Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Perinawa
Beiträge: 1563
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 390 Mal
Danksagung erhalten: 606 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Perinawa » Do 04.11.21 16:55

Ja, die Sphinx habe ich unter Beobachtung liegen. Aber bei den Preisen, die du (und auch viele andere) z.Zt. zu zahlen bereit sind, werde ich höchstwahrscheinlich eh nicht einsteigen :roll:
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 477
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Timestheus » Do 04.11.21 17:03

Perinawa hat geschrieben:
Do 04.11.21 16:55
Ja, die Sphinx habe ich unter Beobachtung liegen. Aber bei den Preisen, die du (und auch viele andere) z.Zt. zu zahlen bereit sind, werde ich höchstwahrscheinlich eh nicht einsteigen :roll:
Na ja - wie ich geschrieben hatte - wenn ich die Vorgebote bereits jetzt heute am Donnerstag - 3 Tage vor Beginn - sehe - bin ich mir auch nicht sicher ob ich da noch Lust habe den Knopf zu drücken.

Ok. Dann lasse ich das mal mit der Sphinx. Ich rechne eh nur mit einer, maximal zwei Münzen vom Budget her. Dann starte ich da schon mal nicht - und drücke erst gar nicht das Knöpfchen.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Perinawa
Beiträge: 1563
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 390 Mal
Danksagung erhalten: 606 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Perinawa » Do 04.11.21 17:47

Aber bitte nicht wegen mir. Wie schon gesagt: Ich werde höchstwahrscheinlich erst gar nicht mitbieten. Zwar sammele ich bevorzugt Münzen der Jahre 49 - 42 v.Chr., aber andere gehen dann doch noch vor.
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 477
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Timestheus » Do 04.11.21 18:12

Perinawa hat geschrieben:
Do 04.11.21 17:47
Zwar sammele ich bevorzugt Münzen der Jahre 49 - 42 v.Chr.
Ah, gut zu wissen...
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 477
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Timestheus » Sa 06.11.21 03:09

https://www.ma-shops.de/numisart/item.php?id=1149

Nein ;) ich möchte die Münze nicht kaufen. Habe aber eine Frage zum Nacharbeiten und zur Kontrolle ob ich richtig gelernt habe bzw. ob ich richtig liege. Aus dem was ich bisher so hier glaube gelernt zu haben - würde ich dieses neue Angebot als Nachbearbeitet, wenn nicht sogar „geschnitzt“ bezeichnet.

Die Avers Seite finde ich zu perfekt - aber auch nur dort wo man nacharbeiten kann. Ist dies technisch nicht möglich - wurde auf eine Bearbeitung dann auch komplett verzichtet. Und das Zweite was mich stutzig macht - wenn ich Avers und Revers betrachte - habe ich das Gefühl es sind zwei völlig andere Münzen. Während die Vorderseite fast perfekt zu Schein seine - ist die Rückseite das absolut unpassende Gegenteil.

Oder sagt mir das ich da falsch liege.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 899
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 185 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Laurentius » Sa 06.11.21 05:57

Hallo Timestheus!

Bei dieser Münze handelt es sich um einen Antoninian. Bei den männlichen Kaisern gut zu erkennen
an der Strahlenkrone, bei den weiblichen Portraitdarstellungen durch die querliegende Mondsichel, die
hinter dem unteren Teil der Büste liegt. Somit sollte die Verdoppellung eines Denars markiert werden.

Das ist der Stil aus Ticinum. In der Darstellung der Severina in der zu dieser Zeit
kurzweiligen Modeerscheinung. Aber eine schön ausgearbeitete AV mit tollen Details. Die AV
aus frischen Stempeln und die RV vom Prägen leicht
abgestumpft. Möglich das die RV an der
Stelle der Korrision mal etwas bearbeitet wurde. Aber alles im Rahmen der Möglichkeit. Also
stilistisch nichts verändert oder der gleichen.

Fazit, als Portrait-Stück der Severina würde ich mir dieses Exemplar direkt in die Sammlung legen.

vg Laurentius
"SOL LVCET OMNIBVS"

Benutzeravatar
beachcomber
Beiträge: 10728
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von beachcomber » Sa 06.11.21 11:06

bei münzen von Numisart kannst du sowieso davon ausgehen, dass da nix geschnitzt oder bearbeitet ist!
der chef ist absolut kompetent und hat immer top-qualitäten im angebot!
grüsse
frank

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 477
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Timestheus » Sa 06.11.21 11:26

beachcomber hat geschrieben:
Sa 06.11.21 11:06
bei münzen von Numisart kannst du sowieso davon ausgehen, dass da nix geschnitzt oder bearbeitet ist!
der chef ist absolut kompetent und hat immer top-qualitäten im angebot!
grüsse
frank
Bevor es in die falsche Richtung geht ;) ... ich wollte weder Münze und schon gar nicht den Händler diskreditieren! Ich wollte nur mal schauen ob ich auch durch Eure Tipps mal nachbearbeitete Münzen selber erkenne. Aber scheinbar (noch) nicht richtig. Das war schon alles ;)
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Perinawa
Beiträge: 1563
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 390 Mal
Danksagung erhalten: 606 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Perinawa » Sa 06.11.21 12:02

Timestheus hat geschrieben:
Do 04.11.21 17:03
Na ja - wie ich geschrieben hatte - wenn ich die Vorgebote bereits jetzt heute am Donnerstag - 3 Tage vor Beginn - sehe - bin ich mir auch nicht sicher ob ich da noch Lust habe den Knopf zu drücken.

Ok. Dann lasse ich das mal mit der Sphinx. Ich rechne eh nur mit einer, maximal zwei Münzen vom Budget her. Dann starte ich da schon mal nicht - und drücke erst gar nicht das Knöpfchen.
Wie schon gedacht... da vergeht einem jegliche Lust: https://www.biddr.com/auctions/numismat ... &l=2230368
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 477
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 191 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Timestheus » Sa 06.11.21 12:12

Perinawa hat geschrieben:
Sa 06.11.21 12:02
Wie schon gedacht... da vergeht einem jegliche Lust: https://www.biddr.com/auctions/numismat ... &l=2230368
Aber alle! Ich habe (oder hatte) etwa 10 Münzen auf der Watch-List die ich jetzt alle löschen werde. Bringt nix. Wenn das Wetter hier so bleibt werde ich morgen nebenher der Auktion zuschauen. Das war es dann aber auch. Da sind Stücke dabei die als "gerade noch SS" tituliert sind und bereits bei den Vorgeboten bei über 300 Euro liegen! Wart mal bis die Auktion beendet ist.

Also bei Naumann ist nichts wo ich mitgehen werde.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1092
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 403 Mal
Danksagung erhalten: 750 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Amentia » Fr 12.11.21 10:50

Handelt es sich bei diesem Severus Alexander Denar um eine offizielle Prägung oder um eine antike Imitation?
Ich hoffe zumindest, dass die antik ist, habe die nämlich gekauft.
Der Stil ist mir zu schlecht selbst für Antiochia oder eine östliche Münzstätte.
Die Legende auf dem Revers scheint falsch

PMT PP IICOSPP statt PMT RP IICOSPP

Gibt es echte Münzen mit PMTPP? (Ich kenne keine, was aber nichts heißen muss)

Und bei der Averslegende IMP C M AVR SEV ALEXAND AVG sehen die Buchstaben "AND" von Alexand eher wie IIIIII aus.

https://www.ebay.de/itm/224682544603?ss ... 2749.l2649

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 899
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 185 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Laurentius » Fr 12.11.21 11:35

Hallo

Interessantes Exemplar.
Also die Münzstätte Rom trifft sicherlich nicht zu. Denke da an eine offizielle Provinzprägung.
Da müssen jetzt aber die "Provinz-Profis" her. Die finden sicher eine Lösung.

Nicht gleich vom Stil, aber die selbe Legende.

http://www.coinproject.com/coin_detail.php?coin=52347

vg Laurentius
"SOL LVCET OMNIBVS"

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1092
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 403 Mal
Danksagung erhalten: 750 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Amentia » Fr 12.11.21 11:48

Laurentius hat geschrieben:
Fr 12.11.21 11:35
Hallo

Interessantes Exemplar.
Also die Münzstätte Rom trifft sicherlich nicht zu. Denke da an eine offizielle Provinzprägung.
Da müssen jetzt aber die "Provinz-Profis" her. Die finden sicher eine Lösung.

Nicht gleich vom Stil, aber die selbe Legende.

http://www.coinproject.com/coin_detail.php?coin=52347

vg Laurentius
Die Münze auf coinprojekt hat die korrekte Legende PMT R P, die auf Ebay PMTR P P
Das Ebay Stück (siehe Bildausschnitt dieser Beitrag) hat PP und der erste P sieht wie der zweite P aus und der Bogen des Ps ist so tief, dass es definitiv ein P ist und keine R gewesen sein kann, welcher durch gefüllte Stempel etc zu einem P geworden ist.
Dateianhänge
PMTPP.jpg

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3635
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 173 Mal
Danksagung erhalten: 646 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von shanxi » Fr 12.11.21 11:54

Amentia hat geschrieben:
Fr 12.11.21 11:48
coinprojekt hat die korrekte Legende
Nicht ganz, copinprojekt ist TR P III, ebay TR P II (tatsächlich TP P II (sic))

Mit TR P II wäre es wie vom Verkäufer geschrieben RIC 19 (ROM).
Keine andere Münzstätte für diese Legende und Jupiter bei OCRE

http://numismatics.org/ocre/id/ric.4.sa.19

und wie du schon anmerkst stilistisch meilenweit entfernt.

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 899
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 185 Mal

Re: Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten

Beitrag von Laurentius » Fr 12.11.21 12:54

Nicht ganz, copinprojekt ist TR P III, ebay TR P II (tatsächlich TP P II (sic))
Das hatte ich in der Tat überflogen.
Keine andere Münzstätte für diese Legende und Jupiter bei OCRE
Dann liegt der Verdacht nahe, das es sich um eine antike Imitation handelt.

vg Laurentius
"SOL LVCET OMNIBVS"

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten
    von Basti aus Berlin » Mo 08.02.21 23:33 » in Altdeutschland
    8 Antworten
    579 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Basti aus Berlin
    Sa 13.02.21 16:45
  • Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Griechen)
    von guarana » So 26.04.20 12:56 » in Griechen
    126 Antworten
    5030 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Homer J. Simpson
    Mi 29.09.21 17:18
  • Einschätzung von Ebay- und ähnlichen Angeboten (Kelten)
    von Amentia » Do 01.04.21 23:31 » in Kelten
    118 Antworten
    3339 Zugriffe
    Letzter Beitrag von k4fu
    Di 18.05.21 12:13
  • Einschätzung Anhalt
    von Basti aus Berlin » Fr 09.04.21 23:19 » in Altdeutschland
    8 Antworten
    566 Zugriffe
    Letzter Beitrag von friedberg
    Sa 10.04.21 18:59
  • Einschätzung Salzburg
    von Basti aus Berlin » Fr 09.04.21 23:08 » in Österreich / Schweiz
    10 Antworten
    362 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Basti aus Berlin
    Sa 10.04.21 17:05

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast