Bleifälschungen

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

VirtualJack
Beiträge: 54
Registriert: Mo 16.08.10 00:54
Wohnort: Niederkassel

Bleifälschungen

Beitrag von VirtualJack » So 16.06.19 19:51

Hallo zusammen, habe heute auf dem Flohmarkt diese 2 Stücke gesehen. Sie sind aus Blei. Eine der beiden schimmert rötlich, ähnlich wie Kupfer. Ich dachte mir, für nen Euro kannste die mitnehmen.

Könnt ihr mir sagen, welchen Stücken die nachempfunden sind und wer, wo auf die Idee kommt Münzen auf Bleibasis zu fälschen? Oder sind die Münzen einfache Fantasiestücke?

Vielen Dank

Beste Grüße
Dateianhänge
15607074276833.jpg
15607074275342.jpg

VirtualJack
Beiträge: 54
Registriert: Mo 16.08.10 00:54
Wohnort: Niederkassel

Re: Bleifälschungen

Beitrag von VirtualJack » Di 23.07.19 20:35

Hallo zusammen, sorry, aber ich muss den Beitrag einmal pushen. Mich interessiert sehr um was für Münzen es sich hier handelt. viele Grüße an die Leser. :D

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12159
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: Bleifälschungen

Beitrag von Peter43 » Mi 24.07.19 10:34

Hallo!

Ich habe mich mal daran versucht:

linke Münze:
Vs.: [...]UAN - KIOV ALE[FTWR]
Büste, drapiert, mit Strahlenkrone, n.r.
Rs.: [... - [?] / TWN
Figur n.l. stehend vor Tisch mit Preiskorb(???)

Legendenfehler: W von TWN auf dem Kopf stehend

rechte Münze:
Vs.: AV[T K] CER A - LEXANIRO
Büste, drapiert, von vorne gesehen, belorbeert, n.r.
Rs.: [..]TIRN / [?]NIAN
römische Wölfin n.r.

Legendenfehler: korrekt wäre CEV ALEXANDRO

Ich kann leider die Münzen keiner Münzstätte zuordnen. Aufgrund der Legendenfehler halte ich sie für Phantasiemünzen. Aber da kann ich mich auch irren.

Jochen
Zuletzt geändert von Peter43 am Mi 24.07.19 12:47, insgesamt 1-mal geändert.
Omnes vulnerant, ultima necat.

andi89
Beiträge: 1000
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Hannover
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bleifälschungen

Beitrag von andi89 » Mi 24.07.19 10:48

Bei der rechten Münze musste ich an Parium in Mysien denken:
https://www.acsearch.info/search.html?id=3672602
beziehungsweise an Antiochia in Pisidien:
https://www.acsearch.info/search.html?id=2402858
Leto aus dem lydischen Tripolis kam mir für die Linke in den Sinn, auch wenn ich auf dem Bild nicht alle Details so toll erkennen kann:
https://www.acsearch.info/search.html?id=5594885

Wie Jochen schon angemerkt hat, die Legenden sind nicht so 100%-ig, wie sie sein sollten. Ob das jetzt antike oder moderne Güsse von Originalen sind, oder moderne Phantasie, kann ich leider auch nicht sagen.

Grüße
Andi
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste