Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 1101
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 853 Mal
Danksagung erhalten: 1195 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Timestheus » Di 11.01.22 12:46

shanxi hat geschrieben:
Di 11.01.22 12:38
Ich denke nicht, dass da geschnitzt wurde. Auf dem Avers erkennt man ja noch Fließlinien. Diese sieht man bei Denaren häufig, bei Bronzen sind sie aber oft weggeglättet.
Dann werde ich wohl bei der Faustina I. ein Gebot setzen - mir gefällt die Darstellung des Gesichtes, die schöne Patina - einfach das Gesamtpaket des Sesterz. Ist ja auch oft Geschmacksache. Den Faustina II lasse ich, da ist einfach nicht das "Gefühl" da.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1019
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 497 Mal
Danksagung erhalten: 321 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von jschmit » Di 11.01.22 13:12

Bei einigen steht ja dabei, dass das Gebot nicht ausreicht, weil der gewünschte Startpreis nicht erreicht wurde. Warum man das so handhabt ist mir schleierhaft.

Beim Tiberius ist das die übliche Horrorfratze, da bin ich raus. Domitian ebenso, da mich die Rs nicht interessiert und das Portrait alleine günstiger zu haben ist.

Alle anderen sind okay! :-) aber wie wir bereits geschrieben haben, laufen unsere Prioritäten aneinander vorbei :-P

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 1101
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 853 Mal
Danksagung erhalten: 1195 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Timestheus » Di 11.01.22 13:38

Ja aber es wird noch komischer.

Beispiel. Eine Münze hat einen Mindestpreis von 300 USD. Ein anderer Bieter hat 250 USD geboten. Ich biete jetzt 310 USD damit ich a) über den ersten Bieter und b) über den Mindestpreis komme

Allerdings wird mir als aktuelles Gebot nun 260 USD angezeigt. Weil ich zwar 310 USD abgegeben habe, aber ich ja nur den Vorbieter überboten habe und das Los damit aktuell bei 260 USD steht.

Also steht bei der Münze nun als Kommentar, sie sind aktuell Höchstbieter aber sie gewinnen die Münze nicht, weil der Mindestpreis nicht erreicht wurde - obwohl ich ja die 310 USD geboten habe

Wahrscheinlich wird dann während der Auktion das Gebot von 310 USD übernommen - alles Andere wäre ja schön blöde. Aber jetzt in der Übersicht ist es halt Recht verwirrend zu lesen, dass man zu wenig geboten hat obwohl man genügend geboten hat

-----
Na das mit den Prioritäten ist doch super, stell Die vor die Geschmäcker wären bei allen gleich. Dann wollten ja alle die gleichen Münzen... :)
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1019
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 497 Mal
Danksagung erhalten: 321 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von jschmit » Di 11.01.22 13:58

Mein Denkfehler, danke. Bei Faustina I (glaube ich) ist der Startpreis erreicht und die Reserve nicht. Bisserl undurchsichtig..
Naja, deswegen gebe ich keinen Maximalpreis ein, bin dann live dabei und beisse morgen auf die Zähnchen.Wenn ich jetzt 1000 irgendwo eingebe und die steht normalerweise bei 600 und die 1000 dann plötzlich während der Auktion das Gebot sind, dann bietet irgendjemand schon 1100 weil er denkt, dass sich alle drum reissen. Kompliziertert Satz, Deutsch nicht sein mein Hauptsprache.

LG

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 1101
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 853 Mal
Danksagung erhalten: 1195 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Timestheus » Di 11.01.22 14:04

jschmit hat geschrieben:
Di 11.01.22 13:58
Mein Denkfehler, danke. Bei Faustina I (glaube ich) ist der Startpreis erreicht und die Reserve nicht. Bisserl undurchsichtig..
Das mit der Reserve kapiere ich allerdings jetzt auch nicht so ganz. Na ja - ich habe meine maximalen Preise die ich bereit bin zu zahlen eingegeben - und wenn da jemand drüber geht - wäre ich eh nicht höher gegangen. Dann soll es nicht sein.
jschmit hat geschrieben:
Di 11.01.22 13:58
bin dann live dabei und beisse morgen auf die Zähnchen
Du bist um 01 Uhr morgens noch wach :D ...?
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 1101
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 853 Mal
Danksagung erhalten: 1195 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Timestheus » Di 11.01.22 14:13

Ach wenn wir schon bei USA sind... am selben Tag ist übrigens auch Heritage. Da biete ich auf folgende Münzen mit.

Octavian #1:
https://www.biddr.com/auctions/heritage ... &l=2473354

Octavian #2:
https://www.biddr.com/auctions/heritage ... &l=2473356

Titus:
https://www.biddr.com/auctions/heritage ... &l=2473361

Domitian (wieso zum Henker habe ich da erneut auf einen Domitian geboten?):
https://www.biddr.com/auctions/heritage ... &l=2473363

Plautilla (ernsthaftes Interesse):
https://www.biddr.com/auctions/heritage ... &l=2473381

Elagabal:
https://www.biddr.com/auctions/heritage ... &l=2473385

Pupienus, auf den ich wirklich ziemlich scharf wäre ;)
https://www.biddr.com/auctions/heritage ... &l=2473396
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

stilgard
Beiträge: 602
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von stilgard » Di 11.01.22 15:37

Für die Fans der Republik, bei einer kommenden Auktion von Savoca werden einige sehr schöne Republik-Denare angeboten, evtl alle aus einer Sammlung :P

https://www.biddr.com/auctions/savoca/b ... 45&c=47701

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 1101
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 853 Mal
Danksagung erhalten: 1195 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Timestheus » Di 11.01.22 15:53

stilgard hat geschrieben:
Di 11.01.22 15:37
Für die Fans der Republik, bei einer kommenden Auktion von Savoca werden einige sehr schöne Republik-Denare angeboten, evtl alle aus einer Sammlung
...vor allem sind auch ein paar nicht alltägliche Münzmeister dabei.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1019
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 497 Mal
Danksagung erhalten: 321 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von jschmit » Di 11.01.22 16:15

Ja, ausnahmsweise ;-) ich möchte mir besagte Stücke ungerne entgehen lassen ;-)

Bei Heritage hast du eine tolle Auswahl zusammengestellt, nur beim Titus gast du hoffentlich alles gelesen ;-)

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 1101
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 853 Mal
Danksagung erhalten: 1195 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Timestheus » Di 11.01.22 16:27

jschmit hat geschrieben:
Di 11.01.22 16:15
Bei Heritage hast du eine tolle Auswahl zusammengestellt, nur beim Titus gast du hoffentlich alles gelesen
Danke für den Hinweis Joel... ich habe bis zu dem Abschnitt gelesen im Übersetzer:

"...Titus, als Caesar (79-81 n. Chr.). AR Denar (17 mm, 2,94 gm, 5h). NGC AU 5/5 - 3/5. Rom AD 79. T CAESAR IMP VESPASIANVS, Preisträgerkopf des Titus nach rechts / TR POT VIII-COS VII, Venus Callipyge, halb von hinten gesehen, nackt bis Hüften..."

Danach habe ich abgeschaltet und auf bieten gedrückt :P :oops: :lol:

"...Der Halter stellt fest, dass die Münze vielleicht plattiert ist."

Ei ei ei - jetzt weiß ich wieso ich selbst Stunden vor Gebotsende immer noch mit rund 50 USD der Höchstbietende bei einem Titus Denar bin. Das kam mir ernsthaft schon merkwürdig vor. Wieso da niemand höher geht. Dann werde ich die Heritage Leute um Rückzug bitten - auch für 50 USD mag ich das nicht haben. Die 50 USD stecke ich dann lieber in den Pupienus.

Nachtrag. Das Problem hat sich von alleine gelöst. Jemand hat soeben 60 USD auf den Titus geboten und damit bin ich nicht mehr Höchstbietender :)

jschmit hat geschrieben:
Di 11.01.22 16:15
Bei Heritage hast du eine tolle Auswahl zusammengestellt...
Apropos genau - auf den Pupienus bin ich besonders scharf. Aber den werde ich nicht bekommen für das Geld das ich bereit wäre auszugeben.
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
jschmit
Beiträge: 1019
Registriert: Do 11.06.20 13:05
Wohnort: Luxemburg
Hat sich bedankt: 497 Mal
Danksagung erhalten: 321 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von jschmit » Di 11.01.22 16:55

Ich würde ja das Geld das auf mehrere Münzen verteilt ist, nehmen und mir einen wirklich hübschen Aureus holen ;-)

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 1101
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 853 Mal
Danksagung erhalten: 1195 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Timestheus » Di 11.01.22 17:07

jschmit hat geschrieben:
Di 11.01.22 16:55
Ich würde ja das Geld das auf mehrere Münzen verteilt ist, nehmen und mir einen wirklich hübschen Aureus holen
Ne noch nicht, dazu habe ich noch "zu wenige" Köpfe. Da gibt es noch viel zu viele Persönlichkeiten und Republikanische Münzmeister die ich nicht habe - aber möchte. Wenn das Wichtigste mal da ist, dann...
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

Benutzeravatar
Timestheus
Beiträge: 1101
Registriert: Sa 30.10.21 11:33
Hat sich bedankt: 853 Mal
Danksagung erhalten: 1195 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Timestheus » Di 11.01.22 17:26

https://www.biddr.com/auctions/cgb/brow ... 47&c=47714

Ah, cgb startet auch wieder demnächst eine Auktion. Faszinierend das Auktionshaus - wo andere mit 50 Euro starten, starten die bei gleich erhaltenen Stücken mit 150-250 Euro. Im Schnitt schon mal alle Denare der Republik bei 150 Euro am Start. Aber "witzig" ist ja - die Kundschaft zahlt das bei denen ohne mit der Wimper zu zucken. Frage mich immer, an wen die das verkaufen? Das doch nicht nomal bei denen. Gegenüber cgb ist Naumann ein "Picks raus" Laden... - wer meint Naumann erziele hohe Preise sollte sich mal eine cgb Auktion anschauen. Weiß nicht an wen die das verkaufen...
Veritas? Quid est veritas?
Sammlung: https://roma-aeterna.de/

stilgard
Beiträge: 602
Registriert: So 25.12.16 20:45
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von stilgard » Di 11.01.22 17:31

stolze Startpreise für z.T. bescheidene Erhaltungen....

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4382
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 325 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von antoninus1 » Di 11.01.22 17:38

Ich komme bei Goldberg mit den Startpreisen nicht klar. Auf Biddr sind andere angegeben als auf der Goldberg-Seite. Und bei manchen Münzen heißt es auf einmal, "Reserve not yet met", wovon auf biddr auch nicht die Rede ist.
Bei so großen Auktionen sind übrigens auch oft deutsche Händler vor Ort, denen man Gebote mitgeben kann. Die importieren dann auch für einen die Münzen und man erhält eine deutsche Rechnung.
Gruß,
antoninus1

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Auktionshäuser <-> Ebay
    von Mynter » Di 16.06.20 20:41 » in Römer
    60 Antworten
    3023 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Numis-Student
    Mi 08.07.20 20:37
  • Ermittlungen gegen Auktionshäuser
    von Anastasius_I » Do 20.01.22 19:53 » in Byzanz
    1 Antworten
    158 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Steffl0815
    Mo 24.01.22 10:20
  • Verkaufsprovisionen und Abwicklung bei Verkauf durch Auktionshäuser (Künker & co.)
    von Eric_der_Sammler » Sa 14.08.21 19:18 » in Auktionen
    3 Antworten
    402 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eric_der_Sammler
    Sa 14.08.21 22:01

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Peter43 und 1 Gast