Unbekanntes Münzmeister-As

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

jorgito
Beiträge: 96
Registriert: Fr 18.07.08 21:29
Wohnort: Heilbronn

Unbekanntes Münzmeister-As

Beitrag von jorgito » Mo 24.08.20 20:57

Beim Bestimmen des Münzmeister-As musste ich feststellen dass der RIC und auch der Sear die auf dem Revers abgebildete Umschrift : P.STOLOIIIVIRAAAFF nicht führen. Diesen Münzmeisternamen gibt es jedoch bei den Dupondien der Münzmeisterserie unter Sear 1667 / RIC347.
Die Reversabbildung im Sear ist aber unterschiedlich zu meinem Münzmeister-As. So dass es keine unbekannte Stempelkopplung sein kann.
Das As hat ca.6,1 gr. und 24 mm Durchmesser. Leider habe ich nicht mehr Literatur um Vergleichbares zu suchen.
Das wäre mal was zum Knobeln!!
asmm01A.jpg
asmm01A.jpg
Dateianhänge
asmm01R.jpg
Sammler sind glückliche Menschen .

Benutzeravatar
rosmoe
Beiträge: 216
Registriert: Fr 11.08.17 18:09
Wohnort: Im Südwesten
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Unbekanntes Münzmeister-As

Beitrag von rosmoe » Mo 24.08.20 22:03

Möglicherweise irregulär.
Aus so krummem Holze, als woraus der Mensch gemacht ist, kann nichts ganz Gerades gezimmert werden. (Immanuel Kant)

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9840
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: Unbekanntes Münzmeister-As

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 27.08.20 18:56

Möglicherweise, durchaus. Da ist sicher das letzte Wort nicht gesprochen, was da alles offiziell und inoffiziell ist. Größe und Gewicht Deines Stückes sprechen für eine inoffizielle Prägung. Coole Münze!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 311
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Unbekanntes Münzmeister-As

Beitrag von Lucius Aelius » Fr 28.08.20 12:26

Mich würde interessieren, ob überhaupt statrömische Asse von Publius Stolo bekannt sein. Wenn nicht, wäre das ein 3. Indiz für ein imitiertes Stück, denn Stempelkopplungen kommen gern bei irregulären Prägungen vor.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Münzmeister?
    von JIegando » Mo 17.06.19 14:08 » in Sonstiges
    11 Antworten
    982 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
    Di 25.06.19 09:46
  • Rechenpfennig von Münzmeister Heinrich Depser(n)
    von maramara » Fr 28.08.20 17:15 » in Rechenpfennige und Jetons
    2 Antworten
    61 Zugriffe
    Letzter Beitrag von maramara
    Fr 28.08.20 20:58
  • unbekanntes Stück
    von marcelak » So 21.06.20 11:16 » in Rechenpfennige und Jetons
    2 Antworten
    99 Zugriffe
    Letzter Beitrag von marcelak
    So 21.06.20 12:06
  • Unbekanntes Pius Revers
    von kijach » Di 03.09.19 12:48 » in Römer
    2 Antworten
    241 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    Di 03.09.19 14:31
  • Mir unbekanntes Silber, Brandenburg?
    von pottina » Do 26.03.20 17:58 » in Deutsches Mittelalter
    3 Antworten
    267 Zugriffe
    Letzter Beitrag von pottina
    So 29.03.20 13:31

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste