Eine Bitte an die Lateiner im Forum

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 5818
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 194 Mal

Re: Eine Bitte an die Lateiner im Forum

Beitrag von justus » Do 25.03.21 21:50

Chandragupta hat geschrieben:
Do 25.03.21 11:55
Also auch mein Lat(r :wink: )inum liegt über 40 Jahre zurück (um auf "Neulateinisch" mit den unvergleichlichen Monty Pythons zu sprechen: "Oh blimey, how time flies..."), aber ich bin auch sofort auf die Lösung von KAM gekommen, die man nun noch poetisieren kann, wobei sie dann sogar Interlinearität gewinnt:
"Benutze, o Glücklicher, mich gut!"
Kein schlechter Vorschlag. Klingt nicht so technisch.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

kiko217
Beiträge: 668
Registriert: Mo 14.03.11 18:17
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

Re: Eine Bitte an die Lateiner im Forum

Beitrag von kiko217 » Fr 26.03.21 06:26

Und ich muss mich korrigieren: utens ist natürlich das PPA.
Kiko

Perinawa
Beiträge: 1265
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 286 Mal
Danksagung erhalten: 400 Mal

Re: Eine Bitte an die Lateiner im Forum

Beitrag von Perinawa » So 28.03.21 10:52

KarlAntonMartini hat geschrieben:
Sa 20.03.21 15:16
Du Glücklicher, brauche [mich] gut!
Ich bin gestern durch Zufall auf eine andere Idee gekommen, die mMn dem Sinn noch etwas näher kommt:

"Du Glücklicher, gebrauche mich klug!"

Grüsse
Rainer
Manche Antworten sind zwar nicht nützlich, aber weniger schädlich als manche nützlichen.

Benutzeravatar
KarlAntonMartini
Moderator
Beiträge: 7026
Registriert: Fr 26.04.02 15:13
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal

Re: Eine Bitte an die Lateiner im Forum

Beitrag von KarlAntonMartini » So 28.03.21 19:22

"Buch macht kluch!" - Des Gothaer Professor K.E. Georges Lateinisch-deutsches Handwörterbuch, 4. Aufl. 1880 führt führt "bene" etliche Bedeutungen auf, der Gegensatz ist "male"; immer handelt es sich um physische oder moralische Bedeutungen, also scheint mir die Übersetzung "recht" näher am Wortsinn. Für "klug" hätte der Römer "sapienter" gesagt, dessen Gegensatz "stultus" auch den eher intellektuellen Bereich erfaßt. Übersetzen ist eine schwierige Kunst, von Wollschläger gibt es dazu ein lesenswertes Essay in "Von Sternen und Schnuppen". Interessant ist auch die Erkenntnis, daß Übersetzungen sprachlich schneller altern als die Originaltexte. (Natürlich gut für die Verleger.) Grüße, KarlAntonMartini
Tokens forever!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • An die Lateiner
    von mike h » So 28.06.20 17:33 » in Römer
    12 Antworten
    390 Zugriffe
    Letzter Beitrag von mike h
    So 28.06.20 18:53

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste