Frage zu Vcoins - Ausweisung Mwst

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

octavian30
Beiträge: 6
Registriert: Do 01.08.13 10:39

Frage zu Vcoins - Ausweisung Mwst

Beitrag von octavian30 » Do 01.08.13 11:34

Moin liebe Sammlerkollegen,

bevor Verwirrung aufkommt, zunächst ein Hinweis in eigener Sache: Ich habe mich kurzfristig mit einem neuen Account registrieren lassen, da ich momentan nicht in meinen eigentlichen account komme..und Zusendung Passwort an mail funktioniert nicht.. muss ich noch klären, eigentlich ist mein account octavian27 :)

Ich wollte diese Woche bei vcoins (ein Händler mit Sitz in München) eine Münze kaufen. Bei der Eingabe/Abschluß des Kaufs über vcoins wurde dann die 7%ige Mwst auf den Rechnungsbetrag aufgeschlagen. Meine Frage: Sind die Preise auf vcoins nicht Bruttopreise? Ich habe längere Zeit keinen Kauf über vcoins gemacht, alle Rechg.UL sind im Banksafe bei den Münzen.. oder erliege ich da jetzt einem Irrtum?

Danke für Eure Hilfe! Allen noch einen schönen - heißen :) - Sommertag

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5011
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 374 Mal

Re: Frage zu Vcoins - Ausweisung Mwst

Beitrag von Zwerg » Do 01.08.13 11:57

Das kann bei VCoins jeder Händler halten wie er will.
Entweder sind es Preise netto für den Nicht-EG-Markt, dann kommen bei Lieferung in die EG 7% dazu.
Oder es sind Preise inklusive der Mwst, dann muß er bei Lieferung in nicht EG-Staaten die Mwst abziehen.

Bei den US-Händler kann es wg. de "local tax" innerhalb den USA auch ganz kompliziert sein.

Entscheidend sind die AGB

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

octavian30
Beiträge: 6
Registriert: Do 01.08.13 10:39

Re: Frage zu Vcoins - Ausweisung Mwst

Beitrag von octavian30 » Do 01.08.13 12:28

Hallo Zwerg,

danke für die Antwort...für den Nicht-EG-Markt ist ok, dann kommen ggf. 7% dazu. Der Händler hat seinen Sitz in München, also müssen es Bruttopreise sein - er schreibt nirgends wo auf seiner Seite etwas dazu.. also spezielle AGB hat er nicht, mich hat es überrascht, dass die vcoins-Seite da einfach die Mwst dazuschlägt.. ich denke der Händler hat da keinen Einfluss.. ich habe ihn angeschrieben was denn nun stimmt, ob seine Preise Nettopreise seien (in Dtschland müssten aber wenn es keinen Hinweis des Händlers gibt doch der Preis dann ein Bruttopreis sein).. bis heute hat er nicht geantwortet, finde ich jetzt auch etwas seltsam.

Gruß
Klaus

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 5011
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 374 Mal

Re: Frage zu Vcoins - Ausweisung Mwst

Beitrag von Zwerg » Do 01.08.13 12:52

ich denke der Händler hat da keinen Einflus
Inkorrekt: Der Händler kann dies individuell steuern!

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • RECHTLICHES MWSt-Richtlinien / Wegfall der Kleinbetragsregelung
    von Zwerg » Do 04.03.21 15:35 » in Römer
    1 Antworten
    206 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Rollentöter
    Do 04.03.21 21:21
  • Ein neuer auf Vcoins: Opisthodomos
    von Mynter » Do 01.04.21 14:48 » in Römer
    33 Antworten
    1509 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Mynter
    Fr 21.05.21 09:01
  • Frage
    von Axel58 » Fr 27.11.20 17:19 » in Griechen
    3 Antworten
    213 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Axel58
    Fr 27.11.20 19:34
  • Mal eine Frage ?
    2 Antworten
    1291 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Mi 25.12.19 15:01
  • Frage Umschrift AV
    von antinovs » Mi 30.10.19 18:51 » in Römer
    5 Antworten
    436 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Peter43
    Mi 30.10.19 21:14

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste