Shill Bidding bei Savoca Coins ?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5453
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Shill Bidding bei Savoca Coins ?

Beitrag von justus » So 19.11.17 14:11

http://offer.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?V ... 1431.l2765 8O
P.S. Der weiß schon welchen Preis er bietet oder nicht. Sorry Feunde, aber das ist IMHO nicht ganz koscher!
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9409
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Shill Bidding bei Savoca Coins ?

Beitrag von Homer J. Simpson » So 19.11.17 15:02

Könnte das ein Einlieferer sein, der nicht will, daß seine Sachen zu niedrig weggehen?

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10278
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Shill Bidding bei Savoca Coins ?

Beitrag von beachcomber » So 19.11.17 15:19

auch 'ne möglichkeit, und verständlich noch dazu!
grüsse
frank

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 964
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Shill Bidding bei Savoca Coins ?

Beitrag von Posa » So 19.11.17 15:40

Das Phänomen ist weder neu, noch auf Savoca beschränkt. Bei Lanz tummeln sich auch solche Figuren und manche sogar bei beiden.
Der hier hat 72% bei Savoca
http://offer.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?V ... 1758.m4792
und 20 % bei Lanz
http://offer.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?V ... 1758.m4792

Für mich ist das aber kein Indiz eine Münchner shill-bidding-Mafia, sondern ein Phänomen, das ebay einfach mit sich bringt. Je bekannter ein Verkäufer ist, deso mehr solche Vögel zieht er an, unangenehm wird das den Verkäufern erstens werden, wenn sie damit in Verbindung gebracht werden, zweitens haben sie den Trödel mit den dauernden Gebotsrücknahmen solcher Typen. Sonst werden sie sich damit gut anfreunden können. Das sind einfach Spinner, die Wirkungsmacht empfinden, wenn sie Preise zu manipulieren glauben. Nach meiner Erfahrung haben sie aber zumeist mit der tatsächlichen Preisbildung nichts zu tun, die dann zwischen den ersten beiden ausgemacht wird.
Letztendlich bestimmen wir als Käufer unseren Schmerzpreis und liegen mit dem Ergebnis oft genug darunter :mrgreen: . Ich habe es mir abgewöhnt, mich darüber aufzuregen. Das beruhigt den Magen, glättet den Blutdruck und macht hübsch :wink:

Gruß Posa

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5453
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Shill Bidding bei Savoca Coins ?

Beitrag von justus » So 19.11.17 16:13

Posa hat geschrieben:Letztendlich bestimmen wir als Käufer unseren Schmerzpreis und liegen mit dem Ergebnis oft genug darunter :mrgreen: . Ich habe es mir abgewöhnt, mich darüber aufzuregen. Das beruhigt den Magen, glättet den Blutdruck und macht hübsch :wink:

Gruß Posa
Besser hätte ich es auch nicht formulieren können, Posa. "Dromm said mrrr sischs joa au em Guada, gel !" :wink:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5453
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Shill Bidding bei Savoca Coins ?

Beitrag von justus » So 19.11.17 16:22

Nachbemerkung: Ich komme immer mehr davon ab auf ebay noch irgendetwas zu ersteigern. Das Angebot wird immer dünner und die Preise immer höher. Eigentlich Zeit zu verkaufen, was ich in naher Zukunft teilweise auch machen werde.

Habe jetzt zwei Wochen auf den Start der Live-Auktion 420 - Slg. Dr. Neussel von Busso Peus gewartet und dabei erfolgreich meine Trierer Sammlung erweitert (Severus II, Theodosius II, Flavius Victor etc.). Keine Schnäppchen, aber dafür Stücke mit Sammlungsgeschichte! Da zählt das bischen Ärger auf ebay nicht mehr. :wink:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10278
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Shill Bidding bei Savoca Coins ?

Beitrag von beachcomber » So 19.11.17 16:56

die sammlung wird wohl für viele hier sehr fruchtbar gewesen sein, ich habe insgesamt 5 neue, seltene gallieni ergattern können, zum teil sehr günstig! :)
grüsse
frank

Altamura2
Beiträge: 2934
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Shill Bidding bei Savoca Coins ?

Beitrag von Altamura2 » So 19.11.17 17:21

Posa hat geschrieben:... Das sind einfach Spinner, die Wirkungsmacht empfinden, wenn sie Preise zu manipulieren glauben. ...
So seh' ich das auch :D .

Beispielsweise gibt es einen ähnlichen Bieter mit ebenfalls merkwürdigem Verhalten:
Savoca hat in den letzten zwei Wochen 18 baktrische posthume Hermaios-Imitationen verkauft. Alle in der üblichen Erhaltung (und die sind nie besonders toll erhalten :? ), immer relativ kurzfristig eingestellt (da hat Savoca wohl einen Sack davon, den er jetzt unter die Leute bringt).

Unser 0-Bewertungen-Bieter hat in den letzten paar Tagen zwei davon erworben, ein weiterer 0-Bewertungen-Bieter in den Tagen davor drei. Ob das eventuell derselbe Bieter ist, kann ich nicht sagen, ich weiß nicht, nach welchen Regeln eBay die Pseudonyme vergibt :| .

Ein anderer Bieter mit 465 Bewertungen hat davor auch mitgeboten und acht dieser Teile ersteigert. Das ist nicht derselbe wie die 0-Bewertungen-Bieter, denn die sind teilweise in Konkurrenz zueinander in denselben Auktionen angetreten. Ein Beispiel hier: https://www.ebay.de/bfl/viewbids/263306 ... 7675.l2565

Und jetzt frage ich Euch: Was will jemand mit acht posthumen Hermaios-Imitationen? Nach Sammler sieht das nicht aus. Ist das ein Spinner, der mal kurz darin baden will und die dann alle wieder zurückgibt? Oder vielleicht gar ein Händler, der sich hier mit Rohmaterial versorgen will? Ich versteh' das nicht, aber Gottes Geschöpfe sind vielfältig, da gibt es manches, was man nicht versteht und auch nicht verstehen muss :D .

Gruß

Altamura

Iulia
Beiträge: 649
Registriert: Di 03.02.09 15:53
Wohnort: Pompeji

Re: Shill Bidding bei Savoca Coins ?

Beitrag von Iulia » So 19.11.17 18:04

Altamura2 hat geschrieben:
Unser 0-Bewertungen-Bieter hat in den letzten paar Tagen zwei davon erworben, ein weiterer 0-Bewertungen-Bieter in den Tagen davor drei.

Altamura
Wenn diese 0 Bewertungen-Bieter - und davon bieten bei Savoca tatsächlich mehrere - ihre Rechnungen bezahlt haben, müssten sie doch irgendwann mal eine Gegenbewertung erhalten. Bekommen sie diese?

Altamura2
Beiträge: 2934
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Shill Bidding bei Savoca Coins ?

Beitrag von Altamura2 » So 19.11.17 19:47

Iulia hat geschrieben:... müssten sie doch irgendwann mal eine Gegenbewertung erhalten. Bekommen sie diese? ...
Das müssen wir abwarten. Wenn die erst in den letzten Tagen mit diesen Accounts angetreten sind, dann kommt da entweder noch was oder, was ich für wahrscheinlicher halte, da wird rückabgewickelt und dann gibt's vermutlich auch keine Bewertung.

Denn wenn man bezahlt, dann gibt es bei Savoca nach meiner Erfahrung unverzüglich eine Bewertung (die sehen zwar wie aus dem Automaten aus, aber immerhin :D ).

Gruß

Altamura

Ovadja
Beiträge: 31
Registriert: Sa 03.03.07 19:09
Wohnort: 1050

Re: Shill Bidding bei Savoca Coins ?

Beitrag von Ovadja » So 19.11.17 20:00

Altamura2 hat geschrieben:
Iulia hat geschrieben:... müssten sie doch irgendwann mal eine Gegenbewertung erhalten. Bekommen sie diese? ...
Das müssen wir abwarten. Wenn die erst in den letzten Tagen mit diesen Accounts angetreten sind, dann kommt da entweder noch was oder, was ich für wahrscheinlicher halte, da wird rückabgewickelt und dann gibt's vermutlich auch keine Bewertung.

Denn wenn man bezahlt, dann gibt es bei Savoca nach meiner Erfahrung unverzüglich eine Bewertung (die sehen zwar wie aus dem Automaten aus, aber immerhin :D ).

Gruß

Altamura
Bei einer Rückabwicklung kann es keine Bewertung geben

und sie müssen rückabwickeln, weil sonst bei Savoca die ebay-Gebühren anfallen und dann wäre das ganze ja kein Nullsummenspiel mehr :wink:

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5453
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Shill Bidding bei Savoca Coins ?

Beitrag von justus » So 19.11.17 20:50

Bei den folgenden Auktionen, für die ich mich interessiert hatte, bin ich gespannt, ob v***i(0), der die Auktionen gewonnen hat, auch Bewertungspunkte von Savoca bekommt:

35,00 EUR - https://www.ebay.de/bfl/viewbids/263311 ... 7675.l2565
38,50 EUR - https://www.ebay.de/bfl/viewbids/263311 ... 7675.l2565
75,00 EUR - https://www.ebay.de/bfl/viewbids/253250 ... 7675.l2565

Es geht also nicht, wie Frank zuerst vermutete, um „Peanuts“!
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/

indiacoins
Beiträge: 1159
Registriert: Fr 12.12.08 23:31
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Shill Bidding bei Savoca Coins ?

Beitrag von indiacoins » So 19.11.17 22:18

Hallo Justus.

1.
Nachdem Ebay erneut seine Bewertungsseite geändert hat auf eine neue völlig umständliche Version mit Fehlern, wird bald niemand mehr Bewertungen abgeben.
Von 100 Auktionen bekomme ich vielleicht 20 Bewertungen + ein paar extra nach 1 Monat, wenn Ebay angefangen hat die Käufer zu erinnern.
Gegenbewertungen als Beweis fallen daher weg.

2. Ebay interessiert es wenig, ob Shellbidding betrieben wird. Ich habe das hier vor einigen Jahren bewiesen mit den 22 mir bekannten Accounts unseres Freundes aus Lennestadt.( wäre vielleicht doch mal gut, die Beiträges des blöden Indiacoins zu lesen). Innerhalb von 1 Jahr habe ich 3 mal bei Ebay angerufen und 3 mal die gesamte Liste hochgeschickt. Die Mitarbeiter am Telefon wollten wohl helfen, weiter oben jedoch passiert absolut nichts.

3. Ebay richtet sich auch in anderen Fällen nicht nach seinen eigenen Regeln, was sehr oft ein Schaden für die Verkäufer ist( Verkäuferschutz- Rücklastschriften).

4. Das Wort Shellbidding hat natürlich eine Bedeutung und bedeutet: Bieten zum Abkapseln- Absichern.
Wenn eine Münze einen weltmarktüblichen Preis hat, dann werden viele Händler dieser Welt natürlich mit ihren Accounts und Strohaccounts von 1 Euro an solange mitbieten, bis der Preis so hoch ist, dass ihre eigenen Angebote nicht tot auslaufen.
Bei seltenen Münzen muß ein Anbieter da heutzutage nicht mehr selbst Hand anlegen. Bringt eine Münze auf dem Markt 50-60 Euro, dann bieten viele mit, um die Münze möglichst nicht unter dem schon niederigen Preis für eine antike Münze sinken zu lassen. Das würde nämlich den Marktpreis senken.

Diese Verhalten ist keineswegs verboten. Ich tue es jeden Tag. Wenn ich dann ungewollt für 50 Euro den Zuschlag als Höchstbieter bekomme, dann ist es eben so. Ich habe dann aber nicht zu viel bezahlt und kann die Münze ohne Risiko später wieder verkaufen. Und wenn ich ein paar mal überboten werde, dann freut es mich sehr, denn irgendwann gehen die anderen Bieter auf meine eigenen Auktionen, weil dort der Preis noch einige Euros niedriger liegt.

Auch Händler bieten und kaufen bei sich untereinander, solange der Auktionspreis so niedrig ist, dass er einen Gewinn beim Wiederverkauf verspricht.

Viele Händler kaufen bei mir und verlangen, dass ich sie nicht bewerten soll. Sie wollen nicht, dass ihre Käufer sehen, wie teuer sie selbst die Münzen eingekauft haben.
5. Manche Händler bieten aber absichtlich mit einem Nullaccount mit, um ein hohes Auktionsergebnis zu verhinderen. ihnen wird dabei geholfen von Käufern wie z.B Dir, Justus:
Dabei machen ich es als Beispiel so dass sie z.B für einen Betrag von 5 Euro bis zu 50 oder mehr Gebote abgeben. Da steht dann ein Nuller, der 50 oder mehr Gebote abgegeben hat. -- Und dann kommt z.B Justus, sieht das und hat die Nase voll, da mitzubieten. Mein letztes Gebot von 6 Euro gebe ich dann kurz vor Auktionsende mit meinem Hauptkäuferaccount ab. Viele der ursprünglich interessierten Bieter wollen dann nicht mehr mitbieten, weil alle denken, dass Nuller die eigenen Anbieter sind. Und dann bekomme ich die Münze mit Glück für 5.01 Euro als Höchstbieter.- So einfach ist das, so legal ist das und niemand kann es verhindern. Es ist nicht verboten nach einem Gebot von 1 Euro weiterzumachen mit 1,01, 1,02 usw. Solange man der Höchstbieter ist, geht das unendlich so weiter. Hauptsache ist, dass man später auch bezahlt. Sonst ist es Gebotsmanipulation und nicht mehr legal. Aber die Anbieter würde ich nicht pauschal beschuldigen.
Zuletzt geändert von indiacoins am Mo 20.11.17 17:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Posa
Beiträge: 964
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Shill Bidding bei Savoca Coins ?

Beitrag von Posa » Mo 20.11.17 08:03

Shell-bidding mag es aus Händlersicht heißen, Juristen und der Rest der Welt nennt es shill-bidding: Bieten aus Lock- oder Betrugsgründen. - Sorry!

Gruß Posa

antoninus1
Beiträge: 3600
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Shill Bidding bei Savoca Coins ?

Beitrag von antoninus1 » Mo 20.11.17 09:39

Und meines Wissens ist das in Deutschland verboten, sowohl bei Internet- als auch bei Saalauktionen, nicht wahr?
(Und klar, wo kein Kläger, da...)
Gruß,
antoninus1

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • 2 medieval coins ...
    von trump » Mo 31.12.18 08:38 » in Mittelalter
    4 Antworten
    510 Zugriffe
    Letzter Beitrag von trump
    Mi 02.01.19 15:06
  • Neu Guinea Compagnie coins
    von Togol » Mo 27.05.19 08:47 » in Deutsches Reich
    19 Antworten
    1299 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Togol
    Sa 08.06.19 09:19
  • ottoman coins to identify
    von simo75 » Di 24.04.18 10:43 » in Asien / Ozeanien
    6 Antworten
    842 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Do 26.04.18 22:16

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast