Tönung

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1042
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Tönung

Beitrag von gallienvs » Mi 02.09.20 19:55

mike h hat geschrieben:
Mi 02.09.20 18:15
gallienvs hat geschrieben:
Mi 02.09.20 17:01
Pariser Oxid geht auch. Aber vorsichtig, sonst wird’s zu dunkel.
Gruß eric
Never!
Pariser Oxid Ist doch identisch mit Schwefelleber ,oder? Hatte ich an blankgereinigten Stücken schon erfolgreich praktiziert.

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4858
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Tönung

Beitrag von mike h » Mi 02.09.20 19:58

Nein
Pariser Oxid ist im weitesten Sinne ein Farbauftrag.

Schwefelleber ist was anderes. Das benutze ich auch.
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
gallienvs
Beiträge: 1042
Registriert: Sa 03.01.09 17:21
Wohnort: rheinmain
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Tönung

Beitrag von gallienvs » Mi 02.09.20 20:24

ok, mein Fehler....meinte Schwefelleber. :)

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4858
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Tönung

Beitrag von mike h » Mi 02.09.20 21:04

Schwefelleber sieht dann so aus:
Kamp0062.079.03AR01.jpg
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 283
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Tönung

Beitrag von jschmit » Mi 02.09.20 21:44

mike h hat geschrieben:
Mi 02.09.20 21:04
Schwefelleber sieht dann so aus:

Kamp0062.079.03AR01.jpg
Überzeugt! Wo bekomme ich das her? ;)

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4858
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Tönung

Beitrag von mike h » Mi 02.09.20 21:46

Ich glaub, ich hab das im Internet gekauft
Ebay vielleicht
Übrigens... auch aus der Schwefelleber macht man zuerst ein Gas...
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 283
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Tönung

Beitrag von jschmit » Mi 02.09.20 22:23

mike h hat geschrieben:
Mi 02.09.20 21:46
Ich glaub, ich hab das im Internet gekauft
Ebay vielleicht
Übrigens... auch aus der Schwefelleber macht man zuerst ein Gas...
Ich werde mir das morgen mal anschauen. Es ist aber definitiv nicht so grün. Deswegen würde ich das den Streichhölzern vorziehen.

Benutzeravatar
B555andi
Beiträge: 278
Registriert: Fr 04.06.04 10:12
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Tönung

Beitrag von B555andi » Do 03.09.20 05:43

Ich hatte meine Schwefelleber in der Apotheke gekauft.

Münze und Schwefelleber hatte ich in ein luftdicht verschließbares Gefäß getan und den Schwefel mit einem Streichholz etwas "angekookelt". Man muss aufpassen, dass die Münze nicht zu dunkel wird.
Viele Grüße
Andreas

Benutzeravatar
B555andi
Beiträge: 278
Registriert: Fr 04.06.04 10:12
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Tönung

Beitrag von B555andi » Do 03.09.20 05:45

PS:

Mir persönlich hatte das Ergebnis nicht gefallen. Ich empfand die Tönung als irgendwie unnatürlich.
Viele Grüße
Andreas

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 9840
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 100 Mal

Re: Tönung

Beitrag von Homer J. Simpson » Do 03.09.20 20:52

Du meinst: Wie oxydiert man ein Kondom??? :wink:
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 283
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Tönung

Beitrag von jschmit » Fr 04.09.20 11:41

Homer J. Simpson hat geschrieben:
Do 03.09.20 20:52
Du meinst: Wie oxydiert man ein Kondom??? :wink:
wäre sicherlich auch mal ganz interessant ;) beim Kondom könnte ich mit einem besch... Ergebnis wenigstens leben ;)
nehmen wir mal an, ich lasse den guten Tiberius in seinem gepolsterten, dunklen Fach liegen - wann kann ich mit einer Tönung rechnen? 2 Jahre? 5? 50? ;)

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 12608
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 535 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal

Re: Tönung

Beitrag von Numis-Student » Fr 04.09.20 16:06

Vollkommen unterschiedlich: ich hatte einmal einen Gordian III. gekauft, blitzblankes Silber, nach einigen Wochen kam eine golden-rötliche Tönung...

Und ich habe andere Denare, bei denen ich schon 10 Jahre auf eine Veränderung/Verbesserung warte...

MR

Benutzeravatar
mike h
Beiträge: 4858
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Tönung

Beitrag von mike h » Fr 04.09.20 16:12

Das deckt sich mit meinen Beobachtungen.

Gutes Silber hab ich auch schon seit über 10 Jahren in der Sammlung, ohne eine Veränderung festzustellen.

Genau aus diesem Grund hatte ich ja die Tönungsversuche gemacht.
Wobei ich davon ausgehe, das die chemischen Behandlungen bei Silber unmittelbar nach einer Säurebehandlung am wirksamsten sind.
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 283
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Tönung

Beitrag von jschmit » Mo 07.09.20 16:40

So, ich habs jetzt einfach gemacht. Gefällt mir perönlich besser, aber das war nicht schwer. Fotos sind leider sehr unscharf. Das Revers ist etwas zu regenbogenlastig geworden, die Vorderseite gefällt mir im Licht ziemlich gut. Hat im dunklen einen Bereich, unten am Rand, der leicht rötlich ist.

Lg Joel
Dateianhänge
20200907_163303_compress71.jpg
20200907_163244_compress92.jpg

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 283
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Tönung

Beitrag von jschmit » Mo 07.09.20 16:49

Wenn ich den Kollegen noch heller bekommen könnte..diese dunkle, matte Oberfläche..war auf den Fotos nicht zu erkennen..
Dateianhänge
20200907_163017_compress79.jpg
20200907_163029_compress46.jpg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste