Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderator: Homer J. Simpson

T........s

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von T........s » Mi 04.05.22 14:06

Homer J. Simpson hat geschrieben:
Mi 04.05.22 13:25
Naja, die hat ja doch nicht stattgefunden; wir haben ja inzwischen festgestellt, daß Caesar die tödliche Stichwunde am Hals schon bei CNG hatte.
Das ist doch inzwischen mehrmals geklärt worden :P .... die sichtbare kerbe war schon bei CNG - darunter, wenn Du das Bild vergrößerst, siehst Du einen neuen Kratzer. Also wenn ICH das selbst sehe als Blindfisch :D
antoninus1 hat geschrieben:
Mi 04.05.22 13:31
Die tödliche Stichwunde hat er schon vor 2066 Jahren erhalten.
Der war gut :D

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10908
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 780 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Homer J. Simpson » Mi 04.05.22 15:59

Ah, capito; jetzt habe ich der neuen Schnitt auch gesehen. Was für Idioten.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

flashy
Beiträge: 77
Registriert: Di 22.02.22 10:48
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von flashy » Mi 04.05.22 16:03

antoninus1 hat geschrieben:
Mi 04.05.22 13:31
Die tödliche Stichwunde hat er schon vor 2066 Jahren erhalten. Jetzt geht es um den nicht-tödlichen feinen Kratzer weiter unten am Hals, wenn ich es richtig verstanden habe. :)
So ist es…

T........s

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von T........s » Mi 04.05.22 16:16

antoninus1 hat geschrieben:
Mi 04.05.22 13:31
Die tödliche Stichwunde hat er schon vor 2066 Jahren erhalten. Jetzt geht es um den nicht-tödlichen feinen Kratzer weiter unten am Hals, wenn ich es richtig verstanden habe.
Wenn ich es mir so überlege... wie hieß denn der Zollbeamte? Marcus? Brutus? Vielleicht fühlte sich der Beamte irgendeiner Tradition seiner Vorfahren verpflichtet? :P

Homer J. Simpson hat geschrieben:
Mi 04.05.22 15:59
Was für Idioten.
Allerdings! Sowas sollte man auch merken, wenn das Teppichmesser auf Metall gerät - und dann melden und nicht einfach zurück senden (beschädigt).



PS: Ich hatte mal einen "Kunden" der Scipio hieß und - er hatte mir das gezeigt - der seinen Stammbaum mit verbürgten Dokumenten aus dem Vatikan bis in das Ende des römischen Reiches nachverfolgen konnte. Eigentlich blödsinnig - das fand ich aber aus welchem Grund auch immer schon etwas "ehrfürchtig" toll. Ok... völlig OT jetzt.

T........s

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von T........s » Do 05.05.22 14:40

...ja an manchen Tagen wird man auch positiv überrascht. Eine "Entschädigung" für meine 19% bei der Roma Lieferung statt den richtigerweise 7%. Eben einen gepolsterten Umschlag von NBJ aus Dubai im Briefkasten gehabt. Einfach so. Ohne Zollabwicklung. Auch Recht. Hat sich mein Ärger amortisiert.

T........s

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von T........s » Do 05.05.22 19:28

Ich glaub die Preise normaler Stücke - ich spreche jetzt nicht von den außergewöhnlichen seltenen Exemplaren - gehen langsam runter. Das ist jetzt natürlich nicht repräsentativ. Vor allem nicht in der kurzen Zeit. Aber irgendwie ist das jetzt die letzten 10 Tage mit Roma die nächste Auktion, wo die Preise normaler Exemplare - auch in EF - deutlich günstiger zu haben sind als sonst die Wochen, Monate davor. Da ich aber nur das frühe 3 Jahrhundert und die Republikaner beobachte - kann ich das nicht auf alle Bereiche "ummünzen" (welch Wortspiel).

Naumann war schon recht niedrig - das was ich beobachtet habe.

Und eben bei Roma habe ich viele Stücke für 45 Pfund bzw. knapp mehr bekommen - und das in EF. Im Endeffekt sind meine Vorgebote zum Einstandspreis durchgegangen. Ja kommt noch Pfund / Euro + Aufschlag + Steuer dazu... schon klar. Aber Severer für 45 Pfund habe ich bei Roma noch nicht erlebt.

Vielleicht doch eine Reaktion auf die aktuelle Lage, alles wird teurer, Energiepreise weiß man nicht wohin es geht, vielleicht halten auch manche Geld für den Sommerurlaub jetzt zurück, macht sich etwas Verunsicherung breit... wer weiß...

flashy
Beiträge: 77
Registriert: Di 22.02.22 10:48
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von flashy » Do 05.05.22 22:29

Amentia hat geschrieben:
Mi 04.05.22 13:09
Das CNG Stück ist ein Guss und daher nicht wirkich selten oder teuer.
Original geprägte Stücke sind selten und teuer.
Ohje, wenn meiner dann schon 400$ gekostet hat dann müssen die Originalen um einiges teurer sein. 8O
Amentia hat geschrieben:
Mi 04.05.22 13:09
Zu den Renaissance Werken von Cavino und anderen italienischen Künstlern kann ich das Buch

All'antica – Die Paduaner und die Faszination der Antike

https://www.amazon.de/Allantica-Die-Pad ... 3866461666

wärmstens empfehlen.

Ist dort abgebildet Seite 114
Herzlichen Dank für die Informationen die ich selbst wohl nie so ausführlich recherchieren hätte können. :oops:

Benutzeravatar
Amentia
Beiträge: 1347
Registriert: So 28.06.15 10:32
Hat sich bedankt: 490 Mal
Danksagung erhalten: 1548 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Amentia » Do 05.05.22 22:45

ich finde die 400 Dollar als sehr teuer für einen Paduaner, da kommen auch noch Auktionsgebühren und Einfuhrumsatzsteuer und Porto drauf:(

Benutzeravatar
antoninus1
Beiträge: 4650
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising
Hat sich bedankt: 137 Mal
Danksagung erhalten: 572 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von antoninus1 » Fr 06.05.22 09:24

Geprägte Paduaner können das kosten (und je nach Typ, z.B. Caligulas "Sesterz" mit seinen Schwestern, auch mehr), aber gegossene sollten billiger sein, je nach Qualität des Gusses.
Und generell sollte man nur die Stücke als Paduaner bezeichnen, die auch von Stempeln des Giovanni da Padua geprägt wurden, bzw. von solchen Stücken abgegossen wurden.
Gruß,
antoninus1

Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
Beiträge: 10908
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 780 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Homer J. Simpson » Fr 06.05.22 13:04

antoninus1 hat geschrieben:
Fr 06.05.22 09:24
...
Und generell sollte man nur die Stücke als Paduaner bezeichnen, die auch von Stempeln des Giovanni da Padua geprägt wurden, bzw. von solchen Stücken abgegossen wurden.
Absolut! Auf Iii-Bäh wird heutzutage jede zweite bulgarische Fälschung als Paduaner angeboten.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!

T........s

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von T........s » So 15.05.22 14:50

Bild
https://www.biddr.com/auctions/leu/brow ... &l=2796805

Hat jemand von hier den Zuschlag bekommen? Ich bin dann raus am Ende. Wer hat mich überboten von Euch :D
Schade - keinen Stein bekommen.

Zwerghamster
Beiträge: 108
Registriert: Do 05.05.11 22:14
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Zwerghamster » So 15.05.22 19:00

Timestheus hat geschrieben:
Do 05.05.22 19:28
Ich glaub die Preise normaler Stücke - ich spreche jetzt nicht von den außergewöhnlichen seltenen Exemplaren - gehen langsam runter.
Weiß nicht, wenn ich mir die Preise bei der aktuellen Leu Auktion anschaue, habe ich ganz anders eher das Gefühl, dass viel Geld (von russischen Oligarchen ?) nach einer neuen Heimat sucht, nicht nur bei den außergewöhnlich exquisiten Stücken.

T........s

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von T........s » So 15.05.22 19:18

Ich habe auch nur explizit das Stück beboten. Der Elagabal mit dem Stein wäre auch bei anderen Auktionen hoch gegangen. Von den anderen Stücken habe ich die Finger gelassen.

Ich habe jetzt nur 190 bis 250 n.Chr. beobachtet. Aber wenn ich das richtig gesehen habe war kein einziges Exemplar mit einem Startpreis unter 160 CHF ausgezeichnet. Und da waren auch einige ganz gewöhnliche Stücke dabei. Und dann sind selbst diese Stücke um 300, 400 CHF raus. Minimum. Das schon "abartig" gewesen.

Benutzeravatar
Wall-IE
Beiträge: 435
Registriert: Fr 14.03.14 16:49
Wohnort: Tirol
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von Wall-IE » So 15.05.22 20:52

Ich habe die Auktion auch online beobachtet weil ich gehofft hatte, das ein oder andere Stück meines Lieblingskaisers zu bekommen. Aber die Hoffnung war das einzigste, was ich bekommen habe. Fast alle Stücke sind zwischen 500-1500 Fr. weggegangen, das war mir dann doch eine Kategorie zu hoch.
Es mach langsam keinen Spaß mehr...
Ich bin nicht bereit für ein Stück, das noch vor wenigen Jahren für ca. 300-400 € zu haben gewesen wäre mittlerweile das dreifache auszugeben.
Hoffen wir, dass den Spekulanten bald das Geld ausgeht und wir normalsterblichen Sammler wieder einmal zum Zuge kommen.
(Für die Einlieferer freut es mich allerdings)
Per aspera ad astra !

flashy
Beiträge: 77
Registriert: Di 22.02.22 10:48
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Auktionsbesprechungen (Auktionshäuser)

Beitrag von flashy » So 15.05.22 21:41

Die Hoffnung, dass die Preise runtergehen… habe ich mittlerweile aufgegeben.
Ich bin immer noch zerknirscht, weil ich hier nicht gewonnen habe:
https://auctions.cngcoins.com/lots/view ... lius-macer

Irgendwie hatte ich echt gehofft, dass das was wird. Aber nunja, ich hatte mir eigentlich ein Limit von 1.200-1.500€ gesetzt.
War etwas gefrustet - kennt ihr bei den aktuellen Preisen bestimmt auch. Habe dann einfach 2.500 USD geboten (lag evtl. auch am Alkoholeinfluss, hatte da schon 2 oder 3 Gläser Wein intus) aber wurde dann mit 2.750 USD überboten. Eigentlich müsste ich mir sagen: ist doch gut! Bei dem Preis von 3.000+ USD kommen ja noch Versand, Gebühren und Zoll dazu.

Unterm Strich also besser für mein Konto aber trotzdem ärgerlich ;)


LG

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ermittlungen gegen Auktionshäuser
    von Anastasius_I » » in Byzanz
    2 Antworten
    475 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eric_der_Sammler
  • Auktionshäuser: Fragen, Kommentare und Einschätzungen zu Auktionen
    von stilgard » » in Griechen
    37 Antworten
    1253 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Zwerg
  • Verkaufsprovisionen und Abwicklung bei Verkauf durch Auktionshäuser (Künker & co.)
    von Eric_der_Sammler » » in Auktionen
    3 Antworten
    525 Zugriffe
    Letzter Beitrag von Eric_der_Sammler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast