Erster Reinigungsversuch - Bestimmung

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

ISCREAM
Beiträge: 3
Registriert: Di 19.03.19 18:10

Erster Reinigungsversuch - Bestimmung

Beitrag von ISCREAM » Di 19.03.19 18:16

Hallo liebe Münzfreunde,

ich hoffe ich hüpfe hier nicht gleich in ein Fettnäpfchen.
Habe mich einmal an der Befreiung von römischen Münzen versucht.

Herausgekommen ist eine Münze mit der Aufschrift

(Kopfseite)
CAESAR DIVI AVG FA

(Rückseite)
PONTIF MAX

Außerdem ist auf der Rückseite noch ein S und C zu erkennen.
Leider sind weder das Gesicht noch das Bild der Rückseite auch nur im Ansatz zu erkennen, das Bronze wurde arg weggefressen.
Die Bronzemünze hat ca. 4 cm Durchmesser und ist max. 2 mm dick.

Falls es hilft kann ich gerne ein Bild einstellen, aber dann sehr ihr, wie ich die Münze maltretiert habe beim wie gesagt ersten Reinigungsversuch :evil:

Würde mich über Hinweise freuen.

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3193
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

Re: Erster Reinigungsversuch - Bestimmung

Beitrag von shanxi » Di 19.03.19 18:23

Ist das die gesamte Legende oder der Teil den du lesen kannst?

Im letzten Fall könnte es so etwas sein:

https://www.acsearch.info/search.html?id=5287642

Ein Bild würde helfen

ISCREAM
Beiträge: 3
Registriert: Di 19.03.19 18:10

Re: Erster Reinigungsversuch - Bestimmung

Beitrag von ISCREAM » Di 19.03.19 18:27

Hier mal Bilder
shanxi hat geschrieben:Ist das die gesamte Legende oder der Teil den du lesen kannst?

Im letzten Fall könnte es so etwas sein:

https://www.acsearch.info/search.html?id=5287642

Ein Bild würde helfen
Tiberius habe ich durch Google auch gefunden. Aber keine Ahnung ob es nicht eine 0 8 15 Beschriftung ist. #Neuling :P
Dateianhänge
Vorderseite.jpg
Vorderseite
Rueckseite.jpg
Rueckseite

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3193
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 331 Mal

Re: Erster Reinigungsversuch - Bestimmung

Beitrag von shanxi » Di 19.03.19 18:35


ISCREAM
Beiträge: 3
Registriert: Di 19.03.19 18:10

Re: Erster Reinigungsversuch - Bestimmung

Beitrag von ISCREAM » Di 19.03.19 18:49

Danke, das müsste er sein!

Mit den Hinweisen bin ich noch darauf gestoßen:


RIC33 bei
http://www.wildwinds.com/coins/ric/tiberius/i.html

Ist denn mein erster Reinigungsversuch eine große Sünde?
War wirklich sehr verkrustet das gute Stück, manuelle Reinigung habe ich soweit durchgeführt, aber noch feiner wollte ich nicht gehen.

andi89
Beiträge: 1094
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Erster Reinigungsversuch - Bestimmung

Beitrag von andi89 » Mi 20.03.19 21:17

ISCREAM hat geschrieben: Ist denn mein erster Reinigungsversuch eine große Sünde?
War wirklich sehr verkrustet das gute Stück, manuelle Reinigung habe ich soweit durchgeführt, aber noch feiner wollte ich nicht gehen.
Die Frage ist ohne zu wissen wie die Münze vorher aussah nicht zu beantworten. Toll sieht das Ergebnis nicht aus, aber vielleicht war auch kaum mehr rauszuholen.
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 5238
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 233 Mal
Danksagung erhalten: 352 Mal

Re: Erster Reinigungsversuch - Bestimmung

Beitrag von mike h » Do 21.03.19 06:01

Nun ja, nach dem Erscheinungsbild würde ich jetzt auf eine chemische Behandlung tippen.

Die erzielt bei stark korrodierten Bronzemünzen aber immer ein katastrophales Ergebnis.

Chemie geht nur bei Edelmetallen einigermaßen gut.

Bei Bronzen ist mechanische Reinigung zu bevorzugen.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10265
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 257 Mal

Re: Erster Reinigungsversuch - Bestimmung

Beitrag von Homer J. Simpson » So 24.03.19 00:37

Das schaut für mich so aus, als sei die Münze schon vorher so korrodiert gewesen (Bronzepest?), daß da weder viel zu retten noch zu verunstalten war. Aber es stimmt, ein Bild "vorher" wäre interessant.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Mein erster Reinigungsversuch
    von Doucey » Do 11.02.21 19:03 » in Römer
    1 Antworten
    214 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Fr 12.02.21 10:45
  • Erster Sesterz
    von Heraklion » So 19.01.20 14:50 » in Römer
    4 Antworten
    446 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Heraklion
    So 19.01.20 20:07
  • Mein Erster Römer... Nur was für einer???
    von Marcel. W » Fr 31.07.20 18:38 » in Römer
    29 Antworten
    1361 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Peripatos
    Mo 03.08.20 19:09
  • Bestimmung
    von Olli76 » Di 30.04.19 09:16 » in Mittelalter
    2 Antworten
    469 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Olli76
    Di 30.04.19 20:02
  • Bestimmung
    von Trunkz » Do 10.10.19 21:17 » in Token, Marken & Notgeld
    6 Antworten
    881 Zugriffe
    Letzter Beitrag von KarlAntonMartini
    Fr 11.10.19 14:03

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste