römische Objekte und Artefakte

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Katja
Beiträge: 486
Registriert: Mo 07.04.14 21:03
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von Katja » Mo 22.09.14 18:40

Jetzt ist es unzweifelhaft eindeutig.
Danke.
MfG

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6169
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von justus » Mo 22.09.14 18:49

Und ein kleiner Nachschlag ----->
P1000009.JPG
P1000010.JPG
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
Katja
Beiträge: 486
Registriert: Mo 07.04.14 21:03
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von Katja » Di 23.09.14 10:35

Hallo Justus,
Vielleicht kannst du deine Stempel in Großaufnahme noch präsentieren?
Das untere Bodenfragment mit dem Ringmuster ist toll, habe ich so noch nicht gesehen.
Kannst du darüber etwas sagen?
Ich leg dann mal nach:
Bodenfragment mit OFNGR = OFFICINA NIGERI = Werkstatt des Niger
Ostgallien, wohl Graufesenque
neronisch/flavisch
Die meisten Stempelvarianten des Niger stammen aus der vorflavischen Zeit. Niger benutzte in seiner Werkstatt u.a. Model von Modestus (40-80 n.Chr. [Mees, 1995, Pl. 140, 3]) und Mommo (55-90 n.Chr. [Mees, 1995, Pl. 145, 11]), siehe
http://www.pragris.com/texts/niger.html
IMG_0464.JPG
Bodenfragment mit CASSIVSF = CASSIVS FECIT = Cassius hat es gemacht
aus Chemery oder Heiligenberg
2. Jh.
IMG_0465.JPG
MfG

Benutzeravatar
Katja
Beiträge: 486
Registriert: Mo 07.04.14 21:03
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von Katja » So 28.09.14 22:17

Hoch die Tassen!
Eine Trinkschale aus Süd- oder Ostgallien.
Der Bodenstempel leider nur als Fragment: M....., deshalb nicht näher bestimmbar.
MfG
IMG_0516.JPG

Benutzeravatar
Schwarzschaf
Beiträge: 1226
Registriert: So 26.02.06 19:50
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von Schwarzschaf » Mo 29.09.14 10:26

Ich hab da auch etwas - vermutlich nichts besonderes - ein Bodenfund im Raum Wien.
Ein Ziegelfragment mit Stempel !? ca 3,5 cm dick
Wie würdet Ihr den Stempel auflösen?
Ich lese XIIIIC - ?

LG Rudolf
Dateianhänge
DSC00689.JPG
Weil ich nicht alles weiß, bin ich neugierig

Benutzeravatar
Katja
Beiträge: 486
Registriert: Mo 07.04.14 21:03
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von Katja » Mo 29.09.14 10:36

Sehr hübsch:
Legio XIIII
siehe
http://www.romancoins.info/Legionary-Bricks2.html
da ist auch dieser dein Typus aufgeführt!
MfG

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4684
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 586 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von antoninus1 » Mo 29.09.14 10:38

Ich denke, das ist ein Legionsziegel der Legio XIIII Gemina, stationiert u.a. in Carnuntum.

http://de.wikipedia.org/wiki/Legio_XIIII_Gemina
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Schwarzschaf
Beiträge: 1226
Registriert: So 26.02.06 19:50
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von Schwarzschaf » Mo 29.09.14 10:48

Danke, für Eure rasche Antwort! Da passt der Fundort Wien gut dazu. Leider gab´s bei den Ziegelhaufen nur das eine Stück. - Es sprang mich einfach an.
Rudolf
Weil ich nicht alles weiß, bin ich neugierig

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6169
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 214 Mal
Danksagung erhalten: 487 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von justus » Mo 29.09.14 19:42

Schöne Stücke, welche ihr uns da zeigt. Es ist doch immer wieder schön zu bemerken, dass es auch noch Münzsammler gibt, welche auch Interesse an anderen Hinterlassenschaften aus der Römerzeit haben. :wink: Also, weiter so ... und zeigt uns noch mehr davon !!!
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
Veröffentlichungen & Artikel

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von chinamul » Di 30.09.14 11:51

Vielleicht wird es mal wieder Zeit für etwas Figürliches aus Bronze (Höhe 82 mm):
Möglicherweise schon einmal hier im Forum von mir vorgestellt, wenn auch an ganz anderer Stelle. Falls es gewünscht wird, bin ich gern bereit, auch weitere solche Stücke hier noch einmal zu zeigen.
jupiter 2.jpg
Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Andicz
Beiträge: 1142
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von Andicz » Di 30.09.14 12:47

Wenn es nach mir geht, sehr gerne!!!
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de

Benutzeravatar
Master-Jeffrey
Beiträge: 365
Registriert: Do 30.09.04 15:06
Wohnort: Rheinland
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von Master-Jeffrey » Di 30.09.14 15:11

Andicz hat geschrieben:Wenn es nach mir geht, sehr gerne!!!
Da schließe ich mich vollumfänglich an. Gerne würde ich weitere bronzene Statuen sehen. Es ist immer wieder schön zu sehen, dass ich nicht der einzige bin, der neben der antiken Numismatik weitere Antiken sammelt. Da ich leider bis auf 3-4 kleinere Statuetten aus Bronze nichts vergleichbar römisches in meinem Repertoire habe, packe ich hier einmal eines meiner liebsten Stücke rein, als Symbiose zwischen der vorgestellten Keramik und der vollplastischen Bronze: ein Köpfchen aus Ton. :D

Beschreibung: Karikierter Kopf eines Mannes, mit grotesken Zügen. Die spezielle Physiognomie, die großen Augen, unförmige Nase und ausgeprägten Sorgenfalten auf der Stirn deuten auf die Darstellung eines Sklaven.
Der Kopf ist hohl in zwei Teilen aus einer Matrize gearbeitet, Faltenwürfe und einzelne Aspekte wurden händisch nachgearbeitet. (Ägyptisch, provinzialrömisch (2. Jh. n. Chr.))

mfg

Master-Jeffrey
Dateianhänge
kopf srmsockel.JPG
kopf vf o.JPG

Benutzeravatar
chinamul
Beiträge: 6055
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von chinamul » Do 02.10.14 11:31

Das ist ja mal was ganz anderes! Aber reizvoll ist es allemal. Die Herstellungsart scheint dafür zu sprechen, daß es sich hier um ein Serienprodukt handelt, was aber nichts daran ändert, daß es in meinen Augen ein höchst sammelnswertes antikes Objekt ist. Wegen seiner relativen Zerbrechlichkeit dürften wohl nicht allzu viele Exemplare mit diesem Erhaltungszustand die Jahrtausende überdauert haben.
Hier nun meinerseits eine der charakteristischen Darstellungen der Venus, nämlich derjenige Typus, der sie ziemlich suggestiv - immerhin ist sie ja u. a. auch die Liebesgöttin! - mit ihrer Haarlocke spielend zeigt (Höhe 97 mm).
venus - haar.jpg
Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit

Benutzeravatar
Erdnussbier
Beiträge: 1960
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 392 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von Erdnussbier » Do 02.10.14 13:52

Ebenfalls eine sehr schöne Plastik chinamul, ich würde mich ebenfalls freuen weitere dieser Art zu sehen :)
Suche Münzen & Medaillen aus Braunschweig-Wolfenbüttel 1685-1704

Benutzeravatar
Master-Jeffrey
Beiträge: 365
Registriert: Do 30.09.04 15:06
Wohnort: Rheinland
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Römische Artefakte

Beitrag von Master-Jeffrey » Do 02.10.14 14:43

chinamul hat geschrieben:Das ist ja mal was ganz anderes! Aber reizvoll ist es allemal. Die Herstellungsart scheint dafür zu sprechen, daß es sich hier um ein Serienprodukt handelt, was aber nichts daran ändert, daß es in meinen Augen ein höchst sammelnswertes antikes Objekt ist. Wegen seiner relativen Zerbrechlichkeit dürften wohl nicht allzu viele Exemplare mit diesem Erhaltungszustand die Jahrtausende überdauert haben.
Hier nun meinerseits eine der charakteristischen Darstellungen der Venus, nämlich derjenige Typus, der sie ziemlich suggestiv - immerhin ist sie ja u. a. auch die Liebesgöttin! - mit ihrer Haarlocke spielend zeigt (Höhe 97 mm).

Gruß

chinamul
Ja, ähnlich wie es früher war, ist es bei mir auch heute noch. Terrakotten waren die Plastiken, die sich auch der kleine Mann leisten konnte. :) - Aus diesem Grund habe ich auch vornehmlich griechische Terrakotten - weil ich die Herstellungstechnik sehr interessant finde (Matrizen mit den Negativformen, die später zusammengesetzt werden), weil ich es äußerst faszinierend finde, wie solch fragile Objekte so eine lange Zeit unbeschadet überlebt haben und ganz profan: weil ich mir so etwas aus Bronze auch meist nicht leisten kann.

Deine Venus ist aber auch ein wunderschönes und filigranes Stück. Da sieht meine (mit der typischen Darstellung der Hand vor der Scham), oder zumindest das, was von ihr übrig ist, ein wenig mehr vom Alter mitgenommen aus. (Höhe: 69 mm) :wink:

mfg

Master-Jeffrey
Dateianhänge
S6000014.JPG

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Römische Münze?
    von Fizzy » » in Sonstige Antike Münzen
    1 Antworten
    586 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • römische Kleinbronzen
    von Münzsammler2007 » » in Römer
    20 Antworten
    825 Zugriffe
    Letzter Beitrag von richard55-47
  • römische Münze?
    von MarkBolton » » in Römer
    2 Antworten
    436 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Georg5
  • römische Kupfermünze
    von Manfred44 » » in Römer
    7 Antworten
    632 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Manfred44
  • Römische Militärpfeife?
    von chevalier » » in Römer
    294 Antworten
    15031 Zugriffe
    Letzter Beitrag von jschmit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yandex [Bot] und 1 Gast