römische Objekte und Artefakte

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6169
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von justus » Fr 19.09.14 19:15

Andicz hat geschrieben:Gibt es vielleicht eine (oder mehrere) gute Seite(n) im Netz, die (einfach) epochale und geographische Unterschiede in der Erzeugung von Keramik- und/oder Stein-Artefakten veranschaulicht? Ich denke da in erster Linie an phönizische, punische und römische Keramik und die entsprechend unterschiedlichen verwendeten Materialien.
Für die Römerzeit kenne ich nur die Seite "Potsherd: Atlas of Roman Pottery ". Ist allerdings für Anfänger schwer überschaubar, eher sowas wie ein "Nachschlagewerk" für etwas erfahrenenere Sammler. :wink:

http://potsherd.net/atlas/potsherd
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6169
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von justus » Fr 19.09.14 19:19

Andicz hat geschrieben:Gibt es vielleicht eine (oder mehrere) gute Seite(n) im Netz, die (einfach) epochale und geographische Unterschiede in der Erzeugung von Keramik- und/oder Stein-Artefakten veranschaulicht? Ich denke da in erster Linie an phönizische, punische und römische Keramik und die entsprechend unterschiedlichen verwendeten Materialien.
Für die Römerzeit kenne ich nur die Seite "Potsherd: Atlas of Roman Pottery ". Ist allerdings für Anfänger schwer überschaubar, eher sowas wie ein "Nachschlagewerk" für etwas erfahrenenere Sammler. :wink:

http://potsherd.net/atlas/potsherd

Für die keltische oder gar phönizische Keramik dürften entsprechende Informationen nur schwer zu bekommen sein, da sie keine solch einheitliche, reichsweit verbreitete Keramik wie die Römer besaßen. Aber vielleicht kennt ja doch jemand entsprechende Seiten oder Literatur ?

Phöniker
- https://www2.le.ac.uk/departments/archa ... 0Malta.pdf
- https://www.academia.edu/2261457/Cerami ... unic_World

Für Mitglieder gibt es einige interessante Veröffentlichungen zu keltischer und phönizischer Keramik auf academia.eu.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1142
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von Andicz » Fr 19.09.14 21:18

Schon mal vielen Dank für die Links. Die Expertenseite ist wirklich sehr unüberschaubar.... aber ich schaue mal, was ich da raus ziehen kann.
Vielleicht zeige ich ja mal die ein oder andere Scherbe wenn das nicht langweilt. Ist nicht sonderlich spektakulär. Aber eventuell kann ich so ja etwas dazu raus finden...!
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6169
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von justus » Fr 19.09.14 21:29

Keine schlechte Idee ! Vielleicht kann ich dann ja auch ein paar Highlights aus meiner Scherbensammlung zum Besten geben - Germanen, Kelten, Römer, Minoer, Griechen, Steinzeit usw. usf. :D
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1142
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von Andicz » Fr 19.09.14 22:15

So, hier nun ein Stück, welches mir sehr gut gefällt. Weist es doch noch einen hübsches Dekor auf. Zu welchem Gefäß dieses Puzzlestück einmal gehörte, ist mir ungewiss. Eine Vase? Ein dekoratives Gefäß? Ein funktionelles? In jedem Fall scheint es, besieht man die Innenseite, ein scheibengedrehtes Objekt aus Ton zu sein. Wohl ein Stück "Massenware", welches in einer See- und Handelsstadt nicht unüblich sein sollte.

Vielleicht ist jemandem von euch ja diese Art Dekoration bekannt?

Gewicht: 22,52 g
Maße in mm (B/H/T): 81 / 50 / 4,5
20140911_Tharros_Sardinien_Keramikartefakt_01a.jpg
20140911_Tharros_Sardinien_Keramikartefakt_01b.jpg
20140911_Tharros_Sardinien_Keramikartefakt_01c.jpg
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6169
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von justus » Sa 20.09.14 18:31

Auf jeden Fall "vorrömisch" (Verzierungen). Gebrauchskeramik. Der Dicke der Wandung bzw. dem vermutlichen Umfang des Gefässes nach eine etwas größere, bauchige Schale oder ähnliches. Ähnlichkeiten glaube ich zumindest mit der rötlich braunen Keramik der Etrusker erkennen zu können. Aber ... ?
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Katja
Beiträge: 486
Registriert: Mo 07.04.14 21:03
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von Katja » Sa 20.09.14 20:46

Ein ebenfalls interessantes Sammelgebiet sind die Sigillati.
Anhand der Töpfer-/Officinastempel lassen sie sich chronologisch offenbar recht genau zuordnen.
Ein Beispiel:
OPASSN = OFFICINA PASS(I)ENI = Werkstatt des Pass(i)enus
aus der Töpferei La Graufesenque
Herstellungszeit: 50 - 75 (neronisch/frühflavisch)
OPASSN.jpg
Der kleine Ort Graufesenque im Südfrankreich war in der römischen Kaiserzeit ein bedeutender Produktionsort von Terra-Sigillata-Geschirr.
Und zu Pass(i)enus:
„Den Töpfer mit dem vollausgeschriebenen Namen reiht Knorr in die Zeit des Claudius, den mit der Ligatur in die Zeit des Kaisers Vespasian ein. … Zu den Ligaturen sei noch kurz bemerkt, daß der Römer mit besonderer Vorliebe in der Kapitalschrift Buchstaben zusammenzieht und daß man bei Töpferstempeln gar nicht häufig genug Ligaturen vermuten kann, um zum richtigen Namen vorzudringen.“
Wiesinger, Die verzierte Sigillata aus Linz, S. 69
„Die Ware des Passenus wird allgemein neronisch-frühflavisch datiert, ca. 50-75 n.Chr. Das Vorkommen … im Keramiklager von Oberwinterthur engt die Datierung in diesem Fall vielleicht auf die Zeit von 65-75 n.Chr. ein. Ware des Pass(i)enus fehlt in Rottweil und in den Albkastellen.“
vgl. La difusion de los talleres de La graufesenque y Montans en el cuadrante norocident al de Hispania, in: Monografies 6 Museu d`Arqueologia de Cataunya, 2005
Über die Vielzahl der Stempelvarianten gibt diese Seite einen wie ich finde sehr guten Überblick:
http://www.pragris.com/texts/passienus.html

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1142
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von Andicz » So 21.09.14 23:16

Eine sehr hübsche und interessante Scherbe. Den Link werde ich mir auch gleich mal abspeichern!

Auch vielen Dank für die Einschätzung meines Stücks. Der Fundort lässt wahrscheinlich viele Möglichkeiten zu. Angefangen bei nuraghischer Besiedlung, über die phönizische Gründung einer Handelsstadt bis hin zur Übernahme durch die Punier und schließlich durch die Römer war hier einiges vertreten. Und darüber hinaus noch viele weitere Objekte und Waren antiker Kulturen, die regen Handel betrieben. Nicht ganz einfach ;)

Ich frage mich gerade, ob irgendwo in Deutschland die legale Möglichkeit besteht, Prospektionen durchzuführen, einfach mal ein wenig zu suchen ohne zu zerstören. Ich fand das unglaublich spannend!
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6169
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von justus » Mo 22.09.14 07:44

Andicz hat geschrieben:Ich frage mich gerade, ob irgendwo in Deutschland die legale Möglichkeit besteht, Prospektionen durchzuführen, einfach mal ein wenig zu suchen ohne zu zerstören. Ich fand das unglaublich spannend!
Es ist mir nicht bekannt, das Prospektionen (http://de.wikipedia.org/wiki/Prospektio ... 4ologie%29) in Deutschland irgendwo verboten wären. Unser fürsorglicher Vater Staat verbietet lediglich unter bestimmten Umständen Eingriffe in den Boden, was bei einer Prospektion ja nicht der Fall ist. Auch mit dem Eigentumsrecht des Landbesitzers dürfte es somit keine Probleme geben, wie ich glaube. Ich führe seit Jahrzehnten an archäologischen Denkmälern Begehungen durch und habe neben einer Unmenge von römischen, germanischen oder keltischen Scherben auch Kuriositäten wie z. B. Abdrücke von Tierpfoten auf Dachziegeln, Grafitti auf Scherben, römische Nägel und Haken, Feuersteine usw. usf. gefunden.
IMG.jpg
Abb. Bodenstück eines kleinen Terra-Sigillata-Schälchens mit dem eingeritzten Vornamen eines Legionärs namens "Gaius - GAVI[S]". Auf der Rückseite Töpferstempel aus der römischen Manufaktur von Pfaffenhofen (Lkr. Schechen).

P.S. Leider handelt es sich jedoch nicht, wie zu vermuten wäre, um das Essgeschirr von Caesar auf seinem Ausflug über den Rhein im Jahre 55 v. Chr., da es aus einem Kastell an der Donau stammt. :wink:
Zuletzt geändert von justus am Mo 22.09.14 08:13, insgesamt 2-mal geändert.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Katja
Beiträge: 486
Registriert: Mo 07.04.14 21:03
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von Katja » Mo 22.09.14 07:48

Hallo Andicz,
auch deine Scherbe ist recht hübsch.
Was ich persönlich dazu sagen könnte ist recht wenig und unverbindlich:
Rechts vermutlich ein Kreismuster ähnlich wie hier:
http://onlinelibrary.wiley.com/store/10 ... a141948379
http://www4.uwm.edu/celtic/ekeltoi/volu ... 01_200.jpg
Hier findet sich auch wieder das Kreismuster
http://www.royalathena.com/PAGES/Sardin ... GMZ13.html
Die Wellenlinien ganz sicher von rechts nach links aufgetragen.
Bruchstellen noch recht scharfkantig, also bis zur Auffindung wenig/nicht der Witterung ausgesetzt.
Hast du dir diese Seiten schon mal angeschaut?
http://www.royalathena.com/PAGES/Sardin ... GMQ38.html
http://www.antike-tischkultur.de/ibererkeramik.html
Zur Datierung kann ich nichts sagen.
MfG

Benutzeravatar
Katja
Beiträge: 486
Registriert: Mo 07.04.14 21:03
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von Katja » Mo 22.09.14 08:36

justus hat geschrieben:Auf der Rückseite Töpferstempel aus der römischen Manufaktur von Pfaffenhofen (Lkr. Schechen).
Hallo justus,
könntest du bitte auch ein Bild vom Stempel zeigen?
Danke!
MfG

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1142
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von Andicz » Mo 22.09.14 10:24

Hi Katja!
Noch eine Frage zum Dekor meiner Scherbe: Du sagtest ja: "Die Wellen ganz sicher von rechts nach links aufgetragen." Meinst du damit den handwerklichen Auftrag der Farbe, oder auch die tatsächliche Ausrichtung des Dekors auf dem Gefäß? Anhand der "Drehlinien" (ich kenne den korrekten BEgriff nicht) auf der Innenseite der Scherbe, ging ich davon aus, dass das Wellendekor von oben nach unten verläuft – oder eben, deiner Anmerkung folgend, von unten nach oben.

Die Links kannte ich noch nicht. Da werde ich auf jeden Fall mal rein schauen! Danke dafür!
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6169
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von justus » Mo 22.09.14 10:59

Katja hat geschrieben:
justus hat geschrieben:Auf der Rückseite Töpferstempel aus der römischen Manufaktur von Pfaffenhofen (Lkr. Schechen).
Hallo justus,
könntest du bitte auch ein Bild vom Stempel zeigen?
Ich habe den Töpferstempel bewußt nicht abgebildet, da er nur ganz schwach ausgeprägt ist. Aber bitte schön, hier ist er auf die Schnelle aus der Hand heraus photographiert (siehe Anmerkung) ----->
IMG_3718 (NF).jpg

Anmerkung
: In meiner Sammlung befinden sich weit mehr als etwa einhundert verschiedene Stempel von römischer Geschirr- und Transportkeramik, welche ich aus reinen Zeitgründen (wie ich zu meiner Schande gestehen muss) bisher weder katalogisieren, noch photographieren konnte. Bei dem obengenannten Töpferstempel ist lediglich ein "MA[...]" zu erkennen, wobei das "A" schon fraglich erscheint. Die Zuordnung zur Manufaktur von Pfaffenhofen erscheint mir sehr wahrscheinlich, da der Fundort nur ca. 40 km entfernt liegt.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Katja
Beiträge: 486
Registriert: Mo 07.04.14 21:03
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von Katja » Mo 22.09.14 17:19

Andicz hat geschrieben:Meinst du damit den handwerklichen Auftrag der Farbe
Ja, das meinte ich.
----
Justus, danke für das Foto.
Das Graffiti CAIV ist auf einem Bodenfagment, der Stempel jedoch auf einem Randfragment mit abgebrochenem Henkel oder täusche ich mich da?
MfG

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6169
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von justus » Mo 22.09.14 18:32

Katja hat geschrieben:Das Graffiti CAIV ist auf einem Bodenfagment, der Stempel jedoch auf einem Randfragment mit abgebrochenem Henkel oder täusche ich mich da?
Ich denke du täuschst dich. :wink:
GAIVS av..jpg
GAIVS rv..jpg
GAIVS av. + rv.jpg
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
Veröffentlichungen & Artikel

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Römische Münze?
    von Fizzy » » in Sonstige Antike Münzen
    1 Antworten
    586 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • römische Kleinbronzen
    von Münzsammler2007 » » in Römer
    20 Antworten
    825 Zugriffe
    Letzter Beitrag von richard55-47
  • römische Münze?
    von MarkBolton » » in Römer
    2 Antworten
    436 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Georg5
  • römische Kupfermünze
    von Manfred44 » » in Römer
    7 Antworten
    632 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Manfred44
  • Römische Militärpfeife?
    von chevalier » » in Römer
    294 Antworten
    15031 Zugriffe
    Letzter Beitrag von jschmit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yandex [Bot] und 2 Gäste