Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
Beiträge: 15988
Registriert: Mi 20.02.08 22:12
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 4415 Mal
Danksagung erhalten: 1290 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Numis-Student » Do 06.01.22 22:14

dictator perpetuus hat geschrieben:
Do 06.01.22 19:35
Timestheus hat geschrieben:
Do 06.01.22 19:19
b) Numis-Student ist schuld, der hat mir gesagt ich soll mich von den Zwängen befreien und einfach sammeln auf was ich Bock habe und mir gefällt - egal welches Jahrhundert, egal welche Münzen
Ich würde vor allem nicht so früh so sehr spezialisieren. Sonst ändert man das noch 100 mal. Vielleicht ergibt sich das bei mir in 10 Jahren mal, dass ich mich spezialisiere. AKtuell gibt es Bereiche, die mich mehr interessieren als andere (Bürgerkrieg (leider meist sehr teuer), Augustus und Tiberius in erster Linie der Historie wegen, Adoptivkaiser, auch historisch interessant und weil es da besonders viel gibt, was mir vom Stil gefällt und nicht übertrieben teuer ist).

Vielleicht habe ich in 10 Jahren aber Schwerpunkt Sesterzen der Flavier oder sowas.
Genau das meine ich: erstmal einen ersten Eindruck gewinnen von der frühen Republik bis zu den ganz späten Spätrömern, dazu je nach Laune ein paar Kelten, Griechen, Provinzialprägungen und Byzantiner. Irgendwann hat man dann Gebiete, die einen mehr interessieren (oder auch nicht, wie bei mir :wink: ) und dann kann man ja immer noch entscheiden, ob man sich wirklich auf ein Thema spezialisiert und im härtesten Fall alles andere weggibt, oder im sanfteren Fall den Rest "einfriert", also behält und nicht mehr weiter ergänzt.
Oder man sammelt weiterhin breit, gibt aber auf einmal 70% des Hobbybudgets für flavische Sesterzen aus und nur noch 30% für den Rest...
Und das man für manche Gebiete mehr Geld ausgibt als für andere, weil die Interessenlage manche geschichtlichen Aspekte höher bewertet, ist doch auch normal und gut, sonst würden wir ja alle die selben Münzen haben wollen... :wink:

Schöne Grüße
MR
Immerhin ist es vorstellbar, dass wir vielleicht genug Verstand besitzen, um,
wenn nicht ganz vom Kriegführen abzulassen, uns wenigstens so vernünftig zu benehmen wie unsere Vorfahren im achtzehnten Jahrhundert. (A.H. 1949)

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10841
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 728 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 07.01.22 00:42

Ich habe überraschenderweise bei der heutigen Roma-Auktion fünf Münzen ersteigern können. Jetzt geht nur wieder "des G'frett", wie man in Franken sagt, mit dem Versand aus England los. Beim letzten Mal habe ich dann eine Mail von DHL bekommen, daß die Papiere dem Zoll nicht reichen, und dann habe ich denen die Rechnung gemailt, plus so 'nen Zollkategoriecode, den ich wo hier im Forum gefunden habe. Aber irgendwie haben die trotzdem 19% abgerechnet, glaube ich. Was muß ich da angeben, damit es nur 7% Zoll kostet? Bei 455 Pfund Zuschlagpreis lohnt sich das schon...

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 1871
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 1563 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Timestheus » Fr 07.01.22 00:54

Homer J. Simpson hat geschrieben:
Fr 07.01.22 00:42
Ich habe überraschenderweise bei der heutigen Roma-Auktion fünf Münzen ersteigern können.
Du warst das und hast alle weg geschnappt :D
Homer J. Simpson hat geschrieben:
Fr 07.01.22 00:42
Beim letzten Mal habe ich dann eine Mail von DHL bekommen, daß die Papiere dem Zoll nicht reichen
Normalerweise geben die das von Roma schon korrekt nach Deutschland an. Das ist der einzige nicht EU Händler der es aus meiner Sicht "drauf hat".
Homer J. Simpson hat geschrieben:
Fr 07.01.22 00:42
Zollkategoriecode
97050000: Zoologische, botanische, mineralogische oder anatomische Sammlungsstücke und Sammlungen; Sammlungsstücke von geschichtlichem, archäologischem, paläontologischem, völkerkundlichem oder münzkundlichem Wert.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Ich bin der DAMNATIO MEMORIAE verfallen!

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1180
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 677 Mal
Danksagung erhalten: 402 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von jschmit » Fr 07.01.22 00:56

Bei mir ging es mit DHL eigentlich immer gut. Aber bei Problemen mit FedEx hat Roma immer selber interveniert und das sofort geklärt.
Bei der Dezember Lieferung wurde das Paket nicht vom Zoll begutachtet und ich musste nix zahlen. Wärs nur immer so..

Was hast du denn erstanden?
Grüße,

Joel

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10841
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 728 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 07.01.22 01:13

Zwei klassische Kleinbronzen aus Syrakus; nicht toll erhalten (sind die leider selten), aber toller Stil; eine spätarchaische Drachme aus Kebren (Troas); und zwei seltene Denare des Marcus Aurelius und Commodus. Losnummern 94, 95, 455, 1006 und 1016.

Gute Nacht!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2324
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 745 Mal
Danksagung erhalten: 1248 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Perinawa » Fr 07.01.22 12:16

Apropos Ärgern,

Ende letzten Jahres hatte ich eine Auktion verschwitzt... ein Stück, dass ich gerne gehabt hätte. Jetzt habe ich ihn doch noch bekommen. Zwar natürlich teurer, aber nur ein wenig (und mir isser das wert). Den sieht man gar nicht so häufig, und er ist imho im Battenberg ein wenig unterbewertet.

https://www.ma-shops.de/koelnermuenzkab ... p?id=54869
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 1871
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 1563 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Timestheus » Sa 08.01.22 11:59

Die Ruhe vor dem Sturm heute hier :D ....?
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Ich bin der DAMNATIO MEMORIAE verfallen!

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1180
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 677 Mal
Danksagung erhalten: 402 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von jschmit » Sa 08.01.22 13:06

Welchen Sturm könnte man denn heute verpassen? ;-)
Grüße,

Joel

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2324
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 745 Mal
Danksagung erhalten: 1248 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Perinawa » Sa 08.01.22 13:57

Timestheus hat geschrieben:
Sa 08.01.22 11:59
Die Ruhe vor dem Sturm heute hier :D ....?
Hast du eigentlich auch ein Leben abseits der Münzen? :wink:
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 1871
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 1563 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Timestheus » Sa 08.01.22 13:58

Perinawa hat geschrieben:
Sa 08.01.22 13:57
Hast du eigentlich auch ein Leben abseits der Münzen?
Klar - ich habe bereits die Basis Recherche für mein neues Buch abgeschlossen :)
Du warst ja so nett und hast mir den Titel und Idee überlassen...

jschmit hat geschrieben:
Sa 08.01.22 13:06
Welchen Sturm könnte man denn heute verpassen?
Nein, für Dich heute wirklich eher uninteressant.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Ich bin der DAMNATIO MEMORIAE verfallen!

Benutzeravatar
Perinawa
Beiträge: 2324
Registriert: Fr 05.08.16 18:28
Hat sich bedankt: 745 Mal
Danksagung erhalten: 1248 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Perinawa » Sa 08.01.22 14:05

Ich habe zwei Vorgebote abgegeben, und werde erst morgen nachschauen, wie hoch ich jeweils überboten wurde....

Es kommt ja noch Rauch, und da werde ich dann vielleicht so richtig zuschlagen... 8)
Unanfechtbare Wahrheiten gibt es überhaupt nicht, und wenn es welche gibt, so sind sie langweilig

dictator perpetuus
Beiträge: 356
Registriert: Do 06.02.20 22:22
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von dictator perpetuus » Sa 08.01.22 15:17

Ich bin heute und morgen glaube ich raus. Bei Artemide Aste war ich mal wieder naiv genug zu gauben, für unter 300 + Aufgeld so einen Caesar mit den gallischen Gefangenen zu bekommen. Ein bisschen habe ich mit einem Nemausus-As geliebäugelt, das eine ist mir aber zu teuer, das andere könnte zumindest etwas hübscher sein.
Bei Bertolami habe ich mit Germanicus kokettiert, da bin ich aber schon raus (wobei der echt klasse ist), an Galba glaube ich auch nicht mehr so richtig.
Vielleicht schieße ich noch den Sextus Pompeius. Das Avers is zwar ziemlich ranzig, der würde in meiner Sammung aber eh mit dem Revers nach oben liegen.
Bei Rauch werde ich mich wahrscheinlich bei Brutus überbieten lassen. Ob man da noch irgendwann Vorgebote abgeben kann?

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 1871
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 1563 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Timestheus » Sa 08.01.22 15:32

Meine Güte!

Wieso nutzt man als Auktionshaus nicht vorhandene Technik wie die von biddr oder sixbid, wenn die hauseigene Technik einfach - sorry - Mist ist?

Schon die letzte Artemide Live Auktion im Dezember letzten Jahres musste wegen technischen Störungen abgesagt werden - dann haben sie eine e-Auktion daraus gemacht und als das auch nicht lief konnte jeder Gebote abgeben und entweder hat man ein genug hohes Gebot abgegeben oder nicht. Was ein Chaos.

So und nun sieht man heute den Auktionator, mal ohne Ton, mal mit Rückkoppelung, dann ging es los bis Los 39, dann ging kein Bieten mehr - jetzt sind sie wieder bei Los 1 und man sieht nur noch den Auktionator - aber seit einer 1/4 Stunde keine Infos mehr. Wenn ich die Bitrate unter seinem Bild sehe, wie die ständig auf 64kBit runter rasselt wundert das mich aber auch ehrlich gesagt nicht.


Wohl dem, der ein Vorgebot abgegeben hat. Vielleicht wird auch diese Auktion wegen technischer Probleme so beendet. Ich habe für heute und morgen bei Artemide ausnahmsweise mal kein einziges Vorgebet abgegeben - völlig untypisch :D ... und schon werde ich bestraft dafür :)
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Ich bin der DAMNATIO MEMORIAE verfallen!

dictator perpetuus
Beiträge: 356
Registriert: Do 06.02.20 22:22
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 141 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von dictator perpetuus » Sa 08.01.22 15:37

Timestheus hat geschrieben:
Sa 08.01.22 15:32
Wieso nutzt man als Auktionshaus nicht vorhandene Technik wie die von biddr oder sixbid
Vermutlich streichen die auch Provision ein. Was Google, Check24, Idealo und co. einstreichen, grenzt teilweise an Absurdität. Wenn biddr.com ähnlich viel einstreicht, ist von 20% Aufgeld in etwa die Hälfte weg.

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 1871
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 1563 Mal
Danksagung erhalten: 1418 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Timestheus » Sa 08.01.22 15:43

dictator perpetuus hat geschrieben:
Sa 08.01.22 15:37
Vermutlich streichen die auch Provision ein. Was Google, Check24, Idealo und co. einstreichen, grenzt teilweise an Absurdität. Wenn biddr.com ähnlich viel einstreicht, ist von 20% Aufgeld in etwa die Hälfte weg.
Das denke ich schon... aber was nutzt Dir das sparen an Provision, wenn Deine Auktionen einfach nicht statt finden. Ok, kann mal passieren - das ist jetzt aber die zweite Live Auktion hintereinander die einfach nicht läuft. Wenn "er" die jetzt wieder absagen muss - wird der Besitzer / Betreiber auch viele Interessenten vergraulen denke ich.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Ich bin der DAMNATIO MEMORIAE verfallen!

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Auktionshäuser <-> Ebay
    von Mynter » » in Römer
    60 Antworten
    3348 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
  • Ermittlungen gegen Auktionshäuser
    von Anastasius_I » » in Byzanz
    2 Antworten
    411 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eric_der_Sammler
  • Auktionshäuser: Fragen, Kommentare und Einschätzungen zu Auktionen
    von stilgard » » in Griechen
    34 Antworten
    1006 Zugriffe
    Letzter Beitrag von andi89
  • Verkaufsprovisionen und Abwicklung bei Verkauf durch Auktionshäuser (Künker & co.)
    von Eric_der_Sammler » » in Auktionen
    3 Antworten
    494 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eric_der_Sammler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast