt

Re: Ebay, Lehrgeld und Erfahrungswerte.

Beitrag von M. V. Celerinus » Fr 23.09.11 18:26

beachcomber hat geschrieben:stefan,
wer misstrauisch ist sollte seine finger von ebay lassen! wo ist das problem, wenn paypal seine kreditkarte belastet? ich habe mehr als 1000 deals (mehr kauf als verkauf) über ebay abgewickelt, und bin 1 mal reingefallen, (weil ich eine münze schon abgesandt hatte bevor die zahlung eintraf ,und die traf halt nie ein!).
das war das einzige mal wo ich ein problemchen mit münz-käufern hatte. ansonsten ist alles immer problemlos über die bühne gegangen.
ein bisschen mehr vertrauen, und dann klappt das auch ohne negative bewertungen! :wink:
grüsse
frank
Ich hatte ja Vertrauen, aber dieser Käufer wollte auf einmal nur per Kreditkarte Zahlen und die Ware sollte nach Brasilien und sein Profil war Privat...das Risiko war mir einfach zu Hoch.

Jedenfalls wollte ich den Handel nicht abschliessen und als Ergebnis Bedroht er mich nun...und gab mir 5 Rote Bewertungen, nicht ich ihm, ebenso fordert er nun von mir 470 Euro oder 470 Münzen und behauptet ich würde mit einem Dieb zusammen arbeiten...

Desweiteren kann die Zahlung per Kreditkarte noch 45 Tage nach einem kauf zurückgezogen werden, also der Betrag. Falls also der Käufer nach Erhalt der Sendung behauptet diese sei nie in Brasilien angekommen dann wäre ich das Geld wieder los...und die Versicherung gilt ja für das Land nicht.

Dazu kommt das ich von Anfang an als Versand nur Deutschland angegeben hatte, weil die Versicherung eben nur für Deutschland galt.

Bei Ebay Kaufe und Verkaufe ich ja selbst oft genug und hatte bisher nie ein Problem bei mehr als 250 Deals...



viele Grüße,

Stephan

Dieser Verkauf war sowieso mein erster bei dem alles in die Hose ging. Zwei Münzen bei der Post verschwunden und 5 Münzen in ein Land versenden das ich vom Versand ausgenommen hatte, dazu kommt das Ebay die Gebühren trotzdem abgebucht hat.

Nachtrag..:

Er, also der Käufer aus Brasilien, hat diese Masche erst seit neuem. Ich habe nun andere Verkäufer kennengelernt die bereits sehr negative Erfahrungen mit ihm machten. Trotz Auslieferungsbeleg in Brasilien heisst es nun die Münzen wären nicht angekommen und er wolle sein Geld wieder. Ich habe also den richtigen Riecher gehabt. :|
"Die Aufgabe des Lebens besteht nicht darin, auf der Seite einer Mehrzahl zu stehen, sondern dem inneren Gesetz gemäß zu leben." - Marc Aurel

Benutzeravatar
PeterI
Beiträge: 410
Registriert: Mo 06.07.09 20:01

Re: Ebay, Lehrgeld und Erfahrungswerte.

Beitrag von PeterI » Sa 24.09.11 12:19

Wie kommt er darauf, dass ihm 470 Münzen oder 470€ zustehen? Er hat doch keinen Schaden erlitten.

Ich verstehe nicht warum er sich aufregt. Er kann doch den Vertrag nicht erfüllen.
Er hat Banküberweisung und Versand deutschlandweit mit seinem Gebot akzeptiert und jetzt kann er nichts von beidem erfüllen.

Negativbewertungen sind recht schwer zu entfernen, das macht Ebay wirklich nicht oft.
In diesem Falle wäre es aber berechtigt, weil der Käufer die von dir gestellten Bedingungen nicht eingehalten hat.
Denke nicht so oft an das, was dir fehlt, sondern an das, was du hast. Marc Aurel

Benutzeravatar
M. V. Celerinus
Beiträge: 220
Registriert: Mo 01.08.11 18:44
Wohnort: 21271 Hanstedt

Re: Ebay, Lehrgeld und Erfahrungswerte.

Beitrag von M. V. Celerinus » Sa 24.09.11 16:04

PeterI hat geschrieben:Wie kommt er darauf, dass ihm 470 Münzen oder 470€ zustehen? Er hat doch keinen Schaden erlitten.

Ich verstehe nicht warum er sich aufregt. Er kann doch den Vertrag nicht erfüllen.
Er hat Banküberweisung und Versand deutschlandweit mit seinem Gebot akzeptiert und jetzt kann er nichts von beidem erfüllen.

Negativbewertungen sind recht schwer zu entfernen, das macht Ebay wirklich nicht oft.
In diesem Falle wäre es aber berechtigt, weil der Käufer die von dir gestellten Bedingungen nicht eingehalten hat.

Grüße dich,

mal sehen wie es weitergeht. Falls Ebay die Rotpunkte nicht entfernt dann muss ich leider zum Anwalt, aber ich denke die werden entfernt, denn er hat nicht nur die Auktionsbedingungen nicht erfüllt sondern er fordert nun auch noch Geld oder 470 Münzen.... Ich stehe schon mit einem weiteren Opfer dieses Betrügers im Kontakt.

viele Grüße,

Stephan

Edith....heute, 16:18 Uhr...:

Wow....das ging ja Fix...die Rotpunkte wurden entfernt. Das hätte ich nicht gedacht.
"Die Aufgabe des Lebens besteht nicht darin, auf der Seite einer Mehrzahl zu stehen, sondern dem inneren Gesetz gemäß zu leben." - Marc Aurel

Benutzeravatar
nostronomo
Beiträge: 827
Registriert: Mo 01.11.10 20:04
Wohnort: Kolumbien

Re: Ebay, Lehrgeld und Erfahrungswerte.

Beitrag von nostronomo » So 25.03.12 20:24

nostronomo hat geschrieben:Ehrlich gesagt ist es mir etwas peinlich darüber zu berichten aber
event. kennt ja jemand denn Herren und kann Ihn einen „SCHÖNEN“ Gruss von mir ausrichten.
Es geht um diese zwei Münzen von denen ich (Grünschnabel) dachte es sein zeitgenössische Imitationen:

http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... 15#p342915

Musste mich hier im Forum leider sagen lassen dass es sich um schlechte Schnitzwerke handelt
und hab deshalb den Herren höflich angefragt ob ich Ihn die Münzen zurückgeben
und er mir den Kaufpreis zurückerstatten könnte, schliesslich steht im Angebot was von
eine Echtheitsgarantie und von diesen Münzen ist lediglich nur noch das Metall echt.

Das war dann seine Antwort:
Guten Tag!
Die münzen sind restaurierte Originale und keinesfalls Fälschungen. Sie können aber jederzeit mir die Münzen zurückschicken,
selbstverständlich erstatte ich den vollen Kaufpreis samt Porto - Bitte um Bekanntgabe Ihrer Kontodaten!
Grüsse, Fritz
- anticrom89

Ich habe dann gleich die Münzen eingeschrieben zurückgeschickt und wie ich nun leider feststellen muss
habe ich Angelegenheit leider zu lange auf sich ruhen lassen denn von der Rückerstattung des Kaufpreises
werde ich nur noch träumen können.

Ist mir doch nicht in den Sinn gekommen dass sich jemand die Ware zurückschicken lässt
und dann die Erstattung das Kaufpreises nicht nachkommt.

Auf jedem Fall habe ich einfach zu lange darauf gewartet dass er mir mal das Geld zurückschickt,
hab natürlich zweimal höflich nachgefragt ob er die Münzen schon erhalten habe,
der Brief hätte ja vielleicht am Zoll hängen geblieben sein oder so…

Nach dem ich auch nach dem zweiten E-Mail keine Antwort bekommen habe,
war mir dann langsam mulmig und lies die Sendung nachforschen und siehe da,
diese wurde 3 Tage nach dem Versand ordnungsgemäss abgegeben.


Da der Kauf schon 2 Monate her ist und diese in meine Liste der Einkäufe nicht mehr vorhanden sind
kann ich das Problem bei eBay auch nicht mehr melden, auch lässt sich keine Bewertung mehr abgeben,
das alles wusste ich leider nicht.

Lange rede, kurzer sinn… auch bei seriös scheinende Zusagen immer erst auf das Geld warten,
keines Falls gutgläubig Handeln und wenn mal etwas passiert sofort reagieren, nach 60 Tagen haftet eBay nicht mehr.

Grüsse Jaun
Und er verkauft sie wieder: :crazyeyes:
http://www.ebay.de/itm/FAUSTINA-SESTERZ ... 35baaffcb2
http://www.ebay.de/itm/JULIA-MAMAEA-SES ... 35baaff8df

Kennt jemand den Typen?
Kann ich da noch was machen?
Gruss Juan
Möge die Macht mit euch sein! [ externes Bild ]

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9570
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Ebay, Lehrgeld und Erfahrungswerte.

Beitrag von Homer J. Simpson » So 25.03.12 20:44

anticrom89 sind Fritz und Marianne Ugrinovits aus Draßburg im Burgenland, auch aktiv als lotgladiator und als coinartefact01 (der Name sagt schon alles). Ein typischer Mischmaschhändler (echt, geschnitzt, falsch). Ich habe mal ein Lot bei ihm gekauft, da waren genau die drei interessanten Münzen falsch, ich habe aber damals mein Geld zurückbekommen.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 11796
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Ebay, Lehrgeld und Erfahrungswerte.

Beitrag von Numis-Student » So 25.03.12 20:46

Ich kann die zumindest sagen, dass ich es nicht bin ;) und den Verkäufer nicht kenne...

cyrano
Beiträge: 197
Registriert: Mo 28.01.08 12:50

Re: Ebay, Lehrgeld und Erfahrungswerte.

Beitrag von cyrano » Sa 14.05.16 12:35

ich belebe mal den alten Fred hier, weil ich eine Frage habe ...
dionysus hat geschrieben:Ich legte die Geschichte dar, hing einen Scan des Versandbelegs an und schon einige Tage später gab PayPal meine 20 Euro frei und erstattete dem Käufer ebenfalls 20 Euro.
kann es sein, dass PP das inzwischen geändert hat? ...also den Käufer zu entschädigen?

Ah - hab jetzt alles gelesen ... also vergeßt die Frage ;-)

Gruß cyrano

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 577
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Ebay, Lehrgeld und Erfahrungswerte.

Beitrag von Pinneberg » Mo 16.05.16 14:11

Um noch einmal auf die Versicherung bei der deutschen Post und DHL zurückzukommen: Aus Homers Link ist ja zu entnehmen, dass selbstverständlich auch Münzen (auch jene, die einen Sammlerwert besitzen und natürlich solche aus Edelmetall) versichert sind. Aber eben nur im versichertem Paket.

Der Link von Homer ist zwar schon älter, aber geändert haben dürfte sich daran ja nichts (wäre auch zutiefst merkwürdig, wenn dies nicht möglich sein sollte).

Grüße

Pinneberg
Grüße, Pinneberg

cyrano
Beiträge: 197
Registriert: Mo 28.01.08 12:50

Re: Ebay, Lehrgeld und Erfahrungswerte.

Beitrag von cyrano » Mo 16.05.16 15:12

Pinneberg hat geschrieben:Aber eben nur im versichertem Paket.
... oder als Wertbrief (Wert National) - bis 500€

Benutzeravatar
Pinneberg
Beiträge: 577
Registriert: Fr 20.04.12 20:59
Wohnort: Schleswig-Holstein
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Ebay, Lehrgeld und Erfahrungswerte.

Beitrag von Pinneberg » Mo 16.05.16 16:00

Stimmt, Dankeschön!
Grüße, Pinneberg

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Fehlprägungen bei eBay-Kleinanzeigen
    von joey1 » Do 14.11.19 09:40 » in Euro-Münzen
    1 Antworten
    212 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kijach
    Do 14.11.19 09:49
  • 10% Nachlass auf alle Münzen in Ebay
    von Silberfan2009 » Mi 19.06.19 18:26 » in Interessante Links
    1 Antworten
    1685 Zugriffe
    Letzter Beitrag von DUKATENsack
    Di 18.02.20 18:12
  • Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten
    von cr0m » Mi 21.11.18 19:09 » in Byzanz
    3 Antworten
    769 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Sa 29.12.18 23:29
  • Follis des Johannes bei ebay im Angebot ?
    von chevalier » So 03.11.19 13:47 » in Römer
    10 Antworten
    989 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Fortuna
    So 10.11.19 09:12
  • ganz treue Mitbieter auf eBay
    von weidner » So 17.03.19 13:31 » in Auktionen
    17 Antworten
    1856 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    Sa 27.04.19 10:27

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: numis-sven2, richard55-47 und 1 Gast