Frage zu Zollbestimmungen

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

alex456

Frage zu Zollbestimmungen

Beitrag von alex456 » Di 15.01.13 21:13

Hallo,
ich habe heute eine Aureus in einer US-Auktion ersteigert :) :) .
Hat evtl. jemand von Euch Erfahrung mit den Zollbestimmungen? Wieviel Prozent Zoll werden da fällig bzw. könnte es Probleme mit der Einfuhr geben? Gibt es sonst etwas zu beachten?

Vielen Dank schon mal.

Mit vielen Grüßen,
Alex

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3633
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 172 Mal
Danksagung erhalten: 645 Mal

Re: Frage zu Zollbestimmungen

Beitrag von shanxi » Di 15.01.13 21:28

Ich habe bisher für antike Münzen immer 7% Mwst. bezahlen müssen. Probleme gab es nie. Vielleicht hast du aber auch Glück und dein Aureus rutscht durch.

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Frage zu Zollbestimmungen

Beitrag von areich » Di 15.01.13 21:43

Was für eine Firma? Wenn's CNG ist, kannst Du die Münze übers Londoner Büro schicken lassen. Dann zahlst Du immer 5% und hast keinen Extra-Aufwand. Es dauert auch nicht mal länger. Das hängt auch davon ab, wo Du bist. Hier in Berlin wird so ziemlich jeder eingeschriebene Brief vom Zoll abgefangen, das heißt dann man wird benachrichtigt, Tage oder Wochen nachdem die Münze in Deutschland angekommen ist. Dann kann man Unterlagen (Rechnung, Zahlungsnachweis) mitbringen, dort stundenlang warten, drankommen, länger warten während es bearbeitet wird und aufgefordert werden 19% zu zahlen. Dann kann man (je nach Wert) das tun oder reklamieren. Wenn man reklamiert werden 3-5 Mitarbeiter nacheinander dazukommen, sich am Kopf kratzen und so Sachen und dann zahlt man nach mindestens einer weiteren Stunde dann entweder 7 oder doch 19%. In letzterem Fall kann man Einspruch einlegen, schriftlich, der dann abgelehnt wird.
Dafür muss man also einen Tag freinehmen.

Oder man kann sich den Besuch sparen und die Sachen per Post hinschicken, dann wird die Münze per Post zu Dir geschickt und dabei verlorengehen.

Das ist jetzt der schlimmste Fall aber meist tritt der ein. Dabei ist es auch völlig egal, ob man einen richtigen Bescheid von einem der vorherigen Besuche mitbringt. Wenn man es tut wird er nicht beachtet, wenn man es aber nicht tut wird einem hinterher gesagt, man hätte doch einen Bescheid vom letzten Mal mitbringen sollen.

Wenn ich jetzt einen Brief vom Zoll abholen soll, dann ignoriere ich das, lasse ihn zurückgehen und mir die Münze neu, uneingeschrieben, schicken. Deshalb musste ich das "Haus das Verrückte macht" seit Jahren nicht mehr betreten, was mein Leben wohl um Jahre verlängern wird.

Aber das ist wohl nur hier in Berlin so.

Benutzeravatar
Marc Aceton
Beiträge: 197
Registriert: Mi 02.05.12 05:30

Re: Frage zu Zollbestimmungen

Beitrag von Marc Aceton » Di 15.01.13 21:50

alex456 hat geschrieben: Gibt es sonst etwas zu beachten?
bei wem hast Du gekauft? Es gibt da ein großes, amerikanisches Auktionshaus, das bietet keinen versicherten Versand nach Deutschland an! Ich habe da eben angerufen, da hat mir dies die zuständige Dame berichtet. Daraufhin habe ich im Internet recherchiert und herausgefunden, dass da sich doch was machen lässt, und es auch in Amerika versicherten Valorenversand gibt, und der Dame eine nette Mail geschrieben, sie möge eine passende Valorenversicherung bitteschön organisieren.

ist ja einfach unglaublich, da sind Auktionshäuser, die setzen jedes zig Millionen um, haben aber keine Versandversicherung!
Zuletzt geändert von Marc Aceton am Di 15.01.13 21:51, insgesamt 1-mal geändert.

alex456

Re: Frage zu Zollbestimmungen

Beitrag von alex456 » Di 15.01.13 21:50

Hallo,
schon mal danke für die Infos. Gekauft habe ich bei "heritage".
ohhh, Gott... das hört sich ja schrecklich an... Na ja, zum Glück bin ich schon mal nicht aus Berlin 8O ... Mal sehen, aber in Thüringen sind die bestimmt auch nicht besser...
Als 7% dürften jedenfalls normal sein, wenn ich das richtig verstanden habe.? Die Seite des Zolls kann man ja auch vergessen, wenn man eine schnelle Auskunft will...

Viele Grüße,
Alex

Benutzeravatar
Marc Aceton
Beiträge: 197
Registriert: Mi 02.05.12 05:30

Re: Frage zu Zollbestimmungen

Beitrag von Marc Aceton » Di 15.01.13 21:53

alex456 hat geschrieben:Hallo,
schon mal danke für die Infos. Gekauft habe ich bei "heritage".
ohhh, Gott... das hört sich ja schrecklich an... Na ja, zum Glück bin ich schon mal nicht aus Berlin 8O ... Mal sehen, aber in Thüringen sind die bestimmt auch nicht besser...
Als 7% dürften jedenfalls normal sein, wenn ich das richtig verstanden habe.? Die Seite des Zolls kann man ja auch vergessen, wenn man eine schnelle Auskunft will...

Viele Grüße,
Alex
Oh je! Kein versicherter Versand möglich!

alex456

Re: Frage zu Zollbestimmungen

Beitrag von alex456 » Di 15.01.13 21:53

Hallo,
also hast du auch etwas bei heritage ersteigert. Prima... na ja, dann werde ich der guten Frau auch eine Mail schreiben müssen, befürchte ich mal...

Benutzeravatar
didius
Beiträge: 1088
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land
Hat sich bedankt: 236 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Frage zu Zollbestimmungen

Beitrag von didius » Di 15.01.13 22:29

Hi,
ich hab irgendwo gelesen/gehört, dass die Sonderregelungen bezüglich der verringerten Einfuhrumsatzsteuer aufgehoben werden sollen, d.h. von7% rauf auf die üblichen 19%

Ich finds aber nicht mehr. Weiß einer von euch was davon?

didius

Benutzeravatar
Marc Aceton
Beiträge: 197
Registriert: Mi 02.05.12 05:30

Re: Frage zu Zollbestimmungen

Beitrag von Marc Aceton » Di 15.01.13 22:49

Hallo Alex,

Du musst bei den Beutzereinstellungen die Option aktivieren, dass Du PNs empfangen kannst, dann kann ich Dir eine zukommen lassen.

alex456

Re: Frage zu Zollbestimmungen

Beitrag von alex456 » Di 15.01.13 23:04

Alles klar, danke. ist gemacht...

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4274
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal

Re: Frage zu Zollbestimmungen

Beitrag von antoninus1 » Mi 16.01.13 09:04

didius hat geschrieben:Hi,
ich hab irgendwo gelesen/gehört, dass die Sonderregelungen bezüglich der verringerten Einfuhrumsatzsteuer aufgehoben werden sollen, d.h. von7% rauf auf die üblichen 19%

Ich finds aber nicht mehr. Weiß einer von euch was davon?

didius
Hallo didius,

ja, es war beschlossen, ab 2013 den Mehrwertsteuersatz (und damit auch den Einfuhrumsatzsteuersatz) auf 19% anzuheben.

Jetzt hat man es auf 2014 verschoben, aber da kommt´s wohl sicher.

http://www.goldreporter.de/mehrwertsteu ... ews/27134/
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4274
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal

Re: Frage zu Zollbestimmungen

Beitrag von antoninus1 » Mi 16.01.13 09:07

Marc Aceton hat geschrieben: Oh je! Kein versicherter Versand möglich!
Hallo marc aceton,

nur um sicher zu gehen: bei CNG wird schon versicherter Versand angeboten, nicht wahr? Ich meine, ein Bekannter von mir hatte sogar erst letztes Jahr einen Verlust auf dem Postweg. Den hat CNG ersetzt, hat allerdings lange gedauert. Muss ihn noch mal fragen.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Frage zu Zollbestimmungen

Beitrag von areich » Mi 16.01.13 10:34

Ja, bei CNG ist's versichert. Ob die das im Schadensfall selbst zahlen ist eine andere Frage. Ich glaube, daß aber der Versand über London dann noch attraktiver wird, da wird es bei 5% bleiben. Dann sind die Münzen in der EU und unser Zoll lässt die Dann in Ruhe.

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4274
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 201 Mal

Re: Frage zu Zollbestimmungen

Beitrag von antoninus1 » Mi 16.01.13 11:20

areich hat geschrieben:... Ich glaube, daß aber der Versand über London dann noch attraktiver wird, da wird es bei 5% bleiben.
Mein erster Gedanke, als ich von der Steuererhöhung las, war, in Zukunft mehr bei CNG zu ersteigern.

Dann fiel mir aber gleich wieder ein, dass ich da ja kaum etwas bekomme, weil einfach alles teuer wird bei denen :(
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Marc Aceton
Beiträge: 197
Registriert: Mi 02.05.12 05:30

Re: Frage zu Zollbestimmungen

Beitrag von Marc Aceton » Mi 16.01.13 11:42

antoninus1 hat geschrieben:bei CNG wird schon versicherter Versand angeboten, nicht wahr?
ich glaube ja, sicherheitshalber würde ich aber nochmal nachfragen. Man kann ja nie wissen... :lol: :lol: :lol:

Ist einfach unglaublich, man stelle sich mal vor, man kauft da ein Ding für 'n fünfstelligen Betrag, das im großen Teich verloren geht, und die strahlen einen dann an: "Ähhh, ham 'mer aber net an die Versicherung gedacht! :) :D :mrgreen: "

Jeder kleine, private Anbieter wäre wohl pfiffiger und würde - im Kundeninteresse - kommentarlos versichert versenden. Nur bei so Riesenläden (Umsatz > 10,000,000USD?), da muss man also dahinter her sein...

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Frage
    von Axel58 » Fr 27.11.20 17:19 » in Griechen
    3 Antworten
    240 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Axel58
    Fr 27.11.20 19:34
  • Frage zu MA-Shop?
    von DerMünzenBär » Di 23.03.21 21:21 » in Bundesrepublik Deutschland
    7 Antworten
    522 Zugriffe
    Letzter Beitrag von DerMünzenBär
    Fr 02.04.21 07:26
  • Frage zu Hannover
    von KarlAntonMartini » Sa 21.03.20 11:34 » in Altdeutschland
    1 Antworten
    387 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Gerhard Schön
    Sa 21.03.20 20:18
  • Frage zu Saloninus
    von Lucius Aelius » Do 05.03.20 12:47 » in Römer
    6 Antworten
    581 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Julianus v. Pannonien
    Fr 06.03.20 11:10
  • Schweiz und Frage zum HMZ
    von Basti aus Berlin » Mi 06.01.21 08:18 » in Österreich / Schweiz
    7 Antworten
    546 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Mi 06.01.21 21:43

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast