Auswurfmünze?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Fortuna
Beiträge: 663
Registriert: Mo 12.04.04 10:05
Wohnort: Judenburg
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Auswurfmünze?

Beitrag von Fortuna » Sa 20.11.21 20:26

Dieser Maximianus erinnert mich irgendwie an Auswurfmünzen.
Könnte diese Münze eine solche sein?
maximianus.JPG
Beschreibung des Verkäufers:

• Obv: IMP C M A MAXIMIANVS PF AVG. Radiate, draped and cuirassed bust right. • Rev: Wreath inscribed VOT XX Epsilon. • Ref: RIC 76b. • Condition: Bronze. Very fine. • Weight: 2.95 g. • Diameter: 20 mm.
Gruß Fortuna

Benutzeravatar
shanxi
Beiträge: 3635
Registriert: Fr 04.03.11 13:16
Hat sich bedankt: 173 Mal
Danksagung erhalten: 646 Mal

Re: Auswurfmünze?

Beitrag von shanxi » Sa 20.11.21 22:34

In Berlin wird sie als solche bezeichnet.

https://smb.museum-digital.de/index.php ... ges=145532

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 899
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 185 Mal

Re: Auswurfmünze?

Beitrag von Laurentius » So 21.11.21 08:13

Ein wohl frühes, schönes und auch interessantes Exemplar dieser Spezies.

Wenn ich kurz C.F. Zschucke zitieren darf:
Im Westen finden sich unter Diocletian und seinen Mitregenten und Nachfolgern einschließlich
Constantin des Großen nur vier Münzstätten, die Bronzeteilstücke prägen. Rom, Ticinum,
Lugdunum und Trier.
(Quelle; Die Bronze-Teilstück-Prägungen der römischen Münzstätte Trier, S.21)

Würde also passen.

vg Laurentius
"SOL LVCET OMNIBVS"

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 642
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal

Re: Auswurfmünze?

Beitrag von Lucius Aelius » So 21.11.21 13:04

Laurentius hat geschrieben:
So 21.11.21 08:13

Wenn ich kurz C.F. Zschucke zitieren darf:
Im Westen finden sich unter Diocletian und seinen Mitregenten und Nachfolgern einschließlich
Constantin des Großen nur vier Münzstätten, die Bronzeteilstücke prägen. Rom, Ticinum,
Lugdunum und Trier.
(Quelle; Die Bronze-Teilstück-Prägungen der römischen Münzstätte Trier, S.21)
Und was ist mit den Strahlenkronenstücken VOT XX (Augusti) / VOT X (Caesaren) aus Karthago, die in der gleichen Gewichtsklasse liegen? 😉
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
Laurentius
Beiträge: 899
Registriert: Sa 25.09.10 11:14
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 185 Mal

Re: Auswurfmünze?

Beitrag von Laurentius » So 21.11.21 14:14

@ Lucius

Diese Frage ist absolut berechtigt. Denn diesen Typus gibt es definitiv auch von dort.

Evtl. habe ich eine Erklärung. Die Städte Karthago und Rom gehörten ja zweifelsohne zum
Machtbereich des Maximianus. Sein Regierungssitz befand sich hauptsächlich in Mediolanum.
Laut Zschucke scheint es so zu sein, dass die Teilstückprägungen an die Hofhaltung der Kaiser
gebunden war. Heißt dass sie in Rom, wie in diesem Beispiel dann Karthago, anlässlich eines
Kaiserbesuches erfolgten und sonst von den Residenzmünzstätten zu besonderen Anlässen
und auf Wunsch des Kaisers vermünzt wurden.
Das würde dann auch erklären, dass Lugdunum während der gemeinsamen Regierung von
Diocletian und Maximianus einige Teilstücke geprägt haben könnte, weil Maximianus vor der
Einrichtung der Trierer Residenz während seiner Kampagnen im Norden und Westen wohl
zeitweise in Lugdunum Hof hielt.
Das gleiche könnte man dann auf Karthago beziehen, bzw. , das er dort z.B., vor der Einrichtung
der Münzstätte, auch residierte.

vg Laurentius
Zuletzt geändert von Laurentius am So 21.11.21 20:43, insgesamt 1-mal geändert.
"SOL LVCET OMNIBVS"

Benutzeravatar
Lucius Aelius
Beiträge: 642
Registriert: Mo 25.09.17 11:16
Wohnort: bei Augsburg
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 238 Mal

Re: Auswurfmünze?

Beitrag von Lucius Aelius » So 21.11.21 14:26

Danke für deine Ausführungen.
Maximianus landete 297 in Nordafrica, war nachweislich im März 298 in Karthago und war 299 wieder in Rom.
Er war, glaube ich, der einzigste Tetrarch, der Karthago besuchte.
Gruss
Lucius Aelius

Benutzeravatar
Fortuna
Beiträge: 663
Registriert: Mo 12.04.04 10:05
Wohnort: Judenburg
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Auswurfmünze?

Beitrag von Fortuna » So 28.11.21 14:15

Bedanke mich recht herzlich für Eure Hilfe.

Hier habe ich noch einen Maximianus aus Karthago (2,38g).
Ob das auch eine Auswurfmünze ist?
MAXIMIANUS.JPG
Gruß Fortuna

Benutzeravatar
Fortuna
Beiträge: 663
Registriert: Mo 12.04.04 10:05
Wohnort: Judenburg
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Auswurfmünze?

Beitrag von Fortuna » So 28.11.21 14:20

...sowie einen Galerius aus Rom (2,75g)
GALERIUS.JPG
Gruß Fortuna

Benutzeravatar
Fortuna
Beiträge: 663
Registriert: Mo 12.04.04 10:05
Wohnort: Judenburg
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Re: Auswurfmünze?

Beitrag von Fortuna » So 28.11.21 14:24

...sowie dieser Diocletianus aus Rom (3,16g

Ob das alles Auswurfmünzen sind?
DIOCLETIANUS.JPG
Gruß Fortuna

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste