Ärger mit Ebay

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12292
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 346 Mal

Ärger mit Ebay

Beitrag von Peter43 » Fr 14.08.20 18:35

Problem mit Ebay

Heute habe ich mich sehr über Ebay ärgern müssen. Obwohl ich einen gekauften und bezahlten Artikel bnis heute nicht erhalten habe, hat Ebay meinen Fall geschlossen. Hier sind die Tatsachen:

Ablauf:
(1) Am 1.8.20 habe ich den Artikel bei Ebay gekauft, bezahlt über Paypal.
(2) Am 7.8.20 gesehen, daß der Artikel angeblich bereits am 3.8.20 verschickt worden wäre und am 3.8.20 zugestellt worden sei.
(3) Daraufhin den Verkäufer kontaktiert und ihm mitgeteilt, daß der Artikel nicht bei mir eingetroffen sei.
(4) Folgende Antwort erhalten:
Ich würde den Artikel bald erhalten. Er sei am 5.8.20 auf dem Transit von Constanta nach Bukarest
(5) Da er auch heute am 14.8.20 noch nicht da war, habe ich bei Ebay einen Fall eröffnet.
(6) Daraufhin habe ich eben von Ebay die Nachricht werhalten, daß der Fsll geschlossen wurde, da der Verkäufer nachweisen konnte, daß er den Artikel verschickt habe.

Kritik an Ebay:
(1) Ebay ist nicht aufgefallen, daß die erste Versandnachricht nicht wahr sein konnte. Ein Artikel kann nicht in einem Tag von Rumänien verschickt und zugestellt werden!
(2) Ebay ist nicht aufgefallen, daß die Antwort auf meine Frage und die erste Versandnachricht sich widersprechen: Entweder der Artikel ist am 3.8.20 bereits zugestellt worden oder er befindet sich am 5.8.20 noch auf dem Transit von Constanta nach Bukarest.

Da der Fall jetzt geschlossen ist, kann ich nichts mehr unternehmen. Ich bin ziemlich sauer. Wenn ich dem Verkäufer jetzt eine schlechte Bewertung reindrücken würde, würde Ebay mich noch bestrafen!

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

kc
Beiträge: 3055
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Ärger mit Ebay

Beitrag von kc » Fr 14.08.20 18:48

Das ist sehr ärgerlich, aber leider gängige Praxis. Wenn man etwas bei ebay verkauft und bei Paypal eine Sendungsnummer hinterlegt (vielleicht noch ein Foto der Sendung, damit auch die Empfängeradresse in Verbindung mit der Sendungsnummer zu sehen ist), ist man fein raus, egal was mit der Sendung passiert. Vielleicht kannst du dich noch irgendwie mit dem Verkäufer einigen?

Oder gibt es gar kein Sendungsnachweis?

Grüße
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
kijach
Beiträge: 1826
Registriert: So 02.01.11 12:11
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Ärger mit Ebay

Beitrag von kijach » Fr 14.08.20 19:03

Was sagt denn die Sendungsverfolgung?
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie bis Claudius Gothicus
Neuester Kopf: Manlia Scantilla

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12292
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 346 Mal

Re: Ärger mit Ebay

Beitrag von Peter43 » Fr 14.08.20 22:11

Schritt 1 - Abgeschlossen - Verschickt Mo, 3. Aug
Schritt 2 - Abgeschlossen - Unterwegs
Schritt 3 - Abgeschlossen - Zustellung läuft
Schritt 4 - Abgeschlossen - Zugestellt Mo, 3. Aug

Die sog. Sendungsverfolgung behauptet also, daß der Artikel am Tag der Verschickung, dem 3.8.20, zugestellt wurde. Allein von der Zeit her ein Ding der Unmöglichkeit von Rumänien nach Deutschland!

Auf meine Anfrage hin wurde die sog. Sendungsverfolgung dann "spezifiziert":
03.08.2020 17:59 Primit de la expeditor - Constanta-Business Tomis Vama 04.08.2020 15:51 In prelucrare - Constanta-Business Tomis Vama 04.08.2020 16:06 In transport - Plecat din Constanta-Business Tomis Vama 04.08.2020 17:51 In prelucrare - Tranzit Constanta 04.08.2020 18:57 In transport - Plecat din Tranzit Constanta 05.08.2020 22:09 In prelucrare - BSI Bucuresti

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

Rollentöter
Beiträge: 116
Registriert: Di 02.06.20 09:45
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Ärger mit Ebay

Beitrag von Rollentöter » Sa 15.08.20 00:21

Ähh... Von wem stammt das? Vom Verkäufer oder von Transporteur?

Gruß
Gruß

dictator perpetuus
Beiträge: 95
Registriert: Do 06.02.20 22:22
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Ärger mit Ebay

Beitrag von dictator perpetuus » Sa 15.08.20 00:33

Die Sache ist so:
Wenn du einen Fall eröffnest und laut Tracking hast du die Ware, bist du im Endeffekt gelackmeiert.
Ich hatte mal den umgekehrten Fall, da habe ich einen günstigen Faustina-Dupondius bei Ritter bestellt, der lag dann bei mir vor der Wohnungstür und war laut Tracking nie zugestellt. Wäre ich ein Ar***loch, hätte ich den per Paypalfall umsonst bekommen, da wäre.
Bei Briefversand kann man den Verkäufer quasi immer übers Ohr hauen.

Altamura2
Beiträge: 3272
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: Ärger mit Ebay

Beitrag von Altamura2 » Sa 15.08.20 09:37

dictator perpetuus hat geschrieben:
Sa 15.08.20 00:33
... und laut Tracking hast du die Ware ...
Ist das so? Von wem stammte denn die Nachricht, dass die Sendung am 03.08.20 zugestellt worden sei? Von der rumänischen Post, oder hat das der Händler einfach mal so behauptet? Gibt es eine Sendungsnummer, so dass man das bei der rumänischen Post selbst nachschauen kann (https://www.posta-romana.ro/en/ , alles auch auf Englisch :D ).

Es scheint doch jetzt so, dass die Sendung zuletzt am 05.08.20 in Bukarest gesehen wurde und danach versackt ist :? . Dann könnte man doch einen Nachforschungsantrag bei der Post stellen (wobei mir schon klar ist, dass da vielleicht nicht viel rauskommen wird).

War das eine versicherte Sendung oder nicht?
Wer trägt in einem solchen Fall denn das Versandrisiko? Der Verkäufer oder der Käufer? Da kenne ich die eBay-Regeln nicht :? .

Gruß

Altamura

dictator perpetuus
Beiträge: 95
Registriert: Do 06.02.20 22:22
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Ärger mit Ebay

Beitrag von dictator perpetuus » Sa 15.08.20 10:37

Bei gewerblichen Anbietern trägt auf Ebay immer der Verkäufer das Risiko, auch bei unversichertem Versand. Nur im seltenen Fall, dsss die Ware laut Tracking da ist, in Wahrheit aber nicht, hast du verloren, wenn der Verkäufer nicht reagiert. Zumindest, wenn die Trackingnummer bei Ebay/Paypal hinterlegt ist.

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4097
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Ärger mit Ebay

Beitrag von richard55-47 » Sa 15.08.20 10:40

Ich hatte mal einen Fall - Kauf in Frankreich -, da wurde eine Sendungsnummer angegeben. Neugierig, wie ich bin, habe ich die mal aufgerufen. Siehe da "Sendungsnummer unbekannt'". Da habe ich den Verkäufer um Erklärung gebeten, woraufhin er versprach, das Unerklärliche "kommenden Montag" aufzuklären. Er rührte sich nicht mehr. Auf meine Nachfrage schrieb er, die Post habe ihm keine vernünftige Antwort gegeben, er könne sich das nicht erklären, wahrscheinlich habe die Post die Sendung nicht richtig eingescannt. Eine Kopie des Sendungsbeleges bekam ich nicht. Ich vermute, die Münze wurde nie abgesandt, weil sie sehr selten war (Göbl war kein Exemplar bekannt) und mein Meistgebot unter 10,00 € lag. Immerhin bekam ich mein Geld zurück. Nicht über ebay/paypal, da hatte ich gar keinen "Fall" aufgemacht, sondern auf direktem Wege.

Übrigens, ich hätte mich nicht gescheut, die Polizei zu informieren. Das ist zwar in der Regel form-, frist- und zwecklos, aber macht Dampf. Das habe ich im Laufe meines Sammlerlebens zwei Mal gemacht.
do ut des.

kc
Beiträge: 3055
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Ärger mit Ebay

Beitrag von kc » Sa 15.08.20 10:55

Ich würde noch etwas abwarten, da Verzögerungen in der coronalen Depression relativ normal sind. Und aus dem Ausland dauerts eh länger.

Meine Sendungen aus Portugal und Frankreich sind heute angekommen, hat auch schon 8 Tage gedauert.
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.

Benutzeravatar
Peter43
Beiträge: 12292
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 346 Mal

Re: Ärger mit Ebay

Beitrag von Peter43 » Sa 15.08.20 21:02

Kc hatte recht. Heute ist die Münze gekommen. Aber warum steht bei Ebay, daß sie bereits am 3.8.20 zgestellt worden ist?

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.

andi89
Beiträge: 1068
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Ärger mit Ebay

Beitrag von andi89 » Sa 15.08.20 21:34

Peter43 hat geschrieben:
Sa 15.08.20 21:02
Aber warum steht bei Ebay, daß sie bereits am 3.8.20 zgestellt worden ist?
Freut mich sehr für dich, dass deine Münze nach all dem Ärger endlich angekommen ist.
Zu deiner Frage: Das was eBay da anzeigt ist der größte Unsinn. Eine Münze von die ich neulich gekauft habe war laut der "ebay-Sendungsverfolgung" 10 Tage an der Grenze des Ursprungslandes. Am neunten Tag war sie aber schon bei mir um Briefkasten....der altuelle Status ist, dass sie in Frankfurt angekommen ist :lol:

Grüße
Andreas
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Altamura2
Beiträge: 3272
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 132 Mal

Re: Ärger mit Ebay

Beitrag von Altamura2 » Sa 15.08.20 22:28

Peter43 hat geschrieben:
Sa 15.08.20 21:02
... Heute ist die Münze gekommen. ...
Dann war es ja glücklicherweise nur falscher Alarm :D .
Peter43 hat geschrieben:
Sa 15.08.20 21:02
... Aber warum steht bei Ebay, daß sie bereits am 3.8.20 zgestellt worden ist? ...
Keine Ahnung :? . Aber ich schau nie bei eBay, sondern immer mit der Sendungsnummer auf die Seiten der jeweiligen versendenden Post. Allerdings haben es immer noch nicht alle geschafft, eine Sendung auch über einen Grenzübertritt hinweg weiter zu verfolgen :( .

Gruß

Altamura

andi89
Beiträge: 1068
Registriert: Mo 10.01.05 20:12
Wohnort: Augusta Vindelicum
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Ärger mit Ebay

Beitrag von andi89 » So 16.08.20 09:34

In manchen - aber natürlich nicht allen - Fällen helfen Seiten wie 17track.net weiter. Die wissen nach meiner Erfahrung immer mehr als Ebay und haben den Vorteil, dass man mehrere Sendungen unterschiedlichster Versender parallel verfolgen kann.
Grüße
Andreas
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4097
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Danksagung erhalten: 44 Mal

Re: Ärger mit Ebay

Beitrag von richard55-47 » So 16.08.20 10:07

dictator perpetuus hat geschrieben:
Sa 15.08.20 10:37
Bei gewerblichen Anbietern trägt auf Ebay immer der Verkäufer das Risiko, auch bei unversichertem Versand.
§ 475 BGB wälzt bei einem Verbrauchsgüterkauf (= Kaufvertrag zwischen verkaufendem Unternehmer und kaufendem Verbraucher) das Risiko des zufälligen Unterganges der Ware auf den Unternehmer ab, durchbricht also die grundsätzliche Regelung des § 447 BGB.
dictator perpetuus hat geschrieben:
Sa 15.08.20 10:37
Nur im seltenen Fall, dsss die Ware laut Tracking da ist, in Wahrheit aber nicht, hast du verloren, wenn der Verkäufer nicht reagiert. Zumindest, wenn die Trackingnummer bei Ebay/Paypal hinterlegt ist.
Wenn der offizielle Nachweis der Übergabe der Ware vorliegt, kann diese nicht untergegangen sein. Ist sie nicht untergegangen, trifft § 475 BGB natürlich nicht. Der Käufer müsste nachweisen, dass der Nachweis gefälscht ist. Das fällt schwer. Da spielt es keine Rolle, ob die Trackingnummer bei ebay hinterlegt ist oder nicht. Auch hat die ganze Sache ein riesiges Loch. Was ist, wenn der Brief zwar zugestellt wird, dies sogar vom Empfänger, wie vor Coronazeiten üblich, selbst quittiert wurde, aber außer einem Blatt Papier keine Münze enthält? Wer öffnet schon in Gegenwart des Postboten seine Briefe? Der ist wegen Zeitmangels sowieso schon längst entschwunden.

Der Streit über Erfüllung/Nichterfüllung des Kaufvertrages/des Unterganges des Liefergutes etc. muss sowieso vor Gericht ausgefochten werden, wenn also ebay, paypal und der Verkäufer untätig bleiben, bleibt nur der Weg zum Zivilgericht.
do ut des.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Auktionshäuser <-> Ebay
    von Mynter » Di 16.06.20 20:41 » in Römer
    60 Antworten
    1960 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Mi 08.07.20 20:37
  • Fehlprägungen bei eBay-Kleinanzeigen
    von joey1 » Do 14.11.19 09:40 » in Euro-Münzen
    1 Antworten
    589 Zugriffe
    Letzter Beitrag von kijach
    Do 14.11.19 09:49
  • 10% Nachlass auf alle Münzen in Ebay
    von Silberfan2009 » Mi 19.06.19 18:26 » in Interessante Links
    1 Antworten
    2008 Zugriffe
    Letzter Beitrag von DUKATENsack
    Di 18.02.20 18:12
  • Follis des Johannes bei ebay im Angebot ?
    von chevalier » So 03.11.19 13:47 » in Römer
    10 Antworten
    1082 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Fortuna
    So 10.11.19 09:12
  • Neue Anbieter von Fälschungen auf Ebay?
    von QVINTVS » Do 10.10.19 18:02 » in Mittelalter
    10 Antworten
    1414 Zugriffe
    Letzter Beitrag von QVINTVS
    So 05.01.20 20:15

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste