Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1297
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 738 Mal
Danksagung erhalten: 454 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von jschmit » Mo 11.07.22 12:05

Lucius Aelius hat geschrieben:
Mo 11.07.22 11:36
Stefan_01 hat geschrieben:
Mo 11.07.22 09:56

Naja. Ich habe das vei der Person nicht alleine aufgrund dieser Diskussion getan. Diese Person hat bereits mehrere Aussagen und Themen hier im Forum geäussert die nicht zutreffen...
Na und? Du hast dich wohl noch nie geirrt? :D
"Die Person" hat übrigens einen Namen :wink:
Lasst es doch jetzt einfach beide gut sein. Die Hauptdiskussionen hier bestehen mittlerweile aus Streitigkeiten zwischen Mitgliedern (und ja ich bin selbstverständlich auch kein Unschuldslamm). Ich denke das Posten von schönen Münzlein und Geschichten dazu wäre angebrachter und steigert die Attraktivität des Forum's wieder.
Grüße,

Joel

flashy
Beiträge: 93
Registriert: Di 22.02.22 10:48
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von flashy » Di 12.07.22 15:05

Hat zufällig schon mal jemand bei "Auction World" etwas ersteigert?
Ein Auktionshaus in Japan.

Bei einem Import bezahlt man die 19% Einfuhrumsatzsteuer? War da nicht mal etwas, dass es auch auf das Material ankommt? Wie wäre es bei einer Goldmünze?

LG

flashy
Beiträge: 93
Registriert: Di 22.02.22 10:48
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von flashy » Sa 16.07.22 13:37

Also es hat sich erledigt… hatte auf einen Aureus mitgeboten. Aber die Unsicherheit mit Zoll und Steuern hat mich dann nicht höher als 6.500 € zu gehen. So hat dann eben jemand anderes den Zuschlag bei ca. 6.400 € bekommen.

Das wurmt schon ein wenig, wenn man sich Wochen und Tage auf die Gelegenheit freut. :(

Auf der anderen Seite habe ich irgendwann wieder die Vorfreude und bestimmt auch eine passende Gelegenheit. :)

…die 1000. Münze meiner Sammlung lässt also noch auf sich warten…
Zuletzt geändert von flashy am So 17.07.22 11:26, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10970
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 102 Mal
Danksagung erhalten: 809 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Homer J. Simpson » So 17.07.22 02:08

Erzähl - welcher war's denn?

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Arybbas
Beiträge: 13
Registriert: Fr 10.08.18 22:59
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Arybbas » So 17.07.22 05:16

Hallo zusammen,

ein Bekannter hat soeben bei manchen Leu Münzen an den letzten Sekunden wesentlich höhere Angebote als der "current bid" gesetzt und dachte er würde die Münzen mit einen sicheren Abstand gewinnen. Sah auch so aus vorerst ...
Danach beobachtete er, dass an der aller letzte Sekunde Bieter einen Betrag setzten, der immer ein kleines bisschen niedriger war als sein maximaler bid ... Mein Bekannter gewann zwar die Münzen, müsste aber zusehen wie sein gesamter Betrag draufging !!

Was haltet ihr davon ???

Zwerghamster
Beiträge: 116
Registriert: Do 05.05.11 22:14
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Zwerghamster » So 17.07.22 08:23

Arybbas hat geschrieben:
So 17.07.22 05:16
... die Münzen mit einen sicheren Abstand gewinnen....
Ich bin bei Leu auch immer unsicher, ob sie einfach das Gebot (=Höchstgebot) nehmen oder ob das Gebot als "Höchstgebot" verstanden wird, sie aber nur den jeweils nächsthöheren Gebotsschritt innerhalb der Marge bis zum eigenen Gebot zu Grunde legen.

Ich habe die Web-Auktionsbedingungen schon wiederholt durchgelesen, finde auf die Frage aber keine klare Antwort.

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1297
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 738 Mal
Danksagung erhalten: 454 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von jschmit » So 17.07.22 08:47

Bei Leu gibst du dein Höchstgebot ein und das wird dann Schritt für Schritt gegen neue Gebote geboten. In der letzten Sekunde hat vermutlich einer versucht mit einem fast so hohen Gebot gegenzubieten.
Grüße,

Joel

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4744
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 314 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von richard55-47 » So 17.07.22 09:39

Ich lese die AGB von Leu so, dass nicht wie bei ebay an das eingegebene Höchstgebot durch andere Gebote rangekrochen wird bzw. das eingegebene Höchstgebot überboten wird, sondern dass der gebotene Betrag maßgebend ist.
Beispiel:
Mindestgebot: 100,00 €
eigenes Höchstgebot: 500,00 €
Konkurrenzgebot: 300,00 €

Zuschlag erfolgt auf das eigene Gebot von 500,00 €, unabhängig von der Höhe des tiefer liegenden Konkurrenzgebotes.

Ich lasse mich gern eines anderen belehren.
do ut des.

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1297
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 738 Mal
Danksagung erhalten: 454 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von jschmit » So 17.07.22 09:50

Wenn dir meine Erfahrung bei meinen Käufen dort nicht reicht... ;-)

Dann wäre das Höchstgebot im Übrigen auch sofort als Gebot zu sehen und nicht erst in der letzten Sekunde. Ist aber nicht der Fall.
Grüße,

Joel

Benutzeravatar
richard55-47
Beiträge: 4744
Registriert: Mo 12.01.04 18:25
Wohnort: Düren
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 314 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von richard55-47 » So 17.07.22 10:54

Das wäre das System ebay. Okay.
do ut des.

kc
Beiträge: 3234
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von kc » So 17.07.22 11:01

Wird wahrscheinlich gepusht wie bei vielen anderen Häusern auch..z.B. bei Roma..immer wenn ich vorab geboten habe, wurden meine Gebote komplett ausgereizt. Jetzt biete ich nur noch im letzten Moment und siehe da, in der letzten Roma-Auktion hatte ich die Münzen für deutlich weniger gekriegt (nur ein Beispiel von vielen)..Lasst sich natürlich nicht beweisen, aber was bei ebay Gang und Gäbe ist, wird auch vor anderen Auktionshäusern nicht Halt machen...

Deshalb haben auch viele ihre hauseigenen Bietplattformen :wink:

Gruß
kc

flashy
Beiträge: 93
Registriert: Di 22.02.22 10:48
Hat sich bedankt: 112 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von flashy » So 17.07.22 11:28

Homer J. Simpson hat geschrieben:
So 17.07.22 02:08
Erzähl - welcher war's denn?

Homer
https://en.auction-world.co/xpai/item.jsp?id=97173


Ich wollte bei Leu heute auch mitbieten auf eine Münze aber sie ist nicht so besonders wie ein Aureus… aber die 1000. Münze soll etwas besonderes sein.

Ist das für Euch verständlich oder einfach nur sentimentaler Quatsch?

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1297
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 738 Mal
Danksagung erhalten: 454 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von jschmit » So 17.07.22 12:55

Nein, absolut verständlich.
Grüße,

Joel

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1297
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 738 Mal
Danksagung erhalten: 454 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von jschmit » So 17.07.22 13:18

Ich wäre bei Leu schon mit irgendeinem güldenen Stück zufrieden gewesen, aber das soll wohl nicht sein ;-)
Grüße,

Joel

Benutzeravatar
Pegasvs
Beiträge: 98
Registriert: So 29.07.18 23:17
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Pegasvs » So 17.07.22 14:31

kc hat geschrieben:
So 17.07.22 11:01
Wird wahrscheinlich gepusht wie bei vielen anderen Häusern auch..z.B. bei Roma..immer wenn ich vorab geboten habe, wurden meine Gebote komplett ausgereizt. Jetzt biete ich nur noch im letzten Moment und siehe da, in der letzten Roma-Auktion hatte ich die Münzen für deutlich weniger gekriegt (nur ein Beispiel von vielen)..Lasst sich natürlich nicht beweisen, aber was bei ebay Gang und Gäbe ist, wird auch vor anderen Auktionshäusern nicht Halt machen...

Deshalb haben auch viele ihre hauseigenen Bietplattformen :wink:

Gruß
kc
Das kann ich so unterschreiben. Ich halte von Leu nichts. Wenn ich bei 10 Münzen 10 Tage vor der Auktion Gebote abgebe und diese dann alle auf einmal abends um 22:10Uhr überboten wurden, dann kann da was nicht stimmen. Bei Roma bleiben die Gebote noch bis zum Tag der Auktion auf einem niedrigen Level. Ich habe dort auch schon Münzen für weit unter meinem Max. bekommen. Bei Leu habe ich schon eine Woche vorher keine Lust mehr und lasse es bleiben. Zum Glück erinnere ich mich dann an den Stress mit dem Zoll und meine Leu-Erfahrungen in der Vergangenheit und dann ist es nicht mehr schlimm.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ermittlungen gegen Auktionshäuser
    von Anastasius_I » » in Byzanz
    2 Antworten
    524 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eric_der_Sammler
  • Auktionshäuser: Fragen, Kommentare und Einschätzungen zu Auktionen
    von stilgard » » in Griechen
    37 Antworten
    1394 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
  • Verkaufsprovisionen und Abwicklung bei Verkauf durch Auktionshäuser (Künker & co.)
    von Eric_der_Sammler » » in Auktionen
    3 Antworten
    547 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eric_der_Sammler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste