Wertbestimmung für Denare aus der Kaiserzeit

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
antinovs
Beiträge: 965
Registriert: So 21.03.10 21:46
Wohnort: berlin

Re: Wertbestimmung für Denare aus der Kaiserzeit

Beitrag von antinovs » Fr 31.08.18 10:52

@romulaner:
alles sehr subjektiv.
- ich wuerde 1 nicht kaufen, weil die fuer diesen hauefigen kaiser/typ zu
narbig ist (bei seltenen muenzen mach ich ausnahmen)
- ich wuerde 2 ebenfalls nicht kaufen, weil zu stark beschaedigt (auch da gibts natuerlich ausnahmen).
- ich wuerde anhand der bilder auch 5 nicht kaufen, weil ich nicht voll und ganz von dessen echtheit ueberzeugt bin.

wenn du eine einschaetzung des (markt)wertes willst, liegt beachcomber wohl nicht schlecht, denke ich.
bei 1 und 2 wuerde ich <50 EUR ansetzen.
LXVIII

Benutzeravatar
Redditor Lucis
Beiträge: 395
Registriert: Fr 14.02.14 21:00
Wohnort: nahe Colonia Ulpia Traiana
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Wertbestimmung für Denare aus der Kaiserzeit

Beitrag von Redditor Lucis » Fr 31.08.18 12:23

Auch ich bin über die Unterschiede in der Bewertung nicht überrascht.
Auch bei Auktionen ist es manchmal überraschend zu sehen, was am Ende als Preis herauskommt.
Manch einer präferiert seltene Stücke die dann auch in schwächerer Erhaltung sein dürfen, andere haben lieber eine Spitzenerhaltung, auch wenn das Stück total häufig sein mag.
Dazu kommen teilweise Spezialsammler, und wenn sich zwei bei einer Münze treffen die sie unbedingt haben wollen kann es abgehen :wink:

Für mich sind alle gezeigten Münzen sammelwürdig.
Persönlich würde ich dennoch auf keine bieten, weil ich von allen gezeigten Kaisern bereits zumindest eine Münze besitze und hier für mich persönlich keine Rarität dabei ist, die ich unbedingt haben müsste.
Die Erhaltungen sind aufgrund der Fotos nur in etwa zu interpretieren...

Als Erhaltungen und marktübliche Preise würde ich schätzen:
Münze 1 (Severus Alexander): vz, vermutlich zu scharf gereinigt?, 60 €
Münze 2 (Geta): ss+/ss, leicht beschädigt am Rand, 50 €
Münze 3 (Caracalla): ss-vz, 70 €
Münze 4 (Domitian): fast vz/ss+, hübsche Tönung, Kratzer vor Gesicht zwischen Nase und Kinn der in der Hand aber wohl nicht groß auffällt, 120 €
Münze 5 (Philippus Arabs): vz/fast vz, 70 €

Das bedeutet nicht, dass du diese Preise bei einem Verkauf erhalten würdest.
Solltest du (etwas) teurer eingekauft haben, wäre es nun auch kein Griff ins Klo.


Viele Grüße

Stefan

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Römische Kaiserzeit, weitere Kaiser aus meiner privaten Slg.
    von stampsdealer » Sa 06.04.19 15:53 » in Römer
    0 Antworten
    677 Zugriffe
    Letzter Beitrag von stampsdealer
    Sa 06.04.19 15:53
  • Denare der Römischen Republik
    von Sandbergkelte » Di 08.01.19 17:52 » in Römer
    9 Antworten
    964 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Chandragupta
    Mo 14.01.19 09:18
  • Ungeprägte Münzschrötlinge für Denare
    von Pinneberg » Di 23.10.18 10:31 » in Römer
    4 Antworten
    603 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Pinneberg
    Mi 24.10.18 18:22
  • bitte Meinung zu Caesar-Denare
    von stilgard » Fr 09.02.18 13:59 » in Römer
    12 Antworten
    1525 Zugriffe
    Letzter Beitrag von alex456
    Mi 21.02.18 08:57
  • 3 grobe Denare unbekannter Herkunft
    von TorWil » Di 21.11.17 08:45 » in Mittelalter
    8 Antworten
    1054 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    Do 23.11.17 18:51

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste