Wer kennt diese Münze?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

nordlicht2
Beiträge: 7
Registriert: Mi 10.09.14 17:51

Wer kennt diese Münze?

Beitrag von nordlicht2 » Do 11.09.14 07:06

P1080500.JPG
P1080501.JPG
Guten Morgen ins Forum.

Vor vielen Jahren bekamen wir in Italien diese Münze geschenkt. Wir vermuten mal, dass es sich um eine römische Münze handelt, haben aber ansonsten wirklich keine Ahnung. Die Farbe ist so, wie auf den Fotos: rosa bis beige-hellbraun. Vom Geruch her könnte es Eisen sein. Leider ist nicht mehr so viel zu erkennen. Aber vielleicht weiß ja jemand hier, um was es sich handelt.

Vorab schon mal unseren herzlichen Dank für ein paar Hinweise. Und beste Grüße aus dem hohen Norden.

Benutzeravatar
Arminius
Beiträge: 939
Registriert: Di 30.05.06 14:55
Wohnort: zu Hause

Re: Wer kennt diese Münze?

Beitrag von Arminius » Do 11.09.14 07:35

Eventuell diese:

RÖMISCHE MÜNZEN
KAISERZEIT
TRAJANUS, 98-117
Sesterz, 105-107. IMP CAES NERVAE TRAIANO AVG GER DAC P M TR P COS V P P Kopf mit L. n. r., l. Schulter drap. Rv. S.P.Q.R. OPTIMO PRINCIPI / SC Trajan in militärischer Tracht n. l. stehend, in der Linken Szepter haltend, in der Rechten Blitz; er wird von der mit Palmzweig neben ihm stehenden Victoria bekränzt. 26,96 g. BN IV, 59, 304. RIC 283, 549. C. 516

:)
Besucher und Nutzer willkommen

Ich habe nicht vor mir durch diese moderne "Ich bin ein Münzsammler und darf kriminalisiert werden" - Paranoia die Freude am Sammeln verleiden zu lassen.

nordlicht2
Beiträge: 7
Registriert: Mi 10.09.14 17:51

Re: Wer kennt diese Münze?

Beitrag von nordlicht2 » Do 11.09.14 08:27

Hallo Arminius.

Vielen Dank für den Hinweis. Die Inschrift könnte hinkommen, auch die Szene auf der Rückseite. Aus welchem Material ist diese Münze denn gemacht? Und wie müssten wir sie reinigen bzw. so pflegen, dass sie uns noch ein Weilchen erhalten bleibt?

nordlicht2
Beiträge: 7
Registriert: Mi 10.09.14 17:51

Re: Wer kennt diese Münze?

Beitrag von nordlicht2 » Do 11.09.14 09:13

Noch mal hallo Arminius.

Habe ganz vergessen: was bedeuten die Kürzel am Ende der Info? Die 26,96 g verstehe ich ja noch, der Rest ist mir als numismatischem Laien allerdings unverständlich. Wäre toll, wenn das noch mal erklärt werden könnte. Besten Dank und nix für ungut für mein Unwissen.

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Wer kennt diese Münze?

Beitrag von chinamul » Do 11.09.14 13:30

Hallo nordlicht2

Eine besondere Pflege benötigt diese Münze nicht, solange sie trocken und nicht in längeren Kontakt mit lösungsmittel- oder weichmacherhaltigen Kunststoffen in Verbindung gebracht wird. Das Stück ist mit Sicherheit echt.

Die rätselhaften "Kürzel" am Ende der Beschreibung sind Literaturzitate, d. h. sie geben an, an welcher Stelle in der einschlägigen Literatur das betreffende Stück genau beschrieben, bzw. sogar abgebildet ist. Damit sind diese Zitate das Hauptverständigungsmittel unter Numismatikern.

Noch ein wichtiger Hinweis: Auch der absolute Laie sollte bei seinen Bitten um Bestimmung immer alle von ihm selbst feststellbaren Details mit angeben, als da sind: Gewicht, Größe und möglichst auch Metallfarbe. Von sehr vielen römischen Münzen gibt es nämlich gleiche Münzbilder auf unterschiedlichen Nominalien, und nicht immer geht aus den eingestellten Fotos eindeutig hervor, um welches Nominal es sich jeweils handelt.

Zum Vergleich mit Deinem Stück habe ich mal das entsprechende, leider aber auch nicht überzeugend erhaltene Exemplar aus meiner Sammlung hierunter abgebildet und genau beschrieben, wie es in der numismatischen Kommunikation üblich ist:
traj sest vict  m. kais.jpg
TRAJANUS 98 – 117
Æ Sesterz Rom 103 –111
Av.: IMP CAES NERVAE TRAIANO AVG GER DAC P M TR P COS V P P - Belorbeerter Kopf rechts; linke Schulter leicht drapiert
Rv.: S P Q R OPTIMO PRINCIPI S C (im Abschnitt) - Trajanus nach links stehend; in der Rechten Kurzspeer (Telum), in der Linken Langspeer (Hasta); hinter ihm Victoria, die ihn mit Lorbeer bekränzt
RIC 549; C. 516
Ø 32 mm / 23,21 g ; Stempelstellung 6 h

Sollten bezüglich Deiner Münze und meiner Beschreibung oder auch anderweitig noch Fragen bei Dir offen sein, bist Du hiermit herzlich eingeladen, sie an uns zu stellen.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

nordlicht2
Beiträge: 7
Registriert: Mi 10.09.14 17:51

Re: Wer kennt diese Münze?

Beitrag von nordlicht2 » Do 11.09.14 15:38

Hallo chinamul.

Herzlichen Dank für die ausführliche Erklärung. Also: unsere Münze wiegt 8 g und hat einen Durchmesser von 26 mm (sie wiegt also deutlich weniger als die von euch gewogenen Münzen). Da bleibt die Frage nach dem Material noch offen. Das Foto gibt die Farbe eigentlich gut wieder: ein dunkles Rosa, das im Licht ein wenig glimmert. Die Prägung auf der Rückseite der Münze ist um 180 Grad versetzt zur Prägung auf der Vorderseite. Das Material riecht nach Eisen, mehr kann ich aber leider beim besten Willen nicht sagen oder feststellen. Kannst du mir da bezüglich des Materials weiterhelfen?

Grüße aus dem hohen Norden.
nordlicht2

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10362
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Wer kennt diese Münze?

Beitrag von beachcomber » Do 11.09.14 15:39

bei rosa bis beigebraun wird es sich wohl eher um einen As des traian handeln und sollte aus kupfer sein! und 8 gramm wie ich gerade lese sprechen eindeutig dafür! :)
grüsse
frank

nordlicht2
Beiträge: 7
Registriert: Mi 10.09.14 17:51

Re: Wer kennt diese Münze?

Beitrag von nordlicht2 » Do 11.09.14 16:35

Hallo Frank.

Danke für den Hinweis. Ja, Kupfer wird wohl das richtige Material sein. Und hier wieder mal die Frage des Laien: Was ist ein "As"?

Grüße aus dem hohen Norden
Thomas

Benutzeravatar
Marcus Aurelius
Beiträge: 913
Registriert: So 07.10.12 11:16
Wohnort: Region Stuttgart, Portus Cale

Re: Wer kennt diese Münze?

Beitrag von Marcus Aurelius » Do 11.09.14 17:34

Hallo Thomas,

ein As ist eine viertel Sesterze oder ein halber Dupondius.
1 Aureus = 25 Denare
1 Denar= 4 Sesterzen
1 Sesterze=2 Dupondien
1 Dupondius=2 Asse

Gruss

Marco Aurelio
De gustibus non est disputandum.
Dives qui sapiens est ! (Horaz)

nordlicht2
Beiträge: 7
Registriert: Mi 10.09.14 17:51

Re: Wer kennt diese Münze?

Beitrag von nordlicht2 » Do 11.09.14 19:14

Salve Marco Aurelio.

Wenn ich richtig gerechnet habe, dann brauche ich ja nur noch 399 weitere Asse, um sie gegen einen Aureus zu wechseln...? Ich betrachte dann dieses As einfach als eine Art Glücks-Pfennig mit historischem Wert. Weiß einer von euch, was man zu Traians Zeiten für so ein As als Gegenwert bekommen hätte? Ein Glas Wein? Ein Stück Brot? Ein Lächeln?

Toll, ihr habt mir heute sehr bei der Aufklärung dieses Rätsels geholfen - vielen Dank an alle, die sich beteiligt haben! Und beste Grüße aus dem hohen Norden.

Thomas

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Wer kennt diese Münze?

Beitrag von chinamul » Do 11.09.14 19:21

Hallo Nordlicht!

Da kannst Du mal sehen, wie entscheidend wichtig es ist, bei seinen Anfragen zumindest Größe und Gewicht mit anzugeben!
Mit den dürftigen Informationen, die Du Deinem ersten Posting beigegeben hast, konnte man, wie es mir passiert ist, auch zu einem falschen Schluß gelangen.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12247
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Wer kennt diese Münze?

Beitrag von Peter43 » Do 11.09.14 21:01

Das Museum in Haltern schreibt, daß eine einfache Hauptmahlzeit 2 Asses gekostet hat und damit genauso viel wie 1/2 l Wein. 1 Denar war der Tagessold für einen Legionär. Essen und Trinken war damals ziemlich billig. Alles, was darüber hinaus ging, sehr teuer.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.

nordlicht2
Beiträge: 7
Registriert: Mi 10.09.14 17:51

Re: Wer kennt diese Münze?

Beitrag von nordlicht2 » Fr 12.09.14 16:36

Hallo Peter43.

Danke für diese interessante Information! Jetzt kann ich mich ein bisschen besser in die Zeit der Münze versetzen - und werde dieses Stück Geschichte sicherlich noch mehr schätzen.

Mit besten Grüßen aus dem hohen Norden.
Thomas

Benutzeravatar
Katja
Beiträge: 486
Registriert: Mo 07.04.14 21:03

Re: Wer kennt diese Münze?

Beitrag von Katja » Sa 13.09.14 08:47

Peter43 hat geschrieben:Essen und Trinken war damals ziemlich billig.
Aber nur, wenn man der plebs frumentaria angehörte und aus den öffentlichen Brunnen soff :D
Dass trotz subventionierten Kornpreis etwa jeder 5. Stadtrömer zuwendungsbedürftig war stimmt schon bedenklich.
Die ärmeren Schichten dürften sich als Hauptmahlzeit einer ähnlich leckeren cena bedient haben, wie sie Oenothea Encolpius (Satyricon) zubereitete: Bohnen aus schmutzigen Hülsen, angereichert mit "winzigen" Stückchen von einem "uralten" geräucherten Schweinekopf (ich möchte nicht wissen, wie lange die Alte von dem schon gezehrt hat und noch in Zukunft zehrte!).
Ein opulentes happi-happi im Lokal kostete hingegen bereits 20 Asses pro Person (CIL IV 5380).
MfG

Benutzeravatar
areich
Beiträge: 8101
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: Wer kennt diese Münze?

Beitrag von areich » Sa 13.09.14 19:15

Zum Reinigen nochmal die Anmerkung: diese Münze wurde leider viel zu hart gereinigt, weswegen sie jetzt ganz rauh ist (die Patina wurde entfernt). Dadurch hat sie leider fast gar keinen Sammlerwert mehr. Das ist sehr schade, weil sie vor der Reinigung bestimmt ganz schön war.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Wer kennt die Münze?
    von heiheg » Mo 08.10.18 08:57 » in Sonstige
    2 Antworten
    612 Zugriffe
    Letzter Beitrag von heiheg
    Di 09.10.18 07:04
  • Wer kennt diese Münze
    von Mombacher » Do 08.11.18 09:11 » in Römer
    5 Antworten
    579 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Fr 09.11.18 18:37
  • Wer kennt diese Münze
    von Gonzo999 » Sa 22.09.18 18:47 » in Asien / Ozeanien
    2 Antworten
    805 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Albert von Pietengau
    So 23.09.18 21:47
  • Wer kennt diese Münze?
    von Lungowi » Di 06.11.18 20:37 » in Römer
    6 Antworten
    828 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Lungowi
    Sa 10.11.18 17:59
  • Wer kennt diese Münze?
    von joerg-hohmeier » Sa 29.02.20 19:43 » in Byzanz
    2 Antworten
    294 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ischbierra
    So 01.03.20 01:05

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 5 Gäste