Antike Münze aus einer Haushaltsuflösung

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 496
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 437 Mal
Danksagung erhalten: 269 Mal

Re: Antike Münze aus einer Haushaltsuflösung

Beitrag von Atalaya » Mi 10.11.21 08:58

Nach der Form der Augen und der Frisur der Dame würde ich eher auf ein Medaillon/Applik aus den 50er- oder 60er-Jahren des letzten Jahrhunderts tippen.
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 772
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Antike Münze aus einer Haushaltsuflösung

Beitrag von jschmit » Mi 10.11.21 09:01

Für mich sieht das auch nicht antik aus. Mit dem neuen Foto, bei dem man das Gesicht erkennt, wirkt das doch ziemlich neuzeitlich. Vor allem das Gesicht.

LG Joel

Altamura2
Beiträge: 3842
Registriert: So 10.06.12 20:08
Danksagung erhalten: 329 Mal

Re: Antike Münze aus einer Haushaltsuflösung

Beitrag von Altamura2 » Mi 10.11.21 09:05

Act007 hat geschrieben:
Mi 10.11.21 08:51
... Ich Versuch schärfere Bilder noch nachzuliefern. ...
Jetzt sieht man's besser :D .
Atalaya hat geschrieben:
Mi 10.11.21 08:58
... Nach der Form der Augen und der Frisur der Dame würde ich eher auf ein Medaillon/Applik aus den 50er- oder 60er-Jahren des letzten Jahrhunderts tippen. ...
Ich glaube da auch eher an eine neuzeitliche Plakette mit einem Engel oder einer Elfe oder sowas, die Dame scheint mir auf dem Rücken Flügelansätze zu haben (Bogen und Köcher einer Artemis sehen üblicherweise anders aus :? ).

Gruß

Altamura

Perinawa
Beiträge: 1563
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 390 Mal
Danksagung erhalten: 606 Mal

Re: Antike Münze aus einer Haushaltsuflösung

Beitrag von Perinawa » Mi 10.11.21 09:09

Altamura2 hat geschrieben:
Mi 10.11.21 08:55
Wenn es sich denn um eine antike Münze handelt :? .
Gerade fiel es mir ein: Stichwort "(Proto)kontorniat"

viewtopic.php?f=6&t=24405

viewtopic.php?t=60029
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
Atalaya
Beiträge: 496
Registriert: Mo 20.01.20 10:47
Wohnort: nördl. Harzvorland
Hat sich bedankt: 437 Mal
Danksagung erhalten: 269 Mal

Re: Antike Münze aus einer Haushaltsuflösung

Beitrag von Atalaya » Mi 10.11.21 09:11

Ja, ein hübsch aufgefasster Engel. :) würd ich auf dem Flohmarkt auch aus der Grabbelkiste klauben :wink:
"...und noch heute ist es in Neapel höchst ergötzlich, die Münzen mit dem Kopfe Murats friedlich neben denen mit dem Kopfe Ferdinands im Gebrauch zu sehen."
Ferdinand Gregorovius, 1853

Act007
Beiträge: 9
Registriert: Di 09.11.21 17:17
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Antike Münze aus einer Haushaltsuflösung

Beitrag von Act007 » Mi 10.11.21 09:21

Hab jetzt zwei neue Bilder gefertigt. Muss nur noch irgendwie auf 150 kb kürzen.

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6086
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 422 Mal

Re: Antike Münze aus einer Haushaltsuflösung

Beitrag von justus » Mi 10.11.21 09:25

Altamura2 hat geschrieben:
Mi 10.11.21 08:55
Act007 hat geschrieben:
Mi 10.11.21 08:51
... Die ist 15 mm im Durchmesser. ...
Stand oben ja schonmal, hatte ich übersehen, sorry :? . Dazu würden 3 Gramm aber noch passen.
Perinawa hat geschrieben:
Mi 10.11.21 08:38
... Die Münze scheint am Rand behämmert, und ihre Rückseite abgeschliffen. Geht man nicht davon aus, dass solche als Spielsteine genutzt wurden? ...
Wenn es sich denn um eine antike Münze handelt :? .

Gruß

Altamura
@ Altamura
dito
@perinawa
Kann ich keinerlei Anzeichen erkennen. Nicht jeder durch einen Hammerschlag erzeugte gewölbte Rand, insbesondere bei einer offensichtlich nur einseitigen Prägung, ist gleich 'aufgehämmert' wie bei einem Kontorniat.
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

Act007
Beiträge: 9
Registriert: Di 09.11.21 17:17
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Antike Münze aus einer Haushaltsuflösung

Beitrag von Act007 » Mi 10.11.21 09:38

Also, danke schonmal an die ganzen Kommentare. Helfen sehr das ganze einzuordnen. Hier sind dennoch die Nachbesserung an Bildern.
Rückseite 3-min.jpeg
Vorderseite 2-min.jpeg
Und eine Sache wollte ich noch zu der ersten Münze wissen, gibt es einen Markt dafür? Und hat diese Münze (falls überhaupt echt) einen Wert? Bei mir würde diese höchst wahrscheinlich nur weiter verstauben und in Vergessenheit geraten.

Perinawa
Beiträge: 1563
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 390 Mal
Danksagung erhalten: 606 Mal

Re: Antike Münze aus einer Haushaltsuflösung

Beitrag von Perinawa » Mi 10.11.21 09:38

justus hat geschrieben:
Mi 10.11.21 09:25
Kann ich keinerlei Anzeichen erkennen. Nicht jeder durch einen Hammerschlag erzeugte gewölbte Rand, insbesondere bei einer offensichtlich nur einseitigen Prägung, ist gleich 'aufgehämmert' wie bei einem Kontorniat.
Darum schrieb ich auch "scheint" und nicht "ist", nicht wahr... Und dass die Münze einseitig geprägt wurde, ist für mich keinesfalls so offensichtlich. Sie könnte genau so gut gegossen sein.

Und nach den neuen Bildern macht sie doch eher den Eindruch eines (neuzeitlichen) Gusses.
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 772
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 220 Mal
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Antike Münze aus einer Haushaltsuflösung

Beitrag von jschmit » Mi 10.11.21 09:43

Vielleicht findest du ja hier jemanden der dir einen 10er plus Versand dafür gibt. Ebay vielleicht leicht mehr, aber das wars dann mMn auch schon, bei dem Zustand.

Joel

Act007
Beiträge: 9
Registriert: Di 09.11.21 17:17
Hat sich bedankt: 4 Mal

Re: Antike Münze aus einer Haushaltsuflösung

Beitrag von Act007 » Mi 10.11.21 09:46

jschmit hat geschrieben:
Mi 10.11.21 09:43
Vielleicht findest du ja hier jemanden der dir einen 10er plus Versand dafür gibt. Ebay vielleicht leicht mehr, aber das wars dann mMn auch schon, bei dem Zustand.

Joel
Gut, hab ich mir schon gedacht. Falls ich was interessantes finde, würd ich den Strang hier dann erweitern. Leider ist es alles relativ wild in der Wohnung versteckt. Fand aber die Infos hier, recht interessant. Hatte mich nie mit sowas beschäftigt.

Benutzeravatar
justus
Beiträge: 6086
Registriert: Sa 05.01.08 10:13
Hat sich bedankt: 176 Mal
Danksagung erhalten: 422 Mal

Re: Antike Münze aus einer Haushaltsuflösung

Beitrag von justus » Mi 10.11.21 09:49

Perinawa hat geschrieben:
Mi 10.11.21 09:38
Und nach den neuen Bildern macht sie doch eher den Eindruch eines (neuzeitlichen) Gusses.
Durchaus möglich ! Dann bezieht sich meine Bemerkung eben auf die Vorlage. :wink:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Veröffentlichungen & Artikel

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Bestimmungshilfe Antike Münze
    von mefeu#münzen » Fr 16.04.21 10:13 » in Sonstige Antike Münzen
    8 Antworten
    564 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Altamura2
    Sa 17.04.21 08:34
  • Antike Münze unbestimmt
    von Muenzensammler100 » So 13.12.20 13:31 » in Römer
    2 Antworten
    283 Zugriffe
    Letzter Beitrag von shanxi
    So 13.12.20 14:01
  • Antike Münze oder evtl. Medaille?
    von Privateer » Sa 17.10.20 20:40 » in Sonstige Antike Münzen
    3 Antworten
    328 Zugriffe
    Letzter Beitrag von klaupo
    Sa 17.10.20 22:13
  • Antike Podcast
    von Eudoxos » Mo 19.07.21 13:58 » in Interessante Links
    0 Antworten
    212 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eudoxos
    Mo 19.07.21 13:58
  • Croesus antike Fälschung ?
    von Amentia » Do 21.05.20 22:31 » in Griechen
    5 Antworten
    621 Zugriffe
    Letzter Beitrag von chevalier
    Fr 22.05.20 16:55

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast