Bester Neuzugang 2018

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Chandragupta
Beiträge: 1502
Registriert: Mi 12.12.07 16:39
Wohnort: BRD

Re: Bester Neuzugang 2018

Beitrag von Chandragupta » Sa 05.01.19 12:29

"Sehr hübsch"?! Das finde ich untertrieben - das Stück ist eher Kategorie "Traummünze" ... :angel:
Numismatische Grüße,

Euer Chandra

Benutzeravatar
pontifex72
Beiträge: 194
Registriert: Fr 29.10.04 20:24
Wohnort: Bayern

Re: Bester Neuzugang 2018

Beitrag von pontifex72 » Sa 05.01.19 12:33

Danke.
Viele Grüße
pontifex72

Benutzeravatar
Tejas552
Beiträge: 928
Registriert: Di 27.10.15 20:46

Re: Bester Neuzugang 2018

Beitrag von Tejas552 » So 06.01.19 11:40

Hansa hat geschrieben:@Tejas Das ist ja ein toller Link zu barbarischen Imitationen. Eins meiner Sammelgebiete, allerdings besitze ich neben ein paar Bronzen erst einen Denar von Faustina I.
Interessant, dass sie aus der Ukraine stammen sollen und dass sie zum Großteil im zweiten Jahrhundert geprägt wurden (Antoninus Pius, M.Aurelius, Faustina etc.). Es scheinen auf Grund der Herkunft wohl germanische Imitationen zu sein, da dieses gebiet zu dieser Zeit germanisch besiedelt war.


Gruß Hans
Hallo Hans,

es gibt grundsätzlich zwei Formen barbarischer Imitation in Südosteuropa (Polen, Ukraine, Moldawien): (1) Imitationen römischer Goldmünzen - diese sind meistens gelocht oder gehenkelt und wurden wohl als Schmuck oder Auszeichnungen getragen und vergeben (2) Imitationen römischer Silbermünzen - diese sind praktisch nie gelocht aber meistens stark abgenutzt. Die Silberimitationen sind lange zirkuliert und dienten offenbar als Zahlungsmittel. Man hat Imitationen zusammen mit offiziellen Prägungen gefunden, was darauf hindeutet, dass sie gleichberechtigt akzeptiert wurden.

Wer diese Imitationen produziert hat ist kaum zu beantworten. Bei den Goldmünzen werden meistens die Goten (also Germanen) herangezogen, während russische Numismatiker bei den Denaren von sarmatischen Imitationen sprechen. Fest steht, dass die Münzen in der Chernyakhovsk-Kultur beheimatet sind. Diese war multiethnisch und ich vermute, dass diese Münzen unter allen Volksgruppen dieser Kultur zirkulierten und vielleicht auch von allen produziert wurden.

Gruss
Dirk


PS Es gibt eine Goldimitation mit germanischen Runen. Ich habe eine silberne Imitation eines Aureus, die ebenfalls germanische Runen zeigt, bzw imitiert. Dies wäre ein Hinweis, dass die Goldmünzen den Germanen zuzurechnen sind.

Benutzeravatar
Tejas552
Beiträge: 928
Registriert: Di 27.10.15 20:46

Re: Bester Neuzugang 2018

Beitrag von Tejas552 » So 06.01.19 19:27

Hier ist nochmal ein Neuzugang 2018. Die Münze ist keine Schönheit, aber ich zähle sie zu den besten Käufen 2018, weil sie relativ günstig war. Sie wurde im Katalog etwas ungeschickt beschrieben, d.h. man hat versäumt zu erwähnen, dass sie unter Odovakar geprägt wurde. Ein Hinweis auf Odovakar hätte den Preis sicher hochgetrieben.

Laut Katalog wurde die Münze so beschrieben:
Zénon
Solidus (Rome)
A/ D N ZENO PERP E AVG
R/ VICTORIA AVGGG R / .COMOB.

Or - 4,45 grs - 21 mm
Dep.90-1
TTB
Beau solidus malgré l'usure de ciruclation. Chocs et rayures infimes. Léger plat poreux sur le bord visible à 5 heures à l'avers.



Gruss
Dirk
Dateianhänge
Screenshot 2019-01-06 at 17.59.33.png

Hansa
Beiträge: 176
Registriert: Mi 26.11.14 13:00
Wohnort: Gladbeck

Re: Bester Neuzugang 2018

Beitrag von Hansa » So 06.01.19 19:52

Interessant Dirk, danke. Ich kann im Moment meinen Faustina Denar nicht einstellen, mich würde aber interessieren wie sie in ss gehandelt werden. Ich möchte mich nämlich darauf spezialisieren, weiß aber nie, was ein fairer Preis ist bzw. wieviel ich bezahlen darf.

Gruß Hans

Benutzeravatar
Numis-Sven
Beiträge: 391
Registriert: Fr 05.07.13 14:47
Wohnort: NRW

Re: Bester Neuzugang 2018

Beitrag von Numis-Sven » So 06.01.19 21:37

Nach längerer Gedenkzeit hab ich nun auch entschieden, welche Stücke meine besten Neuzugänge waren.
Der Römer, ein fast stempelfrischer Trajan Denar, der in meinen Augen praktisch perfekt ist.
Der Grieche ist ein Stück nach dem ich schon länger gesucht habe. Eine archaische Tetradrachme aus Syrakus. Ich habe es schon bei anderen Auktionen versucht, aber erst im November habe ich das Glück gehabt. Ein fast vorzügliches Stück mit schöner Tönung und einer guten Provenienz ( Sammlung Kardinal Meisner, von ihm erworben bei Otto Helbing Nachf.

"Trajan (201)
98-117 n.Chr.
Denar, stgl, 3.26g, 19mm
Av: IMP TRAIANO AVG GER DAC P M TR P Büste mit Lorbeerkranz und leichter Drapierung auf der linken Schulter n.r.
Rv: COS V P P S P Q R OPTIMO PRINC Fortuna frontal stehend, Kopf n.l., in der Rechten Ruder, in der Linken Füllhorn
Rom 107-108

RIC 122,
Woytek 271b "
SM201a.JPG
SM201r.JPG

"Sizilien, Syrakus (207)
Tetradrachme, vz, 17.27g, 26mm
Av: Wagenlenker in Maultier-Quadriga n. r., wird von fliegender Nike bekränzt
Rv: ΣYRΑΚΟΣΙΟΝ Kopf der Arethusa mit Perlenkette im Haar umgeben von vier Delfinen n. r.
Syrakus 475-470 v. Chr.

Boehringer 330 (V163/R 229),
Randazzo 498,
BMC 43,
McClean 2617 (same rev. die) "
SM207a.JPG
SM207r.JPG

Viele Grüße
Sven

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9323
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bester Neuzugang 2018

Beitrag von Homer J. Simpson » So 06.01.19 21:58

Die Tetradrachme ist klasse! Und wenn ein Segen auch noch drauf liegt... ;-)

Glückwunsch von

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Chandragupta
Beiträge: 1502
Registriert: Mi 12.12.07 16:39
Wohnort: BRD

Re: Bester Neuzugang 2018

Beitrag von Chandragupta » Di 08.01.19 00:37

Ahhhh, wenn sogar der Mod hier der Meinung ist, daß man "Römer" nicht sooooo eng sehen muß, sondern in diesem Thread überhaupt Neuerwerbungen antiker Münzen im Jahre 2018 gezeigt werden dürfen :wink: ... also, da hätte ich auch was, was zwar an sich für den "Durchschnitts-Römersammler" noch "exotischer" ist, aber letztlich sogar noch deutlich "römer-näher" als diese natürlich auf jeden Fall affengeile Syrakus-Tetradrachme:

Der Höhepunkt meiner Neuerwerbungen Anno 2018: Ein Gold-Dinar des großen Gegenspielers der Römer während des Höhepunktes der Soldatenkaiserzeit, d.h. vom Sasaniden-König Shapur I (241-272 u.Z.); ja das ist genau der "Onkel", der Anno 260 Kaiser Valerian I gefangen genommen und damit den absoluten Höhepunkt der römischen Reichskrise ausgelöst hat (wobei übrigens vermutet wird, daß auch ein Großteil seiner Goldprägung anläßlich genau dieses historisch wirklich einzigartigen Ereignisses erfolgt war):
Dinar_Shapur_I_Av.jpg
Dinar_Shapur_I_Rv.jpg
(technische Daten: 25 mm, 7,18 g, prägefrisch ... und, sorry, ja, ich habe das etwas schärfere Foto des Averses versehentlich gelöscht und muß den jetzt noch mal bei ordentlichem Licht knipsen...)

Bevor Nachfragen kommen: Hat über das Vierfache des Numerian-Medaillons hierzuthread gekostet - war aber trotzdem noch ein echter Schnapp! Es gilt mein Motto: "Die Erinnerung an den Preis schwindet - das Gute bleibt!" :mrgreen:

Jaja, ich höre schon auf mit dem Off-Topic... :wink:
Numismatische Grüße,

Euer Chandra

antoninus1
Beiträge: 3557
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 1 Mal

Re: Bester Neuzugang 2018

Beitrag von antoninus1 » Di 08.01.19 09:42

Tolles Stück!
Ich habe einen Shapur in Silber; musste sein, ein Herrscher, der einen römischen Kaiser gefangen nahm. Die Münze liegt auf dem Tablett, auf dem auch Valerian liegt :)
Gruß,
antoninus1

GiulioGermanico
Beiträge: 332
Registriert: Mo 14.12.15 16:57

Re: Bester Neuzugang 2018

Beitrag von GiulioGermanico » Di 08.01.19 10:33

So einen Gold-Dinar hätte ich auch gern! Am liebsten von Bahram II, das wäre ein schönes Gegenstück zum Numerian!

Leider habe ich bis jetzt nur ein Kilo Messing angesammelt und kein Gramm Gold :oops:

Dies hier ist nicht meine seltenste oder kostbarste, aber von der Tönung her schönste Neuerwerbung des letzten Jahres:
P2140814.jpg
IMP CAESAR TRAIANVS HADRIANVS AVG P M TR P COS III - MONETA AVGVSTI S C
Sestertz, Rom 123 n.Chr.
23,5 gr / 33 mm
RIC 586c; Cohen 974; BMC 1196; Sear 3611; Banti 548 (2 Exemplare)
P2140819.jpg

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9323
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bester Neuzugang 2018

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 08.01.19 11:06

Klasse Porträt!!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

klaupo
Beiträge: 3425
Registriert: Mi 28.05.03 23:13
Wohnort: NRW
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bester Neuzugang 2018

Beitrag von klaupo » Di 08.01.19 12:06

antoninus1 hat geschrieben:Tolles Stück!
Ich habe einen Shapur in Silber; musste sein, ein Herrscher, der einen römischen Kaiser gefangen nahm. Die Münze liegt auf dem Tablett, auf dem auch Valerian liegt :)
Es gibt da dieses berühmte Relief in Bishapur, auf dem Shapur als Sieger über gleich drei römische Kaiser dargestellt ist. Nachzulesen und abgebildet hier:

https://www.muenzenwoche.de/de/Willkomm ... 4?&id=4490

Gruß klaupo

Benutzeravatar
Mithras
Beiträge: 1275
Registriert: Sa 11.12.10 12:33

Re: Bester Neuzugang 2018

Beitrag von Mithras » Di 08.01.19 13:43

Schön, wie sich der Thread so nach und nach füllt und welch Vielfalt der Kriterien sich zeigt, eine Münze als Münze des Jahres zu betrachten.
Von den Spitzenstücken in Punkto Erhaltung über wunderbare Portraitvarianten, seltene Münzen bis hin zu Erstbelegen, auch wenn bei der Erhaltung Abstriche zu machen waren.

Meine emotionalste Achterbahnfahrt-Neuerwerbung war 2018 folgende Bronze des Trajan (links im Bild).
Im Sommer löste ein mitteldeutscher Münzhändler eine größere Altsammlung auf, gesplittet in mehrere Lots nach Kaisern.
Da wird einem jedes mal bewusst, wie es wohl mit der eigenen Sammlung enden wird. :drinking: :wink:
Auf einige dieser Posten bekam ich den Zuschlag und freute mich nicht nur über die Münzen selbst, sondern auch darüber, dass Teile der Sammlung so halbwegs im Zusammenhang blieben, auf andere Posten bekam ich den Zuschlag nicht. Auch dieses emotionale Spiel kennen sicher die meisten von euch. :mrgreen:
Beim Trajan-Posten war mein Höchstgebot nicht ausreichend.
Um so mehr freute ich mich, als ich die Münzen dann Wochen später einzeln angeboten im Weiterverkauf entdeckte und so diese etwas seltenere Bronze als Ergänzung zur Hemidrachme doch noch in meine Sammlung legen konnte.
Trajan Kyrene Zeus Ammon.jpg
Vom Zustand her muss man natürlich auch bei diesem Stück klare Abstriche machen, aber sie bereitete mir Freude, die ich hier teilen kann, und darauf kommt es ja an. Hoch lebe die Vielfalt!

Sonnige Grüße,
möge 2019 allen viele positive Emotionen bereithalten!
Mithras
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9323
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Bester Neuzugang 2018

Beitrag von Homer J. Simpson » Di 08.01.19 14:25

Interessant, daß diese Serie aus Kyrene, obwohl insgesamt nicht häufig, wohl über einen längeren Zeitraum geprägt wurde. Die Hemidrachme ist aus dem 3., die Bronze aus dem 5. Konsulat.
War die Serie denn "aus Kyrene" oder "für Kyrene"? Die Stücke sehen im Stil völlig stadtrömisch aus, nur die Umschrift ist griechisch.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Chandragupta
Beiträge: 1502
Registriert: Mi 12.12.07 16:39
Wohnort: BRD

Re: Bester Neuzugang 2018

Beitrag von Chandragupta » Di 08.01.19 21:07

GiulioGermanico hat geschrieben:So einen Gold-Dinar hätte ich auch gern! Am liebsten von Bahram II, das wäre ein schönes Gegenstück zum Numerian!
Wirst lachen - als ich meinen gekauft habe, lag so ein Gold-Dinar von Vahram II in Top-Erhaltung beim gleichen Händler zum gleichen Preis gleich daneben. Aber mit dem Shapur I hatte ich mein "eigentlich" geplantes Hobby-Restjahresbudget 2018 schon massiv überschritten - anders formuliert: "Greif mal einem nackichten Mann in die Tasche..." :wink: Und für mich war ganz klar der Shapur I interessanter...
klaupo hat geschrieben:Es gibt da dieses berühmte Relief in Bishapur, auf dem Shapur als Sieger über gleich drei römische Kaiser dargestellt ist. Nachzulesen und abgebildet hier:
https://www.muenzenwoche.de/de/Willkomm ... 4?&id=4490
Fragt sich, wie lange es das dort noch im Original(!) gibt... Stichwort: Bamiyan-Buddhas... :roll:
Zuletzt geändert von Chandragupta am Di 08.01.19 21:18, insgesamt 1-mal geändert.
Numismatische Grüße,

Euer Chandra

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Vatikan KMS BU 2018
    von helmschck » Fr 09.03.18 13:06 » in Tauschbörse
    0 Antworten
    410 Zugriffe
    Letzter Beitrag von helmschck
    Fr 09.03.18 13:06
  • Instrumentenkarussell ab 2018
    von chillout » Mi 06.09.17 15:57 » in Nationale Gedenk- und Sondermünzen
    0 Antworten
    683 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chillout
    Mi 06.09.17 15:57
  • online aukctions 20-21.11. 2018
    von 872644 » Di 13.11.18 09:18 » in Auktionen
    0 Antworten
    563 Zugriffe
    Letzter Beitrag von 872644
    Di 13.11.18 09:18
  • Wag online Auktion 85 vom 8. Apr. 2018
    von Hessen62 » Do 11.07.19 14:16 » in Auktionen
    1 Antworten
    199 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KaBa
    So 14.07.19 15:54
  • Tausch 5 Euro 2018 G gegen A, D und J.
    von chemik » So 13.05.18 08:04 » in Tauschbörse
    3 Antworten
    64 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chemik
    Di 29.05.18 14:36

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast