Fälschung?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

lilmaroni
Beiträge: 64
Registriert: Mo 29.04.13 14:55

Fälschung?

Beitrag von lilmaroni » Mo 20.05.13 20:28

Hallo zusammen,
in einem Thread hier im Forum wurde ein Carus-Antoninian vorgestellt, bei welchem es sich wohl um eine Fälschung handelt.
Da ich vor kurzem auch eine Münze dieses Typs "in der Bucht" ersteigert habe, bin ich mir bei der Echtheit nun nicht mehr sicher.

Hier ist die Münze, einmal mit weißem und einmal mit schwarzem Hintergrund:
Carusgesamt1.jpg
Carusgesamt2.jpg

Was meint ihr? Handelt es sich bei meiner Münze auch um eine Fälschung?



Viele Grüße,
Dominik

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2935
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Fälschung?

Beitrag von drakenumi1 » Mo 20.05.13 21:36

Welcher Hintergrund auch immer: Nein, eine Fälschung schaut mich bei diesem Carus gewiß nicht an ....

Gruß

drake
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4552
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Fälschung?

Beitrag von quisquam » Mo 20.05.13 21:47

Das Stück ist stempelgleich mit den seit 2009 zuhauf angebotenen Fälschungen.

http://www.wildwinds.com/coins/ric/fakes2009.htm
http://www.forumancientcoins.com/fakes/ ... ?pos=-7472

Ich sehe kaum eine Chance, dass der Carus echt ist.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10672
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Re: Fälschung?

Beitrag von beachcomber » Mo 20.05.13 22:28

das sehe ich genauso wie stefan! :(
grüsse
frank

Benutzeravatar
nostronomo
Beiträge: 827
Registriert: Mo 01.11.10 20:04
Wohnort: Kolumbien

Re: Fälschung?

Beitrag von nostronomo » Mo 20.05.13 22:56

Erstaunlich wie die es schafen die Münzen altern zu lassen.
Möge die Macht mit euch sein! [ externes Bild ]

Benutzeravatar
drakenumi1
Beiträge: 2935
Registriert: So 26.11.06 15:37
Wohnort: Land Brandenburg
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Fälschung?

Beitrag von drakenumi1 » Mo 20.05.13 23:03

drakenumi1 hat geschrieben:Welcher Hintergrund auch immer: Nein, eine Fälschung schaut mich bei diesem Carus gewiß nicht an ....
Das tut mir leid, Dominik,

natürlich mußtest Du aus meiner Aussage entnehmen, die Münze sei echt, was nun ganz sicher nicht der Fall ist. Und trotzdem bleibe ich dabei: Man sieht es dem Stück nicht an: Eigentlich stimmt alles, ganz besonders auch die zweifarbige Patina, die einen Restzweifel beseitigt und eine gewisse Weichheit der Prägekonturen nicht erkennen läßt. Da bedarf es schon der Gegenüberstellung mit einigen weiteren stempelgleichen Exemplaren für eine sichere Beweisführung. Und selbst der Vergleich zwischen 2-3 Exemplaren würde noch keinen Falschheitsindiz bieten, wenn die Fälscher nicht den Markt mit solchen Falsifikaten gleichen Typs überschwemmen würden...... Der Blick auf EIN noch so großes und scharfes Foto reicht halt nicht aus und führt uns deutlich vor Augen, wie fragwürdig jede Form der Echtheitsprüfung anhand EINES Bildes hier im Forum ist. Mir soll es eine Lehre sein, mich von solchen Beurteilungen künftig fernzuhalten, die Fälscher sind den Sammlern heute in der Kenntnis und Beherrschung entsprechender Technologien weiter voraus, als allgemein angenommen wird.

Grüße von

drake
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)

lilmaroni
Beiträge: 64
Registriert: Mo 29.04.13 14:55

Re: Fälschung?

Beitrag von lilmaroni » Mo 20.05.13 23:56

Hallo zusammen,
vielen Dank für eure Antworten.
Als ich den Thread "Grünspan an Antoninian" hier im Forum gesehen habe, habe ich schon vermutet, dass es sich bei meiner Münze wohl um eine Fälschung handelt. :(

Die Münze hat der private Verkäufer anscheinend von einem gewerblichen Verkäufer gekauft, der ihm die Echtheit versichert hat.
Falls das stimmt, haben sich anscheinend auch noch andere von dieser Münze täuschen lassen. :wink:


Jetzt habe ich mir noch meine anderen Ebay-Neuerwerbe angesehen und werde mir immer unsicherer, ob es sich dabei nicht auch um Fälschungen handeln könnte :oops:

Was haltet ihr von diesem Claudius II.? Könnte es sich dabei auch um eine Fälschung handeln?
ClaudiusII.jpg
In der Hand kann man mehr auf der Münze erkennen, als auf dem Foto.
Die Legende der Vorderseite ist IMP CLAUVDIVS IMP und die der Rückseite P M TR P II COS P P.
Es müsste RIC 12 sein, allerdings hat meine Münze ein Delta (?) im linken Feld, obwohl beim RIC die "Mint-marks" für diesen Typ nur im rechten bzw. unteren Feld bekannt sind.

Ist es für diese Zeit auch "normal", dass ein "M" ehr wie 4 Balken aussieht?


Im Schaukasten habe ich am vergangenen Sonntag auch ein Denar des Getas vorgestellt, welcher von einem Privatverkäufer aus der Bucht stammt.
Was meint ihr zu dieser Münze? Spricht etwas gegen die Echtheit?
Der Verkäufer hat die Echtheit zumindest garantiert...


Gruß,
Dominik

Benutzeravatar
quisquam
Beiträge: 4552
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Fälschung?

Beitrag von quisquam » Di 21.05.13 06:03

Hallo Dominik,

mit Ausnahme der Fälschungen unter dem obigen Wildwinds-Link sind Antoninianfälschungen sehr selten. Von Claudius Gothicus sind mir noch gar keine begegnet.

Dein Foto ist nicht besonders gut, aber ich sehe keinen Grund an der Echtheit zu zweifeln.

Das M als IIII ist hier normal.

Estiot/Mairat zitieren RIC 12 corr.
http://www.ric.mom.fr/en/coin/466

Dies heißt eigentlich "im RIC unter dieser Nummer irrtümlich falsch beschrieben". Da es Delta im Abschnitt und Delta rechts im Feld auch gibt (RIC hier also nicht irrt) und es "nur" eine im RIC ungelistete Variante ist, fände ich RIC 12var statt 12corr passender.

Bei deinem Geta im Schaukasten habe ich auch keine Bedenken.
Hier ein Link zur betreffenden Münze:
http://www.numismatikforum.de/viewtopic ... 40#p397240

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.

Eddop
Beiträge: 44
Registriert: Di 08.08.06 19:43
Wohnort: Zelhem, Holland

Re: Fälschung?

Beitrag von Eddop » Di 21.05.13 08:16

Sieht euch mal die 3 Muenzen an, nr 1 und 2 sind identisch ( Fälschungen ), nr 3 ist ok.
Dass Officinazeichen A im Feld ist ein Echtheidskenmerk
Dateianhänge
Carus1.jpg
Carus virtvs avgg

lilmaroni
Beiträge: 64
Registriert: Mo 29.04.13 14:55

Re: Fälschung?

Beitrag von lilmaroni » Mi 22.05.13 23:51

Vielen Dank für eure Antworten.

Da bin ich aber froh, dass wenigstens 2 meiner Ebaykäufe echt sind. :wink:

Die Carus-Fälschung habe ich übrigens zurückgeben können.


Gruß,
Dominik

lilmaroni
Beiträge: 64
Registriert: Mo 29.04.13 14:55

Re: Fälschung?

Beitrag von lilmaroni » Mi 17.07.13 16:10

Hallo zusammen,
heute haben mich folgende beiden Claudius-Asse, als relativ günstiges Lot von einem namenhaften Ebay-Händler, erreich.
Claudius1gesamt2.jpg
Claudius2gesamt2.jpg
Das obere As wiegt 6,7g und das untere 9,6g.

Zumindest bei einem der beiden (dem oberen) habe ich kein gutes Gefühl was die Echtheit betrifft.

Was meint ihr, sind die Münzen echt?



Gruß,
Dominik

Benutzeravatar
Invictus
Beiträge: 1077
Registriert: Di 07.06.11 16:36
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Fälschung?

Beitrag von Invictus » Mi 17.07.13 17:21

Hi,

ich persönlich kann nichts entdecken, was gegen die Echtheit sprechen würde.

Das geringe Gewicht ist in der Tat verwunderlich. Die Asses des Claudius wurden in großen Mengen von nichtstaatlichen Prägewerkstätten hergestellt und in Umlauf gebracht. Insbesondere bei britannischen As-Imitationen kann das Gewicht auf bis zu 4, ... g herabfallen.

Dein oberes Stück sieht aber nach keiner Imitation aus, sondern wie ein ganz reguläres Stück aus. Somit ein interessantes "Fliegengewicht".

Die untere Münze ist stark korrodiert, echt ist sie aber allemal.

Gruß
www.RÖMISCHE MÜNZEN...

Weisheit beginnt mit der Entlarvung des Scheinwissens (Sokrates)

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10672
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal

Re: Fälschung?

Beitrag von beachcomber » Mi 17.07.13 17:52

ja, sehe ich genauso wie invictus! :)
grüsse
frank

curtislclay
Beiträge: 3405
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Fälschung?

Beitrag von curtislclay » Mi 17.07.13 18:15

Invictus hat geschrieben:Dein oberes Stück sieht aber nach keiner Imitation aus, sondern wie ein ganz reguläres Stück aus. Somit ein interessantes "Fliegengewicht".
Sehe ich auch so. Bei den meisten Imitationen fehlt in der Vs.Legende das hier vorhandene P P.

lilmaroni
Beiträge: 64
Registriert: Mo 29.04.13 14:55

Re: Fälschung?

Beitrag von lilmaroni » Do 18.07.13 14:21

Vielen Dank für eure Antworten. Ihr habt mir sehr geholfen.

Bei der oberen Münze hat mich vor allem das geringe Gewicht und die etwas seltsame Oberfläche auf der Rückseite irritiert.

Ist so eine Oberfläche normal oder würde da eventuell etwas bearbeitet?
(Es sieht ein bisschen so aus, als hätte man die Münze mit brauner Farbe ungleichmäßig eingestrichen.)

Trotzdem kann man wohl für 26€+Versand für beide Münzen nicht meckern...


Gruß,
Dominik

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Fälschung?
    von newbie192 » Mo 28.09.20 13:51 » in Auktionen
    8 Antworten
    609 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kijach
    Mi 30.09.20 13:27
  • Fälschung?
    von 3Dukaten » Di 04.05.21 18:55 » in Römer
    3 Antworten
    241 Zugriffe
    Letzter Beitrag von 3Dukaten
    Mi 05.05.21 09:38
  • Zeitgenössische Fälschung?
    von Lilienpfennigfuchser » Mi 28.10.20 20:33 » in Altdeutschland
    1 Antworten
    298 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Do 05.11.20 23:37
  • Mariengroschen - Fälschung?
    von Florian_Lipperland » Fr 27.03.20 21:58 » in Altdeutschland
    3 Antworten
    442 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Erdnussbier
    Sa 28.03.20 18:38
  • Hilfe: Fälschung?
    von Cicero_Senilis » Do 23.01.20 19:30 » in Griechen
    2 Antworten
    578 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Cicero_Senilis
    Do 30.01.20 18:57

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Drusus Major und 2 Gäste