Römische Münze

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Cambridge
Beiträge: 3
Registriert: Di 13.11.18 14:22

Römische Münze

Beitrag von Cambridge » Di 13.11.18 14:51

Liebe Münzspezialisten!

Ich wünsche allen einen guten Tag!
Ich bin aus Wien und habe mich soeben in diesem Forum angemeldet, da ich beim Stöbern im Internet auf diese Seite gestoßen bin.
In einer kleinen Schachtel, die ich vor vielen Jahren von meiner Mutter bekam, fand ich nun eine kleine Münze. Es scheint Gold zu sein.
Der Durchmesser beträgt etwa 18mm und sie wiegt etwas mehr als zwei Gramm. Die roten Flecken scheinen Wachs zu sein und die drei Buchstaben am unteren Rand sind möglicherweise SUT oder SVT.
Da ich mich mit Münzen so gar nicht auskenne und die Informationen über römische Münzen für einen Nichtwissenden eine erschlagende
Fülle aufweisen, dachte ich mir, es gibt hier vielleicht jemanden, der mir etwas über diese Münze und vielleicht sogar über ihren möglichen
Wert erzählen möchte. Vielen Dank im Voraus!
Herzliche Grüße aus Wien
Cambridge

[ externes Bild ]

[ externes Bild ]

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 2715
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 43 Mal

Re: Römische Münze

Beitrag von shanxi » Di 13.11.18 15:10

Bei 2 Gramm wohl eher Messing (Aurei wiegen mehr als Doppelte)

FL HELENA AVGVSTA, Büste der Helena (Mutter Konstantins des Großen)

SECVRITAS REIPVBLICE, Helena steht mit Zweig n. l.


(ich möchte auch ein Gussfälschung nicht ausschließen, gibt es ein Bild vom Rand? Sind Feilspuren zu erkennen?)

Cambridge
Beiträge: 3
Registriert: Di 13.11.18 14:22

Re: Römische Münze

Beitrag von Cambridge » Di 13.11.18 15:45

Das ist sehr nett! Danke!
Ich habe leider keine Möglichkeit den Rand ordentlich zu fotografieren.
Er sieht so weit glatt aus.
Messing könnte das also sein? Das könnte stimmen!
Daran hatte ich nicht gedacht, da es keine sichtbaren Spuren von Oxidation gibt.
Ich werde mal beim nächsten Juwelier reinschauen und das überprüfen lassen.
Jedenfalls herzlichen Dank für die rasche Auskunft.
Viele Grüße aus Wien.

antoninus1
Beiträge: 3600
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Römische Münze

Beitrag von antoninus1 » Di 13.11.18 15:52

In Wien hast Du auch Händler, die sich mit antiken Münzen gut auskennen. Geh besser zu einem von denen, nicht zu einem Juwelier.
Googel mal nach H.D. Rauch, Naumann oder Marc Walter.

Aber eigentlich sieht die Münze schon eher gegossen aus.
Gruß,
antoninus1

Cambridge
Beiträge: 3
Registriert: Di 13.11.18 14:22

Re: Römische Münze

Beitrag von Cambridge » Di 13.11.18 15:59

Das ist ein guter Tip!
Herzlichen Dank!

Benutzeravatar
rosmoe
Beiträge: 184
Registriert: Fr 11.08.17 18:09
Wohnort: Im Südwesten
Hat sich bedankt: 6 Mal

Re: Römische Münze

Beitrag von rosmoe » Mi 14.11.18 10:44

Münzstättenzeichen kann eigentlich nur SMN für Nicomedia sein. Ein entsprechender Solidus (einen Aureus gibt es meines Wissens für Helena nicht, nur Solidi bzw. Medaillons) der Helena, hier z. B. RIC VII 79, wiegt jedoch mehr als 4 g. Folgt man also den Feststellungen meiner Vorredner (vgl. Gussfälschung), so könnte es sich ev. um einen Abguss des oben angeführten Solidus handeln.
Aus so krummem Holze, als woraus der Mensch gemacht ist, kann nichts ganz Gerades gezimmert werden. (Immanuel Kant)

Perinawa
Beiträge: 270
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Römische Münze

Beitrag von Perinawa » Mi 14.11.18 11:15

Es könnte sich tatsächlich um Gold handeln, allerdings nicht um antikes... :wink:

Nach "vielen Jahren" (laut TO) müsste Messing eigentlich anders aussehen, oder?

Grüsse
Rainer

Benutzeravatar
Zwerg
Beiträge: 3932
Registriert: Fr 28.11.03 23:49
Wohnort: Wuppertal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Römische Münze

Beitrag von Zwerg » Mi 14.11.18 11:20

Das ist ganz einfach eine totgeschrubbte Helena, die man normalerweise in einer antiken Grabbelkiste findet.
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4551
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Römische Münze

Beitrag von mike h » Mi 14.11.18 17:12

Todgeschrubbt kann schon sein. Aber wieso dann goldfarben?

Von der Frisur würde ich allerdings nicht auf SMN tippen, sondern auf SMK oder SMH

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Römische Münze?
    von Niccolit » Fr 06.04.18 14:17 » in Römer
    3 Antworten
    575 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mike h
    Fr 06.04.18 16:08
  • Römische Münze
    von Misomaso » Sa 08.09.18 10:48 » in Römer
    3 Antworten
    465 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Misomaso
    Sa 08.09.18 18:37
  • kleine römische Münze
    von Münzsammler2007 » So 24.02.19 08:18 » in Römer
    3 Antworten
    452 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Münzsammler2007
    Di 26.02.19 19:39
  • Ist das eine römische Münze?
    von heiheg » Mo 26.11.18 13:28 » in Römer
    6 Antworten
    523 Zugriffe
    Letzter Beitrag von heiheg
    Mo 26.11.18 15:20
  • Bestimmungshilfe römische Münze
    von Sandbergkelte » So 17.03.19 11:20 » in Römer
    3 Antworten
    347 Zugriffe
    Letzter Beitrag von antoninus1
    So 17.03.19 16:34

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 5 Gäste